Selbstgebastelter Trichter

Einen Trichter selbst herstellen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Immer das gleiche:
Der Mann bastelt am Auto oder will etwas in der Garage umfüllen, geht in die Küche und holt sich den Trichter. Den mag man dann aber nicht mehr benutzen.

Oder: Man braucht einen Trichter, hat aber keinen da:

Dafür habe ich eine Lösung: Das Oberteil von leeren Essigflaschen oder von Kunststoffflaschen ohne Pfand abschneiden und den Deckel entfernen :-)

So kann man auch Flüssigkeiten umfüllen, die für den Küchentrichter nicht geeignet sind, oder man hat einen kostenlosen Trichter.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
18.10.10, 07:12
Das ist doch mal ein wirklich
brauchbarer Tipp.Gute Idee und Daumen hoch.
#2
18.10.10, 11:32
na toll, wer macht das denn noch nicht?
2
#3
18.10.10, 11:34
@gitti2810: Alle, die noch nicht auf
die Idee gekommen sind "kicher"
#4 Rumpumpel
18.10.10, 15:49
Gibts auch eine billige Idee für einen hitzbeständigen Trichter? (zB. um gerade gekochte Marmelade in kleine Marmeladengläser zu füllen.)
#5 Angelina
19.10.10, 05:43
@Rumpumpel: Dafür gibt es kleine Kellen, mit einer kleinen Ablaufrinne.
#6 Angelina
19.10.10, 14:29
@gitti2810: Denk doch mal daran für wenn diese Seite gemacht wurde, doch nicht für diejenigen, die schon alles wissen, oder? Ich denke, hier sollen sich auch Anfänger Tipps holen können:-)
#7
20.10.10, 12:08
Jupp, genau richtig. Danke für den Tipp Angelina ;-))
#8
20.10.10, 13:27
@Rumpumpel: ich schicke dir mal einen Link per PM..
ich muß ihn nur noch suchen.
dieses teil gibt es schon und ich habe es, da sind auch gleich mehrere stufen dran für andere Gläser Größen.

@Angelina: ich weiß das es hier für die neu Benutzer des Haushaltes ist.
doch so haben wir es früher dauernd gemacht, noch bevor man die eigne Bude hatte.
#9 Icki
21.10.10, 11:39
Super-Tipp!
Kannte ich nicht, noch nicht mal, als ich noch keine eigene Bude hatte;-)
Ich überlege die ganze Zeit, ob man sich noch zu Nutze machen kann, dass der Trichter zuschraubbar ist, bisher aber keine Idee...
#10
24.10.10, 15:38
Ich gestehe, den kannte ich auch noch nicht. Habe heute morgen erst noch Salz in den Spülknecht gegeben und mich geärgert, dass mein Haushaltstrichter für das grobkörnige Salz zu schmal ist. Jedesmal wische ich die Salzkörner aus der Wasserwanne.
Danke für den geilen Tipp. Bei der nächsten Füllung muss ne Kunststoffflasche dran glauben.
#11
7.1.12, 18:43
@Rumpumpel: Also, günstig, ja - ganz kostenlos aber nicht. Google mal nach Pulvertrichter oder Marmeladentrichter. Es gibt da die teuren Edelstahl-Marmeladentrichter, aber hier und da auch sehr viel günstigere Marmeladen- und Pulvertrichter aus Alu, was lange nicht so teuer und trotzdem hitzebeständig ist. Bei den Pulvertrichtern, die häufiger in Alu angeboten werden als die für Marmelade, ist die Öffnung nicht ganz so weit, aber wenn man nicht allzudicke Fruchtstücke in der Marmelade hat, gehen ab einer geeigneten Größe die Pulvertrichter durchaus!

Außerdem findet man da bei Firmen wie Vitlab oder Reiss-Laborbedarf, die Labore beliefern, auch Pulvertrichter mit weiten Öffnungen aus hitzebetändigem Borsilikatglas und aus (wesentlich günstigerem) Kunststoff, der z.t. ebenfalls hitzebetändig ist. Wenn es nicht dabeisteht, kann man es meist per Email erfragen.
Ich habe mir bei so einer Firma vor drei Jahren mal einen Alupulvertrichter für ca. 3 Euro gekauft, der sehr gut für meine Marmeladen funktioniert, oder z.B. auch zum Nachfüllen von Gewürzgläsern aus Tüten. So oft, wie ich seither das Ding benutzt habe, ohne mich über schlecht funktionierende Tricks zu ärgern, hat sich die Anschaffung wahrhaft gelohnt!

Bei einer großen Onlinefirma (die mit "A" beginnt und auf "zon" endet) , wo ich gerade eben spontan mal nachschaute, gibt es sogar hitzebetändige Kunststoff-Marmeladentrichter mit Öffnungen, wo locker ganze Erdbeeren durchflutschen, für 3 - 5 Euro! Diese Öffnungen sind dann zwar für Gewürzgläser zu groß, aber dafür kannst Du ja den kostenlosen Filter aus Angelinas Tip (Hochdaumen dafür, @ Angelina!) nehmen.
#12
10.8.13, 00:39
So ein "selbstgebauter" Trichter kam bei mir auch oft am Auto zum Einsatz.
#13 marasu
10.8.13, 01:04
Also, den Plastikflaschen-Trichter kannte ich tatsächlich noch nicht.

Für Marmelade habe ich einen herkömmlichen Küchentrichter abgeschnitten.
Für kleiner Gläser musste heute der (unbenutzte) Trichter vom Geschirrspüler (der zum Salzeinfüllen) herhalten.

Was Billiges von Amazon ist auch nicht drin, weil etliche Firmen gar nicht nach Österreich liefern (kommt man oft erst beim Bestellung-abschicken drauf) und weil die Versandkosten dafür recht hoch sind. Ca. 10,-- pro Lieferung. Bei einem Teil das nur 3,-- kostet, ist das schon recht frustrierend.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen