Efeu kann Bäumen schaden

Schöne sehr alte Bäume in einem Park, dicht bewachsen mit Efeu. Es ist ihnen anzusehen, dass sie leiden.
3

Ich habe einen Tipp für alle Garten- und Wiesenbesitzer. Efeu an Bäumen kann umwerfend für die Bäume sein. Wenn bei euch ein Baum steht, von dem man die Rinde kaum erkennen kann vor lauter Efeu, dann geht es diesem Baum nicht gut.

Er wird von dem Efeu dermaßen geschwächt, dass er bei einem starken Sturm einfach umknicken kann. Daher, am besten das Efeu unten am Baumstamm abschneiden. Der gute Baum wird es euch danken.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Strauchbohnensaatgut schon vor den Eisheiligen säen
Nächster Tipp
Vogelbeeren - nicht nur für Vögel!
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Bäume mit Strumpfhosen anbinden
Bäume mit Strumpfhosen anbinden
6 1
Öffentliche Bäume und Sträucher zum Abernten finden
Öffentliche Bäume und Sträucher zum Abernten finden
20 13
Efeu in der Wohnung
Efeu in der Wohnung
23 13
32 Kommentare
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
1
Das glaube ich nicht. Woher hast du diesen Tipp?
22.2.18, 00:21 Uhr
susant
2
@Orgafrau: Der Tipp ist vollkommen richtig. Ich weiß es von unserem Nachbarn (Baumschulbesitzer). Er sagt an die Rinde kommt nichts mehr ran (Sonne, Luft, Regen...) und das tut auf die Dauer keinem Baum gut. Zudem wird der Baum von dem Efeu regelrecht erwürgt. Efeu macht auch Hauswände kaputt oder deckt Dächer ab.
Lg
22.2.18, 00:34 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
3
@susant: Das hättest du im Tipp erwähnen sollen dass du die Info von einem Baumschulbesitzer hast. Dann hätte ich es auch sofort geglaubt.
So wie es hier steht hört es sich an wie aus der Luft gegriffen. 
Sorry, das ist meine Meinung. 
22.2.18, 00:48 Uhr
susant
4
@Orgafrau: Ich bin nicht der/die Tippgeber(in).
22.2.18, 00:51 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
5
@susant: Sorry, dann habe ich dich verwechselt.
22.2.18, 00:57 Uhr
susant
6
@Orgafrau: Kein Problem. Gute Nacht!
Lg
22.2.18, 01:02 Uhr
Dabei seit 8.12.05
Musikatze
7
Meine Info habe ich hier zu Hause selbst erlebt.
Mein Nachbar hatte etliche Bäume, die von Efeu umringt sind. Einer davon fiel bei einem Sturm auf mein Gelände, der Zaun war somit zerstört.
Darauf hin hat der Nachbar die übrigen Bäume vom Efeu befreit.
22.2.18, 07:35 Uhr
Dabei seit 27.10.12
Oma macht Pause
8
Der Tipp ist völlig korrekt. Bei uns in der Gemeinde stehen etliche vom Efeu umzingelte Straßenbäume. Erst in der letzten Woche waren die Gärtner unterwegs und haben die Ranken wie im Tipp beschrieben gekappt. Bei zwei Bäumen wurde scheinbar zu lange gewartet, sie mussten aus Sicherheitsgründen gefällt werden.
22.2.18, 07:50 Uhr
Dabei seit 13.5.17
9
... und direkt der Querverweis: Was macht man dann mit dem ganzen Efeu? Ich hätte da einen Vorschlag ;-) :
https://www.frag-mutti.de/umweltfreundliches-waschen-a51864/
22.2.18, 08:34 Uhr
Dabei seit 23.5.15
10
Ich habe mal eine Foto hochgeladen von einem Park, da sind alle Bäume dick mit Efeu bewachsen.Schöne sehr alte Bäume und es ist ihnen anzusehen, daß sie leiden.
22.2.18, 09:25 Uhr
Dabei seit 27.8.14
11
Der Efeu wurde schon früher als Baumwürger bezeichnet .
22.2.18, 20:23 Uhr
Dabei seit 27.8.14
12
@Icki: wir haben bei uns auch Efeu ( nicht an Bäumen , sondern sie kaschieren eine hässliche Mauer ) . Bin auch schon am überlegen , das mal auszuprobieren , habe viele dunkle Sachen .
22.2.18, 20:26 Uhr
xldeluxe_reloaded
13
Es entspricht übrigens den Tatsachen, dass Efeu "würgt" und dem Baum sprichwörtlich die Luft zum Atmen nimmt.
22.2.18, 22:49 Uhr
Dabei seit 7.11.17
14
Efeu schadet nicht nur Bäumen, es kann Hausfassaden auch zerstören.
28.2.18, 12:29 Uhr
Dabei seit 27.8.14
15
@Ashanti: Du hast Recht . Hatte es schon mal geschrieben in einem anderen Kommentar . Als meine Vermieter dieses Haus gekauft hatten , war in der Küche auch Efeu , es war an der Aussenwand hochgewachsen und hatte sich nach innen vorgetraut .
28.2.18, 15:12 Uhr
Dabei seit 7.11.17
16
@Schnuff: #21
Ich habe echt schon schlimme Fassaden mit Efeu bewachsen gesehen.Am Haus meiner Oma hat die Entfernung von diesem widerborstigen "Kraut" knapp 8.000 Euro gekostet.Wenn es schon in den Innenräumen ist -oh je! 😮
28.2.18, 16:38 Uhr
Dabei seit 27.8.14
17
@Ashanti: ich weiß nicht wie die es weg bekommen haben. Man sagte nur ich müsste darauf achten,dass es nicht wieder an die Hauswand kommen könnte. Es ist ein Einfamilienhaus.
28.2.18, 19:27 Uhr
WZimdahl
18
Immergrün wuchert. Efeu ist ein Mörder! !
28.2.18, 23:22 Uhr
Dabei seit 16.12.11
19
Das stimmt leider alles so nicht ganz.

Wenn ein Baum zu dünn ist oder krank, wie der auf dem Foto, kann er wahrscheinlich bei Wind umknicken. Die anderen Fotos zeigen den Efeu an dicken Bäumen, die haben damit überhaupt kein Problem, man sieht das immer wieder im Wald. Efeu ist ein Schattengewächs, dh es sucht sich bei einem Baum stellen unter dem grünen Laub. Langzeitstudien zeigen, dass es dem Baum NICHT schadet. Für einen geseunden Baum ist das gar kein Thema!

Schlimmere Schäden an Hausfassaden entstehen nur dann, wenn die Fassade schon VORHER
Schäden in Form von Rissen oder Hohlräumen aufgewiesen hat, in die das Efeu dann hineinwächst. DIes führt dann zum aufplatzen der Risse.



Quelle: https://bremen.nabu.de/wir-ueber-uns/vogelparadies-vahrer-feldweg/21722.html


Efeu ist ein heimisches Gewächs. Es bietet Vögeln/Insekten Schutz, einen Nistplatz und wichtige Nahrung, die in unserer heutigen Zeit fehlt. Wer sich also auch wundert, wo unsere Vögel hin sind und ein zierpen, fiepen und piepsen mehr hört, darf Efeu an Bäumen bitte nicht einfach weg schneden, sondern lasst ihn dort gedeihen lassen, wenn es nicht stört.
9.3.18, 06:34 Uhr
Dabei seit 23.5.15
20
@L4lelu: danke für die interessante Info, vieles ist eigentlich logisch, aber das wusste ich zum Teil noch nicht. Werde mich aber noch ausgiebig damit beschäftigen, denn eine gesunde Natur liegt mir sehr am Herzen.
9.3.18, 10:24 Uhr
Dabei seit 13.6.13
21
Ich habe mir immer ein von Efeu bewachsenes "Märchenhaus" gewünscht. Manche rieten ab mit der Begründung, Efeu würde das Haus schädigen. 
Heute würde ich mir wünschen, ich hätte das ernst genommen. So schön die Fassade auch aussieht, es ist ein ständiger Kampf. Efeu wächst im Flur durch das (neue) Fenster. Efeu wächst in der Küche durch das (neue) Fenster. Efeu wächst in die Dachrinnen, bis sie dicht sind, wächst unter- und oberhalb aufs Dach, wächst unten an der Hausmauer, um sich einen Weg ins Haus zu bohren. Kurz: Er zwängt sich überall durch, würgt alles ab. 
Entfernung wahnsinnig schwierig. 
15.3.18, 08:21 Uhr
Dabei seit 17.10.16
22
Bei uns stehen die Bäume nun seit  knapp 40 Jahren mit Efeubewuchs und sie sind kerngesund. Die Hausfassade ist seit ca 25 Jahren damit bewachsen, ohne Schäden. Aber es stimmt, dass Efeu sich jeden kleinen Spalt zu nutze macht, hinein wächst und dann auch Schäden verursacht. Natürlich muss man ihn im Zaun halten, damit er nicht das Dach erobert ( da findet er nämlich reichlich Lücken, in die er rein kriechen kann) Außerdem ist es eine wunderbare Pflanze; am Boden  wohnen bei uns Igel und Frösche in ihm und an der Hauswand bietet er (gefühlten) 1000 Vögeln  ein Schlaf- und Nistplatz. Außer zum Waschen eignet es sich auch als Hustenmittel.

Ach ja, und er hält unseren in die Jahre gekommenen Lamelllenzaun zusammen😁
15.3.18, 08:37 Uhr
Dabei seit 20.9.15
23
@L4lelu: Und IMMER schon hat sich die Natur selbst geholfen.
Wenn man sie denn läßt...........................!
Mit Erschrecken habe ich mir neulich soundsoviele Jahre OHNE MENSCHEN angeschaut.

Lassen wir doch also den Efeu seinen Willen.
Ich hab ganz viel davon im Garten und mich letztens noch geärgert, weil doch einer von meinen jungen Hunden dem Efeu an mehreren Bäumen den Garaus gemacht hatten.
Verdorrter Efeu um Bäume sieht einfach nur traurig aus.
Einen recht schönen, bei uns in Bayern lausig kalten Tag wünsche ich allen Mädels und Buben.
15.3.18, 08:57 Uhr
Dabei seit 26.11.11
24
@WZimdahl:
Weil Efeu dort nicht hingehört, sich aber stark ausbreitet, und dadurch das Ökosystem aus dem Gleichgewicht bringen kann. Das hat aber nichts damit zu tun, wie sich Efeu in Deutschland 'verhält'.
Es gibt auch Regenwürmer, die als invasiv eingeordnet werden. Das sind aber trotzdem keine  Baumwürger.
15.3.18, 10:27 Uhr
Dabei seit 6.2.07
25
@Ashanti: ich war entsetzt, als ich eine Fassade gesehen hatte, von der das Efeu entfernt wurde. Der gesamte Verputz war kaputt und unterwandert  - musste erneuert werden.
15.3.18, 10:35 Uhr
Dabei seit 5.1.14
26
habe im Garten 2 Arten von Efeu eine last sich leicht Entvernen beim anderen ist Schlim
Fristsich richtig Fest
15.3.18, 12:02 Uhr
Dabei seit 9.3.13
27
Habe genau das letzte Woche an fünf Bäumen so gemacht. Andere von Efeu umwachsende Akazien sind nach einigen Jahren umgestürzt weil die Rinde total zerstört wurde.
15.3.18, 14:54 Uhr
Dabei seit 17.10.13
28
Ich habe um meinen Garten herum einen Maschendrahtzaun( Maschendraht ist eine billige jedoch nicht besonders schöne Alternative zu einem Holzzaun oder anderen Zaun aus anderen Materialien ) den ich vor ca. 7 Jahren mit Efeu bepflanzt hatte.
Jedes Jahr ziehe ich die Ranken durch die Maschen was sehr langwierig und auch pflegeintensiv ist. 
Von dem Zaun ist nichts mehr zu sehen, alles gleicht jetzt eher einer grünen Hecke und ist sehr schön anzuschauen, egal ob Sommer oder Winter.
An Bäumen und Gebäuden möchte ich ihn jedoch nicht haben. Und wenn man sich die Mühe macht bleibt er auch da wo er ist.
20.3.18, 01:19 Uhr
Dabei seit 19.4.18
29
Hi,
sorry, aber das glaube ich nicht. Ich plädiere sogar dafür Efeu nicht zu schneiden, denn er ist ein beliebter Rückzugsort für Vögel und Kleintiere. Sogar Nistplätze bietet der Efeu. Der Mangel an Nistplätzen für die heimischen Vögel dürfte  ja bekannt sein. Es gibt keinen wissenschaftlichen Nachweis für die Schädlichkeit des Efeus. Dies wird hier:
http://region-hannover.bund.net/uploads/media/Efeu_und_Baeume.pdf
sehr gut erklärt und wer es wirklich wissen will, möge diesen tiefgehenden Artikel lesen und sich ein eigenes Urteil bilden.
9.5.18, 18:05 Uhr
Dabei seit 29.7.18
30
@Grün1000: Der Artikel "Efeu an Bäumen - ein Problem?" von Georg Wilhelm ist sehr interessant aber auch ad hoc geschrieben. Die unterschiedlichen Sichtweisen betreffend der Schädlichkeit von Efeu kommen nicht wirklich zur Geltung. Es ist fatal für die Bäume die Verharmlosung des BUND unreflektiert zu glauben. Die wissenschaftlichen Untersuchungen im Deutschsprachigen Raum sind offenbar sehr dürftig. Meine Beobachtungen in einer Baumplantage, die über mehr als 30 Jahre verwilderte, widersprechen praktisch in allen Punkten der Darstellung von Georg Wilhelm.
Trotzdem ist der Artikel von Georg Wilhelm lesenswert, es fehlt aber dazu eine Gegendarstellung auf vergleichbarem Niveau.
29.7.18, 16:04 Uhr
WZimdahl
31
Efeu hat an Bäumen nichts zu suchen! Wenn er sich woher auch immer eingeschlichen hat: SOFORT AUSROTTEN. In manchen Gegenden wird er auch Baumwürger genannt. 
30.9.18, 13:36 Uhr
Dabei seit 17.6.19
32
Auch der NABU sagt nichts Negatives zum Efeu.
17.6.19, 15:27 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen