Börek

Original Börek schnell zubereitet

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Bei diesem leckeren Rezept handelt es sich um die originalen türkischen Börek, daher wird auch Yufka und nicht Blätterteig verwendet.

Zutaten

  • 1 Pck. Yufka Teig (gibts im türkischen Supermarkt)
  • 350 g Naturjoghurt
  • 150 ml Milch
  • 2 Eier
  • 20 ml Olivenöl
  • 500 g Schafskäse (optional mit Hackfleisch mischen oder Hack statt dem Käse oder das was einem einfach schmeckt)
  • 1/2 Bund Petersilie fein gehackt
  • etwas Sesam und Schwarzkümmel
  • Prise Salz

Zubereitung

  1. Backblech einölen oder mit Backpapier auslegen.
  2. Joghurt, Milch, Eier (1 Eigelb aufheben) und das Öl vermischen, bis das Öl vollständig in die Masse übergegangen ist. Prise Salz dazu.
  3. Schafskäse zerbröckeln und mit Petersilie mischen. Man kann auch Chili oder andere Gewürze verwenden. (Wenn man Hack nimmt, muss dieses natürlich vorher angebraten werden, evtl. Zwiebel und Knobi mitdünsten und mit Tomatenmark mischen).
  4. Jetzt nimmt man die erste Schicht Yufka und legt den Teig mittig aufs Blech. Die Enden sollen über den Rand vom Blech reichen! 
  5. Auf den Teig dann die Joghurt-Mischung geben (also nur bis zum Rand des Blechs). Daran bitte nicht sparen auch wenns sehr flüssig ist. Verwendet man zu wenig, wird das Börek zu trocken.
  6. Jetzt zerreißt man ein neues Teigblatt, sodass man die Joghurt-Schicht damit abdecken kann. Auf diese Schicht kommt dann der Schafskäse bzw. das Hack, das wieder mit Teig abdecken, dann Joghurt usw., bis alles verbraucht ist. Mit dem Joghurt-Mix abschließen.
  7. Dann die Enden von der ersten Schicht, die über den Blechrand rausgehen über die gerade gemachten Schichten legen. Wird wie ein Päckchen eingepackt.
  8. Dann Eigelb darüber streichen und etwas Sesam und Kümmel drauf verteilen.
  9. Im vorgeheizten Backofen (Ober-Unterhitze) bei 200 Grad etwa 30 Minuten backen.

Dieser Snack schmeckt auch kalt lecker und ist daher super zum vorbereiten für ne Party. Wir hatten dazu Fleischspieße mit diversen Dips und verschiedene Salate.

Unsere Gäste waren begeistert und wollten alle das Rezept. Ich hoffe euch schmeckts genauso gut wie uns.

Von
Eingestellt am

30 Kommentare


2
#1
10.9.13, 11:17
Ich wusste gar nicht, was Yufka Teig ist und habe mal in Wikipedia nachgeschaut - super, ohne Fett! Das Rezept liest sich ganz toll und genau nach meinem Geschmack, das werde ich ganz sicher nachmachen. Ich habe gelesen, dass man den Teig auch für süße Speisen wie Baklava nehmen kann, hast du da Erfahrung?
1
#2
10.9.13, 11:26
schön dass dir das rezept zusagt. türkische Süßigkeiten sind mir einfach zu süß deshalb hab ich auch keine Erfahrung dazu. vielleicht gibts ja hier Mitglieder die dazu was sagen können! ?
4
#3 MissChaos
10.9.13, 15:42
@mutzele:
Hört sich lecker an. Ich werde Börek heute mal nach Deinem Rezept machen. Danke! Jetzt weiss ich was es zum Abendessen gibt! :)

@träumerle:
Ich nehme den Jufka oder Filoteig um Baklava zu machen. Klappt super! :)
1
#4
10.9.13, 17:12
Daumen hoch :)
klingt echt lecker, ich werde es die nchsten Tage mal machen
#5
10.9.13, 17:13
@MissChaos: Danke!!
#6
10.9.13, 19:26
Hab mir mal den Teig gekauft für ein anderes Rezept. Die Blätter pappten derart aneinander, dass ich fast einen hysterischen Anfall bekam. Was habe ich falsch gemacht? Wäre schön, wenn mir jemand einen Tipp geben kann.
1
#7
10.9.13, 19:31
@tearsfuerdich: das ist halt der Nachteil des Teigs. Wenn ich die Packung öffne und paar Minuten so liegen lasse, gehts etwas besser. Deshalb ist Börek so super, da braucht man nur eine Schicht, die einigermaßen am Stück bleibt. aber ich kann dich voll verstehen, ist halt ne Geduldssache
3
#8
10.9.13, 20:49
Erst mal danke für das tolle Rezept.
Es gibt filo und yufka Teig in wunderbaren Dreiecken abgepackt.

Um Missverständnisse auszuräumen:
Filo-, yufkateig ist vergleichbar mit strudelteig in Österreich, der ist allerdings dicker und Blätterteig ist was ganz anderes. Erstere sind nur aus Mehl, Wasser etwas Essig und ev ganz wenig öl gemacht, Blätterteig ist sehr fetthaltig - butter - und das treibt die einzelnen teigschichten auf, was mit der speziellen teigbereitung zusammenhängt und wird nichts, wenn er unter fülle versteckt ist, was bei ersteren egal ist, denn der muss nicht ''Blättern''.
1
#9
10.9.13, 20:59
ich hatte zwar schon nach @mutzele einen Kommentar geschrieben, ist leider nicht erschienen .:-((

ich freue mich auch über das Rezept, danke sehr
leider gibt es bei uns keinen türkischen Laden, mal sehen wo ich den Teig her bekomme ....
2
#10 zeymika
10.9.13, 21:05
börek super lecker und noch ayran dabei :)) muss ich auch mal wieder machen .
1
#11
10.9.13, 21:12
@Lichtfeder: bei uns gibt es diesen Teig sogar im Supermarkt um die Ecke. Schau mal ins Kühlregal, vielleicht hast du Glück
4
#12
10.9.13, 21:38
Genau, jufkateig ist "einlagig" und blaetterteig "mehrlagig". Fuer Baklava, so wie sie meine mutter macht benutzt man den jufkateig.
Erst 2-3schichten als Boden ins blech legen, dann eine masse aus semmelbroesel & gemahlenen walnuessen & zucker draufstreuen, darueber immer ein bisschen zerlassene butter troepfeln und eine schicht jufka drauf, immer so wieter, ab in den ofen , backen und am ende mit "agda" so heisst es bei uns das is ein wasser/zucker-gemisch von 1:1 ungefaehr :) das weicht auf fertig is baklava...
1
#13
10.9.13, 21:39
Hat jmd vllt ein rezept fuer diese uebertrieben leckeren Zigarren-börek ? Das ist sooo lecker. Ich nehme auch kostproben an :)
3
#14
10.9.13, 21:40
wer keinen türkischen Teig bekommt, kann auf Strudelteig aus dem Supermarktkühlregal zurückgreifen (ist, wie bereits erwähnt, fast das gleiche) ... ich empfehle den von "tante fanny", den bekommt man eigentlich überall

manchmal bekommt man Filoteig auch im Bioladen, allerdings zu entsprechenden Preisen ...
3
#15
10.9.13, 22:02
es gibt extra teigblätter für zigarrabörek, die dreieckig sind. Die Schafkäse-Petersilien Mischung auf die längere seite längst legen, wie eine "Zigarre" rollen, in öl "frittieren" fertig.. ach um die spitzen der dreiecke zu fixieren mit wasser oder Eigelb bestreichen
Affiyet olsun :))
1
#16
10.9.13, 22:32
Türkischer Supermarkt ???

Hab schon gegoogelt, aber hier, bei mir, Fehlanzeige.

Scheinbar nur in Ankara oder anderen Tü.-Städten.

Tut mir leid, aber leider kann ich das Rezept nicht nachahmen !


Trotzdem, demjenigen, der die Zutaten zusammenbringt, GUTEN APPETIT !
2
#17 xldeluxe
10.9.13, 22:56
melileinchen:

Kein türkischer Supermarkt bei Dir in der Nähe oder in der nächsten Stadt? Also hier im Ruhrgebiet ist an jeder Ecke einer und das ist auch gut so!
1
#18 Ratze09
11.9.13, 06:17
Das klingt lecker und ich würde es sofort nachmachen aber ich muss wohl damit warten bis ich aus dem Urlaub komme. Hab es mir aber gleich gespeichert.
1
#19
11.9.13, 09:24
@Charlotte-Hildegard und @Agnetha

danke euch beiden, richte meinen Fokus beim Einkauf darauf ..: D

das hier Bilder abhanden kommen hab ich schon öfter gelesen, aber bisher nichts von Kommentaren ..;-))))
#20
11.9.13, 11:38
mache ich auch oft .ist sehr lecker.
2
#21
11.9.13, 17:36
@mutzele:
Ich hab jetzt ganz unverschämt Hunger bekommen........

Was mach ich jetzt ?
Muss heut abend eben Brot essen ..... :-(
#22 kahalla
11.9.13, 20:58
@mutzele: Das ist doch gar nicht süß, sondern eher pikant und lecker.. Also ich werds auf jeden Fall ausprobieren.
Okay hab gerade nachgelesen, in den Kommentaren geht es auch um süßes. Also verzeih mir.
@ wattebällchen: Ich auch ganz fürchterlich...
2
#23
11.9.13, 21:00
Ein grandioses Rezept, das ich seit vielen Jahren mache!!!
Ich nehme gleich im türkischen Supermarkt (bei uns SERPA-Market!) den 1kg-Eimer Joghurt 3,5% von BAKTAT mit. Den verbrauche ich fast ganz für das Rezept mit 500g Yufkateig.
Ich lasse die überlappenden Teile an den Rändern, ohne sie einzuschlagen.
Dann wirds superknusprig...
Ein HOCH auf die türkische Küche, die zu den weltbesten zählt!
BAKTAT ist übrigens DIE Exportmarke aus der Türkei-vergleichbar in Qualität z.B. mit BARILLA-nur mal so angemerkt.
Ich bin übrigens Deutsche mit vielen ausländischen Freunden...
2
#24
11.9.13, 21:10
Yufkablätter gibt's inzwischen auch bei REWE. Probiert mal Flammkuchen mit Yufkablätter!! Ist 100mal besser als mit selbst gemachtem oder gar fertigem Flammkuchenteig. Und wenn die Blätter reißen ist gar nicht schlimm, einfach übereinander legen, gerne auch zerknautscht. Und dann belegen wie man will, Hauptsache mit viel Milch/Sahne/Joghurt/Eier also so wie mutzele es beschreibt. Der Unterschied ist nur, dass Flammkuchen nur einen Belag hat, also nicht wie Börek in mehreren Lagen.
1
#25
11.9.13, 23:16
@Adeli2: sigara böreği also diese "Zigarrenröllchen" :)) werden auch ausvdem Yufkateig gemacht. Hierzu einfach die Teigblätter in Dreiecke zuschneiden mit Wasser bestreichen und einen TL der Mischung aus zerbröckeltem Schafskäse, Petersilie und etwas Yoghurt hineingeben. Einrollen und in Öl ausbacken.
2
#26
11.9.13, 23:21
@mutzele wenn ich mal keine Zeit zum Teig kneten und ausrollen habe, nehme ich auch immer den Yufka. Auch für Suböregi vorallem. Perfekt! ;)
-1
#27
12.9.13, 08:31
@keuletm... jogurth in siggarabörek??? absoluter Schwachsinn vorallem was für ne sauerei dann!
#28
25.9.13, 08:15
SUPERTIPP. Hab ich gestern wieder nach diesem Rezept gemacht. Schmeckt lecker und man hat für den Tag danach noch was zum Freuen.
1
#29
25.9.13, 08:30
SUPERTIPP. Hab ich gestern wieder nach diesem Rezept gemacht. Schmeckt lecker und man hat für den Tag danach noch was zum Freuen.
#30
6.12.13, 15:00
es hört sich echt gut an und ich werde es direkt ausprobieren ich liebe die türkische küche

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen