Erdbeerkuchen mit Erdbeerpüree 1
2

Erdbeerkuchen mit Erdbeerpüree

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Mein Männe hatte Geburtstag und wollte unbedingt einen Erdbeerkuchen. Da ich noch pürierte Erdbeeren im Gefrierfach hatte, wollte ich diese auch noch verwenden. Ein paar frische dazu gekauft und los gings:

Einen Bisquitboden gebacken aus:

Zutaten

  • 3 Eiern
  • 80 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille
  • 1 TL Backpulver

Die Form mit Fett ausreiben und mit Grieß ausstreuen. Ca. 30 Minuten bei 180° backen.

Nun für die Erdbeermasse:

  • ca. 500 g pürierte Erdbeeren
  • 200 g geschlagene Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif
  • 150 g Zucker
  • 6 Blatt Gelatine in kaltem Wasser eingeweicht

Zubereitung

Die Zutaten werden alle gut zusammengerührt und auf dem erkalteten Bisquitboden verteilt. Zum Schluss noch die gekauften Erdbeeren (zumindest die, die noch nicht vernascht wurden!) auf dem Kuchen verteilen.

Männe war zufrieden und hat den halben Kuchen alleine gegessen.

Von
Eingestellt am

42 Kommentare


10
#1 Upsi
6.5.13, 19:57
Das muss einfach schmecken, da habe ich keine Zweifel. Erdbeeren, Sahne und Bisquit ein Pott Kaffee dazu, Sonnenschein und Vogelzwitschern, , netter gedeckter Kaffeetisch im Garten oder Balkon und der Tag ist gerettet. Schönes Rezept.
#2
6.5.13, 20:19
lecker... der wird auf meinem geburtstag auch gemacht... danke fürs rezept..
3
#3 peggy
6.5.13, 20:51
Der sieht ja zum reinbeissen aus...lieb von dir, dass du uns das Rezept zukommen läßt.
Danke
3
#4
6.5.13, 21:06
dein Mann ist aber auch ein Glückspilz :o)
1
#5
6.5.13, 21:29
Das Rezept kommt zu einem perfekten Zeitpunkt, ich habe gerade einer lieben Freundin versprochen ihr zum Geburtstag eine Torte zu machen :-)
12
#6 Dora
6.5.13, 21:42
Mir ist der Boden gegenüber der Creme zu hoch. Ich mag lieber Torten, wo es umgedreht ist :-)

Vielleicht würde ich eine Quark-Sahne-Erdbeertorte daraus machen und noch Quark untermengen, damit es mehr wird.
#7
6.5.13, 23:37
Ich hab mal so einen ähnlichen Kuchen gebacken, ich hatte nur unter die Creme gehackte Yogurette gemischt :-)
#8
7.5.13, 07:01
Mache den Kuchen auch des öfteren in Sommer und der ist wirklich perfekt. Lecker
#9
7.5.13, 09:44
Kein schlechtes Rezept. Als Geburtstagskuchen optimal!
#10
7.5.13, 10:33
Ich mach das immer mit Himbeeren, aber dann wie Dora vorgeschlagen hat ein Päckchen Quark noch dazu. Bis es die ersten wirklich leckeren Erdbeeren gibt dauert es immer so lange da ist dieser Kuchen ne super Alternative.
Beim nächsten mal probier ich es auch mal mit Erdbeeren.
5
#11
7.5.13, 12:20
Hmmm, Mist jetzt hab ich Hunger auf Kuchen.. Du könntest nicht eben mal einen in den Großraum Köln verschiffen? ;-)
#12
7.5.13, 16:47
Die Farbe des Kuchens... toll!
1
#13
7.5.13, 18:59
@Bierle: Leider ist schon alles aufgefuttert, aber zum Muttertag habe ich einen Himbeerkuchen geplant. Wenn er schön wird stelle ich ihn natürlich hier ein - und falls da was übrig bleibt geht es ab in Richtung Kölle ;-))
6
#14
7.5.13, 21:51
mischt mal für die Erdbeermasse je ein Drittel Sahne, Erdbeerpüree und Eischnee ... so machen es meine Kollegen in der Backstube ... ergibt eine fruchtige und nicht so schwere Fruchtsahne für himmlische Torten
#15
8.5.13, 17:27
habe das Rezept nachgebacken, allerdings ohne sahnesteif, und finde es super. war ein bisschen zu viel Creme für den tortenboden, aber in schälchen gefüllt und im Kühlschrank kalt gestellt macht sich das auch als dessert Creme sehr gut.
Danke für den leckeren tipp ;)
1
#16 peggy
8.5.13, 17:50
@Agnetha: klingt sehr gut, aber welche Eier kann man noch roh essen? -Eischnee-?
4
#17
8.5.13, 18:02
@peggy: Man kann jedes Ei solange roh essen, wie das MHD auf der Packung steht, wo dann noch steht DANACH! durcherhitzen

schreibt ja keiner, dass das dann bei 30 Grad draußen 5 Stunden stehen läßt

Mann, was geht mir diese Frisch-Ei-phobie auf den Keks ^^
2
#18 Dora
8.5.13, 18:07
@dat_urmeli: draufschreiben kann man viel :-(
Ob dann der Inhalt dem entspricht, dem traue ich nicht, wenn ich nicht die Eier direkt vom Bauern kaufen kann.

Ich verwende schon lange kein rohes Ei mehr, wenn ich nicht weiß wie alt und woher die Eier sind.
5
#19
8.5.13, 18:14
dann dürfte man gar nichts mehr essen ;)

ich wette das die meisten die hier direkt Frisch-Ei!!!?? schreien, beim essen beim Italiener doch das Tiramisu als Nachtisch essen, da geht keiner in die Küche und will wissen, wo die Eier herkommen, und leben tun wir alle noch

ich hab noch von keinem meiner bekannten gehört das er/ sich eine Salmonellenvergiftung vom verzehr von Frischei geholt hat, da ist wohl eher der Hähnchenverzehr Schuld dran, wenn doch.
3
#20 peggy
8.5.13, 18:24
@dat_urmeli: ich bin auch nicht so oberpingelich, habe aber bei Eiern immer etwas Angst vor Salmonellenerkrankung.
Die Angst sitzt mir dann im Nacken, auch wenn ich mal 1 Eigelb für Tatar oder Zwiebelquark verwende..Ich mache es trotzdem und jetzt, nach deinen Kommentar, habe ich sicher nicht mehr ganz so viel Schiss davor.
Eier lagern bei mir vom ersten Tag an im 0 Grad-Fach.
2
#21
8.5.13, 18:31
@peggy: wenn das Huhn Salmonellen hat, überträgt es das natürlich auch aufs Ei, aber 98 % davon sitzen auf der Schale, wenn dann unsauber gearbeitet wurde, z. B. einem die Hälfte der schale mit ins Ei fliegt, kanns bei längerer Raumtemperatur gefährlich werden

die meisten Köche schlagen getrennt auf, und wenn denen die Schale ins Ei fliegt, wird das nicht dazugekippt, sondern zu dem Ei gestellt, womit gekocht wird

bei mir wandern die Eier auch sofort nach Einkauf in den Kühlschrank
1
#22 peggy
8.5.13, 18:40
@dat_urmeli: Danke,
das ist eine sehr hilfreiche Antwort,
die mich sehr beruhigt.
#23
8.5.13, 18:44
Muss aber auch sagen, das ich Frisch-Ei auch nur in gekühlten Sachen verwende

so wie oben beschrieben, die Kuchen-Variante mit Eischnee würde in den Kühlschrank wandern, und wenn er "warm" würde, auch wieder zurück in den Kühlschrank wandern

so Eischnee unter den warmen Pudding und essen *börks* das würde ich dann auch nicht, nur im Kühlschrank erkaltet dann ^^
1
#24
8.5.13, 19:17
Ein einfaches und schmackhaftes Kuchenrezept. Was ich aber bei diesem und vielen anderen Rezepten nicht verstehe: wieso muß da ein Päckchen Sahnesteif mit rein? Sahne wird - wenn gut gekühlt - schnell steif, und in die Masse kommen eh 6 Blatt Gelatine, die völlig ausreichen.
#25
8.5.13, 20:17
Muss man eingeweichte Blattgelatine nicht erst warm auflösen, bevor man sie untermischen kann? Die eingeweichten Blätter lösen sich doch in dem kalten Erdbeepüree gar nicht auf...
1
#26
8.5.13, 20:35
meine Tante und meine Vermieterin haben Hühner im Garten und von beiden werde ich regelmässig mit legefrischen Eiern beliefert ... die verwende ich auch roh, wenn ich Majo mache ... meine Tante sagt sogar, ich soll die Eier erst ein paar Tage lagern (im Kühlschrank), bevor ich sie esse/koche

mein Bruder hatte als Kind eine Salmonellenvergiftung und zwar tatsächlich verursacht von Geflügel, nicht von Ei !!
1
#27
8.5.13, 21:10
@Agnetha: ja, die Eier müssen mindestens 7 tage alt sein, bevor man sie kochen kann, macht man es früher klebt die Eihaut am Ei fest, und man kann sie nicht richtig pellen
#28
8.5.13, 21:47
Danke für die Info, urmeli ... meine Tante konnte mir nämlich nicht sagen, warum man sie nicht sofort essen sollte
1
#29 Schnuff
9.5.13, 00:12
So,jetzt alle Klarheiten beseitigen in Bezug auf Eier :

Man kann ohne Probleme Eischnee im Pudding verwenden,wenn der Schnee in den noch heißen Pudding kommt.Durch die Hitze zieht sich der Schnee gar.Erkennbar an den weißen Flocken.

Frische Hühnereier halten sich ungewaschen! ca.14 Tage auch bei kühler Raumtemperatur.Sehr dreckige Eier müssen nach dem abwaschen nach ca.7 Tagen verwendet werden,weil durch das abwaschen die Poren der Eierschalen zu gewischt werden.Dann kann das Ei nicht mehr "atmen".
Frische Eier können nach ca.3 Tagen gekocht und ohne größere Probleme auch gepellt werden.
Komme aus der Landwirtschaft und wir hatten immer Hühner mit glücklichem Hahn.

Zur Gelatine :
Vielleicht verwendet Hannilein die Gelatine,die sich von selber auflöst,sobald sie mit Flüssigkeit in Berührung kommt.Komme jetzt nicht auf den Namen...
LG
#30
9.5.13, 00:26
schnuff, da hab ich mich auch missverständlich ausgedrückt mit dem Pudding, ich mag das einfach nicht, also das "warme"

das mit den 7 tagen hab ich mal gelesen, aber ich denke Otto Normalverbraucher kommt selten in Verlegenheit da zu frische Eier zu kochen, ob nur 3 oder 7 tage 8)
#31 Schnuff
9.5.13, 00:59
@dat_urmeli: Du brauchst den Pudding ja nicht warm essen,so mag ich den auch nicht.

Das mit den Eiern habe ich auch nur geschrieben,um mit einigen Mythen aufzuräumen.
LG
#32
9.5.13, 01:06
@Schnuff: das meinte ich ja oben, das der dann erst mal in den Kühlschrank wandert und auskühlt

Grießbrei lockert das auch gut auf

LG
#33
9.5.13, 09:30
Hört sich alles oberlecker an, aber wie funktioniert das nun eigentlich mit der Gelantine. - einweichen - aufwärmen - ins Gemisch einrühren - oder anders?
An Gelantine traue ich mich nicht richtig ran...

Für alle Väter zum heutigen Vatertag gibt's leckere "Speckbrötchen mit Apfel Zwiebel" Aufstrich...In meiner Region!!! *_*
Habt einen schönen Tag
#34 Beth
9.5.13, 11:06
Kommt ein super Kuchenrezept und schon fängt eine Diskussion über Eier an.
-2
#35
9.5.13, 13:08
sorry, mein männe hört sich genauso respekt- und lieblos an wie mein göttergatte.

ich würde meinen wunderbaren mann nicht so nennen.
2
#36
9.5.13, 13:24
meine Güte, was sich alles an den Haaren herbeigezogen wird, wenn man nichts zum Thema zu sagen hat, sich aber gerne schreiben sieht
#37
9.5.13, 16:10
Den werde ich morgen noch für meine Geburtstagsgäste machen, klinkt lecker, danke
#38
9.5.13, 20:02
Oh das muss ja sehr gut schmecken das werde ich aus probieren und werde euch bescheid sagen Danke für die tollen Rezepte sind oft sehr leerreich
#39
10.5.13, 19:41
sehr lecker :)
#40
11.5.13, 21:51
Also, ich werde das Rezept - wie von Dora empfohlen - mit dem Quark ausprobieren. Ich mag den Boden auch dünner und den Belag dafür höher.
#41
12.5.13, 12:28
Hallo, du Backfee!
Ich bin neu hier, aber alsdein Kuchenrezept als tägl. Tagestip in meinen mails war, dachte ich sofort an Muttitag und die liebe Schwiegermutti...
Mir ist nur aufgefallen, dass die Erdbeermasse sehr süß schmeckte beim Probieren; ich glaub etwas weniger Zucker wär vielleicht besser. Bin schon sehr gespannt auf Schwiegermutti's Kommentar, werde berichten, ob sie zufrieden war!:-))
#42
15.5.13, 14:05
.....und dann noch ein Päckchen Quark dazu. 250g oder 500g? Und braucht man dann nicht doch mehr Gelatine? Und so grün ist er dann doch sicher auch nicht mehr?
Wie ist er ausgefallen, der Kuchen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen