Eiweißshake Frozen Alternative zu Pudding oder Dessert

Eiweißshake Frozen - Alternative zu Pudding / Dessert

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Ruhezeit
Gesamt

Eisgekühlter Eiweißshake: als Alternative zum Pudding / Dessert oder aber zum normalen geshakten Shake.

Wer öfters zum Proteinshake greift, kann hier eine Alternative zum Löffeln finden. Gerade wenn der Shake im Rahmen einer Diät eine ganze Mahlzeit ersetzen soll, finde ich, dass er in dieser Form einfach besser satt macht, als die reguläre, flüssigere Variante.

Zutaten

Zubereitung

  1. Das richtige Eiweißpulver finden, gerne auch in mehreren Geschmacksrichtungen. Wichtig ist, dass es nicht leicht klumpt, sondern der Shake gut sämig wird. Tipp: "Inko Active Pro 80" ist mein Favorit, gibt es auch in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen.
  2. Den Shake mit fettarmer Milch oder auch Vollmilch shaken, etwas weniger Milch nehmen als bei einem "normalen" Shake. Ich bevorzuge hierfür einen Zauberstab. Lässt sich auch zwischendurch schnell reinigen, wenn ich mehrere Sorten in ein Glas schichten möchte.
  3. Je nach Gusto, verschiedene Geschmacksrichtungen mixen, in ein Glas / eine Dessertschale etc. schichten. Dieses dann in den Kühlschrank oder ins Eisfach stellen. 

Ich stelle sie einfach in den Kühlschrank, dort für mindestens 1-2 Stunden, bis die Masse richtig fest geworden ist. Die Konsistenz ist dann vergleichbar mit selbst gemachtem Pudding. Im Eisfach geht's schneller. 

Man kann auch gleich mehrere Portionen anrühren und im Kühlschrank aufbewahren für mindestens 2 Tage. Solange wie die Milch eben hält ...

Diese Idee kommt nicht von mir, sondern von hier: crosli.de/eiweissshake-diaet-protein-shakes-zum-abnehmen.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

1 Kommentar

Emojis einf├╝gen