Schöne Frauenhände mit French Nails

French Nails / Manicure - selber machen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier meine Erfahrungen French Nails selber zu machen: Ich habe kürzlich, als Repräsentantin einer sehr bekannten Firma, einen neuen Job beim Flughafen angefangen. Jeder der im Kundendienst ist weiss, dass man in so einem Job präsentabel auszusehen hat. Neben dezentem Make-up bezieht sich dies auch auf die Fingernägel. Da ich jedoch a: keine Zeit (jedenfalls nicht wenn die Zeit haben) und b: nicht das Geld für einen Nagel Salon habe, habe ich mir so ein French Manicure Set gekauft. Es sieht natürlich nicht gleich beim ersten mal perfekt aus, aber mit Übung kriegt man ja bekanntlich alles hin. Viele meiner Freundinnen fragen mich oft, ob ich ihnen nicht die Nägel machen kann.

So wirds gemacht

Man braucht:

  • Nageletui (mit allen Utensilien drin)
  • French Manicure Set
  • Nagellackentferner
  • Ohrenstäbchen
  • Watte/Klopapier

 

  1. Hände waschen (nicht danach eincremen!), Fingernägel auf gewünschte Länge stutzen und feilen, möglichen Restnagellack entfernen, alte Haut entfern.
  2. Weiße "Spitzenfarbe" zuerst. (Ich bin kein Fan von den Aufklebern, die mit solchen Sets mitkommen - mach es immer frei Hand) Erst den überflüssigen Lack vom Pinsel am Fläschchen abstreifen, dann den "nicht angewachsenen" Teil des Nagels mit Lack bemalen (immer schön horizontal zum Nagel, dh. rechts nach links oder links nach rechts, nicht mit dem Nagel), darauf konzentrieren, dass die Linie auf dem Nagel klar ist, Nagellack der auf der Haut um den Nagel landet ignorieren.
  3. Ohrenstäbchen in Nagellackentferner tunken und den überschüssigen Nagellack auf der Haut entfernen. (Hierzu Ohrenstäbchen- da man mit ihnen, mit mehr Präzession arbeiten kann als mit Watte)
  4. Warten bis der Lack trocken ist!
  5. Eine Lage "Naturfarbe" auftragen.
  6. Warten bis der Lack trocken ist!
  7. Klarlack auftragen.
  8. Zur Sicherheit mindestens 20 Minuten trocknen lassen.

Wenn die unteren Schichten beim Auftragen der nächsten nicht trocken sind, bilden sich Bläschen, ebenfalls wenn man den Lack zu dick aufträgt.

Wenn man nicht unbedingt im Garten rumbuddelt hält es dann ungefähr eine Woche. Ich mach grundsätzlich einmal die Woche einen Wellness Abend bei dem dann auch die Nägel drankommen.

Je nach dem wie ich drauf bin kleb ich mir noch Bildchen auf zwei oder drei Nägel und decke dann alles mit Calciumgel ab (dann hält das ganze ca. 3 Tage länger).

Wie gesagt, es ist keine Kernphysik, aber erfordert etwas Übung und die Linie nicht immer zu verwackeln auch. Besonders wenn man es mit der Linken machen muss.

Leider kann ich keine Preisangaben machen, da ich in Südafrika wohne. In Deutschland bekommt man aber sicher alles Notwendige im Dogerieladen und dann auch für einen guten Preis.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


-4
#1
21.6.11, 05:52
Was ist das für ein Tipp?
Das ist gang und gebe es zu machen, also wo bleibt denn das Geheimnis?

Sorry aber das war wohl nix
#2
21.6.11, 06:55
also ich finde es super gut beschrieben und sehr informativ. Ich kann in meinem Beruf zwar nicht mit lackierten Nägeln arbeiten (leider), aber für privat und Urlaub ist diese Anleitung perfekt. - 5 Punkte -
-6
#3
21.6.11, 12:06
in welchem beruf darf man sich denn nicht die Naegel lackieren? Sorry aber das ist ja der groesste Mist den ich je gehoert habe. Klar, keine grellen Farben bei entsprechend "guten" Jobs, keine zu langen Naegel als Violinistin... aber in welchem Beruf ist es denn bitte verboten gepflegt auszusehen? (Wenn man nicht so so nem Assi-nagelstudio geht sieht French Manicure naemlich auch gut aus)...
#4
21.6.11, 12:08
Sorry, das klang glaub ich ein ibsschen krass. Will dich nicht angreifen, aber wenn dir dein Boss wirklich vorschreibt dass du nicht weibliche/gepflegte/... Haende haben darfst dann finde ich das sehr sehr krass.
Es gibt Grenzen beim Auftreten, aber die werden m.E. fuer keinen Job DAMIT ueberschritten.
8
#5
21.6.11, 12:36
@pipelette:
Wenn du in der Lebensmittelbranche arbeitest,
Fleich-Wurst oder Brotthecke, sind lackierte Fingernägel
oder Schmuck an den Händen verboten. Ebenso in der Küche,
als Köchin oder Küchenhilfe. Da achtet die Lebensmittelüberwachung
vom Ordnungsamt sehr drauf.
Nur soviel zum größten Mist den du je gehört hast.
6
#6 eintoepfer
21.6.11, 13:58
Chemische Industrie, Krankenhaus?
3
#7
21.6.11, 14:02
danke mamamutti, ich arbeite im KH. Wir dürfen wirklich keinen Schmuck und keine aufgeklebten Nägel haben. Hygienevorschriften!
#8
21.6.11, 17:26
Dazu muss ich etwas loswerden. Als ich im November letzten Jahres am Knie operiert wurde, hatte die Krankenschwester, die mich für die OP vorbereitete, künstliche und bunt lackierte Fingernägel, mit denen sie kaum arbeiten konnte. Ich war fassungslos.
#9 giannanini
21.6.11, 22:27
"Präzession"?
1
#10
21.6.11, 22:59
Aus hygienetechnischen Gründen ist auch Nagellack in einigen KH verboten. Unter feinsten Absplitterungen können sich zu schnell Keime und Bakterien festsetzen und von einem Patienten zum anderen übertragen werden.
Gleiches gilt für zu lange Fingernägel, wobei dort auch eine gewisse Verletzungsgefahr für den Patienten ist.
Das es solche Verbote bzw verordnungen gibt heißt aber nicht, daß sich nicht einzelne Angestellte darüber hinweg setzen...

@pipilette: Das GEBOT gilt auf jeden Fall in allen medizinischen Bereichen, Berufe die mit Nahrungsmitteln zu tun haben und teilweise auch im Handwerk bzw bei einigen dienstleistenden Berufen.
-3
#11
22.6.11, 04:09
# 7 hannilein danke mamamutti, ich arbeite im KH. Wir dürfen wirklich keinen Schmuck und keine aufgeklebten Nägel haben. Hygienevorschriften!

Aufgeklebt ist aber was anderes als lackiert oder nicht?


# 10 Blattlaus
@pipilette: Das GEBOT gilt auf jeden Fall in allen medizinischen Bereichen, Berufe die mit Nahrungsmitteln zu tun haben und teilweise auch im Handwerk bzw bei einigen dienstleistenden Berufen.

Ausnahmen hab ich ja eingeschlossen was Laenge und Farbe betrifft ... ok. Aber soweit ich weiss tragen Leute in solchen Berufen Gummihandschuhe, wozu dann so ein Mist?
Selbst bei gut gepflegten und gewaschenen Fingern befindet sich Dreck unter den Naegeln... allein deswegen schon werden doch Gummihandschuhe getragen...

Ach was solls, ich bin mir einfach der Meinung dass niemand sich verbieten lassen sollte gepflegt auszusehen...

Und ich betone es nochmal... wenn ein Patient etwas hat, dem absplitternder Nagellack o. ae. schaden koennte... hat die Krankenschwester HOFFENTLICH Gummihandschuhe an... selbst wenn sie keinen Nagellack traegt (ansonsten wuerde ich an der Qualitaet des Krankenhauses zweifeln)...
1
#12
22.6.11, 06:49
@pipelette:
Nicht umsonst ist die Hygieneverordnung in bestimmten
Berufen verschärft worden. Lackierte oder künstliche
Nägel gehen in der Lebensmittelbranche garnicht und es
ist unhygienisch, unverantwortlich mit solchen Nägeln am
Patienten zu arbeiten. Natürlich kannst du dich darüber
hinwegsetzen, aber nach der dritten Abmahnung bist du deinen
Job los. Kein Arbeitgeber setzt wegen deiner Fingernägel seine
Existenz aufs Spiel.
#13
23.6.11, 13:13
@Schatzi23: Ich hatte schon viele die mich gebeten haben es ihnen zu zeigen. Deswegen hab ich den Tip hier veroeffentlicht. Ist eben nicht bei allen im Grundwissen verankert.
#14 alsterperle
23.6.11, 15:28
@giannanini: Präzision war wohl gemeint:)
1
#15
25.6.11, 22:41
@pipelette: Es ist nun mal nicht der einzelnen Krankenschwester überlassen, ob sie im Beruf lackierte Nägel hat oder nicht, auch wenn sie noch so achtsam damit umgeht. Auch, wann und wo man Handschuhe zu tragen hat, ist in Standards geregelt und nicht dem eigenen Gutdünken überlassen. Vielleicht solltest du dich doch informieren lassen von denen, die was von der Materie verstehen.
3
#16
24.10.12, 00:51
Gibt eben Menschen die keine Ahnung haben...wer seinem Chef damit kommt sich nichts verbieten zu lassen ist seinen Job ganz schnell los.
Fast jeder ist auswechselbar und hinter fast jedem stehen 10 Leute die den Job wollen.
Seine gepflegten Nägel kann man dann dem Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit zeigen :D ^^
1
#17 fReady
24.10.12, 01:39
Wenn ich ganz ehrlich bin, sehe ich keinen Zusammenhang zwischen gepflegten Fingernägeln und Fingernägeln, deren Pflegemängel gekonnt bis professionell übertüncht werden.

Gepflegte Fingernägel bleiben in "greifbarem" Kontakt mit den Fingerkuppen, sauber, und einfach in der täglichen Pflege.

Alles andere ist bunte Mängeltarnung. Arglistige Täuschung, quasi...
#18
31.3.13, 18:30
Hallochen,
ich empfehle auf jeden Fall noch einen Unterlack bzw. Rillenfüller bevor die Frenchmalerei losgeht. Auf diese Weise hält die ganze Fingerpracht noch besser und im Normalfall auch mal 2 bis 3 Tage länger undkleinste Unebenheiten (Rillen) werden ausgeglichen.
Wer übrigens die Trockenzeiten der einzelnen Schichten verkürzen will: auf gar keinen Fall trockenpusten!!! Besser einen Fön bereit legen und jeweils auf Kaltstufe oder geringer Wärmestufe 1 trocknen lassen.
#19
3.12.15, 08:07
@pipelette: z.B. ist es bei Krankenschwestern im Sinne einer optimalen Hygiene natürlich nicht erwünscht, Nagellack zu tragen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen