Chlor-Hygiene-Reiniger gegen Lackspray

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe gestern meine Nachtspeicherheizung in der Küche von der Wand abgezogen, sind eben seeeehr schwer, um dahinter den Boden mal zu putzen. Zudem hatte ich vor, die hässlich graue Farbe der Heizung gegen ein nettes Blau auszutauschen.

Also hatte ich mir 2 Dosen Buntlack aus der Sprühdose gekauft, war im Angebot bei K...L... . 1,5 m um die Heizung den Boden und Schränke mit Folie abgeklebt und ersmal die Heizung mit einem Schwingschleifer den Rostflug, den losen Lack, Dreck usw. abgeschliffen.

Dann vernünftig eine Schicht Lack überall aufgetragen. Fenster natürlich und alle Türen WEIT aufmachen, aber kein Durchzug sonst habt ihr die Farbe in der ganzen Wohnung. Lüften ist WICHTIG!

Wie ihr's schon ahnt, die Farbe hatte sich doch in der ganzen Küche, überall auf dem weißen Fliesenboden und den weißen Küchenfronten abgesetzt.

Am nächsten Tag

da ich keinen Verdünner o.ä. da hatte, habe ich meinen stärksten Reiniger, eben den Chlorreiniger genommen. Erst pur und einen Schwamm- auf den Boden rumgekrochen. Ging wunderbar weg. Aber eben zu viel Arbeit. Also eine normal stärkere Wasser-Reiniger-Mischung gemacht und einfach den Boden gewischt. Hinterher noch mit demselben Zeug die Schränke/Fensterrahmen usw. geputzt. Ging auch wunderbar weg.

Hätte ich eigentlich nicht gedacht das so ein "normaler" Haushaltsreiniger, Lack wegbekommt. Genommen hatte ich zuerst Cillit Bang Hygiene-Bad- Reiniger zum sprühen. Dann von Schlecker AS Hygienereiniger.

Werde mal in der ganzen Wohnung nun mit dem Zeug auf die Jagt gehen ob ich nicht irgendwo versteckt, hartnäckige Flecken oder so habe und die dann nun auch mal eliminieren.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


14
#1 Murmeltier
28.3.12, 13:12
Der Tipp mit dem Lackspray ist zwar nicht schlecht, die Spray-Folgen hast Du ja trotz Abkleben voll mitbekommen. Also war ein Haufen "Nacharbeit" angesagt! In jedem Fall ist jedoch für Heizkörper, auch für Nachtspeicher-Heizkörper, ein spezieller Heizkörperlack angebracht. Der ist bei der entstehenden Hitze haltbarer, als die Dosensprays. Heizkörperlack ist soweit mir bekannt ist, immer weiß und deshalb hab ich zum Lackieren meiner Nachtspeicher-Heizkörper die weiße Farbe entsprechend mit Abtönfarbe versehen und so auch den Wunschfarbton erhalten. Ordentlich die Ränder abgeklebt und mit einer Schaumstoffrolle gearbeitet, war die ganze Sache eine relativ schnelle Angelegenheit und gekleckert hat auch nix!
2
#2
28.3.12, 13:53
Ich hatte 2 andere Heizkörper bein einzug in die Wohnung vor 15 Jahren schon Blau lackiert auch mit Normaler farbe, allerdingens da mit der rolle. wurd auch alles gut usw.
Wegen dem farbtyp. Es sind beide farben ohne Lösungsmitel.
Und ich hatte einen Malermeister und auch einen Klempner gefragt ob ich das auch mit normaler Farbe kann. Beide sagten is ok. Die farben unterscheiden sich nur miniiiiiiimal.

Den 4ten Heizkörper in bad muss ich ma schauen wie ich mich da och entscheide
1
#3 Schnuff
28.3.12, 15:16
@Murmeltier: Verändert der Abtöner nicht die Eigenschaften des Heizkörperlacks? Ärgere mich auch immer über "nur" weiß.
3
#4 Murmeltier
28.3.12, 16:33
@Schnuff: Hallo, Schnuff, ich hab keine Veränderungen festgestellt und meine Heizkörper sind jetzt schon seit etwa 4 Jahren in einem beige-gelblichen bzw. hellgrauen Farbton jeweils passend zu Einrichtung/Wandgestaltung gestrichen.
5
#5
28.3.12, 19:44
Hallo..... ihr könnt eure Hk streichen mit welchem Lack ihr wollt, nur wenn er in weiß soll ist es angebracht Hk-lack zu nehmen weil der bei hohen Temperaturen nicht vergilbt
3
#6 LieschenMueller
28.3.12, 21:16
Kann mich Murmeltier nur anschließen! Würde auch auf Sprühlack im Innenbereich verzichten! Außer vielleicht in der Garage, wenn das Auto/Fahrrad/Motorrad etwas frische Farbe braucht..... ;o)
Und dann noch mit Chlor-Reiniger hinterher....kopfschüttel
1
#7 Schnuff
28.3.12, 21:43
@Murmeltier: Danke Dir für den Rat,es stehen wieder Renovierungsarbeiten an und die weiße Farbe ist langweilig.
3
#8
29.3.12, 06:14
Nur mal ganz nebenbei ...

Weil Du für den Vorgang des Lackierens so ausdrücklich betonst "Lüften ist WICHTIG", kurz eine Anmerkung zu Deiner neu entdeckten Liebe "Chlor-Reiniger":
Wo Chlor draufsteht, ist auch Chlor drin!

Ich will weiß Gott nicht belehren, aber bitte mal unter diesem Stichwort nachlesen, bevor das Zeugs hier noch jemand zu seiner Alltagsreiniger-Wunderwaffe macht!
1
#9
29.3.12, 09:11
Wäre die Reihenfolge nicht besser so gewesen, du putz erst mit sauberen Chlorwasser die Schränke und danach mit dem bereits leicht blauen Wasser den Boden,
als erst den Boden und danach die Schränke ??
#10
29.3.12, 09:16
lol
ne ich habe schon zwischendurch das wasser gewechselt
2
#11
29.3.12, 12:17
Kopfschüttelnd:
Wie kommt man bloß auf die Idee in der Wohnung mit Schwingschleifer und Sprühlack zu arbeiten?
Und dann auch noch während der Sprüharbeiten alle Fenster und Türen der Wohnung zu öffnen - auf daß sich der feine Sprühnebel in der ganzen Wohnung verteilt.

Der Tip ist in jeder Hinsicht NICHT nachahmenswert
8
#12
29.3.12, 14:50
Sorry, aber ich denke auch eher, dies ist mehr eine Beschreibung, wie man es nicht machen sollte, als ein guter Tipp.
In der Wohnung Sprühfarbe zu verwenden, das ist genauso unklug, wie die allzu gedankenlose Verwendung von Chlorreinigern. Es mag sein, daß man so ein Zeug in Ausnahmefällen wirklich mal braucht, aber der Normalfall sollte das keinesfalls sein.
Und immer häufiger sagen Ärzte, daß zuviel Hygiene genauso schädlich sei wie zuwenig. Wenn das Immunsystem keine Keime findet, gegen die es kämpfen und gegen die es ggf. Abwehrkörper erzeugen kann, langweilt es sich und greift harmlose Substanzen an. Die Folge sind Allergien gegen eigentlich harmlose Stoffe und Autoimmunerkrankungen, bei denen sich das Immunsystem sogar gegen den eigenen Körper wendet.
2
#13
29.3.12, 21:41
Heizkörperlack gibt's nur in weiß, weil das bei anderen Farben keine Not tut. Es geht darum, dass normaler Weißlack durch die Hitze vergilbt. Bei farbigen Lacken verhinderen das die enthaltenen Farbpigmente.
3
#14
30.3.12, 11:09
@Erdhexe: Du hast genau recht!!! Chlorreiniger sollte niemals in diesem Frag-Mutti-Forum empfohlen werden, egal in welchem Zusammenhang - . Dieses Mal sogar mit Kaufempfehlung, das finde ich nicht ok! Chlor ist Gift, das haben wohl viele Leute noch nicht verstanden. Man braucht es nicht. Weder zum Reinigen noch zum Desinfizieren. Ich habe für mich EM entdeckt- das sind harmlose fleißige Mikroorganismen, die alles für mich arbeiten ohne mir zu schaden. Kennnst du das schon?
1
#15
30.3.12, 20:02
@Wasserschonen: Ja, kenne ich, habe ich ausprobiert und auch für gut befunden. Leider ist das Zeug so teuer, daß ich es mir nur ausnahmsweise mal leisten kann. Dann wird aber die gesamte Wohnung damit geputzt, so lange, wie es reicht, und immer ein wenig insbesondere für mein Geierzimmer aufbewahrt, denn dort, wo Papageien leben, sind normale Putzmittel sowieso tabu. Außer Essigwasser und EM kommt dort nichts rein!
1
#16
30.3.12, 21:55
@Wasserschonen: Ist EM ein Reinigungsmittel und wo bekommt man es? Habe gegoogelt, aber nichts gefunden.
1
#17
1.4.12, 15:11
@kitekat7: Schau mal unter www.emiko.de , da findest Du eine Menge Infos!
1
#18
1.4.12, 15:14
@kitekat7: Der Link, den ich Dir geben wollte, ist gefiltert worden, wird wohl etwas später erscheinen. Aber google mal "EM Mikroorganismen" oder "EMIKO" - dann wirst Du fündig!
#19
1.4.12, 21:43
@Erdhexe: Danke, hab´s gefunden. Die haben ja ein richtig großes Sortiment! Mit welchen Produkten hast du denn gute Erfahrungen gemacht? Mich würde z.B. der Allzweckreiniger mit Lavendel interessieren, da ich den Duft liebe.
1
#20
2.4.12, 18:24
@kitekat7: Ich muß gestehen, daß mir die EM-Produkte eigentlich viel zu teuer sind, daher habe ich nur immer einen der Allzweckreiniger im Haus, mal diesen, mal jenen, je nach Lust und Laune, den ich ausschließlich für die Möbel, den Boden und hin und wieder für die Tür und das Fenster im Geierzimmer verwende. Große Unterschiede habe ich (außer dem Duft) nicht festgestellt.

Zum Reinigen der Voliere, der Klettergestelle und des zimmerhohen Kletterbaums, also der Gegenstände, mit denen die Geier direkt in Kontakt kommen, habe ich von einer Bekannten, die das Zeug vertreibt, vor längerer Zeit mal ein Konzentrat gekauft, das man auch einfach in klares Wasser oder leichtes Essigwasser geben kann, oder aber in Wasser mit normalen Putzmitteln, um diese so aufzupeppen (letzteres würde ich bei meinen Geiern aber nicht verwenden). Auf der EMiko-Seite finde ich dieses Konzentrat leider nicht, daher muß ich, da es gerade zur Neige geht, meine Bekannte erstmal fragen, ob es das Konzentrat tatsächlich nicht mehr gibt. Das fände ich schade, denn ich hatte schon den Eindruck, daß alles ein wenig länger sauber bleibt, und angetrocknetes Obst sich leichter vom Volierengitter löst, wenn ich das klare Putzwasser regelmäßig mit einigen Tropfen davon versetze.
1
#21
2.4.12, 19:06
@kitekat7: P.S. Meine Bekannte schlug mir gerade vor, mal "Effektive Mikroorganismen" ohne weitere Zusätze zu googeln - da findet man auch deutlich günstigere Produkte als bei Emiko, z.B. bei Emprovita.de! Ob die auch genauso gut sind, werde ich jetzt allerdings erstmal ausprobieren!

Und sie sagte mir auch, das Konzentrat, das ich verwendet habe, heißt EM1 (das Etikett meiner Flasche hatte sich schon vor längerer Zeit verabschiedet) und sei eigentlich hauptsächlich zur Bodenaufbereitung. Und das gibt es auch immer noch, allerdings sei auch das bei anderen Firmen teilweise wesentlich günstiger. Also werde ich mal stöbern und empfehle Dir das auch.
#22
2.4.12, 21:45
@Erdhexe: Erstmal vielen Dank für deine ausführlichen Kommentare! Werde also nachforschen, was es sonst in der Richtung gibt. Da wir eine Katze haben, bin ich bei chemischen Mitteln immer äußerst vorsichtig. Wenn ich was Ungefährliches fände, dass auch noch bezahlbar ist, wäre ich heilfroh!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen