Aus einem Kleiderbügel und einer alten Konservendose lässt sich eine nette Dosenlampe basteln.
4

Dosenlampe basteln ~ DIY

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus Konservendosen lassen sich mit wenig Aufwand tolle Lampen für den Nachttisch herstellen. Der Lampenschirm ist sogar verstellbar.

Je nach Größe der Lampe können Konservendosen von Bohnen, Suppen oder Mais verwendet werden. Ich habe Bohnen- und Maisdosen benutzt. Die haben innen eine weiße Beschichtung und das sieht schöner aus. Zuerst wird die Dose mit Spülmittel abgewaschen und in dem Spülwasser kurze Zeit eingeweicht damit die Werbebanderole sich löst. Ist die Dose gereinigt und die Banderole entfernt, kann mit Decopatch buntes Papier auf die Dose geklebt werden. Auch das Papier wird auf der Oberfläche mit Decopatch bestrichen, damit die Lampe später auch feucht abgewischt werden kann. Neben gemustertem Papier können auch Origamipapier, oder bestickte Stickkarten auf die Dose geklebt werden.

Ein Drahtbügel dient als Lampenhalterung

Damit die Lampe später fest steht, wird ein Drahtbügel aus der Reinigung so zurechtgebogen, dass ein Standfuß entsteht. Mit einer Kneifzange wird der obere Teil des Bügels mit dem Haken abgekniffen (siehe Bild). Der Fuß sollte so breit sein wie der Durchmesser der verwendeten Dose. Entsprechend wird diese Breite an der unteren Seite des Bügels mittig markiert und die rechte und linke Seite im rechten Winkel mit einer Flach- bzw. Spitzzange zurecht gebogen. Mein Bügel war 42 cm breit und die Dose hatte einen Durchmesser von 10,5 cm. Also vom rechten und linken Seitenrand des unteren Bügelstegs 15,75 cm zur Mitte hin abmessen und anzeichnen. An dieser Stelle den Bügel nach oben biegen. An den beiden losen Enden des Bügels werden mit einer Spitzzange kleine Ösen geformt. Aber Achtung: Die Schrauben müssen durch diese Ösen passen, dürfen auch nicht herausrutschen. Das ist etwas kniffelig.

An den äußeren Seiten der Dose werden Löcher gebohrt. Mit einer Schraube, Unterlegscheibe und einer Mutter im inneren der Lampe werden die Enden des Kleiderbügels an der Dose befestigt. Wer genau messen will, kann den Umfang der Dose messen. Dazu ein Maßband um die Dose spannen. Meine Dose hatte einen Umfang von 32 cm. Diesen Betrag durch vier teilen. Damit kann jetzt gemessen werden, wo die Löcher gebohrt werden sollen. Lege das Maßband an einen Punkt am unteren Dosenrand an, spanne es einmal links von diesem Punkt und markiere das Ende bei 8 cm mit einem Bleistift und wiederhole das Ganze auf der rechten Seite. Von dieser Stelle am Dosenrand ca. drei Zentimeter Richtung Dosenmitte anzeichnen. Dort können jetzt die Löcher gebohrt werden. Zur Befestigung des Lampenkabels wird mit einem Lochschneider oder einem großen Bohrer mit der Bohrmaschine ein Loch in den Boden der Dose geschnitten. Das Loch muss den Durchmesser der Lampenfassung haben. Dann die Fassung an der Dose befestigen und fertig ist eine tolle Nachttischlampe.

Das wird gebraucht:

  • Blechdose
  • Dekoratives Papier
  • Decopatch
  • Pinsel
  • Reinigungsbügel
  • Lampenfassung mit Kabel (und Schalter)
  • zwei kleine Schrauben, mit Mutter und Unterlegscheibe
  • Spitzzange und Kneifzange
  • Bohrmaschine
  • Schere
  • Lineal
  • Bleistift
Von
Eingestellt am
Themen: Lampe

8 Kommentare


#1
10.5.16, 17:01
Die Idee ist ja ganz nett, aber mir kommt so eine Lampe doch sehr wackelig vor! ich kenne die Bügel aus der Reinigung, die sind nicht gerade stabil.
Selbstmachen ist ja etwas Schönes, aber nicht um jeden preis!
1
#2
10.5.16, 17:18
Ich hätte den Tipp wahrscheinlich unter der Rubrik "zum Schmunzeln" veröffentlicht....
So ganz ernst nehmen kann ich den nämlich nicht, sorry.
1
#3
10.5.16, 17:30
Im Garten ok aber für die Wohnung no
Soviel Mühe mit einer Blechdose erkenne ich aber an , blos gefällt mir nicht so
2
#4
10.5.16, 17:35
kreativ. aber es erinnert an eine baulampe ( handwerkerlampe). gefällt mir nicht.
4
#5
10.5.16, 17:44
Ich bin immer wieder erstaunt, wie kreativ jemand sein kann und bewundere das. 

Ob ein gebastelter Gegenstand nun in eine Wohnunng passt oder nicht, gefällt oder nicht ist ja eher zweitrangig. Man kann ja nicht alles verwenden was hier beschrieben wird. 
Aber vielleicht gibt es doch diesen oder jene, der das gerade recht kommt. 


Aber ich finde es prima auf was für tolle Einfälle jemand kommte und auch noch so viel Iniative hat etwas herzustellen. 
1
#6
10.5.16, 17:50
Cool!

Und wie sauber du den Draht gebogen hast! Das ist nicht einfach. Auch die Arbeitsanweisung ist gut verständlich verfasst, 1a:-)

Das wäre, mit anderem Design, etwas für das Zimmer meines Sohnes, er liebt den industrial style und sicherlich würde ihm deine Lampe sehr gut gefallen. 
3
#7
10.5.16, 20:31
@jerrytine: 
Für einen Teeny ganz nett. Aber für Industrialstil (Werkstatt-/Fabrikstil) die Dose bitte nicht bekleben:
Im Ursprung lassen und evtl. ein Muster ausstanzen, durch das das Licht bricht.
4
#8
10.5.16, 22:20
@ursula: 

RitaH versorgt uns ausschließlich immer wieder mit Tipps, die sich andere "all over the world" ausgedacht haben und arbeitet sie nach.

Das ist auch weiter nicht schlimm, es sind aber nicht ihre Tipps/Ideen.

Zumindest macht sie sich die Mühe, es ordentlich "nachzubauen" und bringt uns Pinterest und andere Bastelseiten dadurch nahe.

Die meisten von uns haben schon Tipps "geklaut", die sich irgendjemand ausgedacht hat .....

Man könnte natürlich auch einfach den Originallink einstellen, aber dafür ist FM nicht vorgesehen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen