Eingelegter Knoblauch

Eingelegter Knoblauch

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Eingelegter Knoblauch schmeckt mega-lecker z. B. zu einem kräftigen Bauernbrot mit Butter, auch zum Kochen kann er natürlich verwendet werden - und man riecht danach bei weitem nicht so streng wie bei frischem Knofi!

Vorbereitung

Etwa ein Kilo Knoblauchzehen schälen (mühselig, ich weiß, aber es lohnt sich!) und in ein Gefäß mit Wasser und einem Spritzer Essig legen, damit sie sich nicht verfärben.

Einen Sud herstellen aus:

Zutaten

  • 1/2 L Weißwein
  • 1/2 L Weißweinessig
  • 1 EL Salz
  • 2-5 EL Zucker
  • 2-3 EL bunte, getrocknete Pfefferkörner
  • 4-6 getrocknete, ganze Chilis, leicht angebrochen
  • 2 gebrochene Lorbeeblätter
  • eventuell bis zu 5 Nelken
  • Rosmarin und Thymian, getrocknet
  • wer möchte, kann noch einige angequetschte Wacholderbeeren zugeben

Zubereitung

Alles zusammen (Knofi + Sud) aufkochen und etwa fünf Minuten weiter kochen. Sehr heiß in sehr gut gespülte Twist/Off-Gläser füllen, noch etwa einen Zentimeter hoch mit Olivenöl bedecken und die Gläser fest verschließen.

Jetzt müssen die Gläser nur noch gut versteckt werden, damit der Inhalt nicht sofort wieder aufgefuttert wird ...

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


2
#1
18.8.15, 20:27
Das hört sich megalecker an, wird demnächst gemacht. Man kann das ganze ja auch halbieren.
3
#2
18.8.15, 20:31
Danke klingt gut und wird gespeichert. Frage, wie lange halten sie sich im ungeöffneten und geöffneten Glas?
5
#3
18.8.15, 20:44
Oh je, das kann ich nicht genau sagen, nur so pi mal Daumen: wenn ich von anderen Konserven ausgehe, die nicht "richtig" eingekocht, sondern nur heiß eingefüllt werden (wie etwa Tomatensoße, gewürzt und mit Knofi und Zwiebeln versehen), gehe ich mal von einer Haltbarkeit von etwa 12 Monaten aus - nur, bei uns wurde er nie so alt, war alles vorher aufgefuttert :D

Die geöffneten Gläser bitte im Kühlschrank aufbewahren, so drei bis vier Wochen dürften sie haltbar sein, wahrscheinlich länger.

Ach ja, wie alle Konserven bitte relativ kühl und dunkel aufbewahren.
2
#4
18.8.15, 20:48
@mops: Das reicht vollkommen, würde bei uns auch nicht Monate stehen. Wollte es nur in etwa wissen, danke
2
#5
18.8.15, 20:53
oh wie lecker ... aber ich habe 2 publikumsintensive Jobs, für mich steht Knobi ganz oben auf der roten Liste *tiefseufz*
3
#6
18.8.15, 21:04
Probiere es trotzdem mal aus, @Agneta! Wenn du ganz sicher gehen willst, keine Knofi-Fahne zu kriegen, solltest du den grünen Keim im Inneren der Zehe entfernen - dann vielleicht nicht ganz so lange kochen lassen, sonst wird's matschig.

Mein Göga hat auch einen publikumsintensiven Beruf, aber obwohl er es fertigbringt, zum Butterbrot ein ganzes (kleines) Glas Knofi zu verdrücken, hat er keine "Fahne" - jedenfalls keine Knofi-Fahne... ;)
2
#7
18.8.15, 21:19
ich habe mir deinen Tip gespeichert, liebe mops ... Weihnachten steht vor der Tür
1
#8
18.8.15, 21:37
kommt das olivenöl mit auf den Sud? Sorry blöde frage. .. habs aber nicht richtig verstanden.
2
#9
18.8.15, 21:56
ich würde sagen, das Olivenöl 'dichtet' den Inhalt gegen die Luft ab, da es sich auf den Inhalt legt und keine Luft durchlässt ...

Das Rezept ist abgespeichert, wird auf jeden Fall nachgemacht! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen *mnjam*. Stellst Du die nicht angebrochenen Gläser auch in den Kühlschrank? Oder geht es auch in der Abstellkammer?
5
#10
18.8.15, 22:03
Nur angebrochene Gläser kommen in den Kühli. Die geschlossenen Gläser wandern in die Abstellkammer oder in den Keller :))

@Linho: ja, das Olivenöl kommt oben auf die gefüllten Gläser, bevor sie verschlossen werden; praktisch als "Dichtung", wie @Binefant schon meinte.
2
#11
18.8.15, 22:33
Das wird demnächst nachgemacht. Danke für das tolle Rezept.
3
#12
18.8.15, 23:56
Erst einmal - lecker, kenn ich auch so.
Knobi in der Menge muss mann nicht schälen. Knollen mit der Hand in einzelne Zehen (grob) zerlegen, in einen Pott legen, Deckel drauf und gut schütteln. Magie... Alle nackig. Nur noch den "Boden" abschnippeln.
1
#13
19.8.15, 07:23
Vielen dank für die Antwort das werde ich demnächst nachmachen.
?
1
#14
19.8.15, 13:28
@Vyper: Dein Tip mit dem "Schälen" klingt ja gut!
Ich habe schon ein paarmal eingelegten Knoblauch fertig gekauft, und die Gläser haben sich im Kühlschrank jahrelang gehalten. Das heißt, die Gläser halten sich ja sowieso lange, aber in diesen Fällen eben auch der Inhalt.
1
#15
19.8.15, 15:41
Bleiben die Knoblauchzehen bei diesem Rezept bissfest? Ich mag sie nämlich so besser. Und ich könnt mich da reinlegen:).
1
#16
19.8.15, 16:00
@Yolina: Die ganzen Zehen schon (meine selbst geernteten sind ziemlich groß), eventuell probieren. Matschige Knoblauchzehen mag ich auch nicht :))
1
#17
19.8.15, 20:52
Danke, ich teste das mal mit weniger aus und wenn's passt leg ich mir ein Jahresvorrat an;).
#18
27.1.16, 15:53
Beim einlegen bekommt der Knoblauch immer bräunliche flecken. Woher kommt das und wie kann ich das vermeiden ?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen