Einfaches Salatdressing selber machen - Frag Mutti TV

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich zeige dir kurz und schmerzlos, wie ich mir mein Lieblings-Salatdressing zubereite. Es benötigt nur wenige Zutaten, um eine frische und leckere Salatsoße selber herzustellen. Schreib mir in die Kommentare, wie du dir dein Salatdressing am liebsten machst!

Du kannst unseren Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Dein Video hier? Sende uns deinen Video-Tipp und wir schenken dir einen 50€-Amazon-Gutschein! So funktionierts!

Von
Eingestellt am

38 Kommentare


7
#1
4.8.15, 14:32
sorry aber diese gefriergetrockneten Kräuter haben doch keinen Geschmack, wenn keine frischen Kräuter da sind , dann lieber weglassen.
2
#2 marasu
4.8.15, 14:37
@tantenana:
Sie schmecken zwar wie Papier, aber man kann es damit gut verstecken, dass der Salat Läuse hatte, besonders, wenn man es beim Waschen nicht so genau genommen hat. ;-)))

Ich bevorzuge auch frische Kräuter oder wenigstens Tiefgekühlte.
3
#3
4.8.15, 14:50
So mache ich mein Dressing auch, allerdings wie @marasu nur mit frischen oder tiefgekühlten Kräutern.
Ich fülle die Zutaten in eine Glasflasche mit einer grösseren Öffnung, dann Deckel drauf und gut schütteln. Der Rest ist dann im Kühlschrank für den Salat in den nächsten Tagen gut aufgehoben.
2
#4 Beth
4.8.15, 17:50
Öl und Essig schlagen oder schütteln bindet auch.
2
#5
4.8.15, 19:31
Das mit dem Apfelsaft probiere ich aus.
1
#6
4.8.15, 20:32
So in etwa mache ich Salatdressing auch. Ich verwende oft Senf mit Feigen, Aprikosen o.ä. und da ich einen Garten habe frische Kräuter.
Bestimmte Kräuter, wie Dill oder Schnittlauch, schmecken aber gefroren genauso wie frisch.
5
#7
4.8.15, 21:07
Mein Salatdressing mache ich immer wieder anders.

Manchmal mache ich noch Naturjoghurt dran oder Mayonnaise.

Als Senf verwende ich gerne einen ganz scharfen Dijonsenf oder einen grobkörnigen. Ich finde, beide schmecken sehr gut und pfiffig.

Übrigens mache ich Salatsauce immer auf Vorrat in einem Shaker.
Das ist für mich sehr praktisch und braucht nicht viel mehr Zeit als nur eine Portion zu machen.
2
#8
5.8.15, 09:55
@Rumburak: statt Apfelsaft kann man auch Orangensaft nehmen, entweder ein oder zwei Orangen frisch auspressen oder aus der Flasche. Dadurch schmeckt das Dressing richtig fruchtig frisch.
#9
5.8.15, 13:51
@domalu: Danke, den habe ich vor allen dingen immer im Kühli.
2
#10
6.8.15, 08:40
Prima Vorführung, viele wissen schon garnicht mehr wie man günstig kocht und kaufen lieber teure konservierte Fertigprodukte. Es ist im Grunde so einfach. Wie Kampfente mache ich Dressing auch in eine kleine leere Grillsoßenflasche auf Vorrat, prima für Singles. Die Zwiebel und die frischen Kräuter immer frisch kurz vorm Essen drüber. Die Flasche kann man auch prima im Kühlschrank 1 Woche auf der Arbeitsstelle deponieren und dann jeden Tag den puren gemischten Salat im Behälter mitnehmen. Das spart den zeitaufwändigen Weg zum Supermarkt, um total überteuerten Salat zu kaufen. Das mit dem Senf werde ich mal ausprobieren. Eine Prise Zucker fehlt mir bei dem Rezept, wenn man keinen Saft hat.
1
#11
6.8.15, 14:40
Die Idee, Salatdressing auf Vorrat zu machen, gefällt mir! Denn immer nur eine kleine Portion herzustellen, ist ja mehrfache Arbeit. Das werde ich mir merken!
Senf rühre ich seit kurzem auch in das Dressing, das schmeckt uns sehr gut.
2
#12
6.8.15, 17:17
Ich benutze meist auch Essig und ein neutrales Öl im Verhältnis 1:3. Dann kommt etwas Salz, Zucker und Pfeffer ran sowie etwas Senf, feingewürfelte(r) Knoblauch und Zwiebel und Schnittlauch. Zum Schluss noch 1-2 hartgekochte Eier, je nach Essig-Öl-Menge. Sehr lecker :)
2
#13
9.8.15, 09:22
Moin,
um Essig und Öl miteinander gleichmäßig zu verbinden benutze ich ein kleines Schraubglas : )

alles rein ..... schütteln ...alles fein und ich nehme auch gefrorene Kräuter ....
allerdings habe ich sie vorher entweder selbst geerntet oder auf dem Wochenmarkt erworben und dann gehakt und eingefroren .... so habe ich auch das ganze Jahr z.B. Bärlauch.

o( ° I ° )o <------ soll Euch lächelnd einen schönen Sonntag wünschen
1
#14
9.8.15, 11:33
Hallo , gutes Dressing , ich nehme noch etwas Frischkäse dazu , da wird es sämiger !! Frische Kräuter vom Garten ( Schnittlauch , Petersilie und Basilikum iss lecker !!!
3
#15
9.8.15, 13:00
Das war keine Prise Salz das war viel,viel mehr und wird extrem salzig.Mein Dressing ist anders:-
- 2 EL Öl,
-1-2 1/2 TL (wenn man mehr an Säure möchte ruhig etwas mehr)Zitronensaft
anstatt Balsamico-Essig,Zitrone ist gesünder und natürlicher,
-Salz & Pfeffer, Zwiebelwürfelchen,verwende ich nur bei Gurken-;Tomaten,Weißkohl & Rotkohlsalate.
Bei letzteren beiden Salaten sehr wenig.
- 1 1/2 TL mittelscharfen Senf zufügen
- 2 - 3 1/4 EL Zucker(bei Blattsalaten,Rotkohl und Weißkohlsalat) und wenn man mag einen halben bis dreiviertel Becher Creme fraiche
oder 1 kleiner Becher saure Sahne,was man unbedingt vor Zufügen cremig schlagen sollte.
- zum Schluß Kräuter(nur bei den Blatt und Gurken-;Tomatensalaten zufügen) und alles vorsichtig unterheben
- dann kurze Zeit ziehen lassen und anschliessend den gründlich gewaschenen und abgetropften Blattsalat vorsichtig unterheben.

So bereite ich meine Dressing´s immer zu,meine Family und Freunde sind immer begeistert.Probiert es einfach mal,allerdings verwende ich bei roter Bete,Weißkohl,Rotkohl immer Essig,da Zitrone nicht zu diesen Gemüsesorten passt.
1
#16
9.8.15, 13:26
genau diese Zutaten nehme ich auch für die einfache Salatsoße, ausserdem immer ein klein wenig Zucker,
#17
9.8.15, 14:16
@AngelikaD: "allerdings verwende ich bei roter Bete, Weißkohl, Rotkohl immer Essig, da Zitrone nicht zu diesen Gemüsesorten passt."

Da muss ich dir vehement widersprechen, denn zu Roter Beete und Rotkohl passt Zitrone hervorragend. Das kann ich mir mit Essig gar nicht vorstellen. Probiere es aus und du wirst es vielleicht auch merken, dass es passt. Bei Weißkohl stimme ich dir zu.
1
#18
9.8.15, 16:35
habe ich schon versucht vor längerer Zeit,aber das passt gar nicht,@domalu.Und wenn du die Sterneköche nimmst die würden dir das auch sagen,dass das nicht geht und schon immer dafür Essig,Balsamico-Essig genommen wird,denn das passt absolut gut bei Roter Bete und auch bei Rot-&/oder Weißkohlsalat.Ich koche schon seit sehr vielen Jahren.

Verwende ausschliesslich für Dressing´s nur frische Kräuter.In dem Video oben war das 100% ig nicht nur eine Prise Salz,das war sehr viel mehr.EINE PRISE ist das was man zwischen Daumen und Zeigefinger dem Gericht zufügt und im Video kam es direkt aus der Packung-dieses Dressing möchte ich weiß Gott nicht probieren,denn das ist total versalzen!!Auch waren es nicht nur 2 TL Senf es war mehr das hätte er mit einem TL zufügen müssen,dasselbe ist bei dem Öl und dem Balsamico-Essig,es war wesentlich mehr als unten Links stand an Mengenangabe.Alles frei Schnauze das geht gar nicht.Das sieht man noch nicht Mal bei einem Sternekoch,der würde wenn er sowas sieht auf die Barrikaden gehen.Gerade bei solchen Videos sollte man genauer vorgehen und dazu auch TL und EL nehmen um auch den Zuschauern die genaue Mengenanzahl vorzuzeigen-so was ist unprofessionell!!Ich weiß wovon ich rede.
1
#19
9.8.15, 17:07
@AngelikaD: nur gut, dass die Geschmäcker verschieden sind, denn bei mir käme wirklich nur Essig an Rote Beete, Rotkraut und auch Blattsalat, wenn ich mal keine Zitrone im Haus hätte, aber das kann theoretisch nie passieren, da ich immer welche zu Hause habe.

Auch ich koche schon sehr viele Jahre und von meiner Mutti habe ich das auch schon so übernommen. Bei Sterneköchen habe ich das schon gesehen, obwohl mir das gleich ist, ob die Essig oder Zitrone nehmen.

Wieso regst du dich über das Video so auf, wenn Bernhard bei der Vorführung die Prise Salz und den Teelöffel Senf zu großzügig bemessen hat? Du musst es doch nicht essen und es bleibt doch jedem selbst überlassen, wie er sein Dressing abschmeckt. Jeder weiß doch, wie es gemeint ist, wenn er von einer Prise und einem Teelöffel spricht. Am Schluss schmeckt man doch meist das Dressing noch mal ab und fügt das ein oder andere noch dazu, falls es noch nicht ganz "rund" schmeckt.

Wenn du hier die Sterneköche ins Feld führst, ist mir gerade in den Kochshows schon oft aufgefallen, dass diese mit den Zutaten manchmal sehr großzügig sind. Besonders Tim Mälzer fällt mir da gerade ein.
#20
9.8.15, 17:33
@AngelikaD:
#18

Die meisten von uns Muttis werden nicht Sterneköche sein, und trotzdem kriegen wir ein ganz anständiges Salatdressing hin.

Sterneköche werden meiner Meinung nach sowieso überbewertet ;-)))
#21
9.8.15, 23:25
@krebs77: Schön, daß Du wieder da bist!
1
#22
10.8.15, 09:18
das ist die einfache Grundlage für viel viele Dressings, lässt sich mit vielen anderen Kräutern abwandeln. Aber wenn die gefriergetrockneten verwendet werden unbedingt wenigstens eine halbe Stunde vorher zubereiten damit die sich wieder "ntfalten" können, also Flüssigkeit aufnehmen, sonst schmecken die wie Stroh :(
1
#23
10.8.15, 19:56
Diese Prise Salz so zwischen Daumen und Zeigefinger reicht meiner Meinung nach nie für eine ganze Schüssel Salat. Ein bisserl mehr könnt´s schon sein. Man kann doch abschmecken und tut so lange nach bis es passt. Und wenn man es oft genug gemacht hat, dann hat man die Menge raus und kann es im Schlaf. Auch mit den anderen Zutaten geht das doch so. Zucker kommt bei mir allerdings auch dran.
In was Salziges ein bisserl Zucker - in was Süßes ein bisserl Salz. Das wusste sogar mein Opa, obwohl er nicht viel gekocht hat.
Und dann ran und variieren......das macht doch Spaß.
Ist doch gut, dass auf´s selber machen hingewiesen wurde und nicht so ein Fertigtütchen und eine Flasche angepriesen wurde.
#24
11.8.15, 08:39
Aber nicht in der Menge an Salz praktisch aus der Packung in die Schüssel,das geht gar nicht.!!

Das eine Prise nicht reicht ist klar,aber dennoch muss man aufpassen gerade in solchen Videos,denn es gibt ja auch Menschen die es nachmachen und wie schnell man gerade mit Salz ein Gericht verderben kann weiß ja hoffe ich fast jeder.Und es ist gerade bei Salat nicht unproblematisch das versalzene heraus zubekommen.

An meinen Blattsalat mache ich niemals Salz,das habe ich von meiner Oma und die war;Gott hab sie Seelig passionierte Köchin.Habe dann später den Beruf einer Köchin erlernt und auch da kam in Blattsalate nie Salz.Eher so Zitronensaft,1TL Öl(schließt bestimmte Vitamine des Salates auf deswegen wichtig und mehr als 1 - 2 TL braucht man nicht)Zucker und Kräuter.Zwiebeln kommen nicht an den Blattsalat.

Ab und an nehme für mein Dressing auch Creme Fraiche ca 3 EL,das ich zuvor cremig aufschlage und erst dann zufüge.

Ich mache keinem Vorschriften wie er was zu tun hat,es obliegt jedem selber wie er verfährt !!

Meine Oma war eine hervorragende Köchin die für die gesamte Familie und auch für Gäste gekocht hat jeder war immer begeistert.

Von ihr habe ich sehr viel lernen können und bin ihr dafür sehr dankbar.

Auch alle Salate,nicht nur Blattsalate habe ich immer mit dem Rezept das Dressing betreffend zubereitet und mache es heute noch - es kommt immer sehr gut an und das ist es was es zählt für mich,richtig.

Allerdings fürge auch ich bei Gurken-;Tomatenl;Blumenkohlsalat wegen der verdaulichkeit eine Prise Zucker zu so wie ich es von zuhaause und auch den Sterneköchen kenne.
#25
11.8.15, 08:54
@AngelikaD: wenn du eventuell bei Sterneköchen arbeitest, mag deine Sicht auf die Dinge sicher eine andere sein, als bei mir. Ich koche "nur" seit Jahrzehnten als Ehefrau und Mutter, so wie ich es meist von meiner Mutter übernommen habe.
Von den Sterneköchen übernehme ich nur selten etwas.
#26
11.8.15, 09:25
domalu@:Das ist deine Sichtweise und deine Erfahrungswerte,dagegen sage ich doch auch nichts.

Nur du redest an mir irgendwie vorbei,ich habe sehr positive Erfahrungen mit der Zubereitungsart und Weise meiner lieben Oma gemacht,von der ich sehr viel schon als 13 jährige gelernt habe,dadurch mein Interesse und die Liebe zum Kochen geweckt hat, und die Rezepte auch später bekommen habe von ihr und dazu sehr viele Tipps und Abwandlungsmöglichkeiten die Gold wert sind und man auch so nirgendwo in Kochbüchern etc. findet.

Ja da habe ich gearbeitet und sehr viele coole Rezepte und mehr bekommen,die mich auch privat sehr,sehr weit gebracht haben.

Desweiterem habe ich auch Kochbücher von Sterneköchen wie Frank Rosin,Horst Lichter,Johann Lafer,Andy Schweiger,Mario Kotaska,Alfons Schubeck.Lea Linster.Thüringer Koch-&Backbücher.Plius den Schatz meiner lieben Oma.

Damit arbeite ich sehr viel und es kommt auch super an,bei unserer Family,Freunden und auch bei unseren anderen zahlreichen Gästen.

Ich rühme mich sicher nicht habe ich auch nie vor,nur sage ich hier meine persönliche Meinung,das ist alles.
#27
11.8.15, 09:47
@AngelikaD: es liegt mir fern, an dir vorbeizureden, wie du sagst.

Mir ist nur aufgefallen, dass du immer wieder die Sterneköche betont hast.
#28
11.8.15, 10:12
Warum kommt hier schon wieder so ein scharfer Ton in die Diskussion? Ich denke, bei Salatdressing ist es wie bei so vielen anderen Dingen auch Geschmacksache, ob etwas paßt oder nicht.
Salz gebe ich nie in ein Dressing, Essig oder Zitrone schon. Der Gedanke, Zucker dazuzugeben, ist mir einigermaßen neu, aber ich nehme oft flüssigen Honig.
#29
11.8.15, 10:16
@Maeusel: wenn du mich meinen solltest, dann möchte ich betonen, dass mir das wirklich fern liegt.
#30
11.8.15, 10:45
@domalu:Also, ich fand Deinen Ton zumindest etwas gereizt. Wenn Du es anders gemeint hast, ist es umso besser. Aber das müßtest Du dann auch deutlicher machen. Wir wissen doch, wie schnell hier ein Streit entsteht, nur weil jemand sich ungenau ausgedrückt hat.
1
#31
11.8.15, 10:55
@Maeusel: lach .... etwas gereizt könnte vielleicht doch hinkommen, da AngelikaD mir zu oft die Sterneköche beton hat.

Wir sind doch alle keine Sterneköche und beim Würzen ist sowieso alles Geschmacksache. Genau wie du schreibst, dass du nie Salz ans Dressing machst, kann ich es mir nicht ohne vorstellen ...
#32
11.8.15, 11:13
@domalu: Ich sage ja, "Geschmacksache" ist eins der am häufigsten benutzten Wörter bei FM.
Auf die Sterneköche muß man sich wirklich nicht berufen, jeder hat das Recht auf seinen eigenen Geschmack. Aber AngelikaD tut damit doch niemandem etwas Böses.
#33
11.8.15, 11:18
@Maeusel: nein, böse war es nicht von mir und sicher auch nicht von ihr gemeint.

Nun lassen wir es gut sein und verhunzen nicht Bernhards Video-Tipp.
3
#34
11.8.15, 11:59
@Maeusel: nun muss ich doch noch mal meinen Senf zum Dressing geben.

Ich bin mir nicht mehr so ganz sicher, ob AngelikaD ihren Kommentar wirklich so friedlich wie ich gemeint hat.
1
#35
11.8.15, 21:17
Bei den ganzen Kochsendungen werden alle Zutaten fein säuberlich in Schüsselchen und dergleichen präsentiert damit kein Produktname erscheint und somit wird auch automatisch nicht irgendwas aus dem Päckchen reingeschüttet. Wenn ich zu Hause die Menge aber im Griff habe, warum nicht. Und wenn es zu viel war, dann passiert mir das kein zweites Mal. Dann nehm´ ich das nächste mal ein Löffelchen oder wiege es ab, oder, oder,oder... Aus Fehlern wird man klug. Und alles ist außerdem Geschmackssache. Und das Dressing muss doch auch nicht jedes Mal haargenau gleich schmecken....Hauptsache es schmeckt....
So denke ich mir das irgendwie.
#36
12.8.15, 10:44
@Boomer:

Ich empfinde gekaufte Salatsaucen als langweilig, gerade weil sie immer gleich schmecken.

Genau das finde ich positiv, bei einem selbstgemachten Salatdressing.
Es schmeckt nie gleich und verleidet einem deshalb auch nicht.
#37
12.8.15, 17:57
@bollina: Ja dem stimme ich zu. das meinte ich auch.
#38
16.8.15, 11:10
ich lese lieber,
kannst du das Rezept auch aufschreiben?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen