Lebensmitteltüten mit einer Wäscheklammer verschließen.

Dichte Lebensmitteltüte

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Häufig braucht man nicht den gesamten Packungsinhalt von Nudeln, Reis oder anderen Lebensmitteln bei einer Mahlzeit auf. Also muss man die angebrochene Packung möglichst dicht wieder verschließen.
Schneller und einfacher als mit einem Klebestreifen geht dies, indem man den leeren Teil der Tüte aufrollt und eine Wäscheklammer aufsetzt.


Eingestellt am

5 Kommentare


#1 Tichy
28.3.05, 23:51
faellt die waescheklammer nicht ziemlich leicht wieder ab?

wir haben nen kleinen aber praktischen tesaabroller in der kueche immer in griffnaehe, geht eigentich auch fix.
1
#2 Tim
29.3.05, 09:26
Tesa geht bei mir auch nicht so gut. Wäscheklammern schließen nicht den gesamten Rand - ideal sind diese Tütenclips. Gibt es immer mal wieder beim Discounter. Mein Beutel enthielt verschiedene Größen und man kriegt wirklich jede Tüte/Beutel absolut dicht verschlossen.
#3 christina
29.3.05, 09:28
Nudeln und Reis stehen bei mir in Dosen - die schließen auch dicht! Um Tüten zu verschließen nehme ich auch Clips oder kleine Gummis (bei Backpulver). Oder man füllt den Inhalt in leere und gespülte Bouillongläser (Knorr oder so)! Auch prakitsch und schön dunkel!
#4 Jutta
29.3.05, 23:31
Reis und Nudeln waren nur Beispiele. Natürlich hilft die Klammer auch bei Chips oder anderen Lebensmitteln die relativ schnell verbraucht werden. Tütenclips sind zwar gut, aber nicht immer in ausreichender Menge vorhanden.
#5
27.9.07, 15:43
Was ist die dichte von reis ????????????

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen