Farbberatung erspart Fehlkäufe

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit Beginn des Berufslebens muss frau sich ja schon oft richtig repräsentative Kleidung zulegen. Das kostet richtig Geld, und ist vor allem ärgerlich, wenn man gelegentlich beim Kauf daneben langt. Wer das verhindern möchte, dem kann ich nur wärmstens eine Farbberatung empfehlen (Kostenpunkt ab ca. 200 Euro). Dabei wirst du intensiv beraten und erhältst eine Farbpalette, die auf deinen ganz persönlichen Typ abgestimmt ist. Damit kannst du beim Klamottenkaufen losziehen, um farbliche Missgriffe in Zukunft zu verhindern.


Eingestellt am

32 Kommentare


#1
10.5.07, 10:27
200 euro sind aber ne menge geld,
finde ich jedenfalls.
lohnt sich eher wenn man jurist ist oder finanzberater
#2
10.5.07, 10:37
Naja, für jeden Bürojob kann sich das schon lohnen. Versicherungskaufmann/frau, Industriekaufmann/frau, Steuerfachangestellte(r), Bürokauffrau/mann, Sekretärin, etc.

Ich finde den Tipp gut.

Wo kann man denn so eine Beratung machen lassen?
#3 Münchner Kindl
10.5.07, 10:39
Ich hab vor Jahren mal eine "Farbberatung" gemacht. Rauskam Baybyrosa und Himmelblau für mich als Blondine.Wenn Du dann mit den Farben im Büro auftauchst, hast Du den Hingucker des Tages. Das Geld war echt zum Fenster rausgeworfen.
#4
10.5.07, 10:47
@Münchner Kindl: Hmm, da ist dann wohl was schiefgelaufen :-)

Ich denke aber, wenn man bei einem ordentlichen Farbberater war, dann lohnen sich die 200 Euro schon, da man ja nachher keine Fehlkäufe mehr hat.
#5 Mikro
10.5.07, 11:28
Ich finde die Idee nicht schlecht. Habe auch mal eine Farbberatung gemacht und eine Palette mit ca. 30 Farben bekommen. Man sieht den Unterschied schon. Wieso hat MuenchnerKindl nur 2 Farben bekommen? Da war die Beratung ja wohl nix.
#6 su
10.5.07, 11:39
2 gute Bekannte haben auch mal ne Farb-u. Stilberatung gemacht und waren begeistert. Leider war es nicht hier in der Nähe.....sonst würd ich es auch mal machen.
#7 maruthom
10.5.07, 14:20
Wir haben erst kürzlich eine Farbberatung vom Ottoversand fü 15 euro durchführen lasse. Die Farbpalette kostet dann noch 30 euro extra. Nur bei Otto nachfragen.
#8
10.5.07, 15:10
kann man denn nicht einfach im geschäft in der umkleide die sachen anprobieren und selbst entscheiden, ob diese einem stehen und gefallen? soviel stil oder zumindest eine eigene meinung sollte man schon haben...
200 euro finde ich für sowas echt zu viel, vor allem ändern sich die trends (modefarben) ja auch jedes jahr...
#9 Südost
10.5.07, 17:16
bei ner guten Farbberatung gehts ja net um Trends oder Modefarben, sondern darum, was am besten zu einem selbst paßt bzw. auch herauszufinden, was nicht paßt.
Auf jeden Fall steigerts das Wohlbefinden, wenn die Klamotten farblich auf Hauttyp, Haarfarbe und Augenfarbe abgestimmt sind. Gilt auch für Männer!
#10
10.5.07, 17:32
Bei mir hat das Arbeitsamt!! die Kosten der Farbberatung übernommen
(vor ~5 Jahren). Sollte die Chancen bei der Stellensuche (egal bei welchem Beruf) erhöhen.
Wer arbeitslos ist und auf Stellensuche, einfach mal nachfragen.
#11 Die Modefrustriert
10.5.07, 23:45
Na ja, da bekommt man dann eine Palette mit Farben, die einem angeblich gut stehen, aber wenn als Modefarbe gerade Popelgrün oder Himbeerrosa angesagt ist, kannst Du's mit Deiner Farbpalette gerade vergessen. Da kann Dir Türkis noch so gut stehen - Du bekommst einfach nix in der Farbe
#12 Mikro
11.5.07, 12:21
Es geht bei der Farbberatung ja nicht darum, ob dir gruen oder rot steht, oder was gerade Mode ist. Der Farbton (ob kalt oder warm) ist entscheidend. Es gibt z.b. ein warmes Blau und kaltes Blau.
#13 Südost
11.5.07, 12:59
Bei einer GUTEN Farbberatung, die diesen Namen verdient, werden aus zig verschiedenen Farbtönen diejenigen herausgesucht, die dir am besten stehen.
Und die, die nicht passen...um sie zu meiden.
Am Schluß kriegst du die Palette der passenden Farben auf Papier ausgehändigt.
Das sind mehr als drei Farben, und du findest bestimmt was, das es zur Zeit auch zu kaufen gibt. Es gibt nicht von jeder Farbe nur einen kalten und einen warmen Farbton, sondern unzählige Varianten.
Als Grundlage dient die Farbenlehre von Goethe oder die von Itten. Wer sich die Farbenlehre von Johannes Itten mal genau anschaut, kann in etwa erahnen, worauf es bei einer guten Farbberatung ankommt.
#14
11.5.07, 17:45
@ 10.05.07, 10:37
du hast den Sekretär vergessen! wenn schon alle anderen Berufe doppelte geschlechtsform kriegen, dann bitte den auch!
(btw: alles SchwachsINNEN)
#15 Christine
18.5.07, 16:32
Bei http://www.farbberatung.com sind viele Farbberaterinnen aus ganz Deutschland gelistet. Da wirst du bestimmt fündig.
#16 Manuela2
27.5.07, 10:18
Also ich brauche keine Farbberatung um zu wissen, welche Farbe mir steht und welche nicht. Das sehe ich im Spiege
#17 Zumpel
27.5.07, 19:18
- Manuela2
vielleicht wärst du über das Ergebnis erstaunt.
Wenn du erst in den Spiegel schauen mußt, um deine Farben zu finden, bist du dir deiner Farbwahl nicht allzu sicher.
#18 Jana
27.6.07, 10:25
ich finde es unsinnig.. man kann im geschäft auh einfach fragen was der jenige dazu sagt ob es einem steht un nicht extra eine teure beratung machen!
#19 Sandra D.
27.6.07, 17:26
@Jana: grade Bekleidungsverkäuferinnen wollen doch ihre Sachen verkaufen. Ich hab mal einen Test gesehen, mit versteckter Kamera, die Beratung teilweise unter aller Kanone. Viel zu eng oder zu weit, einfach unmöglich !. Wenn man nach einer solchen Typberatung weiss, auf was man achten muss, denke ich, ist das Geld gut angelegt.
#20
29.6.07, 23:21
- Jana
den lieben Verkäuferinnen ist es piepegal, ob dir das Zeug steht oder nicht.
Die lachen sich kringelig über Kunden, die sie so richtig behängt haben.
#21
28.8.07, 21:13
Ich versteh schon, dass so eine Farbberatung Spaß macht, aber trotzdem halte ich es für rausgeworfenes Geld. Ich hab vor Jahren mal eine gemacht und dabei kamen genau die Farben raus, die ich sowieso schon immer bevorzugt hatte. Hat mir also überhaupt nichts gebracht und nur Geld gekostet.

Wenn man ein klein wenig Gefühl für Farben und das eigene Aussehen hat, dann weiß man auch ohne eine solche Beratungwas einem steht.

Ob man eine Farbberatung nötig hat oder nicht, kann man auch relativ leicht herausfinden, indem man seinen Freunde erzählt, dass man mit dem Gedanken spielt eine machen zu lassen. Wenn man einer der schlimmen Fälle ist, die das extrem nötig haben, werden einem die Freunde sehr sicher zustimmen. Und wenn man es wirklich nicht nötig hat, kriegt man das in der Regel auch gesagt.
#22 Glory
28.8.07, 23:56
@ Ich versteh schon, dass so eine Farbberatung Spaß macht...

Nö. Du hast nicht verstanden, worum es geht.
#23
29.8.07, 02:19
Doch hab ich schon. Es geht darum, dass manche Leute scheinbar selbst nicht in der Lage sind, zu wissen, was ihnen steht und was nicht.

Ich hab lediglich gewagt zu behaupten, dass es sich für alle anderen nicht rentiert, es sei denn sie haben Spaß daran Geld auszugeben für etwas, was sie sowieso schon wussten (so wie ich, z.Bsp.)
#24 sibylle
11.8.09, 14:02
Ich habe eine Farbberatung bei sf-styling.de gemacht und muss sagen ich habe dort einiges darüber gelernt was mir wirklich steht und was nicht, auch Ihre Stilberatung ist eine echt feine Sache.
Seit ich die meine "richtigen" Farben trage sagen viele Leute, Freund und Bekannte dass mir die Sachen super stehen.
Die Farbberatung hat um die 100euro in dem Studio gekostet, ich bekam sie als Geschenk.

Ich würde es wieder machen und kann es nur Empfehlen sich hier mal von einem Profi beraten zu lassen. Aber achtet darauf dass ihr nicht auf so 25 Euro Beratungen von Frisören etc machen lasst, welche ich zuvor gemacht hatte. In Bayern kann ich hier das Styling Studio Franzke wirklich empfehlen, die Dame kann auf wirklich gute Referenzen zurückgreifen.
#25
22.10.09, 16:36
Ich glaube nicht, dass sich das lohnt. Es sei denn, es ist ein wirklich SEHR repräsentativer Beruf, Vertreter vielleicht... Aber ich bezweifle, dass sich die Kunden allein vom Anzug überzeugen lassen. Oder wenn man so viel verdient, dass man sich die Fehlkäufe dann auch wieder leisten könnte. Gute Geschäfte beraten auch gut beim Kleidungskauf - da wissen die Verkäuferinnen, was einem steht, da gibts die Beratung gratis dazu. Ohne dass man dafür extra Geld zahlen müsste, man zahlt dann halt für den Anzug, den man kauft.
#26
13.4.10, 07:25
Ich habe schon vor Jahren eine Farbberatung machen lassen und bin begeistert. Keine Fehlkäufe mehr im Kleiderschrank. Alles kann man miteinander kombinieren und seit dem ich "meine" Farben kenne und sehe ich einfach besser aus. Natürlich trage ich auch gelegentlich schwarz aber immer kombiniert mit einem Teil in meinem Farbton. Wichtig ist, dass es direkt von einem Fachmann/einer Fachfrau gemacht wird und kein Billigangebot ohne ausreichende Beratung. Ich habe damals für Farb- und Stilberatung 140,00 DM bezahlt. Dazu gab es eine Farbkarte mit Stoffmustern, Frisuren- und Make-up Tipps sowie Tipps für den Kleidungsstil - bei mir sportlich-elegant. Es hat mehrere Stunden gedauert, ich wurde ausführlich beraten und informiert. Aber unbedingt: Finger weg von Online-Farbberatungen. Immer nach der Erfahrung und Ausbildung der Berater fragen. Es gibt viele schwarze Schafe.
#27
17.4.10, 13:56
@maruthom: Supi Tipp ! Danke ! Und viel Geld gespart.
#28
26.8.10, 13:59
Ich habe auch eine Farbberatung (CMB) mitgemacht und bin mit einem "Farbfächer" von 30 Farben nach Hause gegangen.
Natürlich sind bei mir als "Sommer" auch Babyrosa und Hellblau dabei, aber für formelle Anlässe oder Business gibt es durchaus neutrale und gedeckte Töne (Grau- und Anthrazitpalette, Taupe, Wollweiß u.ä.)
Ich fand`s gut, es hat mir geholfen und obendrein noch Spass gemacht!
#29
12.9.10, 11:05
das ist eine wirklich gute Empfehlung, da kann ich nur zustimmen, denn ich habe die gleiche Erfahrung gemacht und gebe jetzt diese Erfahrung als zertifizierte Farb- und Typberaterin weiter
#30
16.11.10, 16:11
Ich habe noch zu D-Mark-Zeiten eine Farbberatung gemacht - ich bin der Winter -und richte mich noch heute danach. Vor der Beratung war es so, daß ich spätestens im 3. Jahr, in dem z.B. popelgrün oder orange "modern" waren, mir Teile in den Modefarben gekauft habe. Konnte diese Sachennurselten zu der Kleidung kombinieren, die im Schrank hing, weil diese Kleidung oftmals rein aus dem Bauch heraus gekauft "meine Farben" hatte.
Als meine Cousine mir vorher von ihrer eigenen Farbberatung bei derselben Beraterin erzählte, habe ich nur gelacht und alles als Unsinn abgetan. ABER: ich wurde vom Gegenteil überzeugt! Fazit: wenn es meine Farben gibt, kaufe ich, ansonsten lasse ich es einfach. Funktioniert super und ich fühle mich in meiner Kleidung wohl
#31
16.11.10, 17:26
Meine Farbberatung ist bereits über 20 Jahre her - und es funktioniert immer noch!!! Ich war und bin begeistert. Meine gesamte Familie (Eltern, 3 Geschwister, 2 Schwägerinnen, 1 Schwager) wurden analysiert - alle (bis auf eine) sind FRÜHLINGE. Eine Schwägerin ist ein SOMMER. Mein Mann und mein Sohn wurden noch nicht analysiert, aber wir sind sowieso sicher, dass das auch FRÜHLINGE sind! Selbst mein Mann hat das inzwischen akzeptiert und seine früher so geliebten Farben abgelegt - und das: WEIL ER SICH IN DEN "NEUEN" FARBEN BESSER GEFÄLLT.
Also von wegen - man sieht ja, was einem steht. Warum laufen dann so viele mit den unmöglichsten Sachen rum - und das auf Farbe UND Stil bezogen????

Und wenn auch so eine "richtige" sprich GUTE Farb- und Stilberatung einiges kostet - braucht man doch bloß mal die Summe der nicht zu einander passenden Kleidungsstücke im Kleiderschrank zusammenzurechnen - das wird ungleich mehr sein. Deshalb LOHNT es sich!
#32
31.12.10, 16:29
durch Farb- und Typberatung spart Frau (aber auch Mann) wirklich Geld und guter Stil zahlt sich aus, das kann ich bestätigen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen