Flaschen als Geschenk

Flaschen zu persönlichen Geschenken machen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus einfachen Flaschen persönliche Geschenke basteln

Verschenkt man zu verschiedenen Anlässen wie Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum, Geburt oder Einzug einen guten Tropfen, so kann man die Flasche mit wenig Aufwand sehr persönlich gestalten:

Benötigt wird

  • ein Laminiergerät (nicht zwingend erforderlich)
  • eine Heißklebepistole oder doppelseitiges Klebeband
  • Dekoteile, die man passend zum Anlass arrangiert wie Knöpfe, Perlen, Streudeko aus Holz
  • Schleifenband, Spitze, Borten oder Klebeband mit Muster

So wird es gemacht: 

  1. Ich suche passende Motive aus (z.B. persönliche Fotos, Karten, freie Fotos aus dem Internet), denen ich mit einem einfachen Fotobearbeitungsprogramm Glückwünsche, Texte oder Gedichte zufüge. Dann drucke ich sie aus, laminiere sie und klebe sie auf die Flasche.
  2. Das geht am besten mit einer Heißklebepistole; dabei bitte Vorsicht walten lassen: Die Klebe wird extrem heiß!
  3. Wer kein Laminiergerät zur Verfügung hat, kann auch klares DC-Fix benutzen, um das ausgedruckte
  4. Bild/Foto auf der Flasche dauerhaft zu fixieren.

Wenn das laminierte Bild auf der Flasche klebt, kann es nach Anlass verziert werden:

  • Ich habe für den Einzug ins neue Heim ein Mini-Säckchen mit Salz befüllt, auf dem eine 1-Cent-Münze klebt und das obligatorische Brot (in meinem Fall ein Salzkräcker und auch wenn ich immer wieder plädiere: Mit Lebensmitteln spielt man nicht... in diesem Fall fiel mir nichts Besseres ein, denn ich kann nicht backen und kein 3 cm großes Brot schon gar nicht).
  • Die drei Utensilien sollen Glück bringen: Salz war früher ein teures Produkt und zeugte von Wohlstand, Brot stillte den Hunger. Der Cent (früher der Pfennig) soll immer Geld im Haus garantieren.

Die andere Flasche auf den Fotos war vor vielen Jahren ein Muttertagsgeschenk. Ich habe es zum Andenken aus dem Nachlass meiner Mutter übrig behalten und stelle euch die Idee gerne vor:

Gerade Mütter von uns älteren Generationen rufen ständig laut vor jedem Ehrentag: Ich brauche nichts, habe alles und will nichts und so ist ja eigentlich auch, aber so eine Flasche mit z.B. Badeschaum/Badesalz ist nur eine kleine Aufmerksamkeit und rührt eure Mutter bestimmt:

Sucht ein schönes altes Foto, auf denen eure Mutter mit euch zu sehen ist heraus, druckt es aus, laminiert es und klebt es auf eine große Flasche.

Ich habe dazu eine Flasche Jonny Walker 12 Jahre Black Label zwangsläufig leeren müssen, denn sie eignete sich perfekt durch ihre eckige Form.

Nach all den Jahren ohne meine Mutter habe ich diese Flasche immer noch in meinem Bad stehen, genau wie sie sie all die Jahre über dort stehen hatte.

Für das Foto habe ich Duschbad eingefüllt, es geht um die Flasche, in diesem Fall nicht um den Inhalt.

Natürlich können auch selbst hergestellte Liköre oder auch Originalflaschen auf diese Weise persönlich verziert werden. Auch ein großes Glas selbstgemachter Marmelade kann auf diese Weise zum persönlichen Gruß werden.

Eure Mütter freuen sich ganz bestimmt über so viel Aufmerksamkeit! Meine Mutter war vor 17 Jahren sehr gerührt.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1 mokado
6.5.14, 19:06
für diese fleissarbeit , den Artikel zu schreiben: Daumen hoch
1
#2
6.5.14, 19:09
@mokado: aber auch für die Flaschen, gell!
4
#3
6.5.14, 19:20
wirklich eine süße Idee ;)
haha musste grade lachen als ich den Satz gelesen hatte:
habe eine Flasche Jonny Walker 12 Jahre Black Label zwangsläufig leeren müssen

jaja :))))) zwangsläufig aha
1
#4
6.5.14, 20:35
Suuuuuuper Idee.

Ich habe zwar keine Mutter mehr zum beschenken, aber es findet sich bestimmt
noch eine andere Gelegenheit das um zu setzen.

Für einen Männergeburtstag könnte man es bei dem Original Inhalt belassen und nur das Etikett überkleben.

Danke für den schönen Tipp. ;-)
1
#5
6.5.14, 22:10
Das ist ja ein netter Tipp.

Da könnte man allerlei Flaschen umgestalten.
Zum Beispiel Wein, Schnaps, einen selbstgemachten Essig oder Öl, einen Sirup....

Halt ganz nach dem Geschmack des zu Beschenkenden.
Möglichkeiten gibt es gaaaanz viele :-))))
1
#6 xldeluxe
6.5.14, 22:26
Ja, das meine ich damit:

Je nachdem, wen man mit was beschenken möchte, kann man die Originalflasche (wie in meinem Fall der Champagner zum Einzug) oder eben auch Marmelade, Bodycreme, guten Wein, Likör etc. persönlich und individuell gestalten.

Nett machen sich immer noch passende Anhänger wie zum Umzug vielleicht ein Zierschlüssel, zum Geburtstag ein Anhänger, der das Hobby des zu Beschenkenden zeigt oder einfach liebevolle Herzen.
3
#7 xldeluxe
6.5.14, 22:32
@glucke1980

Es fiel mir nicht leicht, aber ich habe es auf mich genommen, die Literflasche zu leeren :-)))))
2
#8
6.5.14, 22:53
@xldeluxe: och du arme :( eine Runde Mitleid für die Aufopferungsvolle xldeluxe
ohhhhhhhhhhhhhhhhhh :))))))))

Ich denke, das war der allerbeste Teil bei der Herstellung der Flaschen :D
3
#9 xldeluxe
7.5.14, 03:37
@Glucke1980:

Ich musste mich zwingen, aber ich tat es gerne und würde es immer wieder tun ;-)))
#10 wermaus
7.5.14, 08:37
Das ist ja ganz wundervoll! Vor allem die Muttertagsflasche. Ich hasse das ganze Blumen/Pralinen/Parfümgedöns um diesen Tag, aber so eine Flasche würde man auch noch in meinem Nachlass finden.
Und deine Leber hat ja wirklich keine Mühen gescheut :D

Zum Einzug habe ich mal eine kleine Box gestaltet, in der verschiedene Gutscheine drin waren für die junge Familie, die umgezogen ist: einer zum Babysitten, einer zur Hilfe beim Gartenanlegen, beim Dachstuhlausbau etc. - und die habe ich mit einem Mini-Partybrötchen und einem Minisalzstreuer beklebt!
1
#11 xldeluxe
7.5.14, 23:40
@Wermaus:

Zu dem Jonny Walker: Ich tat es aus Liebe ;-)))))))

Deine Idee mit der Box ist auch sehr schön - eine wirklich nette Idee.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen