Epilieren ohne Pickel

Leider klagen viele Frauen über Pickelchen nach der Epilation. Dieser Tipp könnte Abilfe schaffen.

Bei der Epilation werden Körperhaare ausgerissen. Das ist im Grund eine klitzekleine Verwundung. Dringen in diese leicht verletzten Stellen Keime ein, kann es zu einer Entzündung kommen und somit zu einem Pickel

Am besten, man besprüht nach der Epilation die betroffenen Körperstellen mit einem medizinischen Desinfektionsmittel ( z.B. Octenisept, gibt es bei Rossmann ) oder man betupft die Körperstellen mit klarem Alkohol.

Zugegeben, es brennt ein wenig, aber mir hat dieser Tipp sehr geholfen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Schmerzlinderung beim Augenbrauen zupfen
Nächster Tipp
Augenbrauen zupfen tut nicht so weh
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Epilieren im Gesicht: Schmerzen reduzieren
Epilieren im Gesicht: Schmerzen reduzieren
8 21
Pickel unsichtbar machen - Pickel abdecken
Pickel unsichtbar machen - Pickel abdecken
17 5
Pickel und die Plage mit den Sälbchen, die nichts bringen
Pickel und die Plage mit den Sälbchen, die nichts bringen
108 123
Teebaumöl gegen Pickel
Teebaumöl gegen Pickel
453 811
18 Kommentare
Dabei seit 5.8.12
1
Die Idee finde ich grundsätzlich gut. Nur vom Alkohol würde ich abraten, denn der brennt wirklich stark und verursacht so noch zusätzliche Hautirritationen.
Würde eher zu einem typischen Desinfektionsmittel wie du eines genannt hast greifen. Ds gibt es ja so einige Produkte.
4.2.14, 06:15 Uhr
peggy
2
...oder Aber Rasierwasser vom Ehemann aufbrauchen ;-))
Der Tipp hat was, Daumen hoch!
4.2.14, 10:26 Uhr
Dabei seit 5.1.14
3
Ich nehm dazu immer Al*erde Deo...
4.2.14, 13:35 Uhr
Dabei seit 28.1.14
4
wichtig ist auch vor dem epilieren zu desinfizieren damit keine Bakterien und Keime rein kommen.
4.2.14, 13:40 Uhr
Dora
5
@malcolm: was für ein Deo? Kannst du es bitte ausschreiben?
4.2.14, 14:19 Uhr
Dabei seit 23.2.09
6
@Dora:
Sicher Erde aus dem All. :-)))))))
4.2.14, 14:22 Uhr
Dabei seit 5.1.14
7
@Dora
Alverde. Ich nehm immer das mit Wasserminze, es gibt aber auch noch andere. Ich sprüh das dann immer drauf zum desinfizieren. Und natürlich auch ganz normal als Deo .
4.2.14, 14:37 Uhr
Dabei seit 22.8.13
8
octenisept brennt im übrigen nicht.....das ist ein wund- und schleimhautantiseptikum......
4.2.14, 14:47 Uhr
Dabei seit 29.1.14
9
bei mir ist es auch jedesmal scglimm beim epelieren,denn ich hab auch neurodermitis bekomme heftigen ausschlag und juckt danach.Ich habe spezielle creme für neuro ohne parfüm oder Alkohol also eigentlich bringt es nicht viel aber brennt wenigstens nicht.
4.2.14, 18:48 Uhr
Dabei seit 15.4.13
10
Kleiner Zusatztipp am Rande:Frauen, die wie ich zu Besenreißern oder Krampfadern neigen, sollten ganz auf's epilieren verzichten.
4.2.14, 19:14 Uhr
Icki
11
Ich washe betroffene Körperstellen mit Seife. Bei mir klappt das ganz gut und ich muss nicht unnötig Desinfektionsmittel nutzen und Resistenzen fördern ("unnötig" für mich, weil es bei mir ja auch anders klappt, will hier niemanden angreifen, bei dem halt nur Desinfektionsmittel gut funktioniert)
4.2.14, 19:26 Uhr
Dabei seit 8.11.12
12
Desinfektion hin und her...
Beim epilieren werden die Haare tief rausgezogen. Bis sie wieder an die "Oberfläche" wachsen dauert es ein bissi. Die Haut hat den Haarkanal nicht mehr so ordentlich offen und die Borsten (?) finden nicht so leicht den Weg an die Oberfläche, wachsen wohin sie es gerade schaffen. Das ist oft nicht der direkte Weg nach außen und es gibt "Pickel".
Habe das inzwischen satt und nehme schnell beim Duschen den Rasierer und beseitige alles was mich stört! Das geht ratzfatz und Pickel gehören der Vergangenheit an.
5.2.14, 20:20 Uhr
Dabei seit 30.12.10
13
UliRike kennt sich aus!

Rasierer desinfizieren.
Rasierfläche mit kaltem Wasser vorwaschen.
Den Mann bitten, die rasur vorzunehmen - der hat schliesslich praxis und machts womöglich gern ;-)
Warm abspülen, kalt nachspülen und mit geeigneter Chreme nachfetten.
SO geht das!
6.2.14, 04:18 Uhr
Icki
14
@wischundweg und @UliRike
Ich glaube, ihr meint einen anderen Effekt, den ich unter "eingewachsene Härchen" kenne. Der tritt nach ein paar Tagen auf. Rasierpickel waren bei mir innerhalb von 24 Stunden da. Wenn ich nach dem Rasieren mit irgendwas nachcreme (habe bisher Erfahrung mit Babycreme, Bepanthen, Bodylotion, Puder, Nivea, Vaseline...) kommen diese Pickel noch schneller! Aber wenn UliRike unter der Dusche rasiert, nutzt sie evtl. Duschgel oder Seife und hat daher keine schlechten Erfahrungen mit diesen Pickelchen-- so wie ich nicht mehr, seit sich nachwasche (s. #11)
6.2.14, 10:47 Uhr
Dabei seit 15.12.12
Extrem weicher Kern (◕‿◕) in rauher Schale
15
octenisept brennt NICHT. Kein bisschen.
9.2.14, 23:00 Uhr
Dabei seit 25.2.14
16
Gibt es auch alkoholfrei :-)
25.2.14, 22:51 Uhr
Dabei seit 4.2.15
17
Puh...alkohol trocknet aus...würde danach mit einem Feutigkeitscreme eincremen...
6.2.15, 00:16 Uhr
Dabei seit 5.6.16
18
Es hilft meistens schon, wenn man direkt nach dem Bad oder  Duschen mit dem epilieren beginnt. So sind die Poren geöffnet und es ist nicht so schmerzhaft, anschliessend die Beine mit kühlem Wasser abbrausen und abwischen. Und um Hautirritationen zu vermeiden, benutze ich Babypuder :) Dieser Tipp ist schonender als mit Alkohol zu desinfizieren.
10.6.16, 21:44 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen