Dornwarzen können sehr fies und hartnäckig sein. Wenn schon etliche Methoden ausprobiert wurden, doch nichts geholfen hat, dann kann dieser Tipp vielleicht helfen!

Dornwarzen endlich loswerden

11×38×
Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nachdem ich mich nun 12 Jahre mit Dornwarzen herumgeplagt habe und sie endlich los habe, muss ich mein Heilmittel mit euch teilen.

Zunächst hatte ich regelmäßig Nagellack auf die Warze und regelmäßig das Herausgewachsene entfernt. Und irgendwann bin ich auf Ichtholan Zugsalbe umgestiegen, diese hab ich zwei bis drei Wochen immer wieder auf die Warze gegeben, sodass diese immer mit einem Pflaster mit Ichtholan bedeckt war.

Und was soll ich sagen, ich hab gesehen, dass sie kleiner wurde und ein paar Wochen später war sie endlich verschwunden. Nach 12 Jahren einfach weg. Ich habe etliche Methoden vorher versucht, alle vergeblich. Ob es nun die Mischung aus beidem war oder nur eines der beiden kann ich nicht beurteilen, aber ich bin warzenfrei. Liebe Grüße.


Eingestellt am

41 Kommentare


3
#1
12.1.17, 21:19
ich hab meine nach langer, qualvoller Zeit mit Apfelessig losgekriegt (ich glaube, auch ein Tip von hier).
Ich hab jede Nacht ein in Apfelessig getränktes Wattepad draufgeklebt und nach 2 - 3 Wochen war die Dornwarze verschwunden.
#2
12.1.17, 22:02
Ich leide zwar nicht an einer Dornwarze, aufgrund einer Deformierung meiner Zehen (Hallux valgus) unter einem unerreichbaren Hühnerauge unter einem Zehennagel. Ich probiere es einfach mal mit Zugsalbe aus - vielleicht werde ich das schmerzende kleine Ding los.
#3
13.1.17, 10:43
10%, 20% oder 50%? Als Gel, Salbe oder Spezial-Salbe? Gibt es nämlich alles als Ichtholan-Salbe! :-(
#4
15.1.17, 07:09
Das ist ein super Tip! Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
4
#5
15.1.17, 09:27
Wirkstoff Ammoniumbituminosulfonat,
https://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumbituminosulfonat
enthält geringe Mengen PAK,
https://de.wikipedia.org/wiki/Polycyclische_aromatische_Kohlenwasserstoffe
Letztere sind krebserregend, es gibt Richtwerte aber keine gesetzlich geregelte Grenzwerte.

Ich für meinen Fall würde diese "Wundersalbe" nicht anwenden wollen, aber jeder ist selbst seines Glückes Schmied. Adventskalender zB wurden deshalb aus dem Verkauf genommen. 
4
#6
15.1.17, 10:10
Aber führen Sie bitte die Bestellung so aus.
Ich habe auf meine Oma gehört und da muss man nur einen Zwirn nehmen, so viele Knoten wie man Wazen hat, rein machen und in ein Plumpsklo schmeißen und als der Verwittert wahr waren auch meine Warzen weg.
4
#7
15.1.17, 10:15
@HelmutR:

...und wer kein Plumpsklo hat? was macht der/diejenige 😜
2
#8
15.1.17, 10:29
@gemini ...Du meinst wohl wer nicht abergläubig genug ist?!
1
#9
15.1.17, 12:10
jeden Abend ein kleines Stück Bananenschale auf die Warze.  Gut mit Pflaster abkleben. 
Nach kurzer Zeit war die Warze weg. 
Sogar der Hautarzt war sprachlos 
4
#10
15.1.17, 12:13
@GEMINI-22: Der muss eine Jungfrau suchen und die den Faden bei Vollmond um Mitternacht im Wald an einer Stelle vergraben lassen, an der im Sommer die Feen tanzen!
5
#11
15.1.17, 12:22
Ich hatte vor ganz kurzem auch dieses Problem mit einer schmerzhaften Dornwarze. Nun bin ich sie los - dank Schöllkrauttinktur ( die man leicht selber machen kann). Einfach ein Wattepad mit der Tinktur tränken und auf die Warze legen. Kurz oder lang - ich hab die Warze nur kurz betupft. Am nächsten Tag waren schon mal die stechenden Schmerzen weg. Nach einer weiteren Behandlungswoche war die Warze weg - zumindest bei mir. Also - Versuch macht kluch :D
#12
15.1.17, 12:25
Das werd ich mal probieren.
1
#13
15.1.17, 12:42
SchoellKraut empfehle ich als FuszPfleger auch.
1
#14
15.1.17, 14:30
@xldeluxe_reloaded: Mein Mittel gegen Hühneraugen (auch schon mal, mit entsprechender Ausdauer, gegen eine Dornwarze) ist Rizinus-Öl, billig zu kaufen in der Drogerie oder Apotheke. Etwas R.-ÖL auf ein Heftpflaster geben und am besten 2 x tägl. auf das Hühnerauge kleben. Der Schmerz geht meist recht bald weg. Wenn man nach einigen Tagen ein Fussbad, z.B. mit Schmierseife, macht, kann man das Ding meist gut und schmerzlos heraus lösen - wenn nicht,  noch einige Tage länger mit Rizinus behandeln. Hat mir schon bei einem sehr bösen Hühnerauge geholfen. Ich konnte mal mitten im Winter bei Eis und Schnee nur noch in Hausschuhen zur Arbeit gehen. Ricinusöl hat geholfen.
#15
15.1.17, 14:38
@HelmutR: Zwei ähnliche Tipps hatte meine Oma auch!  1.) Zwirn um die Warze legen (aber der muss schwarz sein!) und dann in ein offenes Grab werfen. 2.) Warze mit der Schnittstelle einer halbierten rohen Kartoffel reiben, die Kartoffel bei Vollmond im Garten vergraben. So wie die Kartoffel dann zerfällt verschwindet auch (angeblich)  die Warze ....  
In unserem Dorf gab es früher ein "Kräuterweiblein", die hat die Warzen besprochen, sie verschwanden tatsächlich!!

Nebenbei, ich habe auch so einen Plagegeist und bin noch auf weitere Tipps gespannt, die bisherigen waren jedenfalls schon mal sehr gut, da heißt es nur: ausprobieren und abwarten.
1
#16
15.1.17, 14:55
Meine Mutter hatte so eine Dornwarze, die mehrmals sogar operativ entfernt wurde. Leider wuchs sie immer wieder nach. Bis  meine Mutter eine Woche lang täglich ein Scheibchen Knoblauch mit Pflaster auf die Warze klebte.  Eines Tages fiel das spitze  Teil einfach raus. Es blieb ein Loch, das sich in kürzester Zeit zusammenzog - die Warze kam nie wieder.
2
#17
15.1.17, 16:19
@HelmutR: was soll DER Kommentar .
#18
15.1.17, 16:36
#9 sommer15  
So hab ich es auch gemacht, keine 10 Tage und die Warze war weg, aber habe immer täglich das Weiche etwas weggekratzt.
#19
15.1.17, 16:50
@sommer15: das habe ich auch schon mal gehört und versucht. nix
2
#20
15.1.17, 16:52
@Baerbel-die-Gute: finde  heutzutage mal eine jungfrau !!!😂
#21
15.1.17, 16:54
mit Ichtholan hab ich es auch schon versucht und mit speziellem warzenpflaster und vereisung.
wunderbar -  aber nach einigen wochen war das ding wieder da.
#22
15.1.17, 16:55
@volgert1408: Okay, das könnte natürlich ein Problem werden! 😉
2
#23
15.1.17, 17:29
Danke für den Tipp. Mein Problem ist ein Krallenzeh (der dritte Zeh) aufgrund eines Hallux valgus und der schwarze Punkt, den ich als Hühnerauge gedeutet habe, sitzt mittig unter dem Fußnagel. Da komme ich nicht ran, werde aber trotzdem Deine Tipps ausprobieren. Ich habe den Zeh immer dick eingepackt, damit er nicht anstößt. Passiert aber trotzdem. Meine Schuhgröße hat sich von 39 auf 43 gesteigert, nur damit diese Gruselzehen darin genug Platz haben.......Mein Gott, was man hier so von sich preis gibt 😂 😂😂 Aber ansonsten ist alles schön 😉
#24
15.1.17, 18:01
Ich habe auch so einen Fuss mit Hallux valgus und Hammerzehe (bei mir ist es die 2. Zehe) und das Hühnerauge liegt unter dem Nagel der Grosszehe und bildet sich immer wieder neu. Ich lasse mir die Füsse von einer Podologin behandeln und sie sagt, dass das vom Druck des Zehennagels kommt. Ich behandle mit Nagelöl von Gehwohl, damit bleiben die Nägel weich.  und alle 8 Wochen eine Behandlung.  Ist genetisch bedingt, leider.
1
#25
15.1.17, 19:17
Prinzessin vom Land hat geschrieben:

In unserem Dorf gab es früher ein "Kräuterweiblein", die hat die Warzen besprochen, sie verschwanden tatsächlich!!

Nachdem ich mir eine Dornwarze vorn am mittleren Zeh rausschneiden liess, und die nach 2 Wochen wieder da war, habe ich im Internet recherchiert. Dabei bin ich auch darauf gestossen, dass es Leute gibt, welche Dornwarzen besprechen.  Und das soll tatsächlich auch meist geholfen haben. Habe mich gefragt, an was das liegen könnte. Kann mir gut vorstellen, dass die am Schluss noch durchgegeben haben, dass man die Warze jetzt zwei Wochen lang nicht mehr berühren soll. Habe die Warzen darauf hin selbst besprochen und nach zweiwöchigem Ingorieren, hat sich die Warze dann tatsächlich verzogen. Hatte damals glücklicherweise gerade Ferien und konnte zwei Wochen in Sandalen rumlaufen, so dass die Warze in Ruhe gelassen werden konnte. 
Weiss nicht, wie es geworden wäre, wenn die Warze wie auf dem Foto hier unten an der Sohle gewesen wäre. Wenn man immer wieder drauf stehen und gehen muss, hat die Warze ja nicht die Ruhe welche meine gehabt hat.

Eine andere Geschichte erzählte, dass ein von einer Menge Warzen geplagter Mann zum Arzt ging. Dieser machte einen Termin mit ihm ab um die Warzen zu operieren. Er machte ihn aber auch darauf aufmerksam, dass die Operation eine richtige Tortur werde. (Kann ich von der OP meiner - einzigen - Warze bestätigen.) Der Mann hatte derart Angst vor dieser Tortur, dass die Warzen bis zum  OP Termin verschwunden waren.

Der Körper kann wohl so eine Warze selbst abtöten. Aber vermutlich braucht er dazu manchmal wohl noch einen Kick.
1
#26
15.1.17, 19:48
Ich hatte auch eine Dornwarze unter meinem Fuß...
ca 14 Tage jeden Morgen habe ich meinen Urin in einer Schüssel laufen lassen und mein Fuß darin gebadet....
ab und zu mal  nach dem Bad  mit einer Feile die Warze bearbeitet-......
sie ist weg und nie wieder gekommen....
das sind jetzt ca. 20 Jahre her....
#27
15.1.17, 20:08
@HelmutR: 
Bei mir sollte ich den Faden bei Vollmond vergraben. Hat 2 mal prompt und echt schnell
und super gewirkt.
Bei meinem Enkel hilft seit 2 Jahren leider absolut nichts.
#28
15.1.17, 20:11
@diebarna: 
Sogar das "Besprechen" von einem Kräuterweiblein hat mein Enkel schon hinter sich.
#29
15.1.17, 23:35
Gefunden in einer Zeitschrift:
Klebeband weicht Warzen auf. Was muss ich tun?
Kleben Sie die Warze für sechs Tage mit einem Stück Plastik-Klebeband (am besten Isolierband) ab. Dann weichen Sie diese Abdeckung der Warze mit viel Wasser auf. Anschließend die oberen Hautschichten vorsichtig mit einem Bimsstein entfernen.
Wie wirkt es? Das luftdichte Abkleben erstickt sozusagen die Viren, die Warzen verursachen. Und es weicht die hornige Struktur der Hautgeschwulst auf. Auf diese Weise soll Klebeband sogar besser helfen als das oft empfohlene Vereisen. Laut Studien führt dieses Hausmittel in 85 Prozent der Fälle zum Erfolg. -Ende des Artikels-

Isolierband hat man im Haus, ich probiere das gleich heute noch.
#30
15.1.17, 23:37
@Prinzessin-vom-Land: 
Ist doch ganz logisch. Ich habe meinen befallenen Zeh immer mit Pflaster abgedeckt und nach kurzer Zeit ist die Haut darunter weich und weiß. Für wen die Dornwarze oder das Hühnerauge erreichbar ist, kann es so aufgeweicht leicht herausheben.

Finde ich jetzt auch praktischer, als einen schwarzen Faden in ein offenes Grab zu werfen - oder wie war das noch gleich? ;o))
#31
16.1.17, 13:49
Ich hatte vor vielen Jahren ebenfalls eine Dornwarze direkt unter dem Fußballen. Mein Hautarzt schrieb mir folgendes Rezept auf, das ich selber herstellen kann, bzw. konnte.
man braucht einen handgroßen Zweig von einer Thuja (Lebensbaum). Hat man keine eigene im Garten, kann man in einer Gärtnerei um einen Zweig bitten.
Den Thujazweig feinhacken, wie man das mit Küchenkräutern macht. In einem halben Liter 70%igen Spiritus 24 Stunden ziehen lassen. Anschließend abseihen und die entstandene klare grünliche Flüssigkeit in eine Flasche füllen. Jeden Abend damit die Warze beträufeln. mit einem Hühneraugen aufweichendem Pflasterstückchen wurde zusätzlich die Warze abgeklebt. Die aufgweichte und abgestorbene Haut drum rum konnte man gut entfernen. Wenn die Dornwarze, meine war als schwarzer Punkt zu sehen, nicht mehr sichtbar war, bedeutete das: Die Warze war weg. Sie ist nie wieder gekommen. Die übriggeblieben Tunke und das Rezept haben wir noch. Die Empfehlung mit dem Schöllkraut klingt ähnlich.
#32
16.1.17, 14:02
@ilka1: Ich werde mal das Nagelöl von Gehwohl gegen meine harten Zehnägel probieren. Eine Zeitlang hatte ich den Verdacht, an mehreren Zehnägeln Nagelpilz zu haben. Als ich mich endlich mal aufraffte, einen Hautarzt aufzusuchen, nicht der, der mir die Thujatinktur empfahl, (praktiziert aus Altergründen schon länger nicht mehr. Zu meinem Erstaunen diagnostizierte er keinen Nagelpilz, sondern schlicht und einfach aufgestumpte Zehnägel. Dieser Hautarzt ist für gute und treffende Diagnosen bekannt. Bei Bekannten hat er tatsächlich Nagelpilz erkannt. Deshalb vertraue ich ihm, dass er nicht nur alle solche Beschwerden mit aufgestumpten Zehnägeln abtut. Ich muss zum Schneiden meiner harten Zehnägel diesen Spezialzwicker nehmen, normale Nagelschere ist zu schwach.
Weiterhin Erfolg wünschend mit l.G. Hildchen
#33
16.1.17, 17:57
@Hildchen: was ist “aufgestumpft“? Hab ich noch nie gehört.
#34
16.1.17, 18:34
@JOSCHI2012: Du hast einen Buchstaben in meinem Kommentar zuviel gelesen. Meine Bezeichnung heißt: "aufgestumpt" ohne f vor dem t. Er meinete, dass meine Fußnägel oft gegen das Schuhinnere stoßen. Dabei trage ich weder zu kleine Schuhe noch lasse ich die Zehnägel so lang wachsen. Das würde mich nämlich sehr stören.
#35
16.1.17, 19:01
@gregorius1: 😂 das glaube ich Dir gerne. Keine Warze wird mehr zu Dir kommen, denn sie muß befürchten in Pipi zu baden😱.
Aber schön für Dich. Meine Kinder haben einmal Dornwarzen aus dem Schwimmbad mitgebracht und arg gelitten! Da hat kein Hausmittel,wie Schöllkraut etc geholfen. Tinktur aus der Apotheke und viel Geduld brachten letztendlich Erfolg.
#36
16.1.17, 20:12
Meine Dornwarze unter dem großen Ballen wurde mehrfach vom Arzt vereist und ausgebrannt ohne Erfolg. Dann las ich in einer Zeitschrift folgenden Tipp:
Ein Stück Zwiebel mindestens 12 Stunden in Essig einlegen. Dann Fuß baden und anschließend ein kleines Stück dieser Zwiebel  auf die Warze legen und kreuz und quer zukleben, dass  keine Luft mehr dran kommt. Jeweils morgens und abends neues Stück aufkleben. Die aufgeweichte Haut vorsichtig abheben.
Nach kurzer Zeit war die Warze nach oben rausgewachsen und ist bis heute (ca.20 Jahre) nicht wiedergekommen. Diesen Tipp habe ich schon an mehrere Leute weitergegeben immer mit Erfolg.
#37
19.1.17, 00:07
Das wäre ja eine einfache Lösung. Danke! Werd ich ausprobieren, obwohl meine gerade ganz alleine zu verschwinden scheint.
#38
21.1.17, 15:07
Das sind ja einige tolle Tipps, diese Warzen loszukriegen.
Ich habe zwar keine, auch in der Familie gibt es die nicht, aber man kann nie wissen, irgendwann welche zu bekommen und dann ist sicher einer eurer Tipps hilfreich.

Danke und liebe Grüße
flamingo
#39
12.2.17, 09:44
Das Besprechen von Warzen kann tatsächlich helfen.
Eine Freundin hatte vor Jahren eine schmerzhafte Warze unterm Fuß. Kurz nach der ebenfalls sehr schmerzhaften OP kam das Ding zurück und wurde richtig groß und schmerzhaft. Ihre Oma sagte ihr wie sie die Warze selber besprechen kann - Beschreibung erspare ich uns. Aber die Megawarze verschwand für immer.
Ja, ich denke der Körper kann einiges selber heilen, entweder durch einen Anstoß durch 
eine überzeugend wirkende Person oder durch homöopathische oder pflanzliche Mittel, Hausmittel oder eigenen Willen. 
Studien belegen sogar, dass Placebos oft eine ähnlich gute Wirkung haben wie Medikamente - ich bin mir sicher oft auch mit den passenden Nebenwirkungen.
Blöd, dass die Selbsthypnose nicht so einfach ist. Und wo hört die positive Selbstbeeinflussung auf und die Wahrnehmungsveränderung fängt an?
Ups, zu philosophisch???
#40
12.2.17, 10:37
@Guckmada: alles, was hilft, sei erlaubt!
#41
16.2.17, 10:56
Hallo zusammen,
vor einigen Jahren begann bei mir am Fuss eine Dornwarze zu wachsen, nach fast 3 Jahren war diese dann zu einem Geflecht aus 13 Warzen herangewachsen und bedeckte fast die hintere Fusshälfte. Unzählige Flaschen WarzAb, Clabin Plus gingen drauf aber nichts half. Auch Tricks mit Klebeband abdecken oder ertränken in Desinfektionsmittel brachten keine Besserung. Vor einem Arzttermin hatte ich mich immer gedrückt weil eine OP auch nicht Ohne ist. Man behält Narben zurück die dann Dauerhaft Probleme bereiten können beim gehen und stehen. Auch Hausmittel wie Löwenzahnsaft oder unter Pflaster ersticken brachten alle nichts. Irgendwann im August 2015 bemerkte ich eine Veränderung. Ich hatte den Eindruck das die Warzen heller wurden... Den Monat drauf bestätigte sich der Eindruck, die Warzen wurden blasser und blasser wie durch Zauberhand ohne weiteres zutun. Im November waren nur noch leichte Konturen zu erkennen und 2 Wochen später war von den Warzen nichts mehr zu sehen. Jetzt fast 1,5 Jahre später bemerkte ich vor 3 Wochen das am vorderen Fussballen eine kleine Hautveränderung war. 1 Woche später die Gewissheit, es ist eine kleine Warze - an einer Stelle wo ich damals nie eine Warze hatte. Ich Erinnerte mich an damals und dieses "spontane" Abheilen und nach einigem Überlegen fiel mir ein das ich rein zufällig kurz zuvor mit der Einnahme von Vitamin B12 Tabletten begann und kurz darauf das spontane Abheilen begann. Kurzum ich zur Onlineapotheke und mir wieder diese B12 Tabletten bestellt. Packungsinhalt 90 Stück (von Ratiopharm mit 10Mikrogramm Vit b12 pro Tablette) Nehme diese jetzt fast 14 Tage ein und stelle heute fest das die Warze bedeutend kleiner ist. Ich denke in 3 Wochen wird nichts mehr von ihr übrig sein, werde aber wie damals die 90 Tage das Vit. B12 durchnehmen. Keine Ahnung obs nen Wundermittel ist aber mir hilft es. Vielleicht hilft es auch euch, deswegen wollte ich diese Erfahrung mit euch teilen, da diese Methode nicht weh tut, keine Narben hinterlässt und einfach nur ein wenig Zeit braucht bis es wirkt. Wohlgemerkt seid Beginn der Einnahme habe ich keinerlei Tinkturen oder Ähnliches auf die Warzen gemacht. Ich hoffe es hilft auch bei euch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen