Hamburger mit mediterranen Ofenkartoffeln

Hamburger mit mediterranen Ofenkartoffeln
Fertig in 

Bei uns gab es auch mal wieder einen selbstgemachten Hamburger, diesmal mit mediterranen Ofenkartoffeln als Beilage. Insbesondere die Ofenkartoffeln hatten wir schon lange nicht mehr und haben uns darauf sehr gefreut. Und so geht es:

Zutaten

2 Portionen

Für den Burger

  • 2 Brioche Burger Buns
  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 1 Tomate
  • etwas Gurke
  • 0,5 Zwiebel
  • 3 EL Ketchup
  • 1 Handvoll Eisbergsalat
  • 4 Cornichons
  • etwas Muskatnuss
  • etwas Senf
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Für die Ofenkartoffeln

  • 4 EL Olivenöl
  • 400 g Drillinge
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 TL Knoblauchöl
  • 3 Zweig/e Rosmarin und Thymian

Zubereitung

Mediterrane Ofenkartoffeln zubereiten

  1. Man braucht pro Person etwa 200 g Drillinge oder kleine, schon relativ gut saubere Kartoffeln. Diese haben wir noch mal ordentlich gewaschen und mit einer Bürste die Schale gesäubert, damit keine Erde mehr daran haftet. 
  2. Nun werden die Kartoffeln halbiert und für etwa 12-15 Min in Salzwasser gekocht. (In der Zeit haben wir schon die Dinge für die Burger geschnitten und gewaschen, was genau, folgt später). 
  3. Nachdem die Kartoffeln leicht vorgegart sind, kommen sie in eine große Schüssel und werden mit dem Olivenöl, dem Knoblauchöl, Salz und Pfeffer und auch dem Rosmarin und Thymian vermischt.
  4. Anschließend werden die Kartoffeln auf ein Backblech gegeben und für ca. 20 Min bei 175 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene in den  gegeben, bis man sie dann servieren kann. 

Hamburger zubereiten

Es sei gesagt, dass jeder einen anderen Geschmack beim Burger hat. Bei uns waren es Reste, die wir verwerten wollten und mit denen wir haben unsere Hamburger belegt. 

  1. Wir haben also zunächst die Tomaten und den Eisbergsalat gewaschen und dann geschnitten. Die Tomaten in Scheiben und den Eisbergsalat in längliche Streifen.
  2. Die Gurke haben wir geschält und ebenfalls in dünne Scheiben geschnitten, genau wie die Zwiebel. Bei der Zwiebel haben wir uns dafür entschieden, diese auch ein wenig zu dünsten.
  3. Die Cornichons haben wir von den Enden befreit und dann in längliche Streifen geschnitten. 
  4. Die Buns waren gekauft und wurden nur kurz in einer Pfanne ohne Öl auf der Innenseite angeröstet und dann mit Ketchup bestrichen. Auf die Unterseite haben wir dann begonnen, alle geschnittenen Zutaten zu legen. Wichtig ist, dass man alles gut abtropft und trocknet, sonst wird es eine große Sauerei. 
  5. Aus dem Hackfleisch gewürzt mit etwas Senf, Salz und Pfeffer und Muskatnuss haben wir uns dann selbst unser Burgerfleisch geformt und in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten gut braun gebraten. Bevor wir es auf den Burger gelegt haben, haben wir es auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen. Auf das Burgerfleisch kamen dann die gerösteten Zwiebeln darauf und wir haben noch mal Salz und Pfeffer aus der Mühle dazu gegeben. 

Wer mag, kann natürlich andere Soßen oder auch noch Käse, Pilze, Jalapeños oder was auch immer nutzen, um seinen Burger noch abzuändern. Bei uns waren es die Reste an Gemüse, die wir verwendet haben. 

In der Zwischenzeit waren auch die Ofenkartoffeln gar und zum Verzehr bereit. Also hieß es: Anrichten und guten Appetit! Viel Spaß beim Nachmachen. 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln
Nächstes Rezept
Grammelknödel aus Kartoffelteig
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
2 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!