Freiflüge durch das Sammeln von Punkten

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bis jetzt war ich immer eher der stumme Leser auf der Website, das Buch hab ich natürlich auch. Aber heute möchte ich mal einen Tipp zum Thema Sparen und Reisen abgeben.

Also, ich habe mir 2011, eher auf das Drängen einer Verkäuferin hin, die DeutschlandCard geholt. Dann habe ich mich richtig mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich liebe Reisen, und als ich gelesen habe, dass man seine DeutschlandCard Punkte eins zu eins in TopBonus Meilen umwandeln lassen kann, war ich begeistert.

2012 habe ich dann immer und überall meine DeutschlandCard dabei gehabt und fleißig Punkte gesammelt.

Diese habe ich dann jetzt auf mein TopBonus Konto überschreiben lassen. Ich konnte mir von meinen Punkten, meinen Flug nach Rom, Ende des Monats buchen. Also wer vielleicht schon eine DeutschlandCard hat, einfach mal gucken, was man mit den Punkten für Flüge bekommen könnte. Und wer keine hat kann sich ja mal mit dem Thema auseinandersetzen.

Was das Ausspionieren des Einkaufsverhaltens angeht (höre ich immer wieder von Kollegen, dass das der Grund ist, warum sie keine DeutschlandCard oder Payback Karte besitzen), dazu kenne ich mich zu wenig aus. Aber mich stört es nicht!

Vielleicht sind ja noch andere hier, die das ebenfalls schonmal gemacht haben? Ich möchte unbedingt mal einen Vergleich haben, wie viele Punkte andere sammeln!

 

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
2.7.13, 21:22
Viel Glück für Deine baldige Rom-Reise. Mir wäre das Ganze viel zu mühseelig, und abgesehen davon vertraue ich keinerlei Punkte/Bonuskarten. Durch diese wird man noch transparenter als man es sowieso schon ist.

Ein Grund mehr warum ich auch nie eine Reise im Reisebüro oder mit einem Reiseveranstalter buchen würde weil letztlich Andere die Kontrolle über mein Unterwegssein haben und nicht ich.

Habe zweimal im Leben den echt saudummen Fehler begangen per Reisebüro eine Pauschalreise zu buchen und jedes Mal war es der Alptraum meines Lebens.

Auch eigenständige Internetbuchungen waren nicht immer das Gelbe vom Ei, aber immerhin hatte man die Freiheit vor Ort die Bleibe ohne großen Tamtam zu wechseln, oder schlimmstenfalls den Flieger nach Hause vor Ort so umzubuchen das man schnellstmöglichst wieder abhauen konnte.

Nichts im Leben ist wirklich umsonst, und ich wünsche Dir viel Glück das Deine Bonuspunkte sich nicht doch noch irgendwie an Dir rächen werden.
1
#2 Upsi
2.7.13, 22:03
Mich bekommt nichts und niemand wieder in einen Flieger, ich weiss, der kommt immer runter, aber ich möchte in einem Stück aussteigen. Meine Flugangst ist einfach zu groß nach einem schrecklichen Flug. Ich brauche auch keine Bonuspunkte, habe keine dieser bunten Kärtchen. Wir haben im Urlaub unser zuhause immer mit, Küche, Bad, Bett, TV , Klo und reichlich zu futtern. Brauche kein Reisebüro und kein gammelhotel, Bonuspunkte halte ich für Augenwischerei, niemand verschenkt etwas, da wär ich doch vorsichtig, aber ihr seid ja alle erwachsen ,da muss man nicht belehren.
6
#3
2.7.13, 22:18
@freespirit

Wenn Du in einem Reisebüro buchst, haben andere die Kontrolle wo Du unterwegs bist, und nicht Du????

Mein Mann und ich buchen seit über 20 Jahren bei unserem Stammreisebüro unseren Urlaub, und sind nie enttäuscht worden!!

Und was Deine Internetbuchung betrifft, wo Du vor Ort Deine Bleibe ohne Tamtam wechseln, oder schlimmstenfalls den Flieger vor Ort so umbuchen konntest, um schnellstmöglich nach Hause zu kommen, den Tipp solltest Du mal hier reinsetzen!!

Denn ich kenne etliche Fälle, die Fernsehen gezeigt wurden (ARD und ZDF),wo manche kämpfen mussten, um eine neue Unterkunft, oder einen schnellen Rückflug ohne Mehrkosten bekommen konnten!!!

@GermanWord

Ich habe auch die DeutschlandCard. Aber ich nutze sie nur, um bei einem Einkauf mir die Punkte anrechnen zu lassen.
#4
4.7.13, 09:28
Natürlich ist nichts umsonst. Diese Dinge sind in die Produktpreise eingerechnet. Man bezahlt sie ohnehin, wenn man in dem entsprechenden Geschäften einkauft, ob man die Punkte sammelt und nutzt oder nicht.
#5
4.7.13, 23:06
wollmaus, mit Kontrolle des Reisebüros und des Veranstalters meine ich das wenn man erst einmal am Ziel ist und dies dann doch sehr anders aussieht als das was Einem versprochen wurde man erst einmal 1-2 Wochen festsitzt bis der Flieger endlich wieder nach Hause geht. Ist das Zimmer was man gebucht hat in Realität voll daneben und das Hotel ist voll ausgebucht gibt es keine wirklichen Alternativen dieser Sache zu entkommen.

Sage das nur weil ich in meinem ganzen Leben nur zweimal Pauschal per Reisebüro gebucht habe, und jedes Mal ging es voll in die Hose.

Cuba: das Resort in einem Naturschutzgebiet was viel Ruhe und Entspannung versprach platzte fast aus allen Näten vor candischen Billigurlaubern. Strand und Pool wie eine Sardinenkiste samt Kloppereien um ein paar Krümel Sand. Das schicke Doppelzimmer mit Meeresblick bekam jemand Anders und wir landeten in einer muffigen Besenkammer. Der Veranstalter vor Ort sagte uns einfach nur "Pech gehabt da der Resort überbucht ist und keine alternativen Zimmer frei sind.

Tunesien. Spa Resort entpuppte sich als Ballermann, Essen war jeden Tag das Selbe und ein echter Fraß, und meine Klimaanlage triefte was das Zeug hielt. Auch da keine Möglichkeit ein anderes Zimmer zu bekommen da total ausgebucht. 2 Wochen blanke Hölle.

Nun zum Internetbuchen. Der große Vorteil dabei ist das man da nix aufgeschwatzt bekommt was nicht Sache ist da man sich bestens selber gut informieren kann. Man ist an keine Pauschale gebunden und wird auch nicht dauernd von irgend welchen Animateuren oder Organisatoren genervt die versuchen Einem irgend ein Unterhaltungsprogramm zu verkaufen. Kann man sich Alles selber nach Lust und Laune zusammen stellen.

Zugegeben ist auch das Internet keine Garantie für den großen Urlaubserfolg aber .... Einst buchte ich ein Resort in Phuket was dann doch nicht sooo toll war.
Also organisierten wir uns mit einem Auto und kombinierten den Tagesausflug mit dem Angucken von anderen Resorts bis wir eins fanden was uns zusprach.
Buchten sofort unsere Unterkunft für den restlichen Urlaub und fuhren nur noch zum "alten" Hotel zurück um das Auto zurück zu bringen, die Zeche für die 2 Tage die wir dort waren zu zahlen und um unsere Koffer abzuhohlen. Fertig, aus, kein Tamtam und happy Urlaub.

Eine weitere Buchung in Goa war nicht so toll da binnen ein paar Jahren das einst angenehm ruhige Resort eine russische Partyhochburg wurde. Wir hatten dort per Interent 3 Wochen gebucht aber schnell stellte sich raus das die ganze Gegend zum kaspischen Meer geworden war. Hatten nach einigen Tagen keine Lust mehr zu bleiben und beschlossen die Buchung zu stornieren und uns noch ein paar tolle Tage in Bombay und Delhi zu machen. Interne Flüge zu buchen war absolut kein Problem und erstaunlich preiswert. Rückflug war auch kein Problem da wir sowieso von Delhi die Hauptstrecke der Heimreise angetreten hätten. Immerhin waren wir nicht ganze 3 Wochen dem ganzen Klamauk in Goa ausgeliefert wie es bei einer Pauschalbuchung per Reiseveranstalter gewesen wäre.

Zugegebenerweise essen wir auch lieber lokal als im Hotel, und ein Fan von Resorts für die Kolonnen von Reisebussen bin ich auch nicht. Auch da ist man wohl im Internet besser bedient wenn man ein Hotel sucht was eher klein, mit etwas einheimischen Flair und überschaubar ist. Allerdings wären die eher nicht mit Sammelpunkten zu haben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen