Tolles Geschmackserlebnis: Erdbeeren mit schwarzem Pfeffer.

Erdbeeren mit schwarzem Pfeffer

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Erdbeeren putzen und einmal durchschneiden. Ganz leicht zuckern. Etwas, nicht zu viel grob gemahlenen schwarzen Pfeffer darüber geben und ca. 20 Minuten ziehen lassen. Unmittelbar vor dem Servieren einen Schluck Anis-Schnaps (Ouzo oder auch Küstennebel) darüber.

Je kälter das ganze ist, desto größer die Explosion im Mund.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
1.5.12, 10:13
Klingt spannend, muss ich probieren! Danke!
1
#2
1.5.12, 14:34
Schmeckt auch lecker mit grünem Pfeffer!
#3
3.5.12, 09:51
Erdbeeren mit schwarzem Pfeffer sind nichts Neues und angeblich eine Delikatesse. Ganz und gar nicht mein Geschmack!
Aber der Ouzo könnt´s rausreissen, lach!
#4
10.5.12, 08:12
soll auch mit gutem Balsamico aus dem Sprüher gut sein,sollte man mal ausprobieren. Ouzo ist auch immer gut!
1
#5 Icki
18.6.12, 09:44
Haben es am Wochenende ausprobiert. War mal eine nette Abwechslung, vielleicht vor allem für solche die den Sommer hindurch viel Erdbeeren essen (uns es nicht wie wir nur einmal im Monat schaffen), ich persönlich bevorzuge aber weiterhin Zucker und Milch:-)
#6
23.7.16, 07:39
@Icki: Pfeffer und Erdbeeren.................igitt. Wenn ich das einen GUTEN TIPP finden will, muß ich mich schon sehr anstrengen. Ich bleibe auch lieber bei Zucker und Milch / Sahne.
#7
23.7.16, 09:29
@cahumi: 
Schon mal probiert, oder nur von der Überschrift ausgegangen?
Ist eine sauleckere Angelegenheit, ebenso, wie Mops oben schreibt, auch mit grünem Pfeffer.
Mit Hochprozentikem habe ich es noch nicht versucht.
1
#8
23.7.16, 09:40
Sehr lecker; aber ohne Ouzo. Dazu Sekt (oder Champagner) trinken. Herrlich dekadent! 😎
1
#9
23.7.16, 10:18
Ich kann mir das auch nicht lecker vorstellen. Erdbeeren mit Pfeffer habe ich noch nie gehört. Ich bevorzuge auch lieber Milch, Quark, Sahne mit Zucker. 😐
#10
23.7.16, 11:52
@gordita: Das brauche ich gar nicht ausprobieren !! Allein die Vorstellung genügt mir bereits. Nun soll jeder machen was er will, ob mit Ouzo, Chamgagner oder Likör. Pfeffer, ob gestoßen, weiß, schwarz und rot verwende ich ständig in der Mühle oder pur. Nun geht die Erdbeer Ernte ja bereits dem Ende entgegen. Die ständige Nässe hat das Übrige beigetragen. Ich sehe auch keine roten Stände mehr und das ist sehr schade. In anderen Jahren bin ich oft zum selberpflücken in's Umland gefahren.
1
#11
23.7.16, 12:22
Also ich würde es wirklich probieren wollen,wenn ich denn noch Erdbeeren bekommen würde.(Bei den Freilanderdbeeren sieht es mau aus).
Ihr schüttelt Euch schon allein bei der Vorstellung,Erdbeeren und Pfeffer......ging mir ähnlich bei Schokolade und Chilli. Habs einfach probiert und was soll ich sagen : lecker ! Die Kombi schafft es sogar,meine Rückenschmerzen zu mildern.
#12
23.7.16, 15:10
@cahumi: 
Ich will beileibe niemanden verletzen oder jemandem Vorschriften machen. Ich gebe zu, wie in manchen Dokus zu sehen, würde ich keine Maden unter der Baumrinde suchen. Auch beim Anblick von Brathering dreht sich mir der Magen um. Ansonsten probiere ich alles. Auch chapulines, geröstete Heuschrecken habe ich schon verkostet. Sind mir aber zu salzig.
#13
23.7.16, 15:47
Erdbeeren mit Pfeffer sind doch 'ne geile Sache !!  Mit Ouzo habe ich es auch noch nicht probiert, mache aber meine Erdbeerbowle mit Estragon, Pfeffer und Limetten. Für uns das einzig wahre, weil nicht so furchtbar süß.
2
#14
23.7.16, 23:55
Um mit dem Rezept "warm zu werden", muss man verstehen wie die menschliche Zunge funktioniert. In jede Soße kommt eine Prise Zucker, weil gerade diese den Geschmackt hebt - durch das Aktivieren von Geschmacksarealen der Zunge, die sonst einfach außen vor blieben.
Genau das gleiche passiert hier, bei der Kombination von Erdebeeren mit schwarzem Pfeffer (ja, geht auch mit grünem, aber beim schwarzen kommt eine Geschmackskomponente hinzu, die grüner einfach nicht hat). Hier treffen die Bitterstoffe des schwarzen Pfeffers (genau die hat grüner Pfeffer nicht) gepaart mit der mäßigen Schärfe auf die Süße und Säure der Erdbeere. Die Erdbeeren muss man noch nicht einmal süßen, denn im Mund bilden die Komponenten Süße, Säure, Bitterkeit, Schärfe ein absolutes Konglomerat an Geschmäckern, das einem, man entschuldige bitte, einfach in die "Fresse haut".
Es gehört zum A und O des Kochens, dass man jedem Protagonisten auch einen Antagonisten entgegenstellt. In die würzige Marinade für das Steak kommt Honig, in jeden Kuchen kommt Salz.
Bevor hier "Ihh" und "Ähh" geschrieben wird, sollte man sich mal Gedanken über das Kochen machen. Und bevor ich 'nen Ouzo über meine Erdbeeren mit Pfeffer kippe, oder diese unnötig zuckere (die Frucht hat genug Zucker), trinke ich lieber ein Glas Champagner dazu. :)
#15
24.7.16, 09:07
@Bln79: Ausgezeichneter Kommentar !!!
Da sag ich nur noch  <  salute  >
und einen recht netten Sonntag an A L L E  ................

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen