Duftsterne für die Adventszeit

Verbreite Adventsstimmung in deinem Zuhause mit diesen selbst gemachten Zimt-Duftsternen!
3

Dauer

Den Tipp für die Duftsterne hab ich von meiner Freundin bekommen. Sie eignen sich prima für die Adventszeit.

Man braucht dazu

  • 50 g Zimt
  • 2 EL gemahlene Nelken
  • 1 TL Muskat
  • 150 g Apfelmus (1 Tasse)
  • bei Bedarf etwas Mehl

So wird es gemacht

  1. Alles mischen und ca. 150 g (1 Tasse) Apfelmus dazugeben.
  2. Kneten, ca. fingerdick ausrollen und mit Ausstechförmchen ausstechen.
  3. Ein kleines Loch stechen für später, zum Faden durchziehen.
  4. Auf ein Rost legen und 3 bis 4 Tage trocknen lassen. Zutaten reichen für ca. 20 - 30 Sterne.
  5. Als Deko für Adventsgestecke oder für den Weihnachtsbaum oder zum Verschenken.
  6. Das ganze Zimmer duftet herrlich nach Weihnachten!

Die Duftsterne können mit Zuckerguss, Lebensmittelfarbe, Streusel oder Ähnlichem verziert und verschönert werden.

Voriger Tipp
Weihnachtliche Dekoration vor der Hauseingangstür
Nächster Tipp
Tischkärtchen aus Kerzen
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

3,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

27 Kommentare

24
Hilfreicher Kommentar
So, habs gestern endlich probieren können. Habe sie im Dörrautomaten getrocknet, ansonsten habe ich es genauso gemacht wie beschrieben und es hat super geklappt!! Habe heute auch 4 davon ins Büro mitgebracht und der ganze Raum riecht wunderbar danach!
Die werde ich nächstes Jahr auf alle Fälle wieder machen!
Vielen Dank für das tolle Rezept!!
17.12.13, 13:27
1
hmmm der Tipp scheint mir komisch.

eine Frage das schimmelt doch wen man es so trocknen lässt ..
und ich kann mir nicht vorstellen das apfelmus fest wird..

habe ich mich verlesen oder du dich vill verschrieben.
5.12.12, 23:01
xldeluxe
2
Apfelmus? Und das soll klappen?
5.12.12, 23:35
3
kann ich mir auch schwer vorstellen ...vielleicht hat Kochmütze eine Zutat vergessen aufzuschreiben ? Mehl oder so ?
5.12.12, 23:37
Ernestina
4
Kneten? Besser flutschen so ohne Bindemittel. Klappt das wirklich?
5.12.12, 23:55
5
@flauschi: Hallo, guten Abend, es stimmt schon, dass es schwer vorstellbar ist, aber funktioniert wirklich. Sie müssen eben nur 3 Tage trocknen und sind halt nur Duftsterne. Was ich vergessen habe, dass man sie natürlich noch verzieren kann mit Zuckerguss, Lebensmittelfarbe, Streusel od. ähnlichem. Also, ohne backen, nur trocknen lassen.
6.12.12, 00:00
6
Verzieren? Zuckerguss? Duftsterne? Ich glaube da lacht sich wer schlapp, wenn die ersten Postings kommen, daß es nicht klappt. ;-)
6.12.12, 01:11
7
Lacht euch mal nicht so schnell schlapp, ich kann mir durchaus vorstellen das es trocknet. Quittenbrot wird ja auch nur getrocknet.

http://www.chefkoch.de/rezepte/152961067163421/Quittengelee-Quittenbrot.html

Habe es dieses Jahr das erste mal ausprobiert und es ist gut gelungen. Allerdings habe ich die Quitten-Masse nicht zu dick aufs Blech verteilt und 3 Tage trocknen hat auch nicht gereicht.

Also einen Versuch ist es wert! Ich werde es jedoch erst trocknen und dann ausstechen.
6.12.12, 03:02
8
Wenn´s klappt...? Ich kann es mir schon beim Kneten nicht vorstellen, lasse mich aber gern eines Besseren belehren.
6.12.12, 09:47
dorle8
9
Also ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, wie man Apfelmus knetet und dann auswellt. Soll man zum Auswellen Mehl drunter machen?
6.12.12, 11:58
10
Das ist dann so ähnlich wie Apfelleder, nicht wahr? Das könnte man doch auch bei niedriger Temperatur im Backofen trocknen, denke ich...
6.12.12, 13:57
11
Kann sein mops, ich selbst kenne Apfelleder nicht. Denke mal, man könnte es im Backofen trocknen. Ich selbst leg sie auch auf Küchenpapier und lass sie auf der Heizung trocknen.
Für alle Zweifler: Habe heute nochmal Duftkekse zubereitet und von allen Arbeitsschritten Fotos gemacht, hab aber irgendwie ein Problem, sie einzustellen. Sie werden so, wie im Rezept beschrieben. Sollte die Masse doch mal nicht so fest werden, liegt es daran, das der Apfelmus evtl. etwas zu dünnflüssig war. Dann kann man ohne Bedenken 1 bis 2 TL Mehl untermischen, sodass man ohne Probleme Sterne ausstechen kann.
Also wirklich kein Fake! Gruß Kochmütze
6.12.12, 20:44
12
@silber: Danke, silber. Kommentar siehe unten. Gr. Kochmütze
6.12.12, 20:46
13
@Kochmütze: Hallo Kochmütze, schick die Fotos einfach oben über das Briefsymbol in einem normalen mail an Bernhard, er stellt sie dann ein. Wäre doch schade darum. Ich habe leider auch immer Probleme mit dem Einstellen von Fotos und zwar von verschiedenen Rechnern aus.
6.12.12, 23:49
14
Für's Auge:
Es gibt sehr schöne Ausstechförmchen, die wie Sterne aussehen ;)
7.12.13, 08:56
15
@lachefa: *lach* - das hab' ich auch grad gedacht ... ;-)

Aber ansonsten kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es klappt - werd' es heute noch ausprobieren und berichten (so nach 3, 4 Tagen). Trotzdem jetzt schon vielen Dank für den tollen Tipp, nun kann ich endlich meine überlagerten Weihnachtsgewürze einer sinnvollen Verwendung zuführen.
7.12.13, 10:08
16
Alleine schon die Gewürze mischen, entwickelt einen wunderbaren Duft
Habe die Gewürzmischung in kleine offene Gefässe gefüllt und in der Wohnung verteilt
7.12.13, 11:57
Dora
17
@silber: ich habe mir mal das Rezept von Quittenbrot angeschaut.
Das ist aber, im Gegensatz zu diesem Rezept, zum Naschen gedacht.
So, wie ich Kochmützes Text verstanden habe, sind diese Sterne nur Deko, oder?
7.12.13, 12:04
18
Sagt mir mal wie man Apfelmus kneten kann. Mus ist doch eine dickflüßige Masse. Die paar Gewürze machen ihn doch nicht so dick, dass man ihn kneten kann.
7.12.13, 12:47
19
Hallo kerbia, möchte dir nur sagen, das meine Zimtsterne alle noch "leben" und noch genauso gut duften wie im letzten Jahr.
Wenn du den "Teig" genau wie herstellst, gelingt es dir auch. Ich hatte auch beschrieben, wenn der Apfelmus relativ dünnflüssig ist, kann man ein bissel Mehl zugeben.
Und ich betone noch einmal, die Zimtsterne sind nur zur Deko und der Duft ist jetzt nach einem Jahr noch genauso intensiv wie am Anfang. Trau dich und viel Spaß!
7.12.13, 16:48
20
Das probier ich aus !
Morgen werden Zimt-Duftsterne gemacht und wehe ,sie werden nicht gut.
Aber ich werde sie sicher mit ein ganz klein wenig Mehl zubereiten und im Ofen bei 50 Grad trocknen, oder was meint Ihr?
Schöne Adventszeit!
7.12.13, 17:55
21
Hallo Birgit-Martha, freut mich, das du die Zimtsterne machen willst. Ich glaub, du wirst es nicht bereuen. Mit dem Backofen bei 50° würd ich auch probieren, wenn ich sie nochmal machen. Aber willst du nicht erstmal mit der Hälfte "testen", wie es im Backofen wird? Wenn es daneben geht, kannst du die andere Hälfte immer noch auf der Heizung trocknen. Ist nur mal so ein Gedanke von mir ......
Würd mich freuen, wenn du mir berichten würdest, welche Methode du ausprobiert hast. Viel Spaß und gutes Gelingen - Kochmütze
7.12.13, 20:02
22
wer die Duftsterne nicht aus Apfelmus machen mag, kann auch welche aus Salzteig herstellen
7.12.13, 21:18
23
Super Tipp, ich werde ihn auf jeden Fall heute noch ausprobieren! Werde es allerdings mit dem Dörrautomaten versuchen, damit es schneller geht ;-)
14.12.13, 11:38
25
Miramah, das freut mich sehr! Vielleicht werden ja einige bisherige "Zweifler" doch noch Duftsterne machen. Ich hatte ja meine im letzten Jahr mit meinem ganzen anderen Weihnachtskram aufgehoben und am Duft der Sterne hat sich nichts geändert. Du brauchst bestimmt erst in 2 Jahren neue Duftsterne (oder auch kleine Monde oder Weihnachtsbäumchen oder...oder) herstellen.
Auch mit dem Dörrautomaten ist ein guter Tipp! Ich hab das Rezept von meiner Freundin eben bekommen mit dem Trocknen auf der Heizung. Das nächste Mal werde ich mein "Duftgebäck" auf kleinster Stufe im Backofen trocknen.

Dir und allen anderen Muttis noch eine schöne Adventszeit und besinnliche Weihnacht wünscht Kochmütze
17.12.13, 18:04
26
Hallo das stimmt alles mit dem Apfelmus etc. die duften so toll,
vielleicht kann man es ein bisschen beschleunigen, wenn man die kekse
für ein paar Minuten in Backofen stellt, oder an eine warme Stelle??
wenn man nicht tagelang warten will. viel spass dabei ich probiere es mal mit dem Backofen.
8.12.21, 13:58
27
Hallo @Mokaba:
ja es geht wunderbar im Backofen - mir erscheint die Apfelmusmenge unheimlich üppig

ich benötige bei 50 g Zimt (die weiteren Gewürze ergeben höchstens zusätzliche15 g) nur ca 2 gehäufte Eßlöffel Apfelmus

getrocknet wird bei 60 höchstens 80°C mit einem eingeklemmten Holzlöffelstiel - Umluft beschleunigt die Trocknung, weil die feuchte Luft durch die leicht geöffnete Tür zügig rausgepustet wird.

Heißer Tipp, durch die Wärme duftet es intensiv in der ganzen Wohnung ...mir ist zu Anfang fix die Luft weggeblieben ...war über 100°C laut damaliger Anleitung (deshalb lieber länger bei geringerer Temperatur ...man kann auch wie beim Dörren mit 40°C für etwa 10-12 Std je nach Dicke der "Plätzchen" arbeiten)
8.12.21, 20:10

Tipp kommentieren

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter