Original Gyros und Gyrosmarinade

Original griechisches Gyros

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Als Griechin kennt man natürlich ein super, leckeres Gyrosrezept!

Zutaten

  • Schweinefleisch (je nach Belieben, ich empfehle dünne Steaks)

Für die Marinade:

  • ein wenig Olivenöl (4-6 Schüsse)
  • Salz
  • Paprika
  • Oregano
  • gemahlene Kreuzkümmel
  • Chilipulver
  • Pfeffer
  • Thymian
  • 1 Zwiebel

Zubereitung

  1. Die Zutaten der Marinade werden in eine Schüssel gegeben und dann umgerührt.
  2. Die Zwiebel wird in dicken Scheiben geschnitten. 
  3. Wenn man damit fertig ist, wird das Fleisch damit bepinselt.
  4. Danach legt man es in die Schüssel mit den letzten Resten der Marinade. 
  5. Nun deckt man es alles schön zu und kann es ruhig 1-2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. 

Man kann das Fleisch super grillen oder auch gut in der Pfanne anbraten.

Von
Eingestellt am

50 Kommentare


2
#1
27.4.13, 07:31
Das wird ausprobiert, klingt lecker.
1
#2
27.4.13, 09:18
Mhhhh.... Klingt super lecker... Ich werde berichten.
19
#3
27.4.13, 09:25
und nun bitte noch das Original-Rezept für Tzatziki dazu, das kennst Du bestimmt oder? :)
3
#4
27.4.13, 13:02
Hört sich super an, wird ausprobiert
4
#5
27.4.13, 13:21
Danke. Endlich mal ein Rezept ohne Knoblauch - find ich Klasse. Wird ausprobiert.
7
#6
27.4.13, 13:21
ohja, rezept für Tzatziki, b i t t e !!
4
#7
27.4.13, 15:47
Das passt wie Faust aufs Auge!!!!Wollte morgen eigentlich Schweinebraten machen!
Da ich die Gewürze im Haus habe, träumt jetzt im Kühlschrank in der Marinade das Fleisch davon, Morgen als Gyros in der Pfanne zu landen!!!Da wir Knobi-Fans sind, habe ich noch Knobi hinzugefügt.
Werd es auch mal bei Grillfleisch ausprobieren.
Rezept ist abgespeichert und bekommt von mir **************
1
#8
27.4.13, 18:01
mjam mjam...ja tzazziki Rezept wäre suuuupi :-)
4
#9 peggy
27.4.13, 18:02
Ich möchte bitte mit an diesen Tisch sitzen...
Ich probiere es mal selbst zu machen.
Danke!
2
#10
27.4.13, 18:23
Mir fehlt der Knoblauch in dem Rezept.
6
#11 lorenz8888
27.4.13, 18:44
@kuestennebel: Einfach in die Mawrinade einfügen!!!!!
2
#12
27.4.13, 19:52
TZAZIKI:
Naturjoghurt, nach belieben Salz Pfeffer und Knoblauch, Gurken am besten fein gehobelt und etwas abgetropft...
1
#13
27.4.13, 22:21
Sicherlich ein leckeres Rezept, nur kein Gyros. Nur würzen macht kein Gericht, auch die Zubereitung gehört dazu.
7
#14
27.4.13, 22:22
Ja, dann erzähl uns, wie es zubereitet wird, bitte schön.
Gruß, Pedrolino.
8
#15
28.4.13, 08:05
@DirkNB: Und du hast sicher ein Gyroskop daheim, auf dem du dein Gyros traditionell zubereitest?

Ich finde, das Rezept liest sich verdammt lecker. Besonders weil es zwei Tage in der Marinade liegen kann.
2
#16
28.4.13, 08:15
Das freut mich, dass mein Rezept allen so gut gefällt :-)
Das Tzazikirezept kommt nach,versprochen :-)
10
#17
28.4.13, 10:28
Rezept stammt von unserem Lieblingsgriechen!
Tzaziki:
1 Becher Quark 250 g ( den mit 40 %, wer will kann auch den Magerquark nehmen, ist aber nicht so lecker)
2 Becher griechischer Joghurt (10 %)
Knobi pressen nach Belieben und salzen.
Das garniere ich dann noch mit Gurkenscheiben.
Mein Sohn steht schon immer hinter mir und will testen und abschmecken. :-))
1
#18
28.4.13, 11:29
@Megusta: Hallo Megusta, ich kenne das Rezept mit Dickmilch
man muss die Dickmilch gut ablaufen lasse. im Tuch 2 Tage).
Ich werde das Quark-Rezept testen.
Gruß Giesa
9
#19
28.4.13, 11:53
@Giesa: Ja, das geht bestimmt auch prima. Habe schon mal in der Not Creme Fraiche verwendet, war auch gut. Ich habe auch schon Topfen (Rahmstufe) gekauft, etwas trockener als Quark. Wenn nur diese bösen Kalorien nicht wären.
Aber es schmeckt tatsächlich viiiiel besser als Magerquark.
Wir machen uns, statt Gyros, Souflaki. Das ist auch sehr lecker.
Meine Männer lieben das.
Ich mache das so:
500g mageres Schweiefleisch (ich kaufe Filet)
das wird in Scheiben geschnitten und in einer Marinade mit:
Saft von 1 Zitrone, 4 EL Olivenöl,1-2 gepresste Knoblauchzehen, 1 Esslöffel Oregano mit Salz abschmecken,
mariniert.
Ruhig über Nacht. Danach auf Spieße stecken und braten oder grillen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Spieße mit Petersilie bestreuen und anrichten.
Oberlecker.
3
#20
28.4.13, 13:33
@DirkNB:Ich denke, das ist schon so in Ordnung mit den Steaks in Gyrosmarinade von Maraki. Unsere Hochzeitsreise haben wir quer durch ganz Griechenland
(damals als wir noch jung und knusprig waren, mit `nem alten VW-Bus) gemacht und mussten feststellen, dass von oben bis unten in ganz Griechenland, keiner Gyros kannte, so wie sie hier in Deutschland serviert werden.
Von dort habe ich mir dann auch Kreuzkümmel (Cumin) mitgebracht, weil dort sehr viel damit gewürzt wurde. Gibts natürlich auch hier, aber vor 25 Jahren kannte ich das noch nicht.
8
#21
28.4.13, 19:07
Mein Tzaziki-Rezept

Ouark und Johurt mischen
Pfeffer Salz (viel) Knobi Etwas Zitrnensaft
eine geraspelte grüne Gurke-gut ausdrücken
alles vermengen und etwas durchziehen lassen.
LECKER !!
3
#22
28.4.13, 19:43
Aaaaalsoooo!
Fleisch in Streifen geschnitten,und mit dem Gewürz vermengt´. Bei mir ist Knobi ein Muss, also noch hinzugefügt. Heute Mittag das Fleisch in die Pfanne "gehauen".:-)) Ich sach nur eins! S A U L E C K E R!!!!!!

Habe jetzt die Gewürze in größerer Menge gemischt und in ein Glas getan. Ausser der Zwiebel und dem Knobi. Werd damit mal Grillfleisch "einpudern"!:-))

Danke Maraki!!!!!
4
#23 Internette
28.4.13, 20:45
Das liest sich lecker! Danke

Ich mache Tzaziki immer mit Quark und saurer Sahne.
Viiiiel Knobi, Schlangengurke und frischen Dill.
Obiges Fleisch dazu, frisches Fladenbrot und mehr braucht's nicht.
Hmmmmm.... legger!
2
#24
28.4.13, 22:09
@megusta, ich kenne gyros seit meiner Kindheit (60er Jahre) aus Athen,allerdings in einer dicken flade eingepackt mit viel Zwiebel und petersilie drauf. Ich hab auch griechische Kochbücher wo das so gezeigt wird
1
#25
29.4.13, 08:47
Wieso kommt bei euch immer Quark in den Tzatziki? Ich mach den nur mit Joghurt.

Das Gyros-Rezept klingt gut, wird ausprobier!
1
#26 Internette
29.4.13, 19:39
Hallo Fleur, ich nehme Quark, weil ich Tzaziki gerne ein wenig fester mag und die saure Sahne gibt noch mal einen frischen Geschmack. Probiere es vielleicht mal aus.
Guten Appetit
#27
29.4.13, 20:45
Genausowenig es DAS ORIGINALREZEPT für Kartoffelsalat gibt; so gibt es auch nicht das eine ORIGINALREZEPT für Gyros oder Tzaziki.
Jeder macht es anders und das ist kreativ und gut so.
Ich finde gerade die verschiedenen Varianten interessant und lecker.

Das ist z.B. die Würzmischung von Schubeck für Gyros,etc
Bohnenkraut, Chili, Fenchel, Ingwer, Knoblauch, Koriander, Kümmel, Kreuzkümmel, Kurkuma, Meersalz, Oregano, Paprika edelsüß, Paprikaflocken rot, Rosmarin, Schwarzer Pfeffer, Thymian, Tomaten, Zwiebeln.
3
#28
30.4.13, 09:49
@kuestennebel: Dazu habe ich die Lösung: Diesem Rezept einfach Knoblauch zufügen.
1
#29
30.4.13, 22:49
Natürlich habe ich keinen Drehgrill im Hause. Aber deswegen nenne ich auch mein Fleisch höchstens nach Gyrosart gewürzt. Denn gerade die Zubereitung auf dem Drehgrill macht das Fleisch besonders, was allein mit Würzung auch nicht hinzubekommen ist. Und nur der Drehgrill macht das Fleisch zum Gyros. Alles andere ist nur nach Gyrosart gewürzt, was ja nicht schlecht ist, aber eben kein Gyros.
Ihr akzeptiert doch auch kein Wiener Schnitzel aus Pute oder Hollandaiser Soße ohne Butter? Oder?
1
#30
1.5.13, 04:12
Das klingt super - aber wie ist denn das Mengenverhältniss dieser ganzen Gewürze? Oder nehme ich pauschal von jedem einen Teelöffel?
1
#31
1.5.13, 09:01
@DirkNB: Sogesehen gebe ich dir Recht, denn ich akzeptiere eine Hollandaise nur, wenn ich sie selbst gemacht habe.

Dennoch bin ich offen für vieles und das oben genannte "Pfannengyros" hört sich super lecker an. Und wie Wollmaus uns mitteilte, ist es wohl auch lecker.
Wir machen unseren "Pfannengyros" auch selbst, denn TK-Gyros ist ja wohl was für den Po und Marakis Variante werde ich sicherlich mal ausprobieren.
Und dennoch werde ich es Gyros nennen, wenn die Kiddz fragen, Mama was gibt es heute?
4
#32
1.5.13, 09:10
@Dirk : Kennst Du Erbsenzähler ?....
1
#33
1.5.13, 09:26
@311514754: Also ich jedenfalls kenne Erbsenzähle, seitdem ich die Kommentare von Frag Mutti lese.
Schönen 1. Mai !!!
2
#34
1.5.13, 09:27
@311514754: Oh Gott, ich meine natürlich ErbenzähleR - und nicht Erbsenzähle. Hoffentlich gehen die Erbsenzähler nun nicht auf die Barrikaden !
2
#35
1.5.13, 09:28
Daumen hoch !!
4
#36
1.5.13, 09:33
@Pollimolli: das heißt jetzt Erbsenzählende...
1
#37
1.5.13, 09:35
@chris35:
Ja, super Antwort, auch Daumen hoch !!!! ;-))))))))))
3
#38 paula2010
4.5.13, 20:36
Hallo Maraki, ich hatte gestern Abend Gäste und wußte nicht so richtig was ich zu essen machen sollte und so habe ich Dein Rezept ausprobiert und muß sagen einfach leccckkkkker, es hat allen gemundt und wir waren uns einig das Gericht gibt es bald wieder, also 5 Punkte von mir

dazu gab es lecker Tzaziki ein Danke an Megusta, ich habe Ihr Rezept probiert und auch hier einfach nur lecker
1
#39
5.5.13, 17:50
Mich freut es zu hören,dass so vielen meinen Tipp gefallen hat :-) lasst es euch schmecken !
2
#40
14.5.13, 09:42
Hallo,ich nehme für Zaziki keine Gurke,sondern Zuchini,die wässert nicht so nach.Schmeckt prima.
-2
#41
28.5.13, 22:20
@311514754: Habe ich irgendwo im Küchenschrank zu stehen. Oder lagert der mittlerweile im Keller?
1
#42
28.5.13, 22:25
Dauert dasimmer solange bei Dir ?
4
#43
29.5.13, 00:08
@Sommer1963: wenn du Gurke nehmen möchtest, kannst du das Innenleben rausschaben. Dann verwässert nichts mehr. Mache ich bei Gurkensalat auch, dann ist es nicht so ein Gematsche und der Gurkengeschmack viel intensiver.
#44
6.9.13, 23:23
Hört sich suuuuuperlecker an,Daumen hoch!
#45 xldeluxe
8.9.13, 01:03
Ich würde auch gerne an diesem Tisch sitzen und bringe Peggy gleich mit. So haben wir die Arbeit nicht, aber speisen fürstlich :-)
1
#46
8.9.13, 16:07
Lecker Rezept, aber Knoblauch müsste bei mir auch noch unbedingt rein.
Die Gurken für Tzaziki schabe ich auch aus.
#47 lorenz8888
8.9.13, 18:36
@VIVAESPAÑA: Einer meiner Enkel, zu der Zeit ca 11 Monate alt, bekam von seinen Eltern beim Abendessen Tzaziki zum probieren - war ganz wild darauf - und stank dann bei mir, als er bei mir über Nacht bleiben durfte, aus allen Körperöffnungen nach Knoblauch! Tränen: Knoblauch, Windel: Knoblauch, Küßchen
für Oma: Knoblauch! Er ißt auch heute noch gern mit Knoblauchgewürztes.
#48
11.9.15, 13:10
Ich möchte mich sehr gerne an dieses Gericht "wagen", aber bei den Angaben zur Marinade fehlen mir Anhaltspunkte zu den Mengen, wie viel Paprika, Oregano, gemahlener Kreuzkümmel.... Wäre für nähere Angaben sehr dankbar!
#49
9.3.16, 14:52
Den Knoblauch für das Zaziki kurz blanchieren (je nach Größe 20-45s), dann hat er noch den vollen Geschmack, ist aber weniger scharf und verträglicher. Habe den Tipp vor Jahren von einem Griechen bekommen.
#50
9.3.16, 14:54
@VerwegenerMartin:
Mach es einfach nach deinem Gefühl. Aber mit einem Teelöffel pro Gewürz liegst du nicht so falsch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen