Fieberzäpfchen bei Kindern

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Kleine hat (wie bestimmt alle Kinder) eine panische Angst vor Fieberzäpfchen. Um diese Angst zu verkürzen, lege ich das Ende des Fieberthermometers (das Metallteil, welches das Fieber misst) hinten in der Kuhle des Zäpfchens an und fixiere es mit mit Daumen und Zeigefinger. Dadurch kann ich das Zäpfchen sehr schnell und ohne unnötiges "Wiederherausspringen" geben. Das Ende des Thermometers ist auch nicht so dick wie ein Finger und muss die kleine Maus nicht unnötig quälen.

Von
Eingestellt am
Themen: Fieber

24 Kommentare


#1 Mikro
23.12.09, 22:18
Eine einfachere Loesung waere, dem Kind Saft zu verabreichen. Zaepchen nur bei Erbrechen. Meine Kinder haben noch nie Zaepchen bekommen.
#2 Yvonne
23.12.09, 23:08
man schiebt das Zäpfchen auch andersrum rein, dann flutscht es nämlich von alleine in den Po und du mußt nicht deinen Finger hinterherschieben. Da würd ich auch Angst kriegen!
#3
24.12.09, 22:12
Mein Kind hat nie Angst vor Zäpfchen gehabt. Ich hab die Dinger einfach vorsichtig reingedübelt, mit dem stumpfen Ende voran. Das war immer eine Aktion von allerhöchstens zwei Sekunden.
#4 Spadi
25.12.09, 13:18
Das Zäpfchen kurz vor dem Einführen kurz in warmes Wasser halten, dann ist die äußere Schicht etwas glitschig und gleitet fast von alleine hinein.

Oder den Popser ein wenig eincremen, dann gleitet das Zäpfchen auch ruckizucki rein und erzeugt keine Schmerzen.
#5 Dany
26.12.09, 22:55
Wir machen es in der Klinik (Kinderkrankenschwester) mit etwas creme am Zäpfchen und wir lassen die Kinder auf der Seite liegen mit angewinckelten Beinen.

Da fällt es vielen leichter. So messen wir auch fieber bei den Kindern. Es ist einfach angenehmer für die Kinder als auf dem Rücken mit hohen Beinen
#6 de Espe
27.12.09, 06:08
@#3: Mit dem stumpfen Ende voran?
Entweder ist das ein Scherz oder Du bist ein SADIST!!!
Ich hoffe - dem Kind zu liebe - auf das ERSTE!!!!!!!!
#7 bernardo
27.12.09, 09:59
@Dany: genau das ist. Auch bei Erwachsenen anzuwenden, die es selbst nicht können.
Übrigens: anschließend nicht zum nächsten und oral messen, weil es mitunter eilt.
#8
27.12.09, 17:53
@Mikro: Zäpfchen wirken schneller und effektiver und müssen daher nicht so oft wie Saft gegeben werden. Ich spare an der Chemie!!
#9 Steph
28.12.09, 21:36
Ganz ehrlich? Ich habe 3 Kinder und die bekommen, wenn es nicht anders geht auch schon mal ein Zäpfchen, meist (ohne Probleme) mit dem Spitzen Ende zuerst... ist noch keins wieder raus gekommen! HAbe es aber auch schon anders herum gegeben, also mit dem stumpfen Ende zuerst, war auch kein Problem!

Und was ich nicht verstehe: Ist nicht so dick wie ein Finger... Also ich schiebe das Zäpfchen immer in den Po, OHNE den Finger mit einzuführen und ich kenne NIEMANDEN der das so macht!! Aber: Jedem das seine!!!
#10
28.12.09, 22:48
@Steph: geschmacklos, dein Kommentar!
#11
28.12.09, 23:17
@Steph: bäh. hier werden gutgemeinte tipps vergeben, keine -wie du, evtl. aus eigener Erfahrung meints, Quälhinweise. Ich liebe meine Kinder und verwahre mich vor primitiven Kommentaren, wie deinen. Da ich (wahrscheinlich) meinen Kindern eine bessere und schnellere Gesundheit wünsche als du, füge ich die Zäpfchen (was jeder halbweg intelligente Mensch auch tut) tiefer in den Darm ein, wo sie auch hingehören nach Apothekermeinung-
1
#12 S-teph-
5.1.10, 17:45
@die_Liebe: Na klar! Jeder denn wie er´s braucht!! Arme Kinder!!! Nur zu Deiner Info: Die Zäpfchen habenbei unseren Kindern auch sofort gewirkt, ohne dass ich sie gequält hätte!! Kannst Du mir das erklären????Na, dann pul mal weiter Deinen Kindern im Po rum... Voll daneben!!!!!!!!!!!!!!!!!
#13 die_liebe
5.1.10, 20:56
@S-teph-: wenn du gutgemeinte Hilfe bei Kindern eklig findest, dann gib deine zur Adoption frei, du kannst ihnen dann wohl nicht so richtig weiterhelfen. Einfach wiederlich, deine Gedankengänge. Die hat kein Mensch, außer dir. Naja, jeder wie er es kennt. Ich hoffe, dass deine Kinder noch andere (normale) Vorbilder haben....so dass sie später einfach normal unbeschwert denkende und fühlende Menschen werden...Schon die Formulierung "pul mal deinen Kindern usw." zeugt von ziemlich kranken Gedankengängen, die normale Eltern bestimmt nicht haben....Mein tiefes Mitgefühl gilt deinen Kindern!!! Einfach unterste Schublade.....!!!!! Achja: bitte nicht mehr antworten, das stiehlt mir meine Zeit, denn ich benötige doch immer etwas Zeit, um mich auf dieses (dein) niedriges Niveau herunter zu lassen....
#14 Dirk
11.1.10, 17:12
Steph + die_liebe: Kriegt Euch mal wieder ein! Beide schreiben nix sadistisches und alle wollen hier das Wohl des Kindes!
Ich finde es auch besser, wenn das Zäpfchen etwas weiter eingeführt wird, dass es nicht wieder rauskommt, wenn das Kind eine Aversion hat.
Wieso sollte man ein Zäpfchen mit der stumpfen Seite einführen???
Also: Guter Tipp!
#15
7.2.10, 16:02
@Dirk: danke, ich dachte schon, ich bin im falschen film
#16 KK
28.5.10, 00:20
Wie der Herr,so das Gescherr.Das Zäpfchenthema wird von den Eltern totgeschwiegen,wer muß es ausbaden,die Kinder.
Mit den Kindern reden,dann alles halb so schlimm
1
#17
24.11.10, 08:03
Man muß keineswegs noch mit dem Finger das Zäpfchen nachschieben, das rutscht schon von ganz alleine da hin wo es hin soll.
Ich habe es bei meinen Kids immer so gemacht. Da bekam der Mund oben ein Bonbon und der Popo bekam dann auch ein "Bonbon" Die Kids waren immer so mit dem Bonbon oben damit beschäftigt , dass sie das andere gar nicht groß gemerkt haben und entspannt waren. Habe auch immer etwas Creme um das Zäpfchen gemacht.

Mit dem Finger da rein gehen, kann auch ganz schön gefährlich sein. Da kann man ganz schnell was verletzen
#18
24.11.10, 10:09
habt ihr keine anderen Probleme? fragt doch die SUPERNÄNNI! wehr zu blöd ist kinder richtig zu Pflegen und zu Erziehen soll keine bekommen.
#19
24.11.10, 10:23
Hallo, Zäpchen sind das Beste, was es gibt. Ich selbst versuche auch alle Medikamente in Zäpfchenform zu bekommen, denn das belastet nicht den ganzen Organismus! Ganz wichtig: Das Zäpfchen mit der stumpfen Seite voran und den spitzen Seite am hinteren Ende einführen, denn dann drückt es wegen der Spitze nicht auf den Anus-Muskel und versucht nicht mehr herauszukommen. Das ist eigentlich schon das ganze Geheimnis, um das hin- und her-schieben zu vermeiden! Dann sind Deine Kinder auch schnell beruhigt! Liebe Grüße :-)
#20
24.11.10, 13:53
Das mit der stumpfen Seite zuerst ist kein Scherz sondern funktioniert einwandfrei und wird auch nicht wieder rausgedrückt. Viel quälender ist es für die Kinder, wenn das Zäpfchen laufend wieder rauskommt und man X-mal nachschiebt. Bisher hatte ich bei beiden Kindern keine Probleme, Zäpfchen "verkehrt" herum zu geben.
#21
24.11.10, 17:04
wollt ihr im ernst lange herumdoktern? jeder hat einen Kinderarzt. 8sind momentan online,jede liebende Mutter macht automatisch das richtig.
#22
25.11.10, 17:46
ein beruhigende Fieberzäfchen sollte jede Mutti schon im Hause haben.
Gut finde ich die Idee, "ein Drops für den Mund und einen für den Popo" Dann noch etwas Creme ans Zäpfchen und kein Kind hat mehr Angst vorm Zäpfchen.
Das mit dem Fieberthermometer zum Hinterherschieben kann auch böse ausgehen, vor allem wenns Thermometer noch aus Glas ist !
#23
26.11.10, 07:39
"Drops für den Po und den Mund zu sagen"?????? Kinder machen ja bekanntlich alles nach,bei nächster Gelegenheit schiebt es seinen kleinen Geschwister ein Drops in Po.
#24
6.1.11, 15:19
also wenn ihr keine anderen Probleme habt!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen