Eine hohe Pfanne statt eines Woks

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wär viel brät, aber auch gerne mal einen Wok zubereiten möchte kennt das Problem: zwei Küchengeräte nehmen einfach viel Platz weg.

Die Lösung: Einfach eine Pfanne mit einer hohen Wand kaufen. Ist diese gut beschichtet, kann man weiterhin gut Fleisch etc. darin anbraten, zudem aber auch tolle Wok-Gerichte kochen.

Außerdem wird bei einer hohen Pfanne die "Spritz-Gefahr" minmiert!

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


3
#1
24.10.12, 00:00
Stimmt! Ich besitze zwar einen Wok, benutze ihn aber gar nicht, sondern lieber meine Pfanne mit hohem Rand!
Die Form des Woks hat zwar den Sinn, dass man Zutaten, die keine große Hitze mehr kriegen sollen, an den Rand schieben kann, aber ich brate lieber alles nacheinander an und füge es zum Schluss wieder zusammen.
4
#2
24.10.12, 08:58
@kitekat7: So mache ich es auch! Ich habe keinen Wok (es steht eh schon zuviel rum was nur selten gebraucht wird) und vermisse ihn nicht. :o))

Deshalb: guter Tipp!
1
#3
24.10.12, 09:10
Wok ist m.E. ein unnötiges Teil,

verwende auch meine Alltags-Pfanne und schiebe Angebratenes an den Rand.
5
#4
24.10.12, 09:18
Wir bereiten sehr viel asiatische Gerichte zu. Ohne meinen Wok wäre ich aufgeschmissen.

Dennoch finde ich den Tipp sehr gut. Habe auch schon oft über eine Pfanne mit hohem Rand nachgedacht
5
#5 Oma_Duck
24.10.12, 13:42
Ich habe beides. Bei "voluminösen" Gerichten wie Bami Goreng ("Nr. 48 Gebratene Nudel mit Fleish") ist der Wok besser, weil besser "umgeschichtet" werden kann, mit zwei Kochspateln.

Bei dieser Gelegenheit: In meiner Netto-Kaufhalle gibt es preisert fertiges Bami Goreng (Nudeln) und Nasi Goreng (Reis) in der Kühltheke, Riesenschale. Ich peppe - oder pimpe, wie man heut wohl sagt - es auf mit Schweine- oder Hühnchengeschnetzel, zusätzlichem Lauch/Porree, gekochtem Schinken, Soja- oder Bambussprossen und/oder was sonst noch gerade da ist und passt. Etwas Currypulver, Cayennepfeffer und Ingwerpulver runden das Ganze ab.
2
#6 fReady
24.10.12, 16:26
@Oma_Duck:

Das Bami Goreng hole ich mir auch öfter. Portionsweise in die kleine Auflaufform, 4 geschlagene und gewürzte Eier drin verlaufen lassen, und Käse drauf.
Macht glücklich satt.
1
#7
24.10.12, 23:34
Hab ich mir auch mal gekauft. Ne super schöne Pfanne. Leider ist sie wohl nicht Glaskeramikfeld-geeignet, denn sie braucht ewig zu Heißwerden :...-( Hat jemand einen Tipp..? LGR
6
#8 Cally
25.10.12, 07:45
@Eifelgold: Geht mir auch so - die Temperaturunterschiede Mitte/Rand zwischen Wok und Pfanne sind doch enorm.
Trotzdem ein ganz guter Tipp, wenn man sich nicht extra für "ab und zu mal" einen Wok kaufen möchte und/oder wenig Platz hat.

@Rovo
Das Problem hatte ich mit meinem ersten Wok auch, auf dem Glaskeramik kam nicht die richtige Hitze zustande. Dann hab ich mir einen schwedischen Skeppshult-Wok gekauft, gusseisern, sehr schwer. Steht plan, auch durchs Gewicht, und wenn der mal Hitze aufgenommen hat, dann hält er die auch wirklich prima.

Leider sehr teuer, lohnt nur, wenn man sehr oft Wok-Gerichte zubereitet.
1
#9
25.10.12, 08:36
NT, koche mit Induktion fast täglich Wok-Gerichte,
da ist meine große Pfanne ganz ideal, meinen alten Wok hab`ich verschenkt.
3
#10
25.10.12, 21:15
@Cally: Hey Cally, mein Billig-Wok aus Alu ist um Welten besser als die Pfanne! Aber manchmal möchteste halt ne Pfanne...
Aber wenn ich groß bin, kauf ich mir übrigens auch so nen schwedisches Teil! LGR
2
#11
4.2.13, 01:55
Sorry, eine Pfanne ersetzt keinen Wok. Und ne Pfanne mit hohem Rand ist bei vielen Pfannengerichten auch unpraktisch. Man braucht beides! Mein Wok steht übrigens ganz dekorativ auf dem Oberschrank.
1
#12
5.2.13, 07:30
Danke für den Tipp

Hatte auch schon den Gedanken, mir eine Bratpfanne mit einem hohen Rand zu kaufen.
War mir nicht sicher, ob diese den Wok ersetzten kann.
1
#13
5.2.13, 07:36
Welche Garzeit muss ich denn veranschlagen, wenn ich "gerne mal einen Wok zubereiten möchte"?
5
#14
5.2.13, 09:09
beschichtete Pfanne und Wook das schließt sich gegenseitig aus.
eine beschichtete Pfanne darf nicht zu heiß werden da die Beschichtung kaputt geht.
Ein Wook muss heiß werden.
Thomas
3
#15 Rumpumpel
5.2.13, 10:39
Ich werde nie und nimmer auf meinen geliebten Wok verzichten!
Der ist so wunderbar vielseitig, er ist groß, hat ein Warmhalte-Gitter, einen gelöcherten Dünst-Einsatz und einen Deckel. Für mich in meiner Hexenkücke ein echtes Allroundtalent!
Ersetzt übrigens in fast jeder Hinsicht eine große Pfanne - aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden.
#16
5.2.13, 10:58
Guter Tipp
2
#17
5.2.13, 15:09
Auf einem Glaskeramik - Kochfeld für den Wok grundsätzlich eine kleine Heizplatte verwenden. Viele machen den Fehler und nehmen die grosse Platte (wegen der Grösse des Woks), aber die Bratfläche ist ja klein. Der Wok zentriert die Kochhitze in der Mitte und gibt die Wärme gleichmässig an die Wokwände ab. Dadurch kann man innerhalb kürzster Zeit Fleisch und Gemüse schonend durchgaren, dieses System funktioniert aber nicht bei einer Pfanne mit hohem Rand. Wenn man nur selten Wokgerichte kocht, mag das mit der normalen Pfanne gehen, aber für echte Wokgerichte ist sie nicht geeignet. Ich bin jedenfalls sehr glücklich über meinen Wok und möchte ihn nicht mehr hergeben.
1
#18
5.2.13, 19:23
Ich benötige auch keinen WOK, ich schwöre auf meine Woll Viereck Pfanne ohne Werbung machen zu wollen, aber seit dem wir diese haben, benötige ich noch nicht mal eine Auflaufform. Das ist wirklich der Allrounder :)
2
#19
6.2.13, 21:45
@natty81: Ich habe beides, also Wok und Woll Pfanne. Beides brauche ich, keins ersetzt das andere. Wokist eben für alles gut, was sehr heiß, sehr schnell und sehr viele gerührt zubereitet werden sollte. Pfanne für alles andere.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen