Einkorn statt Reis

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einkorn ist ein edles Getreide, das auch als Beilage wie Reis gegessen werden kann (gibt´s im Bioladen).

Einkorn (ganze Körner, nicht das Mehl...) kocht man einfach in etwas Wasser mit einem Tropfen Öl und etwas Salz. Wer will gibt für den Geschmack eine Zwiebel und Kräuter dazu. Kochzeit ca. 40 Minuten, ist aber eine geschmackliche Alternative zu Nudeln oder Reis...

Von
Eingestellt am


34 Kommentare


1
#1
5.9.06, 19:41
Ist das sowas wie Ebli?
2
#2 kat
6.9.06, 22:55
ist das gesünder als reis, oder warum sollte ich nach einer alternative suchen?
4
#3
20.5.12, 09:37
Der Hinweis gilt für alle Körner. Also auch Dinkel, Roggen etc. Von Dinkel gibt es sogar schon eine vorgekochte Version, die so ähnlich wie "Dinkel wie Reis" heißt. Alle Körner sind gesund und enthalten viele Vitamine und Ballaststoffe, sie sind wahrscheinlich gesünder als der normale geschälte Reis.
6
#4
20.5.12, 11:10
Einkorn ist insgesamt wertvoller und hat weniger Kohlehydrate als Reis und Nudeln. Außerdem weist es eine Vielfalt an Mineralien auf.
Rein geschmacklich ist es, wie Der Tendlinger schon sagte, eine angenehme Abwechslung.

Ich koche hin und wieder die doppelte der benötigten Menge und friere den Rest ein oder mache Bratlinge draus. Für Fleischesser funktioniert es sicher auch als Frikadellenzutat.
Einfach mal ausprobieren, es lohnt sich.
1
#5
20.5.12, 12:45
Hallo Tenglinger,

dieses Rezept kam heute per Newsletter als Tip des Tages.
Das freut mich sehr, weil viele Tips bei FragMutti nur Weissmehl enthalten,
und viel zu viel Weisszucker, sowie zuviel Fett.

Vielen Dank für die gute Idee. Dieses ursprüngliche Korn ist in der Tat sehr gesund, siehe WEB
http://www.darzau.de/index.php?id=6.

Ernährungsphysiologisch bieten Einkorn und Emmer ihren Verwandten (Weizen, Dinkel und Kamut) gegenüber mehrere nennenswerte Vorteile:
- weniger Kohlehydrate
- mehr hochwertige Proteine in Form von seltenen Aminosäureverbindungen
- einen höheren Gehalt an ungesättigten Fettsäuren
- eine Vielfalt an Mineralien.

In der Praxis erweisen sich diese alten Getreide damit als
- äußerst gehaltvoll und nahrhaft
- und zugleich auch sehr bekömmlich und leicht verdaulich
- womit sie nicht nur für Weizenallergiker interessant werden, sondern überhaupt ideal für eine hochwertige und bewußte Ernährung sind.

EINKORN hat einen ausgezeichneten, vollen, süßlich-nußartigen Geschmack. Es ergibt sehr feines, gelbes Mehl mit geringem Kleieanteil und hohem Kleberproteingehalt. Damit ist es besonders geeignet für Feingebäck. Seit jeher wurde es auch in Form von Gries für schmackhafte Milchbreis verwendet.

Hervorzuheben sind ferner seine heilsamen Eigenschaften bei Verdauungsstörungen, weshalb es als Schonkost zu empfehlen ist. Es verleiht dem Körper auch allgemeinen Schutz und Stärke.
Quelle: www.gruenertiger.de/Einkorn/einkorn.html

Einkorn hat also mehr Mineralstoffe und Aminosäuren als Weizen, wie Divola schon anmerkte.

Werde es ausprobieren und bin gespannt auf den Geschmack.
Abwechslung ist immer gut.

Schmeckt bestimmt auch mit Gemüsebrühe gekocht.
Schätze mal, wenn ich Einkorn abends einweiche verkürzt sich die Kochzeit.
Ebenso im DruckKopftopf.

Wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf:
weisses Mehl, weisser Reis - so gut wie keine Nährstoffe
weisser Zucker - Nährstoffräuber weil er sozusagen "leer ist" u.macht Vollkorn schlecht verdaulich = Bauchweh,
Fazit: Deshalb denken einige Menschen sie vertragen kein Vollkorn
Alles was weiss ist einfach weglassen, weil nur in den Randschichten vom Vollkorn alle Vitamine, vor allem B-Komplex, Mineralstoffe, Spurenelemente etc. drin sind.

Immer unraffiniertes Meersalz benutzen, da sind Jod u. alle Mineralstoffe in der richtigen Zusammensetzung drin, sie wirken erst erst richtig in ihrem Gesamtverband. Raffiniertes Salz wo nur Jod beigemengt ist (aus dem Rest machen werden teuren Mineralstofftabletten hergestellt) ist aus dem Gesamtverband herausrausgelöst, nicht benutzen.

Ergebnis nach 30 Jahren Erfahrung: vitaler, schlanker, gesünder.

Wenn man Ratten einige Zeit ausschliesslich mit Weissmehl und weissem Zucker füttert gehn die ein :-)

Gesundes Ausprobieren an alle.
1
#6 Oma_Duck
20.5.12, 13:10
Es gibt noch viel mehr Körnerarten, die anstelle von Reis genommen werden können.
Für Fleischablehner mag es wichtig sein, geschmackliche Abwechslung in ihre Breikost zu bringen. Für die meisten Fleisch- und Fischliebhaber ist es jedoch im Gegenteil wichtig, dass die "Sättigungsbeilage" wenig bis gar keinen Eigengeschmack aufweist, damit das "Sößle" sich voll entfalten kann.

Einkorn war eine Zwischenstufe in der Entwicklung der vom Menschen kultivierten Getreidesorten. Man bevorzugte dann die wesentlich ertragreicheren Sorten, warum ist wohl klar.
Der Rückgriff auf "archaische" und möglichst exotisch klingende Körner ist eine typische Modererscheinung ("Dinkel-Hype"). Ein Nischenprodukt, das sich kaum allgemein durchsetzen wird.

Aber wer will, der soll, wir leben in einem freien Land.
3
#7
20.5.12, 14:03
@Oma_Duck:
Also zunächst war und bin ich kein Fleischablehner, sondern ich verzichte erst darauf, seit ich mich über die Massentierhaltung informiert habe (seit drei Jahren).
Leicht ist es allerdings nicht, und deshalb suche ich auch immer noch nach Lebensmitteln, die mir auch ohne Fleisch gut schmecken.
Der Griff auf verschiedene Körner hat in meinem Fall und auch bei befreundeten Vegetariern nichts mit Modeerscheinung zu tun, sondern mit abwechslungsreicher Ernährung.
Du siehst also, es gibt durchaus auch positive Gründe, bestimmte Dinge zu tun oder zu lassen.
2
#8
20.5.12, 15:29
meins du "Ebly" oder einfach Weizenkorn, oder was für ein Korn meinst du?.
Ich esse Oft "Ebly" das ist Weizenkorn, Kochzeit 10 Minuten, wird statt Reis gegessen, schmeckt sehr gut. Falls ein andere Korn ist freue ich mich zu hören, welcher ist und wo bekomman es, danke für dein Typ

grüße

ma
2
#9
20.5.12, 15:39
gerade als ich mein Kommentar geschickt habe, merke ich das es bereits einiges an Kommentare gibt, tut mir leid, ich wollte nicht etwas Fragen was bereits beantwortet ist.

eure

na
5
#10
20.5.12, 18:13
@Oma_Duck: Das Wort "Breikost" finde ich ziemlich provozierend - sorry! (Bin keine reine Vegetarierin, sondern esse nur selten Geflügel.....) Schmackhafte Bratlinge sind bestimmte keine Breikost!! (Ich würde auch Fleich nie mit irgendeinem provozierenden Namen bezeichnen (zumindest nicht hier, hihi............) Schönen Sonntag!
3
#11
20.5.12, 18:15
@Divola: Yessss - danke für Deinen Beitrag, der ganz in meinem Sinne ist........
4
#12
20.5.12, 19:30
@Divola:

Ich habe auch anfangs nach Alternativen gesucht, obwohl ich noch nie viel Fleisch gegessen habe. Inzwischen brauche ich keinen Ersatz für Fleisch, meine Ernährung und Rezept-Sammlung ist vielfältiger als früher. Alles ist letztendlich eine Gewohnheit, seine Gewohnheiten zu überdenken und zu ändern finde ich stark.

Das wird Dir jeder ehemalige Raucher bestätigen, je länger geraucht, umso unverständlicher ist, das die Stängel auch noch geschmeckt haben sollen. Gewohnheit eben .... (lach)
1
#13 fReady
20.5.12, 19:32
Ah... Was Neues für meine Probierliste, was Kochgetreide angeht.

Danke fürs Vorkramen... ;O)
1
#14
20.5.12, 19:33
@stern22: Danke für Deinen Beitrag #9

ganz meine Meinung. Schönen Sonntag
1
#15 fReady
20.5.12, 19:39
@Lichtfeder:

Jo... Alternative heißt für mich an sich auch nicht "Ersatz", sondern Ergänzung...

Und seitdem ich Gisbert Haefs als Romanautor für mich "entdeckt" habe, bin ich auch wieder neugieriger aufs Essen im Allgemeinen...

Lesen verdirbt halt doch den Charakter... ;O)
1
#16
20.5.12, 19:48
P@fReady: immer meine Rede...

Neues hinzufügen .... was nicht gefällt sein lassen ... schafft wieder Platz für Neues ....
"wieder neugieriger aufs Essen im Allgemeinen..."
wie meinst Du denn das? aufs Essen? oder? auf Alles ....? (Lach)
lesen ist nicht schlecht, ES leben ist noch besser.... viel Freude beim "entdecken"!
1
#17
20.5.12, 19:51
@Lichtfeder:
Geraucht habe ich auch, bis November 2011 :-)
1
#18 fReady
20.5.12, 20:02
@Lichtfeder:

Beschränken wir es hier in der Öffentlichkeit "aufs Essen"... ;O)
#19
20.5.12, 20:11
@Divola: auh....

da bist Du noch ein jungfräulicher Nichtraucher... dann versuch`s erstmal nicht, ich kann Dir aber schon verraten, sie schmecken zum Ko....

sowie am Anfang.. zum Ko... , und weil`s neu und "verboten" war, heimlich geraucht, am Ende gewöhnt man sich an den schlechten Geschmack und die Gewohnheit .... (Lach)
#20
20.5.12, 20:14
@Lichtfeder: ok

alles wollen wir auch nicht verraten ....
1
#21 fReady
20.5.12, 20:20
@Divola:

Durchhalten! Es lohnt sich!
Glaube mir sonst nichts, dies aber bitte!
1
#22
20.5.12, 20:22
Haahahaha, werde ich ganz sicher - beides :-) !
-2
#23 Oma_Duck
21.5.12, 13:42
@stern22: Provozierend, ja, ich gebe es unumwunden zu. Ein gewisse Maß an Provokation belebt die Diskussion, sich mit Wattebäuschen zu bewerfen macht doch keinen Spaß, oder?
Provokant finde ich allerdings auch den "zarten" Vorwurf, der zwischen den Zeilen von Vegetariern und Veganern durchscheint: "Nach allem, was über Tierhaltung bekannt wurde, esst ihr immer noch Fleisch? (Schämt euch!)"

Nochmal zum Tipp selbst: Einkorn ist "edel" und verhältnismäßig teuer. Zumal er 40 Minuten Kochzeit benötigt. Sehe nicht ein, warum ich nicht bei meinem "geschmacklosen" und billigen Reis bleiben sollte.
Es tut mir Leid, meine durchaus vorhandene Begeisterungsfähigkeit diesmal nicht zum Ausdruck bringen zu können.
2
#24
21.5.12, 17:16
@Oma_Duck: Danke für die Antwort! Zum Thema "sich mit Wattebäuschen zu bewerfen......"... mir persönlich macht es keinen Spaß, andere zu prvozieren bzw. provoziert zu werden..... Aber das ist NUR meine Meinung....

Ich werde Einkorn ruhig probieren, da ich gelesen habe, dass er "löeicht nussig" schmecken soll (und mir gefallen könnte...)...
1
#25
21.5.12, 19:24
Habe ich noch nie gehört. Bin aber gern dabei beim probieren, zumal Einkorn weniger Kohlehydrate als Reis enthalten soll. Ich esse zwar keinen weißen Reis, aber eine Alternative zu Vollkornnudeln und Naturreis wäre ganz schön.
3
#26
21.5.12, 20:51
Jeder der Reis als geschmacklos bezeichnet, kennt imho nur den uncle bens Quatsch. Mein Tipp: geh mal zum Chinesen oder Inder . Der Tipp mit dem Einkorn klingt für mich trotzdem interessant. Wo gibt's das, im Reformhaus?
#27
21.5.12, 21:15
@fresssssssack: Ja, oder auch im Bio-Supermarkt.
-4
#28 Oma_Duck
22.5.12, 12:24
@ # 26 fresssssssack: Ich glaubte deutlich gemacht zu haben, dass ich bei Reis eben keinen "aufdringlichen" Eigengeschmack wünsche. Deswegen können mir alle Duft- und Vollwertreissorten gestohlen bleiben.
Ganze oder geschrotete Getreidekörner mag ich nicht als gekochte Grütze. Ich esse sie - in Maßen - in Form von Vollkornbrot und Pumpernickel, das reicht mir.
Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe nehme ich ausreichend mit anderen Nahrungsmitteln zu mir, dazu brauche ich weder Reis noch Reis-Ersatz.
And that is my way . . .
1
#29 Die_Nachtelfe
22.5.12, 12:34
@Oma_Duck: Genau mein Gedanke. Vor allem bezueglich der Naehrstoffe.

Jeglicher Vorteil, den Reis gegenueber den meisten anderen Beilagen (Nudeln oder Brot, Kartoffeln sind fuer mich keine Beilage, sondern Gemuese) hat, wird bei Einkorn vermutlich verloren gehen. Oder ist dieses "Einkorn" ebenfalls eher "geschmacklos" und Glutenfrei? Irgendwie wage ich das zu bezweifeln, also zumindest nichts fuer einige Gaeste bei mir.
3
#30
22.5.12, 13:41
Ich möchte wirklich gerne wissen, wofür @Oma_Duck den roten Daumen kassiert hat. Für ihre Meinungsäußerung? Für mich ist das völlig in Ordnung. Der eine mag's, der andere nicht - na und?

Ich werde das / den Einkorn trotzdem probieren; es interessiert mich eben.
1
#31 Oma_Duck
22.5.12, 17:22
# 26 fresssssssack: Woher weißt Du, dass ich "Parboiled-Quatsch" bevorzuge? Ja, es stimmt - muss ich jetzt früher sterben? Buhuu! Muss ich wirklich zum Chinesen oder Inder, und wieso? Zur Umschulung? Bitte nicht!

# 30 mops: Och lass man, ich bins ja gewohnt. Meine rot-grün-Bilanz ist im Ganzen positiv. Trotzdem danke für Deine Fürsprache.
2
#32
22.5.12, 19:48
@mops: rote UND grüne Daumen

gibt es immer für Meinungsäußerung.. für was denn sonst? Aber mach Dir keine Gedanken, es hat nichts mit Wertung zu tun....
schönen Abend
3
#33
22.5.12, 20:14
@Lichtfeder: Liebe Lichtfeder, leider sehe ich das nicht ganz so entspannt. Für viele HAT es mit Wertung zu tun, so nach dem Motto: "Die redet Blödsinn; dafür gibt's 'nen roten Daumen!"
#34
22.5.12, 20:40
@mops: gut... dann bewerten auch Alle. Ist aber gehoppst wie `nen Satz gemacht, oder?

Wollte Dir doch nur sagen, das Du Daumen und Meinungen wertfrei und gelassen betrachten kannst, damit Du entspannst. LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen