American Cheeseburger
7

Original American Cheeseburger

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Hier ist ein Rezept für original amerikanische Cheeseburger, dass ich aus den USA mitgebracht habe:

Zutaten

Für 4 Cheeseburger:

  • 600 g reines feines Rinderhack
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Scheiben Schmelzkäse
  • feingeschnittene Essiggurken
  • 4-8 dünne Tomatenscheiben
  • 8 hauchdünne Gemüsezwiebelringe
  • einige Blatt frischen Eisbergsalat
  • Senf
  • Tomatenketchup
  • 4 Hamburger-Brötchen
  • 1 glühender Holzkohlegrill

Zubereitung

  1. Rinderhack mit Pfeffer und Salz würzen, vier flache Hamburgerscheiben formen und pro Seite jeweils 2-3 Minuten über Holzkohle gar grillen.
  2. Nach dem Wenden je eine Scheibe Schmelzkäse darauf legen und gut anschmelzen lassen. Zwischenzeitlich Hamburgerbrötchen auf dem Grill gut antoasten.
  3. Untere Brötchenhälfte mit Senf bestreichen, Hackfleischburger mit dem Käse darauflegen, und jeweils ein Blatt Eisbergsalat, 2 Zwiebelringe, 1-2 Tomatenscheiben und nach gusto feingehackte Essiggurken daraufschichten.
  4. Zum Schluss einen Klecks Ketchup auf die obere Brötchenhälfte, zuklappen, Mund weit aufmachen, und lustvoll reinbeißen.

Man kann die Hamburger auch in einer nicht haftenden Teflonpfanne zubereiten: ohne Fett bei großer Hitze beidseitig anbraten, und dann mit dem Käse darauf zugedeckt kurz nachgaren lassen.

Von
Eingestellt am
Themen: Burger


22 Kommentare


#1 Tim
2.5.05, 16:55
LECKER!!! Würde es aber noch mit Bacon ergänzen! Dennoch - danke für das Rezept!
#2 Calendula
2.5.05, 17:02
Hört sich lecker an. Wird bestimmt bald getestet!
#3 Wolfgang
3.7.05, 13:45
sehr gut, und wenn die Zwiebelringe noch leicht anghebraten sind, schmeckt er noch besser
2
#4
15.3.06, 19:42
Statt Schmelzkäse würde ich lieber richtigen Käse nehmen, der schmilzt auch in der Hitze.
Schmelzkäse ist ein minderwertiges Produkt aus Abfällen der Käseindustrie, die mit chemischen Zusätzen zur einheitlichen Masse verrührt werden.
In der Regel enthält Schmelzkäse gesundheitsschädliche Schmelzsalze.
#5
2.4.06, 22:53
Wer regelmäßig Schmelzkäse ißt, hat ein erhöhtes Risiko für Osteoporose.
#6 Laura
26.4.06, 15:01
Ih, wie ungesund!!!
1
#7 besseresser
26.4.06, 15:58
das einzige, was wirklich ungesund sein könnte, ist das ketchup und der käse :-)
lecker lecker!!! wir sind hier ja nicht bei gesund.de
2
#8 schlumpf
27.4.06, 09:15
@Laura: Das Leben ist immer lebensgefährlich. Ich find, es klingt lecker, und so für alle paar Wochen mal ist das Rezept sicher tauglich. Viel schlimmer finde ich, daß es massenhaft Leute gibt, die Scheibletten wirklich ernsthaft für Käse halten...
-1
#9 Mario Webering
24.6.06, 15:47
euer Tipp ist voll doof
1
#10 Icki
24.6.06, 16:42
Herzerfrischend, Mario.
so richtig doof, ja?
So, vollständig und ohne ausnahme?
Voll doof halt?

Gut zu wissen.
#11 Uwe
7.11.06, 05:33
Empfehle das Braten in der Grillpfanne. Beim Verzehr genügend Papierservietten bereit halten.
#12 kufstein 36
15.11.07, 11:28
also meinen kindern hat es sehr gut geschmeckt! das man sich nicht immer an das rezept hatlen kann ist ja klar!!
deshalb ein wenig experimentierfreudigkeit zeigen und allen hat`s geschmeckt!!!!!!!!!!!!!!!!!!
danke christian aus kufstein
#13 Katja
20.12.07, 09:32
Es geht ne!
#14
30.6.08, 17:19
sehr gut
#15 Philipp
23.6.09, 14:22
sieht gut aus der schmelzkäse könnte ich zwar nichtz empfehlen weil der zimlich ungesund ist aber trotzdem hat zwar ein paar kalorien aba zu viel gemüsse und obst ist auch ungesund also esst auch mal ein 2 chesses
#16 Ben
22.8.09, 09:11
Das ist das beste rezept für einen cheeseburger

danke schön für das rezept
1
#17 MichaelJacksonFANforLIFE!
20.4.10, 16:15
Was habt ihr denn alle? Der Cheeseburger schmeckt wirklich sehr gut. °Schleck°
Scheiblettenkäse ist weder eklig noch ein minderwertiges Produkt. Anderer Schmelzkäse vielleicht, aber an Scheibletten gibt es nichts auszusetzen. Der ist gut und getestet. Lecker, Kathie
#18
3.12.10, 15:07
Hallo, was ist schlechtes an Scheibenkäse ?
Zitiere mal von einem Schweizer Hersteller die Zutaten :
Schweizer Käse (74%), Wasser, Butter, Schmelzsalz (E331, E452), Kochsalz.

Also lieber das, als was man Pizzakäse nennt. Das ist wirklich Chemie pur.
Mache oft Toasts mit Scheibenkäse und ich lebe noch.
Das Rezept für den Cheeseburger ist super.

Gruss Pit
#19
8.12.10, 15:05
Hallo Fledersil - erzähl doch noch mal genauer. Du schreibst "vier flache Hamburgerscheiben formen" - drückt man das Fleisch vorsichtig in runde Form, benutzt man ein Förmchen und knetet man das Fleisch richtig durch, wie bei einer Bulette?
Würde mich wirklich interessieren was Du und Ihr darüber denkt.

Beste Grüße eatingcheeseburger.blogspot.com
#20
4.7.12, 23:58
Klasse Rezept! Schon ausprobiert...und an alle die hier so:"iihhh,bäh,u.ä" sagen,warum nur ist immer Mc Doof und alle anderen so voll besetzt am Monatsanfang, wer leugnet noch nie dort gewesen zu sein und nicht einmal einen Cheeseburger oder was anderes mit diesem Schmelzkäse gegessen hat, na ja...
#21
5.5.14, 16:19
@eatingcheeseburger:
(Ok, ich antworte ein bisschen spaet...)

Ich fuer meinen Teil forme fuer jedes Pattie einen etwa tomatengrossen abgeflachten Ball zwischen den Handballen, und presse den dann mit einem feuchten Pfannenheber oder einem Brettchen direkt auf dem Grill (oder in der Pfanne) flach.

Wichtig ist, dass das keine dicke deutsche Frikadelle wird, sondern ein duenner Burger-Pattie.
#22
4.12.15, 09:52
Wurde bei uns gestern ausprobiert! War super lecker! Gibt es jetzt jede Woche bei uns ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen