Für uns ist der Bumerang-Schokoladenkuchen der typische Geburtstagskuchen. Am zweiten Tag schmeckt er wie eine große Praline. Allerdings - ist es eine richtige Kalorienbombe!

Bumerang-Schokoladenkuchen

12×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein ähnliches Rezept wurde in den sechziger Jahren von einer Australienreise mitgebracht. Leser der Kronenzeitung haben das Rezept in Österreich wohl etwas fehlerhaft verbreitet.

Für uns ist der Bumerang-Schokoladenkuchen der typische Geburtstagskuchen. Am zweiten Tag schmeckt er wie eine große Praline. Allerdings - ist es eine richtige Kalorienbombe!

Auf dem Bild zum Tipp ist gut zu erkennen, wie alt das "Geburtstagskind" war, zwei Marzipanmäuse fehlen übrigens.

Zutaten

Für den Teig:

  • 400 g Zucker
  • 4 EL Kakao
  • 1 Pck.Backpulver
  • 300 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 reichliche Prise Salz
  • 4 EL Kokosraspeln
  • 250 g Margarine
  • 90 ml (ca. 6 EL) Milch
  • 4 Eier

Für den Belag:

  • 2 Tassen Puderzucker
  • 2 EL Kakao
  • 8 EL zerlassene Butter
  • 2 TL sehr fein gemahlener Kaffee
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

  1. Zucker, Kakao, Vanillezucker, später Kokosraspeln gründlich mischen, Mehl mit Backpulver und Salz hinzufügen, zuletzt die weiche Butter oder Margarine, Milch, sowie nach und nach die Eier unterrühren.
  2. Teig in gefettete 28 cm - Backform oder in eine große Kastenform füllen, bei 180 ° etwa 40 Minuten backen und im geöffneten Ofen auskühlen lassen.
  3. Für den Belag den Puderzucker mit Kakao vermischen und sieben, dann Kokosraspel, Vanillezucker und Kaffee hinzufügen, mit der zerlassenen Butter verrühren und durch Schlagen mit dem Schneebesen cremigen Belag herstellen. Ausgekühlten Kuchen damit überziehen und den Belag mit einem leicht angefeuchteten Teigschaber glätten.

Darauf passen verschiedenste Dekorationen, zum Beispiel bedruckte Tortenbilder oder Marzipanfiguren u.a.

(Für Kinder-Geburtstagskuchen sollte man den Kaffee weglassen.)

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1
27.11.17, 20:36
Wow,das sieht ja oberlecker aus! Danke fürs Rezept! 👍👏
1
#2
27.11.17, 20:52
Der Kuchen wird sicherlich sehr gut schmecken, aber das ist mir als Backmuffel egal:
Ich will als Katzenfan und -sammler nur die Deko! 👍
#3
28.11.17, 08:03
@Pompe:
Aber Vorsicht, der schmeckt eben auch, weil es solch eine Kalorienbombe ist!
1
#4
28.11.17, 08:05
@xldeluxe_reloaded:
Der Kuchen schmeckt aber besser als die mühevoll gekneteten Mäuse und Miezen!
1
#5
28.11.17, 18:51
ich muss schon sagen, Herr willimatt ... ein tolles Rezept und ein tolles Foto ... ich habe es gleich zu meinen Lieblingstipps gepackt ... allerdings würde ich niemals einen Kuchen mit Margarine backen und werde stattdessen Butter nehmen :o) 
#6
28.11.17, 22:13
@Agnetha:
Finde ich ja eigentlich auch.
Na, dann liebe Grüße an den Cholesterinspiegel.😜
#7
28.11.17, 22:17
@willimatt: 
Glaub ich gerne! Sieht auch ganz danach aus.
1
#8
28.11.17, 22:18
@willimatt: 
Cholesterin - manchmal muss man einfach Prioritäten setzten ! 😂
#9
29.11.17, 17:43
wenn man ordentlich dicke Marzipanmäuse auf den Kuchen macht kann man die verwendete Butter locker ausgleichen ... Mandeln wirken sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus 
#10
30.11.17, 14:45
@Agnetha:
Also haben Leute mit geschwollenen Mandeln einen niedrigen Cholesterinspiegel?😉

Rezept kommentieren

Emojis einfügen