Fieber senken bei Babys und Kleinkindern

Wadenwickel bei Babys & Kleinkindern: Ich nehme zum Fieber senken immer normale Strümpfe, mache diese nass und ziehe sie dem Kind an. Darüber werden trockene Wollsocken gezogen. Nach ca. 10 Minuten Socken ausziehen und ggf. wiederholen.

Wadenwickel sind wohl jedem bekannt. Allerdings passiert es bei Babies und Kleinkindern immer wieder, dass die Wickel nicht richtig halten bzw. abfallen, weil die Babies strampeln und auch die Kleinkinder nicht die Beine still halten.

Ich nehme zum Fieber senken immer normale Strümpfe, mache diese nass, (aber nicht mit eiskaltem Wasser) und ziehe sie dem Kind an. Darüber werden trockene Wollsocken gezogen. Nach ca. 10 Minuten Socken ausziehen und ggf. wiederholen.

Bei sehr hohem Fieber aber lieber gleich ein Zäpfchen oder Fiebersaft geben!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Kinder erbrechen sich im Auto? Nimm Petersilie
Nächster Tipp
Kümmelöl bei Baby-Blähungen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Alte Hausmittel gegen gesundheitliche Beschwerden
Alte Hausmittel gegen gesundheitliche Beschwerden
40 7
Bluthochdruck ohne Medikamente senken
Bluthochdruck ohne Medikamente senken
15 5
Grundlegendes zum Thema Bluthochdruck – keine Therapievorschläge
Grundlegendes zum Thema Bluthochdruck – keine Therapievorschläge
11 11
Schutz vor Legionellen im Trinkwasser & Co.
Schutz vor Legionellen im Trinkwasser & Co.
10 26
Bluthochdruck mit Medikamenten senken
Bluthochdruck mit Medikamenten senken
18 5
12 Kommentare
Dabei seit 21.4.06
Löwin
1
Macht das denn nichts, wenn die Füße auch gekühlt werden?
Es heißt doch Wadenwickel.
Die Idee ansich ist nicht schlecht, vielleicht kann man bei den Socken die Füße abschneiden. Dann müßte es doch auch gehen, oder?
26.8.10, 17:32 Uhr
Dabei seit 21.5.10
2
Nein, das ist nicht schlimm.
Klar kann man die Strümpfe auch abschneiden, aber dann kann man sie ja nicht mehr verwenden...
Ich nehme Kniestrümpfe, dann werden Füße und Waden gekühlt - hätte ich vielleicht genauer schreiben sollen - sorry.
26.8.10, 18:00 Uhr
Theki
3
Jetzt werdet Ihr bestimmt sagen, ich bin ne Raabenmutter.
Als meine Kinder klein waren, habe ich sie bei Fieber in die Wanne mit normal warmem Wasser gesetzt und vorsichtig immer kälteres Wasser einlaufen lassen, bis es kühl, nicht eisig kalt war. Man konnte zuschauen, wie der fiebrige Blick wieder klar wurde. Dann natürlich nicht zulange in der Wanne sitzen lassen, gut abtrocknen und nicht zu warm anziehen. Mein Kinderarzt hat auch immer gesagt: ausziehen, damit der Wärmestau wegkann. Natürlich geht man nicht nackig auf die Straße, das Kind gehört ins Bett und nur mit einem Bettlaken zugedeckt, bei den jetzigen Temperaturen. Schlüppi und Unterhemdchen gehen auch noch, aber mehr nicht. Bei unseren Kindern hat das immer soo gut geholfen, dass sie danach ganz entspannt eingeschlafen sind und meist mit erheblich weniger Fieber erwacht sind.
Natürlich muß man zum Arzt, um die Ursache abzuklären. Man soll auch ein Fieberprotokoll führen, damit der Arzt daraus Schlüsse ziehen kann.
Bin gespannt, jetzt werdet Ihr mich sicherlich verreißen!
26.8.10, 18:19 Uhr
DJ Moonlight
4
@Theki: ne hier wird niemand zerrissen - das selbe hat meine lehrerin in pflege auch als gesagt und die müsste das doch wissen
26.8.10, 18:58 Uhr
Lila
5
mmh also ich bin nicht dafür das Kind in Die Wanne zu setzten die kleinen Mäuse wissen doch nicht was losi st, vor allem bei Fieber sind Sie schwach und brauchen Ruhe!!!Wadenwickel reicht es ist auch entspannter für die Kleinen da fiebernde Kinder eh schwach sind und ruhig auf der Couch oder im Bett ihr Fieber auskurieren, und bei den Kniestrümpfen würde ich den Sockenteil abschneiden!!! Dann kann man Sie halt nicht mehr verwenden es gibt schlimmeres. So das ist meine Meinung als Mutti
26.8.10, 19:59 Uhr
Theki
6
Danke DJ Moonlight, dass Du mich nicht allein läßt!
@Lila,
...aber genau darum gehts, dass die Kleinen sich schwach fühlen durch die "Hitze", das hast Du sofort nicht mehr, weil die Temperatur runter geht, dass Du richtig zuschauen kannst, wie die kleinen Kerlchen "fit" werden. Die fiebrigen Augen gehen sofort weg. Ich hab sie doch auch nicht unbeaufsichtigt in der Wanne sitzen lassen, sondern mit dem Seifenlappen spielerisch das Kind abgewaschen. Die haben nicht einmal verängstigt reagiert oder gar geweint. Im Gegenteil, sie haben vorher geweint, weil sie sich nicht wohlgefühlt haben. Man muß schon mit Gefühl die Temperatur des Wassers langsam absenken!!! Ich überrede Dich nicht, es mal auszuprobieren, aber rümpfe nicht die Nase, wenn Du `s nocht nicht probiert hast. Der Kinderarzt, von dem ich den Tipp habe, hat übrigens unserer Tochter das Leben gerettet, als sie ein Säugling war. Aber das ist eine andere Geschichte.
LG Theki
27.8.10, 11:20 Uhr
Dabei seit 22.8.10
7
@ Theki: klar jeder so wie er es möchte!!
27.8.10, 11:48 Uhr
robbe78
8
Hab ich auch schon oft gehört. Find ich gut. Man schmeißt das Kind ja nicht ins Eiskalte Wasser!
27.8.10, 21:48 Uhr
Dabei seit 21.5.10
9
Hallo Leute, dachte, es geht hier um meinen Strümpfe-Tipp....
28.8.10, 16:30 Uhr
Theki
10
@ SilkeTBB
Sorry, hast recht, wir sind einfach in die Veralgemeinerung des Fiebersenkens abgeschweift. War meine Schuld. Kannst Du mir verzeihen? ;))
Eigentlich wollte ich Dich unterstützen, dass die Kleinen mit nassen Strümpfen nicht krank werden!!! Chucko muß nicht die Füße der Strümpfe abschneiden. Müßt sicher nur beachten, dass die nassen Strümpfe nicht die ganze Nacht an den kleinen Füßchen bleiben. Sonst kann man sich die Blase verkühlen.
LG
29.8.10, 12:03 Uhr
Dabei seit 21.5.10
11
@ Theki, klar verzeihe ich dir - aber gerade nochmal so ;-)
Hast aber auch nicht richtig gelesen - Strümpfe nach 10 Minuten ausziehen und wechseln :-)
29.8.10, 17:10 Uhr
caro
12
also wasser nicht kälter als 2grad unter Körpertemperatur (dh. bei 39Grad Fieber-wassertemperatur 37Grad) und bei Babys bzw Kindern immer nur an einem Bein den wickel machen ;-)

lg eine Krankenschwester ;-)
2.9.10, 18:02 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen