Mit Eisbergsalat, dem gebratenem Hamburger-Pattie, Tomatenscheiben, Käse und Zwiebelringen wird der Burger belegt, lecker!

So schmeckt der Hamburger

12×
Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

So zubereitet schmeckt der Hamburger besonders lecker!

Zutaten

Für die Soße:

  • Sandwichsoße und Tomatenketchup 1: 1 und dazu eingelegte  Gurkenscheiben mit dem Pürierstab mischen

Für die Hamburger-Patties:

  • 500 g Rinderhack
  • 2 TL Salz
  • andere Gewürze kommen beim “Original” um das Pattie herum, aber nicht hinein

Und...

  • Brötchen
  • Tomatenscheiben
  • Zwiebelringe
  • Eisbergsalat
  • Käse

Zubereitung

Brötchen-Innenseiten kurz bräunen und mit der Soße bestreichen.

Mit Eisbergsalat, gebratenem Hamburger-Pattie, Tomatenscheiben, Käse und Zwiebelringen belegen.

Lecker!                                                                                                                                                             

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

10 Kommentare


#1
8.11.18, 16:55
Die Sosse könnte nah an Big Mac sein....wird ausprobiert danke 
1
#2
8.11.18, 17:12
@glucke1980:
Die Soße wurde von mir in einem Hamburger-Restaurant getestet und verkauft.
Wir hatten viele Amerikaner als Gäste und auch unsere Mitbewerber kamen zu uns.
Leider waren wir mit vielen Angeboten zu früh ( vor 10 Jahren) am Markt.
Natürlich für 1,90 €  pro Hamburger ging das nicht.
Heute würde der Laden brummen!!
#3
8.11.18, 22:17
Warum sollte man die Gurkenscheiben pürieren? Die kann man auch so drauf legen und nicht in die Soße rein tun.
Nur so kenne ich den Hamburger.
#4
8.11.18, 23:04
Wer Gurkenscheiben auf dem Hamburger mag - warum nicht?

Meiner bekommt nur Salat, Tomaten und Zwiebel. Und natürlich ein Pattie aus Fleisch.
Und in der Soße den Geschmack von eingelegten Gurken.


Jeder so wir er möchte! Aber meine "Amerikaner" schmeckte der Hamburger mit dieser Soße.
#5
8.11.18, 23:09
@Orgafrau: 
Wären die Gurkenscheiben nicht püriert, würde die Soße nur aus fertiger Sandwichsoße und fertigem Tomatenketchup bestehen...........nicht wirklich die Innovation. Schmeckt sicherlich, wie auch mir recht viele Fertigsoßen schmecken: Das Rezept/den Tipp an sich sehe ich jetzt aber nicht wirklich.
#6
9.11.18, 01:31
@xldeluxe_reloaded: Ich kenne den Hamburger aber nur so. Mir schmeckt er auch nur so.
#7
9.11.18, 07:29
Vielen Dank für das Rezept, ich habe es gespeichert.
Mein bisheriges Rezept für die Soße enthält Gurken-Relish, ist aber nicht immer erhältlich. Pürierte Gewürzgurken sind da eine gute Alternative.
#8
9.11.18, 08:39
Ich werde die Sauce mal genauso probieren, ich mag den Gurkengeschmack, mich nervt aber, das mir beim Essen meist die Gurkenscheibe stiften geht *grins*.
8
#9
9.11.18, 11:28
@xldeluxe_reloaded: Was wäre denn eine Innovation ?
Beim  Essen sollte man die  meisten Produkte vor der Bewertung probieren.
#10
9.11.18, 19:29
@Meinlieberscholli: 
Stimmt, aber ich kenne bereits alle Produkte im Einzelnen, was ja bei Brötchen, Tomate, Käse, Patties und Gurke jetzt auch keine große Leistung ist.

Zur Bewertung Deines Tipps müsste ich allerdings wissen, welche fertige Sandwichsoße und welcher Ketchup verwendet wurde. Es gibt da geschmacklich ja große Unterschiede. Ich bin mit der Develey Sandwichsoße mit Gurkenstücken sehr zufrieden. Man spart sich das Reinigen des Pürierstabs.

Ein Innovation für eine "handgemachte" Soße wäre für mich z.B. die Zugabe von Tequila. Ich habe mir letztens das Rezept gespeichert und für mich war die Zusammensetzung neu.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen