Frischkäse selber machen

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 5 Liter Milch (nur vom Bauernhof!) 
  • 1,5 Tabl. Lab (Fa. BIONIC, Niebüll - gibt's in der Apotheke),
  • 2 EL Joghurt oder Dickmilch,
  • 2 EL Wasser,
  • 1,5 TL Salz,
  • Variationen: frische Kräuter, Kümmel oder sonstiges Gewürz zum Bruch zugeben.

Zubereitung

Die Milch kurz aufkochen und auf 22°C abkühlen lassen, Milch in eine große Schüssel geben, Labtabletten in Wasser auflösen, mit Joghurt verrühren und unter die Milch geben. Die Schüssel abdecken. Alles bei ca. 22°C ca. 10 Std. RUHIG stehen lassen (im Winter im Backofen).

Danach Wasser und Molke trennen. Man schneidet dazu die dicke Milch mit einem langen Messer in ca. 3 x 3 cm große Würfel. Langsam setzt sich de Molke ab. Den gewonnenen Bruch salzen und evtl. mit Kräutern vermischen. Dann entweder in einem Stofftuch aufhängen oder in gelochte Käseformen schöpfen und entwässern lassen, bis der Käse eine feste Konststenz hat. Die Käse in der Form einmal umdrehen.

Den Frischkäse am Besten gleich verzehren, er hält jedoch im geschlossenen Behälter 1-2 Tage im Kühlschrank.

Aus 5 Litern Milch gibt es ca. 4-5 Käse Durchmesser 12 cm und ca. 4 cm hoch.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
18.4.06, 18:41
Interessant! Aber das sind ganz schöne Mengen und leider nicht so leicht zu reduzieren. Für kleine Mengen lohnt sich wiederum der Aufwand nicht.
#2 NiliQB
18.4.06, 19:50
Den werde ich mal probieren. Klingt lecker
#3 Ela
18.4.06, 20:51
Hört sich wirklich gut an . Habe aber leider keinen Bauernhof in der Nähe
#4 Bauerhof (NRW)
18.4.06, 22:15
@ Ela
Wo wohnst du denn, auf einer insel?? *LACH*
-1
#5
19.4.06, 11:56
man könnte sich auch beim Lidl einen Becher kaufen, so einen Aufwand zu betreiben, da muss man schon endlos Zeit übrig haben......
#6 Stadtmensch
19.4.06, 21:31
@Bauerhof:Großstädter könnens auch weit bis aufs Land haben!*LACH*
-1
#7 zivilisationskrüppel
20.4.06, 00:39
fünf punkte für die bereitschaft, so einen aufwand zu betreiben. lecker klingt´s ja, aber mein k-classic-frischkäse vom kaufland tu´s schon auch...
#8 Cassandra
20.4.06, 16:35
Das ist wirklich ein riesiger Aufwand! ...und Hut ab, wenn jemand diese Arbeit nicht scheut. Der Frischkäse ist dann "wirklich" frisch!
1
#9 Romy
16.5.06, 11:08
Wer's mal probiert hat, der scheut die Arbeit nicht mehr....ist eben doch was ganz anderes als der gekaufte Frischkäse.......!
Und wenn man z. B. Hausfrau ist, geht das einfach nebenher....man muß ja nicht dabei bleiben und warten...
#10 cori
25.5.09, 15:25
noch einfacher geht es , ihr nehmt naturjogurt, legt ein sieb mit zewa oder mullwindel aus, das ganze über eine schüssel legen, den jogurt auf das zewa giessen und ab in den kühlschrank über nacht, wird ein lecker frischkäse, den man dann noch nach seiner vorstellung verfeinern kann.

probiert es wirklich aus

cori
#11
26.7.10, 18:39
ich würde das jetzt mal wirklich gerne ausprobieren, weil ist bestimmt saulecker.

Nun meine Fragen:

1. Ist mit der Milch vom Bauern Rohmilch gemeint? Also frisch abgemolken.
2. Werden aus 5 l Milch nicht automatisch auch 5 l Frischkäse? Zu viel für den ersten Versuch.

Das ist schon eine Menge Frischkäse.

Vielleicht sollte ich erst mal Coris Variante versuchen.
#12
24.10.11, 00:03
@Romy
Wozu noch Joghurt, wenn doch schon Lab drin ist?
Wie soll dieses Wasser und Molke trennen genau gehen? Ich würde das gerne Mal ausprobieren, bis jetzt habe ich immer nur Joghurt selbstgemacht.. Und der hat länger als 10 Stunden gebraucht.

@Eifelgold
1. Zumindest Joghurt funktioniert auch mit der Milch aus dem Supermarkt, vll. nicht unbedingt die fettarme nehmen.
2. 5l Milch ergeben keine 5l Käse, da ja auch flüssige Bestandteile getrennt werden, ich vermute aber dass 5l Milch trotzdem sehr viel Käse ergibt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen