Unstoppable Wäscheparfüm: Das ist die vom Hersteller empfohlene Mindestmenge, die üblicherweise gleich in die Waschtrommel gegeben wird.
3

Duftende Wäsche ohne Weichspüler

Jetzt bewerten:
2,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich Weichspüler wegen meiner empfindlichen Haut nicht verwenden kann, aber gern guten Duft im Wäscheschrank habe, benutze ich jetzt Unstoppable Wäscheparfüm von Lenor.

Ich verwende es aber nicht so wie empfohlen, dass ich die Perlen in die Waschtrommel gebe, da muss man schon ziemlich viel verwenden, damit dann letztendlich etwas Duft übrig bleibt. So gebe ich nur ca. 25 Perlen ins Weichspülerfach. Bis zum letzten Waschgang sind die Perlen aufgelöst und werden wie Weichspüler in die Waschtrommel eingespült. Das Ergebnis ist ein zarter Duft in der Wäsche, der lange anhält - mit einem Bruchteil der Menge, die vom Hersteller empfohlen ist.

Eine zweite Möglichkeit ist Folgende: Eine halbe Dosierkappe Parfümperlen in eine Sprühflasche geben und mit Wasser auffüllen. Das löst sich schnell auf und es kann losgehen mit der Büglerei.

Von
Eingestellt am

42 Kommentare


8
#1
29.11.16, 19:20
Schau mal bitte im Forum nach.War mal Thema.Nix für ungut aber das ist nicht der Brüller 😳
24
#2
29.11.16, 20:01
Die Anweisungen für die Entsorgung als Sondermüll passen kaum auf die Verkaufsverpackung.
Bevor ich mir diese Chemiebomben ins Haus hole, lasse ich meine Wäsche lieber "nur" frisch gewaschen riechen.
27
#3
29.11.16, 20:08
Angaben auf der Verpackung:
Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Bei Kontakt mit den Augen einige Minuten.... spülen. Bei Verschlucken sofort Giftinformationszentrum / Arzt anrufen.
Das Produkt enthält eine ganze Reihe von schwer abbaubaren, giftigen und allergieauslösenden Stoffen.
Finger weg!
21
#4
29.11.16, 21:35
Meine Wäsche duftet auch ohne so ein Zeug gut!
Wie kann man solche giftigen Dinge nur  benutzen und dann auch noch empfehlen?
7
#5
29.11.16, 21:55
Bezüglich der 2ten Möglichkeit...
Wenige Tropfen Duftöle im Wasser aufschütteln, damit kann man auch bügeln 
12
#6
29.11.16, 22:40
In Bezug auf Umweltunverträglichkeit bin ich der gleichen Meinung wie die Vorschreiberinnen. Außerdem würde mich die außerordentlich "schlampige" Werbung vom Kauf abhalten.
Ich habe lieber frische, neutral riechende Wäsche, die sich mit meinem Duftwässerchen verträgt.
8
#7
29.11.16, 22:52
Also die Tippgeberin widerspricht doch selbst. Einerseits verträgt sie wegen empfindlicher Haut keinen Weichspüler, anderseits macht sie diese Perlen in's Weichspülerfach!? Soweit mir bekannt ist, ist die Einspülung aus dem Weichspülerfach, eine der letzten Wasserzuläufe vor dem Schleuderprogramm. Was kommt dann an die Haut?..grübel...
Dann würde ich schon eher die Perlen in Duftsäckchen füllen und in den Schrank hängen oder in's Wäschefach legen, wenn es um Duft in der Wäsche geht.
12
#8
29.11.16, 23:16
Das gehört wieder in die Kategorie,Dinge die die Welt nicht braucht!Wäsche an die frische Luft,alles gut.Wenn Duft,es gibt ätherische Öle natürlichen Ursprungs,von frisch,wie Zitrone bis schwer wie Patchouli!Kosten auf lange Sicht auch nicht mehr,und haben sogar einen Nutzen,wenn man sich mit Aromatherapie beschäftigt.
7
#9
29.11.16, 23:25
@Alicia54: "Dann würde ich schon eher die Perlen in
Duftsäckchen füllen und in den Schrank hängen oder in's Wäschefach
legen, wenn es um Duft in der Wäsche geht."

Und mir den Chemiekram damit in den Kleiderschrank holen?
Nein danke - nicht einmal das.

Ich verstehe diese ganze Diskussion nicht.
Meine Wäsche kommt sauber und geruchsneutral aus der Maschine -so wie ich das erwarte.
Mehr will und brauche ich doch gar nicht.
Warum sollte ich undefinierbare Chemie verwenden, um daran etwas zu ändedern?
#10
29.11.16, 23:40
Sorry - doppelt gemoppelt.
#11
30.11.16, 07:48
@trisong
Wieviel Tropfen ätherischen Öls verwendest du auf eine Waschladung?Und gibst du sie ins Weichspülfach? Mit welchen hast du die besten Erfahrungen gemacht?
Vielen Dank im Voraus!
2
#12
30.11.16, 08:25
@Jeannie, ich schrieb:Dann würde ich eher...., nicht, daß ich es so mache. Das giftige Zeug kaufe ich erst garnicht, da ich mich nicht auf Werbung verlasse und selber lese, was in den ach-so-tollen Produkten enthalten ist und dadrin ist mir eindeutig zu viel des Guten, um es an meine Haut kommen zu lassen. Mal ganz davon abgesehen, was damit unserer Umwelt angetan wird.
Es ging ja darum, daß die Tippgeberin empfindliche Haut hat, daher keinen Weichspüler verträgt, aber diese Perlen, in's Weichspülerfach gibt, wo dann die Inhaltsstoffe wesentlicher konzentrierter in der Wäsche verbleibt, als wenn es zum ersten Waschgang, wie vom Hersteller angegeben, zugefügt wird.
3
#13
30.11.16, 09:01
@Rakete67:Ich nehme gern frische Düfte,Orange,Zitrone etc.Bei Bettwäsche,die nach Saison länger im Schrank liegt,auch mal Lavendel.Die Öle gebe ich ins Weichspülfach,mit einem Emulgator,LV 41.(ist vegan,bestelle ich bei Spinnrad)Bei Zitrone etc nehme ich mehr,da ich das Gefühl habe,sie sind "flüchtiger".Begonnen habe ich bei jedem Öl mit 10 Tropfen,aber jeder Duft ist anderes,kommt auch auf das Spülprogramm an.Meine Freundin hat andere Maschine,sie muß was mehr nehmen.Hoffe ich konnte helfen.LG 
1
#14
30.11.16, 12:59
Ich habe frisch und gut duftende Wäsche auch ohne Weichspüler. 
Nachdem ich viele verschiedene Waschmittel ausprobiert habe, habe ich das für mich am besten Duftende herausgefunden. 
Da könnte ich mich glatt reinlegen 😂 das duftet so frisch.

Bei empfindlicher Haut ein solches Mittel erst zum Schluss der Wäsche zuzugeben (obwohl vom Hersteller anders empfohlen), finde ich doch sehr gewagt. Ich hoffe, dass Kamillas Haut nicht doch noch Probleme macht. 
12
#15
30.11.16, 14:13
Unsere Omma hat früher immer ausgepackte Seife zwischen die Wäsche gelegt und sie nach und nach verbraucht. Lux und Fa waren besonders duftintensiv.
8
#16
30.11.16, 19:24
Ich bin bestimmt kein Verteufler von Weichspüler, wer es mag...
Aber dieses Zeug ist völlig überteuert und dazu noch ein Umweltknaller, nein sorry, den Tipp kann ich bei allem Verständnis nicht nachvollziehen, vor allem unter der Überschrift: empfindliche Haut!
4
#17
30.11.16, 19:30
Boah, da hab ich mit meinem Tipp ganz schön die Öko-Fraktion auf den Plan gerufen :-O
Es ist mir schon bewusst, dass da noch einmal was dazukommt und auch wenn Waschpulver/Flüssigmaschmittel noch so Aprilfrisch duftet, auch DAS ist pure Chemie. Für mich ist es zu Weichspüler die bessere Alternative, da ich das Wäscheparfüm ja  sehr sparsam  und auch nicht zu jedem Waschgang verwende. Den ganz ehrlich, so manche 30° Wäsche kommt ja nicht gerade hammermässig gut duftend aus der Waschmaschine.
Selbst gute Duftöle können allergische Reaktionen hervorrufen und hinterlassen oft nach einer gewissen Zeit eine unguten Geruch im Schrank. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.
Klar, Wäsche an der frischen Luft getrocknet, kann durch nichts ersetzt werden, auch nicht durch Wäscheparfüm. Das gebe ich zu.
6
#18
30.11.16, 19:52
@Kamilla: dein letzter Satz gefällt mir, warum tust du es dann nicht, wenn du weisst, daß es das beste ist ?👍
4
#19
1.12.16, 12:31
@Upsi: Das ist ganz einfach erklärt: Ich wohne  auf dem Land und  hier wird von den Bauern  im Sommer dreimal gemäht und fast jedes mal danach gedüngt. Da hast du Pech, wenn du gerade die Wäsche waschen musst. Oder oft regnet es auch. Da ist es gar nicht möglich, die Wäsche im Freien aufzuhängen.

Ich hab nachgesehen - ein fast identischer Text wie auf dem Wäscheparfüm steht auch auf den anderen Waschmitteln drauf, egal welche Marke es ist.
3
#20
1.12.16, 13:05
@Kamilla: verstehe, das Problem mit dem Güllegestank kenne ich auch von früher. Ich habe das Glück meine Wäsche in guter Seeluft trocknen zu können und verwende nichts außer Waschmittel. Ich mag auch keinen anderen Duft als den natürlichen. Wenn ich jetzt im Winter die Wäsche auf den Balkon stelle und sie abends zum fertig trocknen reinhole, duftet die ganze Wohnung nach Meer.
Das finde ich herrlich.
8
#21
1.12.16, 13:19
Umweltschädlich,giftig und teuer.Nein,nichts für mich.Meine Wäsche soll und darf nach Waschpulver duften - das reicht mir vollkommen!!
1
#22
1.12.16, 13:22
Das Problem mit der 30 Grad Wäsche kenne ich auch...aber auch erst, seit ich meine neue Öko-Waschmaschine habe, die ja sooo sparsam im Wasserverbrauch ist... (man möchte fast meinen nur 1Tropfen Wasser auf 1Kilo Wäsche...)
Ich wasche die 30 Grad Wäsche seit dem im Schon- oder Wollwaschgang, weil da der Wasserstand einfach höher ist, mit weniger Wäsche und enzymhaltigem Flüssigwaschmittel, weil das weniger Waschpulverrückstände auf der Wäsche hinterlässt. (Nebenbei ist es auch besser für das Gewebe und die Stofffarbe.) Auch entkalke ich die Maschine sehr oft, weil dadurch anhaftende Fett- und Schmutzpartikelchen, die ja nicht gerade für Wohlgeruch bekannt sind, entfernt werden. (Und bevor die Ökofraktion mich jetzt steinigt... ich benutze zum Entkalken natürlich Zitronensäure.)
Die gute alte Seife im Wäscheschrank kenne ich auch. Was aber auch toll riecht ist, wenn man sein Lieblingsparfüm auf ein Blatt Löschpapier sprüht oder träufelt und jenes dann auf/ unter oder zwischen die Wäschestücke legt oder das Löschpapier einfach mit dem Hänger des Kleiderbügels durchbohrt und das Papier so zwischen den Bügeln hängt.
#23
1.12.16, 13:25
...was ich noch vergaß...das Parfüm aber nie direkt auf die Wäsche im Schrank sprühen, dann das macht Flecke...
7
#24
1.12.16, 15:16
Ich weiss nicht, woher eure Probleme mit Gerüchen kommen, meine Waschmaschine ist zwanzig Jahre alt und hat noch nie gestunken, weder Wäsche noch Maschine. Ich habe auch noch nie entkalkt, obwohl wir sehr hartes Wasser haben. Ich wasche ab und zu , aber selten 90 Grad, sonst immer 40 oder 60 Grad. Weichspüler nehme ich nie , ab und zu Zitronensäure oder Essig, aber nicht bei jeder Wäsche. Flüssiges Waschmittel ziehe ich Pulver vor, ich mache da keine Wissenschaft beim Wäsche waschen. Waschen, draussen trocknen, bügeln bei Bedarf und ab in Schrank, fertig. Viel mehr Brimborium mache ich seitdem ich wasche nicht und das sind schon Generationen.
3
#25
1.12.16, 20:21
mein waschpulver riecht gut genug. weichspüler nutze ich nicht, nur essig. manhcmal lege ich das verpackungspapier von besonders gut riechenden seifenstücken unten in den schrank, dann riecht die wäsche danach. oder einen leeren parfumflakon. das muss nicht einmal mein eigenes parfum sein.

diese wäscheperlen finde ich sehr bedenklich, wie auch weichspüler. ich verstehe nicht, weswegen man das freiwillig an die wäsche gibt.
3
#26
1.12.16, 22:52
Das liegt an Deiner tollen, alten Waschmaschine!
Ich hatte auch so ein Teil, über 20 Jahre alt und einfachst in der Benutzung!
Sie wusch und wusch und wusch und die Wäsche wurde richtig sauber, ohne viel Brimborium. Wäsche rein, Pulver oder Flüssigwaschpulver dazu, sauber raus. Kein Müffeln und kein Mief!
Nur leider ist sie jetzt im Waschmaschinen-Himmel und ihre Nachfolgerin kommt direkt aus der Verbraucher-Hölle. Sie ist ein teures Marken Produkt mit Öko-Auslobung und Energie-Effizienz++++++++.
Leider hat das zur Folge, dass sie nicht gründlich genug spült und mit viel zu niedrigem Wasserstand wäscht. Ich hatte zu Anfang teilweise das Problem, dass die eine Hälfte der gewaschenen Wäsche nach Waschmittel und relativ sauber duftete, die andere Hälfte jedoch ungewaschen! Also musste alles nochmal gewaschen werden, ein Hoch auf die Energie-Ersparnis...
Mittlerweile bin ich auf den Trichter gekommen die 30 Grad Wäsche mit halber Ladung und im Woll- oder Schonwaschgang zu waschen, wegen dem höheren Wasserstand. Danach muss ich nochmal extra Schleudern... Auch da bezweifele ich die angeblich so große Energie-Ersparnis, denn wenn ich jetzt 2x waschen muss, was früher mit 1x durchging und noch extra schleudern muss, kann das meines Erachtens nicht viel Ersparnis einbringen.
Nun ja, die Strom- und Wasserrechnung wird es zeigen und in 1,5 Jahren ist die Garantie um, dann wird das neue Prachtstück erfahrungsgemäß kurz drauf eh ihren Geist aufgeben...ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt... ;-)
#27
1.12.16, 22:59
@Upsi
...eigentlich war mein letzter Kommentar die Antwort auf Deinen Kommentar...keine Ahnung warum es nicht angezeigt wird... :-(
3
#28
1.12.16, 23:17
Wie schon in zahlreichen ähnlichen Tipps gebe ich auch hier noch einmal meine Erfahrungen mit meiner ach so tollen Ökomaschine kund:
Sie ist für meine Bedürfnisse total unbrauchbar.

Ich bin Fan von guten Düften: Weichspüler, Flüssigwaschpulver und Pulver müssen gut riechen, denn ich liebe diese Wäschedüfte, die sich beim Trocknen im ganzen Haus ausbreiten.

Letztens roch es im Discounter unglaublich gut und ich fragte nach: Eine Flasche Lenor war ausgelaufen.........dachte ich es mir doch!

Leider spült meine Maschine stundenlang jegliche "Schadstoffe" heraus und was bleibt, ist harte geruchsneutrale Wäsche. Das mag einigen gefallen: Ich hasse es!

Von Frühling bis Herbst trockne ich meine Wäsche draußen auf der Wäschespinne, sie riecht frisch, ist aber steinhart. Essig und Weichspüler nutzen nichts, wenn die Maschine mindestens 6x alles heraus spült...........

Ich habe jetzt entschieden, die Maschine aus genannten Gründen zu verkaufen......

Unstoppables habe ich bisher nur aus den Gründen nicht ausprobiert,  weil ich mir bei meiner Maschine nicht viel Duft verspreche und ich sie auch extrem teuer finde.
2
#29
1.12.16, 23:41
@BadNurse: nun ist er da. Dann will ich mal hoffen, daß meine alte Maschine noch sehr lange hält, auch wemnn sie etwas mehr Strom frisst. Für mich ist Wäsche waschen genau so Routine wie jede andere Hausarbeit. Putzmittel, Waschmittel und Kosmetik nehme ich nur, wofür es auch hergestellt wurde und es passt alles zusammen in ein kleines Körbchen.
#30
2.12.16, 13:39
@BadNurse: das gleiche Problem hatte ich auch. Dazu hatte ich auch mal einen Tipp geschrieben. Schau doch mal in die Bedienungsanleitung deiner schicken neuen Waschmaschine: bestimmt kannst du eine zusätzliche Einstellung wählen, die die generelle Wassermenge erhöht, egal bei welchem Waschprogramm und welcher Schleudertour. Bei mir heißt das "Extra Wasser" oder so. Seitdem ich das immer benutze, ist auch bei mir wieder alles paletti und meine Wäsche duftet wieder frisch. Hab eine stinknormale mittelteure von Bosch-Siemens. 
1
#31
2.12.16, 14:46
@HörAufDeinHerz: 
Vielen lieben Dank für Deinen Tip! Ich suche schon die Anleitung.
Ich bin wirklich kurz davor mir im Elektro-An-und Verkauf eine uralt Maschine zu kaufen und mein neues "Prachtstück" wieder zu verkaufen!
Meine alte Maschine lief jahrelang tadellos, vollmechanisch, auch durch "Männerhand" einfach und ausredenfrei bedienbar und man konnte sie sogar selbst reparieren. Die neue sieht aus wie ein Flugzeugcockpit und hat nicht mal einen Hebel zur Bullaugen-Notöffnung!
...und ehrlich gesagt, was bringt es, wenn die vom Hersteller angegebene Wasser- und Stromersparnis durch doppeltes Waschen und extra Schleudern oder durch nachträglich eingestellten, höheren Wasserstand wieder wett gemacht wird, weil die Wäsche durch das angebliche "Öko-Waschen" nicht richtig sauber wird...? Ein Schelm, der dabei Schlechtes denkt.....
1
#32
4.12.16, 09:11
bin auch davon sehr begeistert, bestätigt mich doch, das es eine super Sache ist, diese Duftperlen 👍
5
#33
4.12.16, 10:38
Oh bitte, lasst mich bloß  mit dieser hysterischen Werbezicke (Amy Sedaris) in Ruhe. Wie kann man auf so nen Sch... nur reinfallen? Furchtbares Zeig!!!
#34
4.12.16, 11:30
@trisong: Wäsche an die frische Luft ist wirklich das Beste ! Und im Winter ;-)  ????
Aber alles andere stimmt absolut - wir haben im Grand Canyon von Indianern Zedernholznüsse erhalten und zu diesem Zweck auch empfohlen bekommen (wurden sogar geschenkt !!).
Diese liegen jetzt verteilt zwischen, Wäsche, Pullis, Shirts oder hängen als Duftsäckchen zwischen den Kleidern. Aber auch nicht zu viele, insgesamt für alles haben wir 6 Stück. Was uns am meisten freut: die Nüsse halten außerdem auch die Motten fern :-) !!
3
#35
4.12.16, 11:46
@BadNurse: Genau so ist es !!!!
Meine erste Waschmaschine hat mir meine Großemutter geschenkt, als ich mit 20 Jahren (damals noch nicht volljährig ;-) !!) in meine erste kleine Wohnung zog.
Jetzt bin ich 62 Jahre alt/jung und meine geliebte Oma-Waschmaschine hat vor 2 Jahren (!!!!) erst ihren Geiste aufgegeben. Das heißt nach Adam Riese: sie hat 40 Jahre lang perfekt gewaschen, ohne einmal repariert werden zu müssen - keinerlei Probleme !
Dass die heutigen elektrischen Artikel kurz nach der Garantiezeit in der heutige Zeit schon kaputt sind kann ich leider nur bestätigen ! Tja, auch in dieser Richtung wird bestimmt geforscht, wie man es "verbessern" kann bzw. ein Neukauf unumgänglich gemacht werden kann.
Ich weiß, dass mein Kommentar nicht direkt etwas mit dem Thema zu tun hat - musste mir nur eben einmal richtig Luft machen wie fast alle an unser Geld wollen.
Übrigens: ich würde gerade bei empfindlicher Haut erst recht keine Chemie verwenden !! Wäre aber doch logisch, oder.....?
1
#36
4.12.16, 14:39
Guten Tag, liebe Forist*innen, heute möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben!

Ich nutze eine ca. 20 Jahre alte Siemens SIWAMAT und wasche 6x pro Monat (bin Single).
Dazu nehme ich (ausser dem Waschmittel)
- Sagrotan
-2 Gebißreiniger-Tabletten
-etwas Backpulver
in die Schränke lege ich Duftseifen und airline-Lufterfrischer Lavendel (ich wohne in einem
"Mottenloch"), sowie *siehe #22 BadNurse u. #25 Seidenloeckchen
Meine olle Siemens behalte ich, bis sie auseinanderfällt !!! Never change a running system.........
#37
5.12.16, 10:07
Hallo,
es ist ja toll, was man alles so erfahren kann!
Mich würde sehr interessieren, welches Waschmittel
    bollina Tipp # 14
für sich als gut duftend gefunden hat.
Mir gefällt das flüssige FORMIL aktiv.
1
#38
5.12.16, 17:08
@heiros: 

Ich liebe den Duft von Persil Flüssigwaschmittel. Das ist für mich so ein angenehm frischer Duft. Herrlich...
2
#39
5.12.16, 20:38
@chrima2: Zederholz kenne ich auch.Habe soviel Lavendel im Garten,den trockne ich.Ich hänge die Wäsche auch im Winter raus,natürlich nicht wenn es regnet.Aber ich wohne an der Nordsee,und heute war so Traumwetter,habe alle Decken,Kissen,Betten draußen gehabt,jetzt riecht die Wohnung nach "Meer",als hätte ich das ganze Haus gewaschen!
#40
5.12.16, 21:38
@trisong: Lavendel ist auch eine tolle Idee ! Natürlich kommt bei mir die Wäsche auch im Winter raus - allerdings ohne Minusgrade, Regen oder Sturm ! Ich wohne im Westerwald - da ist all das immer sehr heftig ! Leider kann es bei mir nicht nach "Meer" riechen :-(
Schade - der Geruch ist nämlich unübertroffen !!!!
1
#41
6.12.16, 09:13
@chrima2: Westerwald-auf den Höhen pfeift der Wind so kalt.Habe in Höhr-Grenzhausen studiert.Sende einen ganz lieben Gruß!!!
1
#42
6.12.16, 14:43
😄Ja, genau !! Schön, dass Du das Lied (oder nur Text) kennst ;-)
Sende auch einen lieben Gruß zurück an Dich - ich liebe soo sehr das Meer und den Geruch !!
Höhr-Grenzhausen ist ganz in meiner Nähe (Kurtscheid). Was kann man denn dort studieren :-o ?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen