Eischnee gelingt leichter mit einer Prise Salz.

Eischnee

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So klappt es immer mit dem Eischnee: Eischnee gelingt leichter, wenn man eine Prise Salz hinzugibt.


Eingestellt am

10 Kommentare


#1
4.12.04, 11:15
Bei mir fällt der gerade vom Himmel, aber wenn ich Salz drauf streue, ist er weg... :o)
#2
4.12.04, 20:51
Na super! warum les ich das erst jetzt? Hab vor ner 1/4 Stunde Eischnee geschlagen... O_o
#3 H.-U.
1.2.05, 11:54
Er wird dadurch auch fester und haltbarer
#4
11.9.05, 01:04
ein spritzer zitronensaft hilft auch...
#5 Kochfee
17.12.05, 16:22
Das ist das einzig Wahre!!
#6 gledi
22.5.08, 17:42
warum beult eischnee manchmal beim backen der kuchen sieht wie ein Gebirge aus
#7
20.9.08, 11:52
hmm ist das normal wenn man den eischnee gebacken hat das er noch härter ist?
#8
28.1.12, 16:07
Was ist für Dich "Eine Prise"? Ist 1/4 TL schon zu viel?
#9
28.1.12, 17:42
" Vati Was ist für Dich "Eine Prise"? Ist 1/4 TL schon zu viel?"

Urgh! sagen wirs mal so - wenn du´s noch essen möchtest.....

eine Prise ist das, was man beim Reingrabschen ins Salz zwischen Daumen- und Zeigefingerspitze so erwischt. variiert natürlich nach Griffelgröße - ist aber unerheblich. zum Eischnee schlagen würd ich aber eine Prise schon als ausreichend bezeichnen. Wenn es für eine Süßspeise sein soll, würde ich es also eher sparsamer austeilen, als zuviel. kommt natürlich auch noch drauf an, wie viele Eier du hast..
#10
28.1.12, 23:18
@ane: OK, Deine Antwort kam zu spät, hab den Kuchen schon fertig, mit "einer Prise Salz".
Der Kuchen ist gelungen, DANKE!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen