Feldsalat mit Birnen Bohnen Speck und Gorgonzola

Feldsalat mit Birnen, Bohnen, Speck und Gorgonzola

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Feldsalat mit Birnen, Bohnen, Speck, Gorgonzola an Himbeer-Vinaigrette. Wir essen den Salat sehr gerne als Hauptgericht im Herbst und Winter und er ist als Vorspeise auch bei unseren Gästen sehr beliebt. 

Zutaten

Für 2 Personen als Hauptgericht oder 4 Personen als Vorspeise

  • 150 g Feldsalat
  • 350 g grüne Bohnen
  • 2 Birnen (können auch noch fest sein) beispielsweise Abate Fetel 
  • 100 g Frühstücksspeck
  • 100 g Gorgonzola
  • 3 Stängel Bohnenkraut

Für die Himbeer-Vinaigrette

  • 4 EL Öl
  • 2 EL Himbeeressig
  • 1 große Prise Zucker oder Honig
  • Salz und Pfeffer 

Zubereitung

  1. Den Feldsalat gründlichst waschen und verlesen. Große Röschen teilen, damit man den Salat später leichter essen kann. Gut abtropfen lassen oder trocken schleudern.
  2. Die grünen Bohnen waschen und verlesen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wasser in einem breiteren Topf zum Kochen bringen, das Bohnenkraut und 1 TL Salz ins Wasser geben, die Bohnen dazu und einige Minuten kochen, bis die Bohnen gar, aber noch bissfest sind. In einem Sieb abschütten und auskühlen lassen. 
  3. Den Frühstücksspeck in 4 Teile schneiden, sodass kleine Quadrate entstehen. Die einzelnen Speck-Blättchen in einer großen beschichteten Pfanne nebeneinander legen und kross hellbraun ausbraten. Auf einen Teller legen und beiseite stellen. 
  4. In der Zwischenzeit die Birnen waschen, vierteln und das Kerngehäuse ausschneiden, dann jedes Viertel nochmals halbieren. In der Pfanne mit dem Fett des Specks einige Minuten braten, die Birnen sollten ein wenig bissfest bleiben. Ggfs. einen EL Öl nachschütten. 
  5. Für die Vinaigrette die Zutaten miteinander verrühren. Beim Salzen berücksichtigen, dass der Speck später den Salat ebenfalls salzen wird.
  6. Den Feldsalat in eine Schüssel geben, mit der Hälfte der Vinaigrette gründlich vermischen und sofort auf Tellern anrichten, dann die Bohnen und den Speck ebenfalls darauf anrichten. Den Gorgonzola würfeln und darüber streuen. Dann die restliche Vinaigrette auf den Salat träufeln. 
Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1
15.10.14, 06:15
das klingt gut und sieht auch lecker aus. ich kenne das mit birnen auch. die kommen aber ungebraten bei mir drauf. müssen halt weiche birnen sein. dazu gehobelter parmesan. ein traum

um himbeeressig im salat ist eh der knaller. den hab ich auch.

danke für diese nette idee
lg
2
#2 jb70
15.10.14, 08:54
Gorgonzola und Birne - da kann nichts schief gehen ! :-))
Mit dem Speck, bestimmt ein Gedicht - Danke !
1
#3 donnawetta
16.10.14, 14:00
Bis auf den Gorgonzola "schmeckt" das irgendwie "Nordisch by nature" :-) Schöne Idee, werde ich ausprobieren!
#4
9.11.14, 10:44
Also den Gorgonzola sehe ich auch nicht, das liegt aber voll bei mir. Da kann man sicher auch Feta dran machen, oder? Ansonsten ein super Rezept, das zur jetzigen Jahreszeit sehr willkommen ist.
#5
9.11.14, 11:44
Grüne Bohnen sind giftig, deshalb müssen sie kurz aufgekocht werden. Wasser wegschütten, dann kann der Kochvorgang weitergehen.
#6
9.11.14, 13:23
@admontnacher: Ich frage mich, weshalb dieser Eintrag mit einem "negativen Daumen" versehen wurde.Die Behauptung ist korrekt und ich drücke jetzt den roten Daumen fort!
3
#7
9.11.14, 13:43
Also ich war's nicht, aber das verunsichert mich jetzt auch. Im Rezept steht ja drin, dass die grünen Bohnen gekocht werden (siehe Punkt 2) was ist daran jetzt falsch bzw. was soll mir der Kommentar #5 jetzt genau sagen?
1
#8
9.11.14, 22:54
@Kehlburg: Da macht es offensichtlich jemandem viel Spaß,rote Daumen zu vergeben.
#9
10.11.14, 10:07
@HörAufDeinHerz: #5 hat u.U. genau diesen Text überlesen...
Wer weiß?!
Vergiss es ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen