Folienschweißgerät

Folienschweißgerät vielseitig nutzen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe seit Jahren ein handelsübliches Folienschweißgerät, dass ich seit neuestem viel besser einsetzen kann. Ich habe nämlich herausgefunden, dass man damit nicht nur Gefriergut vacuumeinschweißen und dann einfrieren kann, sondern die Geräte können alle Folien wieder verschweißen.

Also offene Chipstüten, Brottüten, Nudeln, Reis und für das Scheibenbrot etc. Das Pausenbrot/Obst für die Kinder wird jetzt auch frisch verpackt und ist dann leckerer und frischer. Und es fliegen keine offene Tüten mehr im Vorratsschrank herum. Vor allem braucht man auch nicht die teuren neuen "Schläuche" zu kaufen, sondern nimmt einfach ganz billige Gefrierbeutel von X oder Y. Auch sehr gute geeignet für die Leute, die lange an einem 500g-Paket Kaffee trinken. Einfach 100g-Weise abpacken und dann einfrieren.

Ich hoffe, ihr könnt damit etwas anfangen, ich nutze es jetzt mehrmals täglich.

Von
Eingestellt am

40 Kommentare


#1 Icki
22.6.10, 19:17
Die Idee gefällt mir sehr gut, meine Mutter hatte auch so ein Gerät! Allerdings tu ich mich damit schwer, das tägliche Pausenbrot in Plastiktüten mitzunehmen. Empfinde ich schon als ziemliche Müllproduktion.
#2
22.6.10, 19:31
Ich hab das auch schon herausgefunden und praktiziere es seit langem. Aber ich finde es prima, dass Du es hier veröfffentlichst. Ist wirklich eine praktische Angelegenheit. Man spart auf diese Weise tatsächlich eine Menge Plastiktüten oder Folien ein. Z.B. brauche ich aus dem Gefrierbeutel bloß ein paar Brokoliröschen - Tüte wieder zuschweißen und ab in die Truhe. Wirklich guter Tip!
#3
22.6.10, 20:35
Das ist doch mal super wir haben auch gerade so ein Teil geschenkt bekommen und eigentlich fand ich das ziemlich doof. Aber wen das auch bei den anderen Tüten und Folien geht ist das ja echt klasse. Danke für den Tipp, ich hätte mich nicht getraut da auch andere Sachen mit zu zuschweißen.
#4 Roland Rast
23.6.10, 09:11
ich habe nicht nur ein Folienschweißgerät sondern meines nennt sich V.100 Vakuumierer und ich kann damit nicht nur etwas die Luft absaugen sondern ein richtig professionelles Vakuum erzeugen, mein Gerät saugt die Luft so gut ab wie wenn du beim Metzger etwas verpacken lässt, auch Vakuumbehälter kann ich absaugen, ideal also für Salate, empfindliche Produkte oder auch zum marinieren, das geht dank hohem Unterdruck super schnell. Natürlich kann es auch alle Folien nur schweißen - gerade zur WM wird bei uns viel Gebäck gefuttert :-) Grüsse vom Roland aus Heubach
#5 Engelchen
23.6.10, 16:11
Machen wir auch schon seit Jahren so.
Bei Oiriginalverpakungen/-tüten aber nicht direkt am Lebensmittel schweißen, sondern ruhig Platz lassen, also am äußersten Rand - natürlich ohne Luft.
So kann man das nächste Mal die Naht aufschneiden und wenige Millimeter drunter wieder zuschweißen.
2
#6 Valentine
24.6.10, 21:49
Heute war bei mir mal wieder "Maskenball". Ich liebe diese portionsweise verpackten Sachets z. B. von Fette oder Schäbens. In den Beutelchen ist aber immer so viel, dass es für zwei bis drei Anwendungen reichen würde... nur leider ist dann, wenn mir nach "Maske" ist, grad keine Freundin mit identischem Hauttyp zur Hand... was mach ich mit der übrigen Hälfte? Bisher hab ich den Beutel halb leer gequetscht, dann die abgeschnittene Ecke ein paarmal umgeknickt und mit einer Wäscheklammer o. ä. verschlossen. Das kam mir nicht wirklich hygienisch vor- nach einer oder zwei Wochen hab ich die Beutel dann doch nicht mehr verwenden wollen. Heute hab ich's anders gemacht: den verschlossenen Beutel genau in der Mitte einmal quer drüber verschweißt (braucht länger als normale Folien), und schon waren es zwei kleinere Einzelportionen. Die eine Hälfte ins Gesicht geschmiert- und die andere ist nach wie vor steril verpackt ohne dass irgendwelche Keime hineinspazieren und sich munter vermehren können.

Danke für den Tipp!!!
1
#7
3.7.10, 10:03
Man wird so alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu.
Danke für den Tipp. Ich werde das Gerät jetzt auch besser nutzen.
#8 pennianne
8.7.10, 11:51
Man wird alt wie eine Kuh....so geht es mir auch. Vielen Dank für den Tipp.
#9 Kuhalt
8.7.10, 22:58
Man wird alt wie eine Kuh....
Die werden im Schnitt so 10-15 Jahre alt, wenn man sie nicht vorher schlachtet...
#10
26.7.10, 17:35
@Kuhalt:
Danke dir für diese Info. Ich habe mich schon immer gefragt, welche Lebenserwartung eine Kuh hat.
Nein, nicht das Milchergebnis, das Alter.
Aber dank dir, weiß ich das jetzt
1
#11 Reni
8.8.10, 13:52
Danke, für diesen wundervollen Tipp. Klappt wirklich! Ob Chipstüten, Nudeltüten. Alles wird wieder super verpackt und hält sich toll frisch. Hätte mich sonst gar nicht getraut. Einer der wirklich brauchbaren Tipps. Bin suuuper begeistert.
#12 geelbeen
31.8.10, 20:02
geht das auch mit den Tüten, die man im Supermarkt z.B. in der Gemüseabteilung von der Rolle abtrennen kann?
#13
1.9.10, 23:24
@geelbeen:
Oh jé, denke mal, dass die sehr schnell geschmolzen sind. Die sind sicher viel zu dünn, oder?
#14 Judith Hauck
14.9.10, 17:31
Ich bin gerade dabei mir so ein Gerät zu kaufen. Bei der Vieözahö der Angebote (z.B.Amazaon) fällt es schwer ds richtige zu finden. Kann ir hier jemand einen guten Rat geben, welches Gerät gut und günstig ist und auch vakuumieren kann? Wäre wirklich sehr dankbar.Danke!
Judith (judith-hauck@t-online.de
#15 Pasta-Tante
14.9.10, 17:35
Möchte mir gerne so ein tolles Geräte kaufen.Aber welches? Kann mich jemand beraten. Suche ein Folienschweißgerät und Vakuumierer.
Pastatante
#16
2.10.10, 17:34
das kann aber leider auch nach hinten losgehen, die "heizdrähte" verkleben beim verschweißen der falschen kunstoffmischung sehr schnell und das gerät ist nicht mehr zu benutzen.
ich arbeite selbst im bereich technik bei solchen geräten.
gute idee !!!! ABER würde ich nicht bei hochwertigen geräten machen die vom preis schwer zu ersetzten sind.
#17 Angelina
12.10.10, 17:11
Das habe ich schon immer so gemacht, für Kinderpartys lassen sich auch die Bonbons oder Gummibärchen darin Portionsweise verpacken da gibt es ne Menge Möglichkeiten:-).
#18
15.10.10, 07:28
ich hab damit auch schon größere Mengen Tütchen für gebrannte Mandeln für den Weihnachtsmarkt hergestellt. Super. Bloß kann ich es für den täglichen Gebrauch nicht ständig rausholen und ich hab schon genug Geräte auf der Arbeitsplatte stehen.
-2
#19
15.10.10, 07:40
Umständlicher und turer gehts ja wohl nicht!!!Gibt Clipse zum verschliessen!!Für paar Cent.Und Kaffee einfrieren???Den Tip sollte man löschen!!!!
#20
15.10.10, 08:13
@Alandra:
man muss es versuchen, alle Tüten klappen nicht, ich versuche schon seit 30 Jahren, ob es geht oder nicht, gerade bei Chips, gibt es Tüten, die nicht wollen.
Neu ist diser Tipp nicht.
#21
15.10.10, 08:34
Subber dieser ausführliche Tipp, ich hatte schon mal so ein Schweißgerät und es gerne genutzt, allerdings nicht so umfangreich. Jetzt kaufe ich mir ein Neues. Vielen Dank für den Tipp
1
#22
15.10.10, 09:28
@target1312: Wieso denn Tipps löschen? Nur weil du es noch nicht probiert hast, muss es doch nicht schlecht sein! Ich friere Kaffee schon seit Jahrzehnten ein und bin zufrieden mit dem frischen Geschmack.
#23
15.10.10, 09:36
@haxnmax: Tipp kann ich nur bestätigen
#24
15.10.10, 09:37
@Engelchen: Toll, so wird auch der zusätzliche Müll vermieden - So lässt sich so ein guter Tipp doch einfach umsetzen und die Umwelt schonen.
#25
15.10.10, 09:40
@haxnmax: Wir haben unseren Kaffee auch immer eingefroren - seit wir allerdings eine Neue Kaffeemaschine haben, benutzen wir ganze Bohnen, die im Gerät gemahlen und dann aufgebrüht werden. Diese Neuanschaffung hat sich für uns gelohnt. Da sportionsweise Einfrieren von Kaffee kann ich allerdings auch ruhigen Gewissens weiter empfehlen.
#26
15.10.10, 13:04
Ohne diesen Tipp wäre ich da nicht drauf gekommen.
#27
15.10.10, 14:19
ja, geht mir genauso wie den Anderen.. hab auch ein einfaches Einschweißgerät, wäre aber im Leben nicht drauf gekommen, es mit anderen Tüten zu probieren.
Gerade bei den Nudeltüten finde ich es schwer, die wieder mit einem Clip zusammen zu bekommen. Werd's auf jeden Fall ausprobieren. Danke für den Tipp!
#28
15.10.10, 14:20
Ich halte das für totale Energieverschwendung, so ein Gerät zig mal an Tag zu benutzen! Ich mache alle meine Tüten mit diesen Tütenklammern zu, Brote bleiben frisch, Chips schmecken nach zwei Wochen noch und billiger ists auch...
4
#29
15.10.10, 14:41
Klasse der Tipp. Keine Ahnung, wie oft ich schon Tütenclips gekauft habe, aber unser Haus scheint die Dinger einfach zu fressen und komischerweise sind immer nur die kleinen Clips übrig, mit denen man keine Nudeltüten zubekommt. Das Schweißgerät steht nutzlos im Schrank, ich glaube, das werde ich jetzt auch mal zum Leben erwecken. Und soviel Energie frisst so ein Gerät nicht. Da will ich nicht wissen, wie andere ihre Energie verschwenden (Kühlschranktüre offen lassen, bis die Pinguine Schlange stehen, jeden Tag Haare fönen, Fernseher auf Stand-by lassen), das bisschen Energie kann ich dann investieren.
1
#30
15.10.10, 19:33
Kein schlechter Tipp!
Bisher habe ich angebrochene Knabbereien wie Chipse, Flipse oder Salzgebäck immer in Tupperdosen verwahrt. Hält auch knusprig.
LG
#31
16.10.10, 13:34
Ich danke auch für den Tipp, wenn ich das nächste mal, so ein Gerät preiswert sehe, werde ich zuschlagen ;), der Nachkauf der originalen Tüte/Schläuche hat mich immer abgehalten
1
#32
16.10.10, 18:04
Bei dünnen Tüten sollte man vorsichtig sein,die kleben am Heizdraht fest.
#33
18.10.10, 15:52
guter Tipp...

mache es ebenfalls mit meinem...nutze es auch für fast alles. Man kann super portionieren, vorher beschriften, liegt alles flach im TK und ist übersichtlicher.
#34
25.10.10, 18:25
Ausprobiert und.....Daumen hoch! Klasse Tipp! Werd ich jetzt öfter anwenden! Ich halt es da mit Eifelgold:Man wird alt, wie ne Kuh...
1
#35
6.11.10, 00:25
Danke für den Tipp!
Ich wollte mir ein scheißgerät kaufen aber da viel mir auf das die Tüten bzw. Rolen sehr Teuer sind also habe ich es gelassen doch jetzt kauf ich mir doch ein!
:D
1
#36
6.11.10, 13:22
@Giftzwerg:
Ich lach mich schlapp.
Du meinst doch ein Schweißgerät, oder ???
#37
26.1.12, 12:27
Habe schon seit Jahren so ein gerät und bin zufrieden,zumal es wirklich keinen Gefrierbrand mehr gibt und man das Gefriergut platzsparend einfrieren kann.Der Tip mit anderen Tüten ist super,werde ich mal probieren.Vielleicht auch zum Herstellen kleiner Samentütchen!?
Ich habe ein gerät von "Home-Elektric" 160W, schweisst und vakumiert und war mal von Penny ca. 12.99,übrigens sind die Gefrierbeutel von Penny auch sehr gut, weil nicht zu dünn...
#38
26.1.12, 12:28
@Giftzwerg:
ach ja,die Tippfehler,herrlich!!!
#39
26.1.12, 12:30
@illy:
genau! diese 1€ Tüten z.B lieber nicht nehmen!!!
#40
28.6.12, 07:54
Auch ich benutze mein Folienschweißgerät vielseitig und gerne. Das klappt wirklich super, besonders das mit den Chipstüten. Nie mehr lätschige Chips - juhu.
Hab vor Kurzem auch eine Wassermelone direkt nach dem Anschneiden in kleine Portionen verteilt und dann gleich eingeschweißt. Das war klasse. So hielt es sich fast eine Woche und die Kinder konnten die Portionen mit in die Schule und Schwimmbad nehmen. Besonders gerne nehme ich die Gefrierbeutel von Aldi und Co. die sind nicht zu dünn und das schweißen klappt hervorragend.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen