Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Dampfbügelstation - was tun, wenn braune Brühe austritt? Erfahre mehr darüber in diesem Tipp.
2

Dampfbügelstation - was tun, wenn braune Brühe austritt?

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sie sind schon prima, die Bügelstationen - leichter als Dampfbügeleisen - kein dauerndes Nachfüllen - glattere Wäsche - keine Fahrten zur Mangel. Wenn da nur nicht diese Geschichte mit der braunen Brühe wäre! Sie kündigt sich durch leicht verbrannten Geruch an, tritt dann plötzlich statt des Dampfes aus und versaut die Wäsche.

Zwar gehen die Flecken in der nächsten Wäsche - notfalls mit Fleckenvorbehandlung / Rostfleckenteufel wieder raus - aber jedes Teil mehrfach waschen ist ja nun auch keine Arbeitsersparnis.

Ich hatte schon mehrere Bügelstationen, jetzt meine 2. von Tefal (s. 1. Foto) und hab eine ganze Weile gebraucht, bis ich endlich rausgefunden hab: hier nützt es nichts, brav die Bedienungsanleitungen bis aufs i-Tüpfelchen zu befolgen, im Gegenteil! So was macht Frau aber erst richtig neugierig und hier ist, wie ich nun damit umgehe, für problemlos schöne glatte und SAUBERE Wäsche:

1. Herstellervorgabe nur Leitungswasser zu verwenden

Funktioniert nicht bei hartem Wasser!!! Bei uns ist es so hart, dass die Wäsche von alleine steht. In der würde es die Entkalkungsanzeige völlig überfordern und der Kalk dennoch im Boiler anbrennen. Und dann? ... die berühmte braune Brühe ;)

Ich verwende nur noch gründlich gefiltertes Wasser aus dem Trockner oder Luftentfeuchter. Läuft ...

2. Bauweise des Wassertanks 

Er ist m. E. eine absolute Fehlkonstruktion. Mit der Vorderseite gekippt und in Gegenlicht gehalten, erkennt Frau innen links eine Art Kunststoffsäule (s. 2. Foto), die eine vollständige Zirkulation des Wassers beim Reinigen verhindert. An genau dieser Stelle bildet sich schon nach kurzer Zeit Biomasse (da schwimmen dann so schleimige Schlieren - sieht man auch im Gegenlicht). Wenn davon Teilchen in den Boiler gelangen, werden die sozusagen gekocht. Es riecht dann verbrannt und ... ihr ahnt es: die braune Brühe ist wieder da ;)
Aber die Biomasse kann noch mehr: Schlimmstenfalls verklebt sie die Ansaugventile, der Boiler kriegt kein Wasser mehr und dann ... reicht Selbsthilfe nicht mehr aus, dann ist der Kunden"dienst" dran.

Vorbeugend hilft es, Tank und Boiler nach jedem Gebrauch komplett zu entleeren und zu belüften, bzw. ab und zu beides, mit sehr heißem Wasser und mit ein paar Spritzern Zitronensaft zu spülen und mit kaltem Wasser nachzuspülen - dann klappt's auch mit der Dampfbügelstation und der sauberen Wäsche :))

amazon.deJetzt kaufen
Tefal GV5245 Dampfbügelstation Easycord Pressing, 4,5 bar, Variabler Dampf 0-90 g/min
Tefal GV5245 Dampfbügelstation Easycord Pressing, 4,5 bar, Variabler Dampf 0-90 g/min
219,99 € 88,00 €

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

27 Kommentare


#1
24.1.18, 20:35
Das ist ein sehr guter Tipp. Wir haben hier auch sehr hartes Wasser. Da ich aber kein Trockner besitze (kein Platz) kann ich auch nicht das Wasser zum bügeln nutzen. Deswegen benutze ich destilliertes Wasser (5L Kanister). Trotzdem habe ich auch das Problem mit der braunen Brühe. Das ist immer sehr ärgerlich wenn die aus den Löchern raus kommt.
Bisher habe ich das Wasser auch immer im Tank drin gelassen. (Bequemlichkeit) Ab sofort werde ich den Tank entleeren und mit heißem Zitronenwasser spülen. Danke für den Tipp!!
#2
24.1.18, 22:32
Ich bügele seit ca. 15 Jahren mit der gleichen (also nicht die vom Foto sondern noch immer die erste Station) Bügelstation, benutze destilliertes Wasser und habe diese Probleme nicht. Wasser steht immer im Tank, ich habe die Station nie gereinigt oder entleert.
Wer es nicht so gut getroffen hat, sollte den Tipp dann einfach mal ausprobieren.
#3
24.1.18, 23:11
im prinzip ist es wie beim normalen buegeleisen. auch da fuellt man kein normales wasser ein.
entweder destilliertes wasser oder wasser mit kohlensaeure. ich verwende reste aus der flasche. und wenn es mal mehr braucht: essigwasser durchdampfen lassen. dann natuerlich nicht damit buegeln.
#4
24.1.18, 23:42
@datura33: 
Wasser mit Kohlensäure geht auch? Das wäre ja eine preiswertere Alternative........und man hat nicht diesen 5-Liter-Kanister rumstehen.
#5
24.1.18, 23:56
@xldeluxe_reloaded: Wenn ich meinem Mann das Wasser nehmen würde dann würde er mich luenchen. Ich trinke nur Wasser ohne Kohlensäure. Von daher muss ich wohl bei den 5L Kanistern bleiben. Die kosten auch gerade mal 1€ im Postenmarkt.
#6
24.1.18, 23:59
@Orgafrau: 
ok - 5 Liter für 1 Euro ist günstig. 1.5 Liter Mineralwasser kosten 19 Cent.........
Mir wären die Flaschen lieber, sie lassen sich besser einfüllen.
#7
25.1.18, 00:10
@xldeluxe_reloaded: Bei meiner Dampfbügelstation ist die Öffnung vom Tank genau so groß wie die Öffnung vom Kanister. Ich habe da keine Probleme beim Umfüllen.
1
#8
25.1.18, 11:28
@xldeluxe_reloaded: ich mache das seit jahren so. und 1mal im jahr gibt es die grossreinigung mit essigwasser: essig und wasser zu gleichen teilen einfuellen. aufheizen, abstellen und stehen lassen. minimum 1 stunde. wieder aufheizen, dann ueber einem alten lappen/handtuch  volle pulle ausdampfen. da kommt ganz schoen was raus, braune bruehe,kleine kalkbroesel.
anschliessend die flaeche des buegeleisens reinigen.
#9
25.1.18, 22:28
@datura33: 
Ok - ich probiere es mal aus. Finde die Idee gut.
#10
25.1.18, 22:29
@Orgafrau: 
ich habe sie schon, da mir der 5-Liter-Kanister einfach zu schwer ist.
#11
25.1.18, 22:42
@xldeluxe_reloaded: Hast du keine Muckis in den Armen? 😁😁😉
3
#12
25.1.18, 22:45
@Orgafrau: 
Du bist doch lange genug dabei um zu wissen, wie es um meine Gesundheit steht und wenn ich sage, es ist mir zu schwer, dann ist das eben so!
#13
25.1.18, 22:53
@xldeluxe_reloaded: Ja, ok. Da habe ich nicht drüber nachgedacht. Sorry!
1
#14
26.1.18, 19:18
@Orgafrau: Es hapert sowieso mit dem Denken,nicht wahr?
#15
26.1.18, 20:24
@muggefugg: Nein, wieso? 
#16
26.1.18, 22:15
@datura33: 
Klingt plausibel und ich probiere es aus. Danke für den Tipp im Tipp.
#17
27.1.18, 18:44
@xldeluxe_reloaded: 😊
#18
30.1.18, 06:47
@datura33: guter Tipp, probiere ich mal aus. Womit machst du die Sohle sauber? Ich habe eine immer wieder eine dunkle Bügelsohle und reinige sie mit dem Backofenreiniger aber es dauert den Schaum aus den Löchern zu bekommen 
1
#19
30.1.18, 09:08
@hinzi: ich nehme die stahlpads die man nass macht damit sie schaeumen. keine ahnung wie die heissen. nur nicht zu nass machen, eben wegen dem schaum.
#20
30.1.18, 11:27
@datura33: 
Ich denke, die Mutter aller Stahlpads ist Ako pads. Es gibt diese seifigen Stahlwattekissen überall und unter jedem Namen oder auch no Name und für mich sind sie unverzichtbar für alles, was glänzen soll oder von Rost befreit werden muss.
#21
30.1.18, 22:37
@xldeluxe_reloaded:danke fuer die Gedächtnisauffrischung.
#22
7.2.18, 14:55
hallo von einer **Fachfrau** räusper ..😇
1. Nimm destilliertes Wasser--- zur Not, wenn's dir zu teuer ist mischen 1:1 mit Leitungswasser. Bitte kein Wasser mit Kohlensäure.. das wird mit den Jahren die Dichtungen porös machen !!!... .. Thema Entkalken = Entkalkter kaufen oder Natron nehmen und genau nach Anweisung (da sind immer so Zettel dran an den Pulvertütchen)
Das Bügeleisen erst  benutzen wenn es sich komplett aufgeheizt hat !!..  Dieses Model was hier abgelichtet ist,  solltest Du  VOR dem ersten Bügelaktion eben auf einem alten Küchentuch  1 x hin und her fahren. denn ---- wenn das Eisen nicht heiß genug ist, dann  dampft es den Prött raus, der sich in der Sohle gesammelt hat ..(damit haben meine Aushilfen  am Anfang auch Probleme gehabt ) also IMMER erst das Eisen wirklich heiß werden lassen -- einmal abdampfen  (auf einem Tuch) warten bis es wieder aufgeheizt hat und los geht's. .. wenn das Bügeleisen LÄNGER als 1 Woche steht, dann das Wasser rausnehmen .... Zum Tema Wasser aus dem Trockner.. ne feine Sache ABER es ist kein **Sauberes** Wasser.. Die Chemierückstände vom Waschpulver lassen sich auch nicht rausfiltern.. mit der Zeit entsteht eine Pröttschicht und die ist nicht nur ekelig, sie stinkt auch  .
Ich hoffe ich konnte Dir helfen . ich betreibe seit 17 Jahren eine Bügelstube und habe auch schon oft geflucht... vor allem wenn eine meiner Grazien mal wieder nicht abwarten konnte bis das Eisen wirklich  heiß war.. Wir arbeiten übrigens auch mit Tefal  aber meist mit Bosch sensisixx.. ..
#23
3.10.18, 17:45
Meine Frau hatte auch das Problem mit der braunen Brühe. Das Problem ist das die Ablagerungen überall im System sind. Hauptsächlich aber im Bügeleisen selber. Es gibt unendlich viele Entkalker. Ich bin da eher für die brutale Methode. Als meine Frau mir sagte entweder Du machst was oder ich will eine neue Dampfstation - war mein Ehrgeiz geweckt. Selbst auf die Gefahr hin alles kaputt zu machen drehte ich das Bügeleisen um und schüttete billigen Essig - kein Essenz - in die Löcher rein und lies das 30 Minuten einwirken. Unfassbar was dann raus kam. Danach den Boiler der Station voll mit Essig und auch einwirken lassen. Man muss auch nicht immer neuen Essig nehmen, obwohl....bei 0,49€/Liter auch egal. Auch da kam jede Menge Schmand raus an dem ich so ohne weiteres nie gekommen wäre. Danach eine ganze Ladung aus dem Tank durchgedampft. Erst mit Essig dann mit klarem Wasser. Dauert halt ne Zeit bis alles durch ist. Danach war der Schmodder weg. Dann noch das Bügeleisen von unten mit einem mit Essig getränkten Lappen abgewischt und der Dreck war weg. Nun habe ich von Penny das billige stille Wasser besorgt 19ct/1,5 Liter. Immer im 6er Pack. Das war es dann mit der braunen Brühe. Alles weg und ich habe das Geld für eine neue Station gespart. Leitungswasser wie gefordert....nie wieder, auch nicht 1:1 verdünnt!
PS: am Duschkopf kann man auch schon sehen was mit dem Leitungswasser los ist :-)

Destiliertes Wasser brachte bei uns übrigens auch nichts.
VG stinni

 
#24
3.10.18, 20:22
@dstinni: 
Bei Stillem Wasser musst du aber darauf achten, dass es calziumarm ist, denn Kalk ist - mal ganz grob gesehen - Calzium und daher nicht bedenkenlos geeignet für Bügeleisen oder Bügelstation. Was man aber durchaus verwenden kann, ist das Kondenswasser eines Trockners.
1
#25
7.10.18, 11:36
@ xldeluxe_reloaded
bei dem stillen Wasser habe ich noch nie durchgelesen was da drin ist. Wir benutzen es nun seit 8 Monaten und das Kalkproblem hat sich zu 95% erledigt. Ganz selten findet man noch etwas an den Dämpflöchern. Das kann man aber mit einem Lappen und etwas Essig weg wischen. Unser Trockner ist leider ein Ablufttrockner. Also bleibt da nichts übrig. Wir haben noch einen Luftentfeuchter (elektrisch) das Wasser hatten wir vorher auch getestet. War aber auch zuviel Kalk drin. Bis jetzt ist nur das billige Wasser von Penny akzeptabel.
#26
7.10.18, 12:24
@dstinni: 
ok - dann probiere ich das auch mal aus. Danke für den Tipp und leg schon mal was zur Seite, falls meine Bügelstation nicht mehr pustet 😅
1
#27
12.10.18, 16:44
dann berichte mal :-)

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?