Die Reinheit der Wäsche ist genial, die Flecklösekraft sehr hoch, der frische Duft ganz toll!

Die neuen Ariel 3in1 Pods

Jetzt bewerten:
1,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich durfte die neuen Ariel 3in1 Pods testen, sie haben mich in jeder Hinsicht überzeugt. 

Die Reinheit der Wäsche ist genial, die Flecklösekraft sehr hoch, der frische Duft ganz toll! Außerdem sind sie sehr einfach zu dosieren, einfach ein Pod in die Wäschetrommel legen und die Wäsche oben auf, supereinfach, kein Abmessen des Pulvers mehr nötig. Deshalb empfehle ich sie hier gerne weiter. Liebe Grüße, Marion.

Tipp der Redaktion: Gibt's jetzt auch hier bei Amazon - Ariel 3 in 1 Pods

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


19
#1
10.10.16, 08:27
Hast vergessen, zu erwähnen, dass Pulver deutlich günstiger ist, als solche Dinger. 
11
#2
10.10.16, 09:57
taps sind mir nicht flexibel genug. Wenn ich wenig Wäsche habe, .z.b. Decken von den Hunden brauche ich nur wenig Pulver. Pulver ist besser zu dosieren.dosieren.
19
#3
10.10.16, 10:49
Joa, klar. Eine "Produktempfehlung" von einer Marion, die sich gleich danach wieder abmeldet. Und rein zuuuufällig schreibt FM dazu, dass man sie bei Amazon kaufen kann *flöt* Ein Schelm, wer Werbung dabei denkt - oder so.  

Hab mal beim Drogeriemarkt dm online nachgeschaut. Die Ariel pods kosten 27 Cent pro Waschladung, das von Stiftung Warentest und von mir getestete und für sehr gut befundene Denkmit (Eigenmarke von dm) kostet 11 Cent pro Waschladung. Mit dem Abmessen des Pulvers bin ich auch nicht überfordert, und wie das aussehen soll, wenn "die Reinheit der Wäsche genial ist" weiß ich auch nicht. Sauber ist sauber. 😄

Also ich bleibe dann doch beim Denkmit, sogar ohne die pods zu testen. 
13
#4
10.10.16, 11:14
Ich bleibe auch bei meinem Waschmittel, dieses ganze Gedönse von Tabs und co ist nur Geldschneiderei. Alles soll noch sauberer, noch weißer, noch duftender, noch schonender oder noch weicher werden. Wie hör auf dein Herz schreibt, sauber ist sauber, alles andere ist Käse. Aber wer es will, kauft nur, der Waschmittelkonzern will ja schließlich auch leben. 😂
5
#5
10.10.16, 11:38
Auch ich bleibe bei meinem Waschpulver,das kann ich wenigstens individuell dosieren.Solche Pods kommen mir nicht ins Haus,die sind auch viel zu teuer! 😮
5
#6
10.10.16, 12:07
Ich empfehle dann einfach mal einfach mein Waschpulver ...
- Fleckenlösekraft top
- frischer Duft super
- einfach dosierbar (mein Pulverdosierer muss auch nichts abmessen, das passt genau), dann einfach ins Waschmittelfach und loswaschen...

Warum man das Rad immer neu erfinden muss, bleibt mir schleierhaft... oder muss das Kind ständig einen neuen (neumodischen!) Namen haben?
7
#7
10.10.16, 12:27
Ich habe die Dinger auch mal getestet, weil ich die so praktisch fand. Aber: Nie wieder! Abgesehen von dem hohen Preis und der schlechten Dosierbarkeit (und meiner Meinung nach keinem guten Duft) fing nach einigen Wäschen (wo ich ausschließlich die Pods genutzt habe) die WaMa furchtbar an zu müffeln. Nach ein paar Wäschen mit normalem Vollwaschmittel war es wieder gut. Mein Tipp: Wenn man schon unbedingt die Pods nutzen möchte, dann unbedingt zwischendurch auch mal normales Pulver nehmen. Offenbar fehlen den Pods einige Waschsubstanzen, die die Keimzahl in der WaMa in Grenzen hält. (Soviel ich weiß, ist z.B. Bleiche nur in Pulvern möglich.)
2
#8
10.10.16, 17:04
Von genau diesen Ariel 3in1 Pods bekam ich kürzlich ein Probepod bei dm an der Kasse und habe es bei der nächsten Wäsche eingesetzt.
Kaufen würde ich sie in Zukunft nie, da mir der Duft auch nach dem Trocknen viel zu intensiv war. In allen Räumen, wo nachher die Wäsche verteilt wurde, roch es nach Waschmittel.
Wer das mag und die Kosten nicht scheut ...
Ich bleibe jedenfalls bei meinen günstigen Discounter-Waschmittel-Kompaktpulvern, mit denen ich sehr zufrieden bin.
1
#9
10.10.16, 17:39
Generell sagen mir Tabs oder Gel-Tabs für die Waschmaschine auch nicht zu. Wie hier schon einige Male erwähnt wurde, lassen sie sich einfach nicht individuell dosieren. Flecklöser muss auch nicht bei jeder Wäsche sein. Den gebe ich lieber gesondert dazu. 
Allerdings sind sie nützlich wenn jemand eine Waschmaschine mit Vorprogrammierung besitzt und diese auch nutzt. Waschpulver klumpt wegen der Restfeuchtigkeit im Waschmittel-Fach gern in dieser Zeit, Flüssigwaschmittel kann durchlaufen und so die oberen Wäschestücke evtl. ausbleichen. Der Tab bleibt trocken oben liegen bis die Waschmaschine Wasser einpumpt.
Ansonsten sind sie mir auch schlicht zu teuer. 
#10
10.10.16, 20:42
Nix für mich. :(
9
#11
10.10.16, 21:20
Nach # 8 von Anemone wäre ich schon so ziemlich genau die Zielgruppe:
In allen Räumen roch es nach Waschmittel............genau das liebe ich, aber der Preis ist es mir dann doch nicht wert.
Was mich an dem Tipp aber stört:
Was weiß ich jetzt zu Preis, Inhaltsstoffen, Waschladungen usw.?
Eigentlich nur, wie man mit Tab - sorry Pod - und Schmutzwäsche die Maschine befüllt und das alles toll ist.
Solche oberflächlichen Tipps brauche ich nicht.
PS:
Neues Katzenfutter ausprobiert. Dose ließ sich problemlos öffnen, für die Katze anscheinend angenehmer Duft strömte durchs Haus,  Futter ließ sich leicht  dosieren, Katze hat gefressen, kann ich nur weiterempfehlen. 😂
3
#12
10.10.16, 22:43
Von solchen sich angeblich selbst auflösenden Plastikfolientabs ist meine Spülmaschine kaputt gegangen. Die Folienreste haben die Pumpe verklebt. NIE wieder! 
4
#13
16.10.16, 20:29
@Mafalda: Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht mit meiner Spülmaschine! Nur ein -zufällig und in Eile gekaufter - Pack von diesen plastifizierten SpüMa-Tabs hat gereicht, die Maschine außer Gefecht zu setzen, zum Glück reparabel.

Außerdem: einerseits wird dafür plädiert, den Gebrauch von Plastik weitestgehend zu vermeiden, andererseits werden hier um jede Portion Wasch- und Spülmittel Umhüllungen aus Plastik gepackt, die sich zwar auflösen sollen, wenn man den Herstellern glaubt, dies aber nur insofern tun, dass sie in Mini-Plastikkügelchen ins Abwasser gelangen, die die Kläranlagen in einer Art und Weise belasten, dass ungeheuer teurer Aufwand betrieben werden muss, um die Schweinerei wieder zu entfernen, bevor das geklärte Wasser in die Flüsse geleitet werden kann. Der Verbraucher bezahlt seine "Bequemlichkeit" mit teuren Abwassergebühren! Je kleiner die Plastiktröpfchen, desto geringer die Chance, sie aus dem Abwasser entfernen zu können, so dass das Plastik auch im Grundwasser landet und letztlich unser Trinkwasser und die Nahrungsketten belastet.
Waschpulver und Spülmittel zu dosieren, bedarf doch nun wirklich keiner großen Intelligenzleistung! Wollen wir Verbraucher uns von der Industrie für derart dumm hinstellen lassen, dass wir nicht in der Lage sein sollen, die Dosierung von Waschmitteln eigenständig hinzukriegen?
Aber klar, Dumme ( besser: verdummte) Verbraucher sind Verbraucher, die kritiklos konsumieren und damit sicher nicht zum Nachteil der Industrie handeln.
Ich nenne solche Produktpolitik der Hersteller dreist und verantwortungslos, letzteres im doppelten Sinne, weil nicht nur mit nicht varierbaren Waschmittelportionen aus dem Verbraucher Geld gezogen werden soll, sondern damit erwiesenermaßen auch die Umwelt geschädigt und unter dem Schlagwort Arbeitserleichterung hochgejubelt wird.
Es steht nur zu hoffen, dass Verbraucher diese verpackten Waschmittelportionen so überflüssig ansehen, wie sie sind, und diese "Segnung" der Waschmittelindustrie ganz schnell vom Markt und aus der Umwelt verschwindet. Mit den entsprechenden Spülmaschinentabs scheint das schon geschehen zu sein, vielleicht setzen die Hersteller jetzt auf Verkaufserfolge mit plastifizierten Waschmittelportionen in der Hoffnung, dass Dumme nicht aussterben.
#14
23.10.16, 07:25
Wäscht so rein, dass sogar die Muster weg sind ;)). Die Waschmittelhersteller finden immer neue Wege Ihre Produkte noch teurer, noch reiner zu verkaufen. Es reicht bei weitem nicht aus, die Flaschen der Marken-Flüssigwaschmittel kleiner zu machen.  Ich kaufe bei meinem Discounter immer noch  1,5 l zum günstigem Preis. Die Waschmittel sind mittlerweile fast alle auf einem hohen Level. Flecken werden gut ausgewaschen. Kaum jemand hat so eine Superdreckwäsche die nach immer besseren Waschmitteln verlangt.  Die Umwelt ist ja auch nicht so wichtig! Ich möcht nicht wissen, wieviel Kleinkinder schon an diesen Pods rumgelutscht haben. Wir lassen uns alle ganz schön von der Waschmittelindustrie veralbern. Dass bei Fragmutti auch noch dafür Werbung gemacht werden darf, kann ich nicht nachvollziehen. Mensch Bernhard!!!  Verbraucher, bleibt kritisch !!! 
1
#15
23.10.16, 11:20
@Julice: Ich bin prinzipiell voll Deiner Meinung, aber die Waschmittelindustrie dafür verantwortlich zu machen, dass Kinder an diesen Pods herumlutschen, schießt über das Ziel hinaus.
Eltern haben schon die Hauptverantwortung dafür, dass ihre Kinder nicht mit gefährlichen Stoffen in Kontakt kommen!
#16
23.10.16, 23:22
@whirlwind: Stimmt, da hast Du recht. Ich habe früher auch immer alles Gefährliche ganz nach oben gestellt. Aber die Dinger sehen sehr nach Süssigkeiten aus. Fröschchen oder sowas. . 
#17
8.11.16, 23:33
@HörAufDeinHerz:  da könnt ihr einmal sehen, wie wir, naja ich habe mich mit Expertenrat, etwas verdünnisiert und unsichtbar gemacht.
GOOGLE hat überall die Hand im Spiel. Undsolch eine Werbung kommt nicht von ungefähr.
1
#18
9.11.16, 08:28
@rosie5: so ganz verstehe ich nicht, was du mir sagen möchtest? 
Die Werbung kommt tatsächlich nicht von ungefähr, sondern vom Betreiber dieser Seite. 
1
#19
9.11.16, 08:49
@HörAufDeinHerz: rosie5 schreibt wie Heiner 66,
Den gleiche styl.
2
#20
9.11.16, 09:28
@frenchi: auf jeden Fall ist sie nicht neu hier, denn dafür das sie erst einen Tag angemeldet ist,maßregelt sie ganz gut. Wir sind ja nicht bl...
#21
9.11.16, 13:28
@Upsi: schon verbannt,;-)))
1
#22
9.11.16, 13:49
@frenchi: ups, so schnell kann man rausfliegen ? Da will ich mal immer ganz artig sein hier 😇 , aber irgendwas war schon komisch an der Rosi und el Chef hats wohl entdeckt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen