Fußpilzprophylaxe: fönen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wirkt 100%: Zehenzwischenräume fönen und seitdem ist der Fußpilz futsch. Aber möglichst i-m-m-e-r nach dem Duschen oder Baden.

Von
Eingestellt am
Themen: Fußpilz

7 Kommentare


#1
5.4.07, 01:25
Kann ich bestätigen. Föne meine Füße immer trocken und habe schon seit Jahren keinen Fußpilz mehr gehabt - aber Vorsicht - aufpassen dass man sich die Füße nicht verbrennt.
-2
#2
5.4.07, 02:01
Also ich hab mein Leben noch nie meine Zehenzwischenräume gefönt und hatte bisher auch noch nie Fusspilz!
-2
#3
5.4.07, 11:02
Als Prophylaxe - okay, aber eine Therapie kann das nicht ersetzen!
2
#4 knuffelzacht
5.4.07, 16:51
@11:02: Steht ja auch groß Prophylaxe drüber... warum sollte man therapieren, wenn man doch nur vorbeugen will?
-2
#5
9.4.07, 22:15
Was da drüber steht, ist mir egal. Der Inhalt des Tipps sagt ganz klar, dass Fußpilz _verschwinde_, wenn man föne. Und das ist ganz klar ein Therapiehinweis.
#6 Icki
13.4.07, 00:17
22:15, seh ich anders, jamaicagirl kann auch regelmäßig Probleme gehabt haben und nach einer weiteren Cremetherapie angefangen haben, die Füße zu fönen, so daß der Fußpilz (nachdem er zunächst medizinisch behandelt worden war und dann durch Fön ferngehalten wurde) nicht wieder kam.

Was mich interessiert, habt ihr Föner vorher die Zehzwischenräume GAR NICHT getrocknet, oder hat das Handtuch anscheinend nicht gereicht?
2
#7 jamaicagirl1960
9.1.08, 15:47
Hallo miteinander,

um es zu verdeutlichen: Ich föhne zur Vorbeugung und das erfolgreich. Das Handtuch benutze ich zuerst und danach kommt die Supertrocknung mit dem Föhn. Geht schnell und klappt perfekt: Seitdem habe ich keinen Fußpilz mehr gehabt!

Übrigens: Wieso kommentiert jemand Tipps zum Thema Fußpilz, der nicht betroffen ist? Könnte er/sie doch auch einfach froh sein, dass er/sie kein Problem damit hat, oder?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen