Großes Nikolausgewinnspiel!

Großes Nikolausgewinnspiel!

Gewinne einen Saugwischer von THOMAS im Wert von 399 €!

Waschen mit Efeu: Umweltfreundliches Waschmittel selber machen

Dein selbstgemachtes Efeu-Waschmittel schont nicht nur die Umwelt, sondern auch deinen Geldbeutel.
7
Lesezeit ca. 2 Minuten

Dauer

Efeu erfährt als Bodendecker, Sichtschutzhecke oder begründe Fassade eine große Beliebtheit. Einmal angesiedelt, wäschst der Efeu schnell und dicht zusammen, weshalb ein regelmäßiger Rückschnitt sinnvoll ist, damit sich die Kletterpflanze nicht zum Unkraut entwickelt.

Die abgeschnittenen Blätter musst du von nun an nicht mehr entsorgen, sondern kannst sie zum umweltfreundlichen Waschen im Haushalt einsetzen!

Inhaltsverzeichnis

  1. Wieso kann man mit Efeu waschen?
  2. Wie kann man mit Efeu waschen?
  3. Efeu-Waschmittel selber machen
  4. Waschen mit Efeu: Das sind die Vorteile
  5. Ist Efeu nicht giftig?

Wieso kann man mit Efeu waschen?

Efeu enthält Saponine, ein Seifenstoff, der als natürliches Waschmittel agiert. In Verbindung mit Wasser und Luft entwickeln sie einen seifenartigen Schaum. Die Eigenschaften der Saponine sind ähnlich zu denen von Tensiden, die in chemischen Waschmitteln Verwendung finden. So können sie auch Fett- und Schmutzpartikel aus Textilien lösen.

Wie kann man mit Efeu waschen?

Waschen mit Efeu ist super einfach! Verwende am besten dunkle Efeublätter, da diese mehr Saponine enthalten. Die Saponine entfalten ihre Wirkung am besten ab 40 Grad. So funktioniert es:

  • Für eine Maschine Wäsche benötigst du 10 Efeublätter.

  • Zerreiße die Blätter (Handschuhe verwenden!) und gib sie in einem direkt in die Trommel.

  • Starte dein gewünschtes Waschprogramm.

Für einen natürlichen Weichspüler kannst du noch einen Teelöffel oder Natron mit in die Trommel geben. Nur bei Seide und Wolle solltest du auf das Soda verzichten, damit die Fasern nicht aufquellen.

Für einen erfrischenden Geruch kannst du noch einige Tropfen eines biologischen Duftöls wie Lavendel oder Zitrone hinzugeben.

Efeu-Waschmittel selber machen

Saponine entfalten ihre Wirkung am besten, wenn die Blätter noch frisch sind. Die Herstellung eines Efeu-Waschmittels lohnt sich, wenn du es innerhalb von 2 Tagen verbrauchen kannst und Wäsche unter 40 Grad waschen möchtest.

Dafür brauchst du:

  • Ca. 30 g Efeublätter
  • 300 ml Wasser
  • Optional: Waschsoda und Duftöl

So funktioniert es:

1. Bringe das Wasser zum kochen.

2. Zerkleinere die Efeublätter und gib sie in ein gut verschließbares Gefäß.

Zerkleinere die Efeublätter und gib sie zusammen mit dem heißen Wasser in ein verschließbares Gefäß.

3. Gieße das heiße, nicht mehr kochende Wasser darüber und verschließe das Gefäß.

4. Lasse den Sud mehrere Stunden ziehen.

Lasse den Sud mehrere Stunden ziehen. Dein Efeu-Waschmittel ist fertig, sobald es beim Schütteln schäumt.

5. Dein Waschmittel ist fertig, wenn sich beim Schütteln ein Schaum bildet.

6. Entferne die Efeublätter mit Hilfe eines Siebs und verwende dein Efeu-Waschmittel ganz normal in der Hauptspülkammer. Auch hier kannst du optional noch Waschsoda oder Duftöl hinzugeben.

Waschen mit Efeu: Das sind die Vorteile

In Deutschland werden jährlich über 600.000 Tonnen Waschmittel verbraucht. Oft erfolgt eine viel zu hohe Dosierung, durch den Irrglauben „Viel hilft viel“. Aggressive chemische Inhaltsstoffe belasten unsere Gewässer und synthetische Duft- und Konservierungsstoffe sind schwer abbaubar. Gleichzeitig fällt viel Verpackungsmüll an, welcher beim Waschen mit Efeu komplett eingespart wird. Waschen mit Efeu schont allerdings nicht nur unsere Umwelt, sondern auch unseren Geldbeutel. Wer keinen eigenen Efeu im Garten hat, wird bestimmt bei einem Spaziergang fündig. Wer seinen Rückschnitt als Waschmittel verwendet, betreibt Upcycling von seiner besten Seite.

Im Herbst kannst du übrigens auch Kastanien zum Waschen verwenden. Kastanien enthalten sogar mehr Saponine als Efeu, sind allerdings nicht ganzjährig zu finden und schwieriger zum Verkleinern.

Als Alternative zu Efeu kannst du auch Kastanien zum Waschen verwenden, diese sind jedoch nicht ganzjährig verfügbar.

Ist Efeu nicht giftig?

Ja, Efeu ist giftig, allerdings hauptsächlich seine Beerenfrüchte, die schon in geringen Mengen zu Vergiftungserscheinungen führen können. Daher solltest du den Efeu für Kleinkinder sowie Haustiere außer Reichweite stellen.

Auch das in den Blättern enthaltene Falcarinol ist giftig und kann zu Hautreizungen führen, jedoch tritt es bei der bloßen Berührung der Blätter in der Regel nicht aus. Trotzdem solltest du danach zur Sicherheit deine Hände waschen. Beim Rückschnitt der immergrünen Pflanze ist es wichtig, Handschuhe zu tragen.

Beim Waschen mit Efeu kann nur eine geringe Menge an Gift austreten, das sich mit dem Wasser der Waschmaschine vermischt und dann abfließt.

Hast du schon mal mit Efeu oder Kastanien gewaschen?

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

15 Kommentare

Ähnliche Tipps

Kastanien beschreiben und bemalen

Kastanien beschreiben und bemalen

22 13
Keine Chemie in Kosmetik & Putzmitteln - so geht's

Keine Chemie in Kosmetik & Putzmitteln - so geht's

37 46

Efeu entfernen an Hauswänden bei Mietobjekten

4 10
Efeu in der Wohnung

Efeu in der Wohnung

23 13
9 Coole Outdoor-Aktivitäten im Herbst

9 Coole Outdoor-Aktivitäten im Herbst

14 12
Efeu kann Bäumen schaden

Efeu kann Bäumen schaden

11 32
Wäsche waschen mit Kastanien

Wäsche waschen mit Kastanien

30 94
Kastaniencremesuppe

Kastaniencremesuppe

21 8

Kostenloser Newsletter