Curry-Gemüse-Geschnetzeltes

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man nehme (für ca. 2 Personen):

500 g Putebrustfilet oder Hähnchenbrustfilet (je nach Geldbeutel)
2-3 Esslöffel Honig
1 Paprika
2-3 Tomaten
1 Büchse Ananas (am besten in Stücken)
1 Fl. Currysauce (ich nehm immer die von Heinz)
1 Becher Saure Sahne
Salz, Pfeffer, Curry
1 Beutel Reis

Fleisch in Stücke schneiden mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und in einer Pfanne im Honig anbraten bis es goldbraun ist. In dieser Zeit Tomaten und Paprika in kleine Stücke schneiden und alles zusammen in die Pfanne zum Fleisch geben und ca. 5 Minuten brutzeln lassen. Ein klein wenig von dem Anannassaft hinzugeben, sowie die Flasche Currysauce und den Becher Saure Sahne und alles noch ein paar Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen. Ein Löffelchen kosten und gegebenenfalls etwas nachwürzen.

Dazu den Beutel Reis kochen. - Fertig - Und superlecker.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
20.1.05, 22:46
bah-fies süss
#2 nicole
21.1.05, 09:02
und natürlich die ananas mit zusammen mit paprika und tomaten in die pfanne geben. :-)
#3 DER BARNEY G.
25.1.05, 07:11
Einfach zu kochen und noch schnell dazu.
#4 Kätzchen
14.6.06, 12:48
Also, ich hab's für meinen Göga und mich gekocht und wir sind beide total begeistert.
Und süß ist das eigentlich gar nicht- eher lecker würzig ;-)
#5 Holygun77
1.8.06, 22:21
ich fand es super lecker
#6
18.12.08, 22:54
das mach ich morgen mal
#7
9.7.09, 21:22
super lecker ;) hab es schon x mal gekocht. grade wenn etwas schärfe mit drin ist bekommt das ganze einen schönen geschmack
#8 b.
29.10.09, 10:59
kann man das auch ohne ananas machen
#9
16.4.10, 19:56
Klar, ich mache es immer ohne Ananas!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen