Nagelpilz

Nagelpilz mit Essig bekämpfen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gegen Nagelpilz ganz normalen Essig, z.B. Obstessig, (kein Essig-Essenz) jeden Abend mit einem Q-Tip auf alle Zehennägel auftragen. Ich mache es seit einiger Zeit - es hilft - der Nagelpilz geht zurück!

Jedenfalls sind teure Lösungen aus der Apotheke nicht besser, kosten aber viel mehr Geld. Medikamente verschreibt der Hautarzt, die belasten aber die Leber sehr. Deshalb: der Essig ist einen Versuch wert!

Von
Eingestellt am

536 Kommentare


4
#1 Gabi
9.1.09, 21:16
Teebaumöl ist für mich das Mittel der Wahl.
-13
#2 nikaragua
10.1.09, 06:48
Genial! So einfach - jahrzentelange Forschungsarbeiten waren völlig unnötig. Alle modernen Nagelpilz-Arzneimttelsind unnütz - die Natur richtet es... und die Erde ist eine Scheibe.
1
#3 Ruth
10.1.09, 10:19
Leider sind Nagelpilzmittel nicht mehr verschreibungsflichtig und müsse selbst bezahlt werden.Ein großes Plus des Nagellackes ist aber das er den Nagel & den Pilz versiegelt.Beim nächsten mal wird wieder runtergeschliffen und neu versiegelt.Essig desinfiziert nur kurze Zeit,macht dich aber zum Nagelpilzüberträger in Schwimmbädern!
#4 nibra
10.1.09, 17:08
das werd ich mal versuchen, habs bisher mit essig essenz versucht (leider etwas unregelmäßig) aber hat nicht geholfen... sieht man denn besserung?
1
#5 hfrmobile
11.1.09, 01:03
Hat das mal wer ausprobiert bzw. müssen ;-) Raus mit der Sprache *lol* Bin bisher verschont worden ...
2
#6
11.1.09, 02:15
Ich habe viele Jahre mit einem Nagelpilz gelebt weil etliche Ärzte der Meinung waren mann bekommt das mit "Hausmitteln" wie Essig oder anderem teurerem Kräuter kram weg.

Die Erfahrung war das es nicht weg geht.

Moderne Medizin und "extreme" Tabletten vom Hautarzt (und ja diese gehen auf die Leber also hört auf den Arzt und weder überdosiert noch trinkt Alkohol in dieser Zeit) helfen.
Aber nach ca 8-10 Wochen war der komplett Pilz fort und die Nägel wie neu. Vergesst den Mist mit Essig geht zum Arzt und denk daran Ihr steckt im Schwimmbad, Sauna, etc, andere damit an.
2
#7 Grüßle und danke
11.1.09, 10:44
Werde es unbedingt versuchen.
Gehe regelmäßig ins Thermalbad und da ist Pilz "garantiert"
1
#8 Xara
12.1.09, 11:53
Hilft auch gegen Fußpilz (ausprobiert)!
#9
12.1.09, 14:57
hab's versucht. mehrere monate lang. hat nichts gebracht
2
#10
14.1.09, 17:42
Essig ist nicht in der Lage soweit in die Nagelplatte einzudringen, dass der Pilz wirkungsvoll am weiter ausbreiten gehindert wird. Medikamente (v.a. die als Tabletten eingenommen werden) reichern sich dahingegen im Gewebe an und sind daher um ein vielfaches wirkungsvoller. Diese Mittel muessen meist mind. 3 Monate angewendet werden (haeufig laenger, v.a. bei langsamem Nagelwachstum) bis sich ein Erfolg zeigt. Also Essig mal eher sein lassen und lieber zum Hautarzt gehen. Viel Erfolg!
#11 Rudi
15.1.09, 12:44
Zitonensaft hilf auch.
8
#12 Marcus
2.6.09, 10:48
Hallo,

ich habe seit sehr langer Zeit (25 Jahre) mit einem Hartnäckigem Nagelpilz zu kämpfen. Ich habe so ziemlich alles ausprobiert, was es am markt gibt. Nagellack - fast ohne Erfolg, Tabletten - 2x Zyklus a. 3 Monate Erfolg war da ist aber nach einiger Zeit wiedergekommen (schlechte beratung vom Hautarzt). Ich habe fast alle Hausmittel durch, Teebaumöl, Kaliummetabisulfit u.v.m.. Leider ohne Erfolg. An einem Zeh, war der Nagel fst 3/4 weg. Ich habe vor einem 1/2 Jahr angefangen mit Essigessenz. Siehe da es stellte sich eine Besserung ein. 1 Fuß ist ganz ohne Befall und der andere Fuß hat an einem Nagel noch eine kleine Ecke die bestimmt in den nächten 1-2 Monaten verschwindeden wird.
Ich kann Essigessenz nur empfehlen aber es ist sehr langwierig.
6
#13 hortensie
5.7.09, 11:58
also, ich hab seit "gefühlten" 150 Jahren Nagelpilz, komischerweise nur am rechten Fuß, 3 Zehen sind befallen, habe a l l e s versucht, jetzt hat mir eine Kosmetikerin von einer Mischung aus Backpulver und Essig erzählt - abends auftragen und eine saubere Socke drüberziehen und ich werd´s probieren
2
#14 Inge
25.7.09, 21:28
Habe es auch mit Essig-Essenz probiert.Täglich mit einem Wattestäbchen eingepinselt (ca. 6 Monate).Dazwischen immer mal wieder den Nagel leicht aufgerauht - abgeschliffen. Hatte ungefähr 1 Jahr Ruhe. Nun kommt er leicht wieder. Im Moment sind aber Hautärzte auch der Meinung, dass es durch Stoffwechselveränderunge dazu kommt.
12
#15 Tornadofix
15.8.09, 22:54
Ja, das kann ich nur bestätigen! Ich hatte über 10 Jahre Nagelpilz. Alles versucht!! Nichts hat auf Dauer den Pilz besiegt und ich war völlig fertig mit der Welt...keine offenen Schuhe im Sommer, kein Schwimmbad mehr oder nur mit Pflaster auf den befallenen Zehennägeln und kein öffendliches Barfußlaufen. Ich bekam irgendwann den Tipp mit dem Essig (allerdings Essigessenz) und hab gedacht-egal, das versuchste jetzt einfach. Inzwischen sind ca. 7 Monate vergangen und ich muss einfach bestätigen, dass der Nagelpilz nicht mehr da ist...es müssen nur noch ein paar Verfärbungen herauswachsen. Ich behandele jeden Abend mit einigen Tropfen den Nagel und die Behandlung werde ich fortsetzen bis nichtts mehr da ist und ich sicher bin, dass alles weg ist. Ich empfehle allen total Verzweifelten diesen Weg. Viel Erfolg
7
#16 essigfetzt
25.10.09, 19:45
Ich bin auch glücklich, dass mir Essig geholfen hat. Der Pilz ist zwar noch nicht ganz weg, aber ich kann wieder Sandalen tragen. Keine Schmerzen mehr, sieht normal aus und es war so einfach, nach diesen sinnlosen Nagellacken. Essig ist toll!
8
#17 detlef
26.10.09, 21:15
Ich machs mit Essig Essenz - Super
#18 Jens
22.11.09, 23:36
Der Nagel an meinem Ringfinger ist futsch....versuch ab heute mit Essig, hab nen kleinen Becher wo ich den Finger rein stecke.
bananamann@freenet.de
4
#19
22.2.10, 19:18
Ich kann das nur bestätigen, nach diversen erfolglosen medizinischen Versuchen bade ich meine Hände täglich 2 mal in Essig(Obstessig) und Creme nach Trocknung mit Eucerin ein, weil der Nagelpilz mittlerweile auch Hautpartien befallen hat. Nach 4-5 Tagen stellten sich bereits die ersten Erfolge ein. Leider riecht es sehr unangenehm, was ich aber für einen begrenzten Zeitraum gerne in Kauf nehme.
4
#20 Anna
17.3.10, 20:34
also ich versuche es auch son seit entlichen jahren gehe kaum schwimmen nix weil es mir dermasen peinlich ist selbst mein freund mit den ich 2 jahre zusammen bin kennt meine füsse erst seit letzten sommer habe immer mit socken geschlafen weil es mir soooo peinlich ist jetzt habe ich es mit OBSTESSIG probiert mache das nu seit 1 woche regelmässig 1 mal am tag udn man sieht einen klaren unterschied habe mit bilder von meinen füssen gemacht bevor ich damit angefangen hab und ich bin erstaund das es funktioniert im sommer bin ich evtl .pilzfrei und kann schwimmen gehen ohne mich unwohl zufühlen selbst wenn es erst nächstes jahr so ist egal hauptsache der pilz is weg ich kann diesen eigentlich nur zustimmen das es wirklich was bringt ;)

GLG an alle betroffenen ;)
7
#21
21.3.10, 16:50
Ich kann auch Obst- Essig nur empfehlen. 2mal die Woche bade ich die Füße in Essigbad (heißer Wasser und eien guten Schuß Apfelessig)
Und jeden Abend die Zehen mit einem in Essig getränkten Wattestäbchen betupfen.
Der schmerzhafte Nageldruck ist verschwunden und die Verfärbungen verschwinden auch.
Den Tipp bekam ich auch von meiner Fußpflegerin, zu der ich seit neustem gehe.
#22 Micha
29.5.10, 02:36
@Marcus: Schleifst du deine Fußnägel vorher an ?
#23 merle
6.6.10, 22:04
Ihr koennt gar nicht glauben wie froh ich bin Euch zu lesen. Ich hab das Gefuehl ich bin die Einzige auf der Welt die sowas Ekeliges mit sich rumschleppt. Mein Mann kennt meine Fuesse erst seit ca 1 jahr weil ich nur Socken anhab und besonders im Sommer killt es mich.
Ich hatte 3 befallene Naedel links am Fuss. Jeder zweite war ekelig. habe dann Canesten NagelpilzCreme ausprobiert. Seit dem ist es nur noch der grosse nagel. Am rechten Fuss habe ich es auch gehabt, dort auch canesten. es war dort weg, allerdings habe ich nun einen strich durch den nagel, es faengt dort wieder an.

Ich will es auchloswerden, denke ich habs am schlimmsten. Nagel am linken grossen ist dermassen hoch, viel freiraum zwischen nagel u nagelbett.
Werde es auch mit essig versuchen jetzt.

was wirkt besser? essenz oder apfelessig?
lg
#24
8.6.10, 21:52
#25 Butschi
9.6.10, 21:46
werde es ab morgen ausprobiren! habe schon seit 10 jahren alles aber auch alles ausprobirt,währe ein witz wenn es hinhaut (abhaut) melde mich wieder.
#26
15.6.10, 17:05
ich kann mich merle nur anschließen!!! laufe auch schon seit jahren mit diesem ekelhaften problem rum und dachte auch immer, ich sei die "einzige" ;)
obwohl bei mir zum glück "nur" der kleine nagel an beiden füßen befallen ist, was man noch relativ gut kaschieren kann, ist es mir soooo unangenehm und peinlich!
habe auch eh schon nicht die hübschesten zehen... :-S

aber das mit dem essig werde ich gleich morgen ausprobieren!
es macht echt hoffnung, dass er so vielen von euch geholfen hat, und vor allem wohl auch denjenigen, die es, wie ich, schon jahrelang haben.
lieben dank an euch, denn das zu lesen macht mut, die sache anzugehen!
ich werde berichten...

lg an alle,
louanne
#27
23.6.10, 13:45
hm...vom obstessig werden die nägel gelb, das sieht noch schlimmer aus...welcher essig ist denn farblos? oder doch lieber essigessenz?
kann mir jemand helfen?
:-)
3
#28 Mara
27.6.10, 12:13
Hallo ihr lieben,

ich mache das mit Essig Essenz seit zwei Wochen morgens,sind schon erfolge da.Abends pflege ich ihn mit Olivenöl, damit er nicht völlig austrocknet.
Ist total super, bekam den tipp von meiner Fusspflegerin...........Habt geduld es hilft

lieben gruss
#29
4.7.10, 09:24
Lese heir voller Hoffnung sehr oft die Empfehlung mit Essigessenz und werde es ab heute ausprobieren.
#30 Philipp
4.7.10, 16:22
Hallo,

habe seit Jahren an allen Zehen meines rechten Fußes Nagelpilz. Habe alle möglichen Lösungen durch und möchte in jedem Fall auf die leberbelastenden Medikamente verzichten. Ehrlich gesagt 3-6 Monate ohne einen Schluck Alkohol, das wird bei mir eh nix...

Habe nun gerade den Tipp gelesen und fange gerade mit einer self-made Essig Essenz Behandlung an.

Wäre ja klasse wenn das klappt!

Habe mich mit der Zeit an den scheiss gewöhnt aber gehe nicht ins Schwimmbad um keine anderen anzustecken und im Sommer ist es doch sehr unangenehm... Socken oder die Gefahr dass es jemand sieht...


Schauen wir mal was der Essig so bringt :-)
#31 Hoschy
13.7.10, 21:44
Hallo Leidensgefährten,

auch ich bin seit 2005 betroffen. Irgendwie liebt dieser Pilz meinen Nagel und will einfach nicht verschwinden. Nach regelmäßiger Anwendung von Lacken und Ölen half mir nur diese Ciclopoli Lösung vom Hautartzt.

Der Nagel löste sich so gut wie vollständig vom Nagelbett. Immerhin schon mal ein Erfolg nach dieser Prozedur. Jupiii,.... Hatte mich wohl zu früh gefreut denn er kam wieder verfärbt nach. :-( Tabletten wollte ich nicht.

Geglaubt habe ich nicht daran aber ich hatte auch irgendwann schon mal davon gehört das man auch Essig verwenden kann.
Habe versucht mich schlau zu machen, so wie Ihr halt auch. Aber mit keinem klaren Ergebniss. Ich war verunsichert, denn dem einen half's und dem anderen halt nicht.

Egal, kostet nix, probierste jetzt auch einfach aus.
Die haben mich für bescheuert gehalten mir Essig auf das ( ich sag's wie's ist) blutige und offene Nagelbett zu tropfen. Da der Nagel weg ist, tat es extrem weh und ob Ihrs glaubt oder nicht er wächst (toi toi toi) normal nach. Morgens die Lösung und abends das Essig. Hätte ich das mal eher ausprobiert hätte ich wohl ein kleines Vermögen, Schmerzen etc. gespart.

Viel Glück, und wie gesagt (toi toi toi)
lg Hoschy
#32 vero
14.7.10, 22:43
@Hoschy: ich versuchs gerade mit nelkenöl ... hat da einer erfahrungen
#33 Markus
15.7.10, 11:28
Ich habe diesen lästigen Pilz jetzt seit mittlerweile 15 Jahren! Also seit der Grundschule und das an allen 10 Zehen. Sie sind dick, brüchig und gelb weißlich verfärbt. Ausserdem wachsen sie nicht grade sondern eher krumm und schief nach (na immerhin wachsen sie überhaupt noch). Damals als Kind bekam ich Tonnenweise Salben verschrieben die alle nichts halfen. Das mit dem Essig werde ich allerdings ab heute auch probieren. Quasi auf in den letzten Kampf. Denn ich bin es leid, im Sommer meine scheiss Socken immer und überall anbehalten zu müssen. Den Pilz holte ich mir übrigends damals in einem Schwimmbad und ich verfluche diesen Kerl, der mit seiner Fußseuche das ganze Bad kontaminiert hat. Aber ich glaube echt das ich sagen kann, wenn meine Nägel nach 15 Jahren endlich frei vom Pilz sind und zwar alle 10, dann fängt für mich ein neues Leben an!
#34 Akki
18.7.10, 01:51
mein Leiden fing nach einer Schuhanprobe an, also es ist mit Sicherheit nicht immer das Schwimmbad!
Rechter großer Zeh mit leicht weißlicher Verfäbung eben, was ich mit Mykundex (Empfehlung einer Apothekerin) auch tasächlich wegbekam
Doch wenig später fingen zwei benachbarte Zehnägel am selben rechten Fuß an Probleme zu bereiten.
Hier klappte es nur ein wenig mit der Mykundex Salbe, der nagelpilz ist nicht sofort zu erkennen, die Nägel sind nur etwas spröde .
Mittlerweile ist der Nagelpilz nun auch am linken Fuß an den 3 mittleren Zehnägeln angekommen.
Ein Zehnagel ist zudem fast gar nicht mehr vorhanden,
(eine andere Nagelpilzart ?) Mykundex hilft auch nicht mehr weiter, wobwi ich die Vermutung habe, dass diese Salbe in seinen Wirkstoffen reduziert wurde.
Seit acht Jahren kam wie aus dem Nichts dann auch noch am linken Daumen ein Nagelpilz hinzu.
Drei winzige jukende Pünktchen auf der Haut, etwas entfernt des eigentlichen Nagels, die ich eigentlich als harmlos einstufte, waren die Ursache für den Nagelpilz am linken Daumen in der Folge.
Erst vor wenigen Monaten zeigten sich diese winzigen jukenden Punkte auch am Daumen der rechten Hand, hier reagierte ich jedoch sofort mit Apocandalösung und Mykundex, welche ich immer zur Nacht auftrug und durch Pflaster abdeckte.
Hier hatte ich auch Erfolg und die Sache war bald verschwunden, selbst kleinste Anzeichen einer wiederkehrenden Verfärbung wird sofort und konsequent nachbehandelt (Apocandalösung und Mykundex)

Versuchen werde ich natürlich unbedingt die Essigvariante, passieren kann ja höchstens, dass eine Besserung eintritt, wenn nicht dann hat man es wenigstens versucht. Kluge Sprüche der Ablehnung helfen
ja auch bloß nicht weiter - ODER ???
1
#35 maukenmary
18.7.10, 14:33
@Markus: ich probiere es mit esseg seit 2 wochen.es HILFT.regelmässig 1Xtäglich und geduld haben
#36 Vroni
18.7.10, 20:22
Hallo Ihr Mitleidenden!

Auch ich leide seit ungefähr 20 Jahren an diesem Problem. Immer wenn der Sommer kommt besonders, denn ich würde auch gerne barfuss in meine Sandalen schlüpfen. Ich habe immer den Eindruck die Leute starren mir auf meine Fußnägel. Da schäme ich mich auch. Ich habe in Abständen von etwa 4 Jahren einen Test auf Nagelpilz machen lassen. Es wurden jeweils Proben an den stärkst befallenen Stellen genommen. Jedes Mal war der Befund negativ. Nun habe ich den Verdacht, dass ich durch die vielen verschiedenen Behandlungen (überwiegend mit entsprechendem Nagellack) und das Abschleifen meine Nägel völlig runiert habe oder ein anderer Mangel dahintersteckt. Ich habe schon Biotin Tabletten genommen, jedoch die Wirkung war gleich null.
Jetzt - ermutigt durch eure vielen positiven Erfahrungen mit Essigessenz, werde ich das nochmals probieren und lange durchziehen. Ich habe mir eine alte Sprühflasche dazu mit Essigessenz abgefüllt und werden täglich hinter her sein.

Viel Erfolg euch allen bei der Behandlung.

Grüße
Vroni
#37 maukenmary
19.7.10, 11:29
@louanne: normalen weissen essig,ruhig den billigen .z.b. vom kaufland .nägel jeden tag ein wenig anrauhen und dann essig drauf. ,am besten mit einer einmalfeile.gibt es billig im 1 Euro laden .nicht öfter gebrauchen.dauert echt lange,aber der erfolg stellt sich nach ca 1 woche ein.und nicht vergessen,der nagel braucht 1 jahr um ganz rauszuwachsen.geduld ist angesagt.
1
#38 loschu
20.7.10, 20:52
Moin Leute
Scheinbar gibt es viele Möglichkeiten der Ansteckung mit Nagelpilz.
Abgesehen von der psychologischen Seite, meine ich, mich bei jemandem angesteckt zu haben.
Nachdem ich einen Leidensweg zurückgelegt habe, der dem Euren in vielen Punkten sehr ähnlich ist (Scham die Füße zu zeigen, Salben, Tabletten (alles ohne langfristigen Erfolg!!!)),
habe ich mich jetzt zu einer MEGAKOMBI EIGENTHERAPIE aufgerafft:
Kalium Phosphoricum D12
Kalium Chloratum D12
(beides von Rene Graeber empfohlen)

Abends nach dem Fußbad die Füße komplett abreiben mit unverdünnter Essigessenz, nach dem trocknen Melkfett mit Ringelblume ( gegen Versprödung der Haut).

Morgens nach dem duschen Sagrotan Spray für Flächen ( verhindert den Essiggeruch in der Öffentlichkeit (im Sommer, bei offenen Schuhen)).

Das werde ich jetzt aus Verzweiflung trotz offener Stellen zwischen den Zehen (Essigessenz frißt förmlich die Oberhaut weg) vier Wochen durchziehen und danach die Essigessenz auf ein (v)erträgliches Maß verdünnt anwenden, die Nägel aber vorläufig weiter pur benetzen.
Selbstverständlich verwende ich auch Spray für meine Schuhe, welches ich nach dem tragen anwende (Hautarzt sagt Sagrotan reicht)
Allein die Homöopathischen Globoli haben eine Wirkung gezeigt, aber nach Bauchgefühl möchte ich auch äußerlich etwas tun.
Außerdem verwende ich in der Wäsche immer einen Hygeniespüler.
Viel Erfolg wünscht der loschu (euch und mir)
#39 Vroni
20.7.10, 21:40
das hört sich gut an mit den Globoli. Ich werde mir diese auch besorgen. Man sollte das Problem auch von innen bekämpfen, jedoch ohne diese schrecklichen Tabletten vom Hausarzt.

Viel Glück bei der Behandlung euch allen.
Ich werde auch gelegentlich berichten.

Es grüßt euch Vroni
#40 tina
25.7.10, 12:19
hallo habe heute eure komentare gelesen, habe seit ca 1 1/2 monate zehenpilz habe ganz doll ptoblem damit, weil ich ja noch kompressionsstrumpfhose tragen muß und offene beine auch habe, will aber im oktober zum 60sigsten und weiß nicht was ich noch machen soll wollten nämlich im hotel schlafen, aber ich werde heute abend auch mal mit essig versuchen und hoffe es geht weg,
#41 joana
25.7.10, 20:17
hallo, habe mal eine frage , wieleicht kann mir es jemand beantworten, muß man denn den nagelpilz mit einer binde bewickeln da ich viel bei meiner tochter auf dem bau bin und muß er nachts auch bewickelt werden, ich danke euch jetzt schon mit freundl. gruß tina
1
#42 loschu
26.7.10, 16:43
Moin Leute!
Die Freude über die Wirkung meiner selbst verordneten Therapie läßt mich heute den Stand der Dinge berichten.

Bin seit zwei Wochen dabei (siehe 40) und stelle fest, daß ich zur Zeit keine neuen Lufteinschlüße in den Zehennägeln habe, welche nach auffeilen zu Löchern werden.
Die Nägel wachsen, und zeigen bei regelmäßigem bepinseln mit Essigessenz sogar wieder eine gesunde, rosa Färbung. Offenbar ist die bräunlich/ gelbe Färbung nur an den befallenen Nagelteilen gegeben.

Wenn ich das gewußt hätte, wäre mir wohl die Laktoseintoleranz nach "Terbinafin", und "Sempera" jeweils über Sechs Monate erspart geblieben.
Weiterhin alles Gute, loschu
3
#43 loschu
26.7.10, 18:41
Um Euch schlimme Erfahrungen zu ersparen hier eine Art Tagebuch:

05. Juli 2010
Hautpilz seit meiner jüngsten Kindheit. Mal mehr und mal weniger. Unbehandelt geblieben.

Nagelpilz an den Füßen ( 8 von 10 sind befallen) seit anfang der 1990iger.
Der Pilz befiel erst den großen Zeh des linken Fußes, danach folgten schnell auch die anderen.
Erstaunlicher Weise blieben am rechten Fuß der zweite und dritte Nagel verschont.

1993
Hausarzt. Sempera verschrieben bekommen. wöchentliche Blutabnahme. Gut vertragen, vier Monate eingenommen.
Die Nägel wuchsen gesund nach.
Sechs Wochen nach absetzten kam der Pilz wieder. So belassen.

2005
Durch eine Freundin (Arzthelferin) den Tip bekommen Terbinafin zu nehmen.
Vom Hautarzt verschrieben bekommen, nach 14 Tagen einmalige Blutabnahme, vier Monate eine Ganze, dann 2 Monate
eine Halbe Tablette täglich.
Über die Zeit der Einnahme ständig Übelkeit, nach kurzer Zeit Durchfall.
Die Nägel wuchsen gesund nach.
Sechs Wochen nach absetzen kam der Pilz wieder, obwohl das Medikament über ein halbes Jahr nachwirken sollte.

2009
Durch einen Freund erfahren, daß es so etwas wie Lactoseintoleranz gibt. Wikipedia gab Auskunft:
Kann durch Chemotherapie erworben werden, steht aber weder im Beipackzettel von Sempera, noch Im BpZ von Terbinafin
Das Internet gezielt nach Behandlungsmöglichkeiten durchforstet. Viel über Pilze und den Befall von Pilzen gelernt.
Auf Rene Greaber gestoßen ( Heilpraktiker). Tipps befolgt, Kalium Chloratum und Calium Phosforicum nach Anweisung genommen,
über Fußbäder die Durchblutung gefördert. Kurzfristiger Erfolg: Es war nicht mehr ganz so schlimm, aber immer noch da.
Der Pilz wurde zwar vom Nagelbett ferngehalten, setzte aber in der Mitte des Nagels bis in die Spitze an.

Mai 2010
In einem Forum über das Wundermittel Essigessenz gelesen.

20. Juli 2010
Tägliche, abendliche Fußbäder, Badezusatz für Fußbäder ( für die Durchblutung (warme Füße!)), Fast tocknen lassen, dann den kompletten Fuß mit Essigessenz abgerieben (ein feuchtes Tuch saugt besser als ein trockenes (dringt tiefer ein)).
Essigessenz auf die Nägel, bis diese völlig gesättigt sind (bis die Essenz abtropft).
Ganz trocknen lassen (auch die Zwischenräume!!!), dann mit Melkfett gegen Versprödung.
Zur Wäschedesinfektion Habe ich seit jeher einen Hygienespüler, für die Schuhe nach dem tragen Sagrotanspray (Hautarzt sagt, daß das ausreicht)

26. Juli 2010
Erste Erfolge. Nägel wachsen ohne Lufteinschlüße nach (werden durch abfeilen der Nägel zu tiefen Löchern).
Es sind zwar nur wenige Millimeter, aber diese sind rosa, somit ohne den Pilz.
#44 maukenmary
28.7.10, 11:06
@joana: ich würde baumwollsocken anziehen.aber 100% baumwolle.ich habe auch schon erfolge mit essig.zwar nur kleine erfolge ,aber immerhin.was jetzt nachwächst sieht ziemlich hell aus. mache das aber auch 2-3X täglich.da ich arbeite und ich mich mit mehreren leuten umziehen muss und auch noch in der gesundheitspflege arbeite ist es besonders peinlich.bisher habe ich meine füsse noch gut verstecken können.z.b.eher anfangen zu arbeiten,als letzte gehen.ist ganz schön stressig das immer hinzukriegen.ich hoffe das ist bald vorbei.viele grüsse
#45 loschu
28.7.10, 18:33
@maukenmary: Habt ihr denn keine Sanitärräume?
#46 joana
28.7.10, 19:48
@maukenmary: hallo danke für deinen tipp,aber ich muß ja noch meine kompresionsstrumpfehose anziehjen , weil ich ja beckentrombose hatte, und dewegen ist es bei mir schlecht irgent was anzuziehen,aber trotzdem 1000 dank, habe nämlich riesig probleme sind schon 5 zehen angegriffen
#47 maukenmary
29.7.10, 10:58
@loschu: haben wir aber ales in einem raum.und wenn man dann vor seinem spind steht kann wirklich jeder gucken.man muss schon erfindungsreich sein
#48 maukenmary
29.7.10, 11:08
@joana: dann besorge dir doch baumwolltupfer,eventuell ein dünnes geschirrtuch kleinschneiden,oder diese babywindel die man früher hatte.die machst du dir um die nägel.aber aufpassen dass keine nähte da sind die drücken können.eventuell kannst du auch tempotaschentücher nehmen.und was wichtig ist :die nägel ,wenn möglich,jeden zweiten tag anrauen.(verdünnen)also meine nägel sind schon zu 50% besser.obwohl essig/essenz die umliegende haut angreift. aber das nehme ich in kauf.melde mich immer mal wieder um zu berichten
#49 maukenmary
29.7.10, 11:10
@joana: nachsatz:bei mir sind es sogar 7 zehen.aber wie gesagt erfolg stellt sich ein.allerdings mit viel geduld.maukenmary
#50 mel
1.8.10, 11:08
ich habe das obstessig auch 1 jahr benutzt, ich habe damit den nagelwurzel (nagelmatrix) kaputt gemacht. Aber Pilz ist noch da.
#51 loschu
1.8.10, 15:52
@maukenmary: WC ?! (kleines Fläschchen, 1Wattestäbchen...)
1
#52 loschu
1.8.10, 17:03
28. Juli 2010
An den Endgliedern der Zehen, zwischen 2.-3., 3.-4. bildeten sich nach dem Fußbad und anschließendem benetzen mit unverdünnter Essigessenz schmerzhafte Druckstellen, welche sich weiß verfärbten (sehen aus wie aufgeweichte Hornhaut), welche auch nach Trocknung weiß blieben.

29. Juli 2010
Die Druckstellen entpuppten sich als Blasen ( Verätzung?)

30. Juli 2010
Einige Blasen sind aufgegangen. Die aufgequollene Haut ließ sich schmerzlos entfernen.
Darunter befinden sich tiefe Löcher, welche ich vor erneutem besprühen mit Essigessenz nach dem trocknen mit Melkfett abdecke.
Weiße, aufgequollene Haut in den Zehenzwischenräumen, 2.-3. und 3.-4. Zehenzwischenraum.
Scheinbar habe ich das "Pilznest", welches Jahrzehnte nur oberflächlich mit Salben und Sprays behandelt wurde aufgespürt.

1. Aug. 2010
Habe heute mechanisch, maschinell unansehnliche Nagelsubstanz und ( hoffentlich) letzte Lufteinschlüße geöffnet.
Anschließend ein Fußbad mit Zusatz für Fußbäder. Mit einer weichen Nagelbürste ind Rosenholzstäbchen die gefeilten Nägel gründlich gereinigt. Gut abtrocknen.
Das kurzfristige Abdecken der offenen Stellen mit Melkett hat sich bewährt. Die aufgequollene, weiße Haut in den Zwischenräumen habe ich so belassen. Brannte auch nach dem benetzen mit Essigessenz nur kurzfistig.

NICHT VERGESSEN: Rosenhozstäbchen wegwerfen, Nagelbürste mit Essigessenz zur Desinfektion besprühen
#53 Tom
1.8.10, 21:45
Es geht also nicht nur mir so. Schön! An den beiden großen Zehen habe ich diesen Pilzbefall. Sauna und Schwimmbad sind damit tabu. Eine nahezu zweijährige Behandlung mit Canesten Creme und Ciclopoli führten zu keiner Heilung. Die Einnahme der Tabletten lehne auch ich vor dem Hintergrund der Nebenwirkungen ab. Gerne probiere ich es nun einmal mit Essig. Schaden kann es eigentlich nicht. Gerne informiere ich über meine Erfahrungen.
1
#54 maukenmary
4.8.10, 09:19
@loschu: auch ich habe verätzungen an beiden grossen zehen.natürlich greift essig die haut an.aber ich nehme braunovit salbe,gegen entzündungen.also erst mit essig bepinseln,dann salbe und die zehen verbinden.bisher hält sich alles in maßen.das gute ist,trotz der schmerzen,die nägel wachsen hell heraus.ich feile aber auch jeden tag ein wenig damit der essig besser in den nagel einzieht.zum glück ist es zur zeit nicht so warm und ich kann socken anziehen.zuhause natürlich ohne.also weiter machen,erfolg stellt sich ein
#55 loschu
4.8.10, 14:31
@maukenmary: Erstaunlicher Weise schmerzt nur der Druck auf die "Blase". Wenn diese erst mal offen ist, macht auch die Essigessenz kein brennen mehr. Ansonsten behandele ich ausschließlich mit Melkfett- Ringelblume nach.
Auch anfängliche Entzündungen sehr empfindlicher Hautpartien gehen schon zurück.
Together we are strong...
#56 Oweh
4.8.10, 22:28
Hallo miteinander,
ich habe auch schon länger mit dem Thema Nagelpilz zu kämpfen.
Hatte vor einem halben Jahr schonaml einen Verscuh mit Essigessenz unternommen, der leider nicht zu Ende durchgeführt wurde aber auch schon Erfolg gebracht hatte.
Ich habe damals sogar nur wöchentlich die Zehen circa 20min in die Essenz getaucht:
wichtig ist wohl das man hinterher nur mit Wasser wäscht und keine Seife verwendet.
Habe gerade übrigens wieder einen Fuß Im Essig ;-)
Viel Erfolg Euch allen
#57 maukenmary
5.8.10, 19:23
@loschu: muss sagen meine füsse schmerzen doch ganz schön doll. eventuell übertreibe ich es auch ein wenig.jeden tag mit der feile die nägel anrauhen ist vielleicht etwas zuviel,deshalb die enzündungen und der druckschmerz,vor allem wenn die bettdecke auf den füssen liegt.aber ich sehe wirklich schon erfolge und mache weiter.zum anfang war ich wie im wahn und habe mir bei jeder gelegenheit essig auf die nägel gepinselt(10-15 mal am tag),jetzt nur noch 3-4X täglich.aber nun habe ich die nägel im griff.bestimmt schon ein halber zentimeter rausgewachsen ohne befall.bin richtig froh dass man sich hier austauschen kann,denn über nagelpilz redet man nicht obwohl viele davon betroffen sind.viel erfolg weiter und eventuelle rückmeldungen.maukenmary
#58 maukenmary
5.8.10, 19:26
ja,aller anfang ist schwer aber durchhalten dann wird es klappen.wie man liesst gibt es schon einige positive antworten
#59 maukenmary
5.8.10, 19:27
60 war für TOM 55 gedacht
#60 joana
6.8.10, 16:35
@maukenmary: hallo, danke für die antwort,mein fußpilz geht eigentlich jetzt, die haut ist wieder rosa und eine weiße haut habe ich noch ein bischen, aber ein traue ich mich nicht an den nägeln zu pfeilen davor habe ich angst, und mit essig darf ich es auch nicht mehr machen,ich komme auch nicht richtig klar damit weiß nicht was ich so richtig mache soll mit den zehen, habe angst das ich andere menschen anstecken tue fahre kaum noch weg und könnte auch eine arbeit anfangen aber ich habe wieder angst welche anzustecken, komme ja auch nicht in ein festen schuh rein, liebe gr. joana
1
#61 maukenmary
8.8.10, 15:31
@joana: hallo,das feilen von den nägeln ist gar nicht so schlimm.über jeden nagel 2-3 rüberfeilen und dann mit essig bepinseln.ich muss immer wieder sagen ;bei mir hat es schon geholfen.aber ich mache es jeden tag 2-3 mal.
zu den schuhen;ich habe mir jetzt crogs gekauft.sind diese gummischuhe,gibt es in vielen farben.bei deichmann gar nicht teuer.
auf der arbeit trage ich sowieso geschlossene schuhe,gott sei dank im krankenhaus vorschrift.
lass dich von deinem pilz nicht runterziehen,schau nach schuhen die vorne geschlossen sind. nimm die arbeit an.und so ansteckend ist der pilz wohl doch nicht denn mein mann hat die ganzen jahren keinen bekommen.also sag dem pilz den kampf an.kopf hoch und gehe unter menschen.viele grüsse maria
#62 joana
8.8.10, 19:50
@maukenmary: hallo, ich danke für die antwort, aber ich komme leider noch in kein schuh rein ,weil mir die nägel weh tuen,habe eben es sehr schlimm,muß man den jeden tag die zehe mit binden bewickeln oder gibt es auch dafür pflaster die man rauf machen kann, ich danke nochmal das ich jemanden gefunden hat der mir ein bischen helfen tut liebe grüsse tina
#63 tabida
8.8.10, 20:18
@joana: Warum willst Du denn die Zehen bewickeln? Ich habe das nie getan. Was sagt Dein Arzt zu Deinen Zehen?
#64 joana
8.8.10, 20:41
@tabida: hallo, die zehe waren am anfang ganz dunkel blau und haben sehr dolle gestunken, mein arzt hat bis jetzt noch nichts weiter gesagt, auf was ich achten soll, und jetzt haben sie eine rosa farbe aber ich juckt und der juckreitz breitet sich aus, ich weiß nicht was ich machen soll lirbe grüsse tina
1
#65 tabida
8.8.10, 21:16
@joana: Ich würd nochmals zum Arzt gehen und ihn fragen, was das ist und was Du dagegen tun sollst. Könnte ja auch was anderes als ein Pilz sein. Wenn er mir keine Antwort geben würde, würde ich den Arzt wechseln.
Warum darfst Du es mit Essig nicht mehr machen?
Falls Du Angst vor dem Schleifen hast, könntest Du auch zu einem Podologen (medizinische Fusspflege) gehen. - Aber zuallererst würd ich mich wirklich an den Arzt wenden und genau abklären, was Du überhaupt hast.
#66 joana
8.8.10, 21:22
@tabida: ja das werde ich tun zum anderen arzt gehen, aber er hatte am anfang gleich gesagt das ich ein pilz habe, ich denkemal das ich zu spät hingegangen bin und das sich mein pilz schon sich ausgebreitet hat, ach ich weiß einfach nicht was ich machen soll, viele gehen ja zum hautarzt, und was ist wenn ich sie mal abwickeln tue muß nämkich jeden tag und nacht mein enkelkind betreuen , lieben gr. tina
#67 Sida
9.8.10, 02:14
cool
#68 Sida
9.8.10, 02:16
Ich meine es ist ja schon schlimm genug das es sogar jahre dauert um den nagelpilz bekämpft zu haben..aber das mit dem essig ist genial..allerdings sollten die nägel angeraut werden.(leicht mit der nagelfeile)

viel erfolg
#69 tabida
9.8.10, 11:01
@joana: Rede unbedingt mit einem Arzt - am besten wirklich mit einen Dermathologen (Hautarzt). Der kann auch genau feststellen, ob es ein Pilz ist und wenn ja, was für einer. Falls es wirklich ein Pilz ist, kann ich mir kaum vorstellen, dass das gut ist, wenn Du Deine Füsse ständig eingewickelt hast. Pilz liebt feuchte Wärme!
#70 joana
9.8.10, 11:07
@tabida: ^danke achso das darf das doch nicht gewickelt werden, weil mein fuss oben drauf so aussehen tut wie die zehe, danke mache mir gleich ein termin,ich hatte ja auch schon gedacht sie einfach offen zu lassen aber das traue ich mir nicht. aber danke liebe grüsse tina
#71 tabida
9.8.10, 12:23
@joana: Ohne dass Du genau weisst, was Du hast und wie das behandelt werden muss kann Dir niemand einen Rat geben.
#72 joana
9.8.10, 14:13
@tabida: es ist ok dank nochmal habe aber schon ein termin beim hautarzt aber erst für ende august, aber sie sagte mir das es auch früh für akute sprechstunde hat und fahre ich morgen früh gleich hin, danke tina
#73 Tom
9.8.10, 19:05
hallo zusammen, ich hab dieses Thema aufmerksam durchgelesen... mein großer Zeh am rechten Fuß ist auch befallen. Der Zehennagel ist gelb-braun verfärbt und dazu noch dick.... eigentlich ist der ganze Zeh dick angeschwollen.... ich bin zu meinem Hausarzt gegangen wobei der mir nur Tabletten verschrieben hat..... jetzt meine Frage bevor ich mit dem Essig anfange.... ist bei einem von Euch auch der Zeh dabei geschwollen ?

MfG
Tom
#74 Saida
10.8.10, 14:49
@#6: Hallo, durch einen Artikel in einer Apothekenzeitschrift bin ich auf Nagelpilz aufmerksam geworden und habe meinen Zehennagel kritischer betrachtet.
Die Erscheinungsform trifft genau zu. Jetzt bin ich geschockt.

Könnten Sie mir bitte das Mittel verraten, das Ihnen soo schnell geholfen hat.
Wo ich bisher googlete war immer von mehreren Monaten die Rede.
#75 tabida
10.8.10, 15:01
@Saida: Da gibt es nur eines: Ab zum Arzt. Nur der kann feststellen, ob es sich überhaupt um einen Pilz handelt und wie der am besten behandelt wird. Diese Medikamente sind gefährlich und dürfen nur unter ärztlicher Kontrolle eingenommen werden. Während der Einnahme müssen die Leberwerte immer wieder kontrolliert werden. Es gibt viele Menschen, die lieber mit dem Pilz leben, als solche Medikamenten einzunehmen.
1
#76 joana
10.8.10, 16:34
@tabida: hallo , war heute beim haut arzt und der hat fest gestellt das es kein nagelpilz ist , ich habe zwar ein bischen pilz aber zwischen den zehen, das andere was ich habe ist eine bakterelleentzündung und kein nagel pilz da bin ich jetzt froh drüber, muß jetzt antibiotika tabletten nehmen und hoffe das dann alles gereinigt ist, aber vielen tag für die ratschläge, und wünsche dir alles gute, liebe grüße tina
#77 tabida
11.8.10, 07:07
@joana: Ich wünsch Dir gute Besserung.
1
#78 maukenmary
12.8.10, 12:18
@joana: na super!!kein nagelpilz.das andere wird dann mit dem antibiotika schon weggehen.aber bitte beachten;antibiotika bis zum schluss nehmen,das heisst noch mal zum arzt und nachsehen lassen.ich wünsche dir viel glück.maria
#79 maukenmary
12.8.10, 12:31
@Tom: bei mir sind die beiden grossen zehen dick. wie schon geschrieben:ich bin seit juli mit essig zugange und habe erfolg.am anfang hat es fürchterlich gebrannt weil der essig ja auch die haut angreift. aber nun geht es. nägel immer anrauhen und dann essig drauf.füsse eincremen.viel erfolg wird schon werden
#80 joana
12.8.10, 13:56
@maukenmary: ich danke dir maria, ich muß auch anfang september wider zum arzt, ein bischen besser sieht es schon aus aber juckt noch wie sonst, hoffentlich geht es bald weg, liebe grüße tina und an alle mit den zehnagelpilz gute besserung
#81 maukenmary
13.8.10, 10:22
@joana: melde dich mal wieder und erzähle wie es aussieht maria
#82 Petra
15.8.10, 18:39
@Anja: Liebe Anja, wie war denn Dein Befall vom Nagelpilz ? Waren alle Nägel befallen ? Und hast Du das von PIO "nur" benutzt ? Wie viel Fläschchen hast Du gebraucht davon ? Es wäre ja toll, wenn man wüßte nach 4-5 Monaten sind die
Nägel wieder normal . Ich habe in meinem Leben schon viel ausprobiert, lebe schon
40 Jahre damit... für mich ging damit ein großer Wunsch in Erfüllung. Meinen Mann
und mein Sohn hat diesen blöden Pilz nie bekommen.
Es wäre bestimmt auch besser für die Nägel, weil es Ölhaltig ist . Es wäre schön, von Dir zu lesen.... Gruß Petra
#83 joana
16.8.10, 11:12
@maukenmary: hallo maria, wollte mich mal wieder melden, also meine zehe sind durch die antipotika tabletten fast wieder in ornung, ich hoffe das der pilz zwischen den zehen auch weggegangen ist, habe noch leicht schmerzen aber es geht, muß nächste woch wieder zum arzt mal sehen was er sagt. gruß tina
#84 Bebi
17.8.10, 22:07
hallo,
also ich habe ihn am rechten Zeigefinger...
vor ein paar monaten hatte ich einen fingerumlauf...jetzt hab ich da nen pilz...!
muss jetzt jeden morgen und abend ein geld draufmachen...ich habe aber angst, dass bald meine anderen finger auch betroffen sind...was kann ich dagegen machen? oder wie groß die wahrscheinlichkeit, dass sich das weiter verbreitet und vllt meine füsse angreift?was kann ich tun, jedesmal die hände und füsse waschen?
liebe grüße
#85 maukenmary
18.8.10, 11:01
@joana: super,freue mich für dich.bei mir ist auch schon eine besserung,dank essig ,eingetreten.ich mache weiter und melde mich hier immer mal.maria
#86 maukenmary
18.8.10, 11:06
@Bebi: natürlich regelmässig hände desinfizieren.der arzt wird dir doch was verschrieben haben.fingernägel wachsen schneller als fussnägel,also dran bleiben sauber halten und dann wird es was.berichte mal wie es weiter geht.am fingernagel pilz zu haben ist aber nicht so oft.habe ich bisher erst 2X im krankenhaus gesehen.viele grüsse+viel erfolg.maria
#87 joana
18.8.10, 11:58
@maukenmary: schön das es bei dir auch eine gute nachricht gibt, ja bitte melde dich ab und zu mal, ich werde mich auch immer wieder mal melden, dann noch gute besserung weiter, gr tina
#88 SassiAhlen
20.8.10, 22:21
Also ich habe seit längerem am rechten Fuß den großen Zeh befallen und mein Hausarzt meint runterschleifen biss blutet. :-~
Werd mir den Tipp mit dem Essig aber mal merken und ausprobieren.
#89 maukenmary
21.8.10, 10:14
@SassiAhlen: nicht runterschleifen bis es blutet!!!!!!!!.infektionsquelle.jeden tag ein wenig anrauhen und dann essig drauf.ich mache es schon 2 monate und der erfolg stellt sich langsam ein.
#90 Petra
27.8.10, 23:32
Hallo,maukenmary, erkläre mir doch bitte, wie sich der Erfolg eingestellt hat. Sehen die Nägel im ganzen besser aus, oder sind sie schon etwas normal nachgewachsen ?
Habe auch wieder mit dem Essig angefangen. Will es auf jeden Fall durchziehen.
Was hällst Du von der PIO Saarkosmetik, kannst Du hier eingeben. Die Anja hat das
benutzt, auch gegen Nagelpilz, sie schreibt, in 5 Monaten waren die Nägel wieder
gesund. Meine Idee war, das noch zusätzlich zu benutzen, weil es ölhaltig ist. Die
Nägel werden ja sehr trocken vom Essig. Schreibst Du mir mal Deine Meinung dazu ? Danke ... und weiter viel Erfolg !
#91 maukenmary
29.8.10, 15:13
@Petra: hallo, ich bin jetzt 2 monate dabei die füsse mit essig einzupinseln.am anfang war das ganz schön hart,die füsse haben fürchterlich gebrannt.ich habe die nägel JEDEN tag ein wenig verdünnt,einmalnagelfeile !dabei wird auch die haut verletzt,daher das brennen.jetzt bin ich vorsichtiger geworden.aber ,der erfolg stellt sich ein. meine neuen nägel sind jetzt schon 1 cm weit rausgewachsen. sehen immer noch nicht toll aus ,aber es wird was. ein nagel braucht ca 1 jahr um sich zu erneuern.geduld ist da angesagt.ich habe immer essenz genommen.also,ich würde mich auf eine sache festlegen.denn doppelt gemoppelt ist nicht immer gut. füsse natürlich einmal täglich,am besten abends,eincremen.und was wichtig ist,immer baumwollsocken tragen,nicht dieses billige nylon/perlongemisch.viele grüsse
#92 maukenmary
31.8.10, 08:57
@joana: hallo,was machen deine füsse,alles in ordnung?
bei mir hat sich dank essig auch schon einiges zum positiven gewendet.viele grüsse
#93 LJ
31.8.10, 23:14
Ich treibe Schwimmsport und gehe 5 mal die Woche schwimmen. Jetzt habe ich auch seit einigen Monaten am linken großen Zeh leichten Pilzbefall. Ich verstehe aber nicht diese ganzen Aussagen man soll dann nicht mehr ins Schwimmbad weil man dann andere ansteckt. Ich denke die Wahrscheinlichkeit in einem riesigen Schwimmbecken was mit Chlor disinfiziert wird, eijen anzustecken ist gleich null....wie soll das gehen??? Ansonsten laufe ich außerhalb des Beckens nur mit Sandalen.
Ich teste seit etwa einer Woche das Bepinseln des Nagels mit Essig Essenz. Ich bilde mir ein, daß es schon hilft. Die anderen Nägel sind allerdings alle rosa. Keine Ahnung wieso nur ein Nagel das hat und wodurch.
#94 maukenmary
1.9.10, 10:46
@LJ: eventuel hattest du mal eine kleine verletzung und dadurch ist dann eben erst ein zeh befallen. es ist ja nicht so dass sofort alle nägel befallen sind.also diesen einen zeh behandeln und die anderen im auge behalten.
ich selber bin und gehe schwimmen.
bei mir kam die sache auch schleichend aber da ich nicht drauf geachtet habe waren dann 7 zehen betroffen.
aber wie gesagt ;mit essig ist es schon bedeutend besser geworden.
ich habe vorher auch alles probiert was es gab ,ohne erfolg,aber dieses hausmittel zeigt erfolg,wenn man es regelmässig macht.viele grüsse
#95 maukenmary
7.9.10, 12:02
hat irgendjemand durch essig schon erfolge??ich ja.erfahrungen bitte mitteilen.danke
#96 Holgi
15.9.10, 10:39
Hallo Leute versucht doch mal den Fusspilzspray von Rossmann.Kostet 2,49€.Ich meine bei mir zeigt sich schon positiver Erfolg.
#97 maukenmary
16.9.10, 18:41
@Holgi: fusspilz bekommt man damit bestimmt weg.aber wir reden hier von NAGELPILZ.und den bekommt man nicht einfach so weg.das ist harte arbeit,jeden tag schleifen,einpinseln und baden.aber mit essig klappt es.viele grüsse
#98
22.9.10, 20:30
Ich habe hier vor einigen Wochen gelesen, das man Nagelpilz mit Essig Essenz bekämpfen kann. Ich habs probiert und kann sagen, das ich auf diese kurze Zeit schon tolle Erfolge sehen kann. Täglich mit einen Ohrenstäbchen morgens und abends Essig auf die betroffenen Stellen auftragen und eintrocknen lassen. Es hilft. Danke an alle für den tollen Tipp.
#99
10.10.10, 14:42
Hallo, auch ich kämpfe seit über 4 Jahren mit Canesten, Lack etc gegen Fuss- und Nagelpilz, jedoch ohne Erfolg, beide treten immer wieder auf. Beide grossen Zehen sind befallen, wenn ich Eure Beschreibungen mir so ansehe, sind meine Zehen eher leicht befallen. Trotzdem stört es mich ungemein und will vor allem einen Befall der restlichen Zehen verhindern. Bei der Durchsicht aller Beiträge sind mir zwei aufgefallen, die sich negativ zum Essig geäussert haben und keiner hat auf die beiden Kommentare reagiert:
"# 20 Anita100 Essig ist nicht das wahre von Ei kann die Nagelbildenden Zellen der Matrix beschädigen,das kann dazu führen das der Nagel verkümmert nachwachen tut.
# 52 mel ich habe das obstessig auch 1 jahr benutzt, ich habe damit den nagelwurzel (nagelmatrix) kaputt gemacht. Aber Pilz ist noch da."
Hat keiner von Euch, die die Essigbehandlung durchgeführt haben, negative Erfahrungen gemacht?
Viele Grüsse
1
#100 tulpe55555
23.10.10, 00:10
hallo zusammen,
ich lese eure kommentare schon seit geraumer zeit, da ich auch betroffen bin. ich hab seit dem so einiges zu unserem problem im netz gelesen, mit ärzten und fußpflege besprochen und auch ausprobiert.... hier nun meine erfahrungen.
zur situation....
hab nagelpilz an füßen und händen seit ca. 20 jahren....
hab es mir damals wohl im schwimmbad weggeholt als junger kerl beim coolen sprung vom meterbrett... schlug damals mit der oberseite der zehen beider füße voll auf der raue oberkante des ein-meter-bretts auf... ruinierte mir dabei fast alle fußnägel... und anschließend sind sie nie wieder richtig gewachsen. mit dabei seit dem nagelpilz... nach und nach auf 7 zehnägeln und da man ja immer mit den fingern dran sitz, dauerte es auch nicht lange bei den fingernägeln... dort waren es auch schon bis zu 6 fingernägel, die betroffen waren...

hab in den jahren schon fast alles durch und ausprobiert.... sämtliche salben, nagellacke, viele hausmittelchen und chemikalien zum desinfizieren und und und... aber alles ein witz.... nur die tablettenkur hab ich beim arzt immer abgelehnt, wegen den krassen nebenwirkungen...

hab mich nun schon seit einigen jahren, eigentlich aus anderen gesundheitlichen problemen heraus, viel in mit der alternativmedizin auseinandergesetzt. nach und nach musste ich feststellen, dass sich viele probleme durch die stärkung des immunsystems verbessern, verhindern und ausrotten lasen. oftmals sind die verschiedenen methoden eine gute ergänzung miteinander und wirken gemeinsam am problem....

wir machen viel mit der pulsierenden mft, schüssler salzen und globulies... eigentlich sind wir erst durch unsere kinder dazu gekommen... so dass wir in den letzten 5-6 jahren eigentlich keine schulmedizin mehr zu uns genommen haben. und auch keinen schulmediziner mehr benötigt haben... klopf aufs holz!!!!

nun zurück zum thema....

essig ist bei mir das erste mittel (ergänzend zu den oben genannten), welches schnell erkennbar hilft... ich weiss ja nicht, ob ich der einzigste bin, dem es aufgefallen ist.... aber, habt ihr schon mal etwas von säureschutzmantel der haut gehört oder gelesen?? durch unseren reinheitswahn wird unsere haut doch so stark geschädigt, dass sie gar nicht mehr weiss, was ihr gut tut... ich hab z.b. jahre lang meine rauen und spröden hände mit teuren cremes jeglicher art mehrfach am tag eingeschmiert... und ... sie wurden auf dauer immer rissiger. da ich handwerker bin, hatte ich immer schon probleme mit rauen händen.
nach dem ich erstmalig meine hände mit essig eingerieben hatte, fragte mich meine frau anschließend, woher meine weiche haut plötzlich käme.... blieb ich doch nicht mehr an den stumpfhosen hängen.... sie waren weich wie nie... und danach hab ich es auch mit den füßen gemacht. auch meine hacken waren jahrelang rissig und spröde. aber auch diese wurden durch fußbäder weich wie nie. risse sind mittlerweile verschwunden. ab und zu feile ich noch etwas nach.

und obwohl ich die hände und füße mit essig eingerieben hatte, war der geruch nach 10-15 min verschwunden. sie riechen nur ganz normal ... riecht unsere haut doch normalerweise immer etwas nach (essig-)säure...und die haut war ganz weich. ich denke, der säureschutzmantel der haut regeneriert sich durch den essig sehr schnell. seit diesem moment hab ich alle cremes verbannt. wenn ich rauhe hände habe, einen schuss essig, alles gut einreiben und trocknen lassen und die haut ist wieder weich.

zum teufel mit allen cremes der pharmaindustrie...

meine füße bade ich einmal täglich in dem billigsten discounter-essig. meine hände reibe ich mehrmals täglich damit ein. ..

und seitdem geht mein nagelpilz kontinuierlich zurück. ich mache dies nun seit ca. 6-8 wochen. 2-3 fingernägel sind in dieser zeit fast vollständig frei davon. der letzte rest wächst gerade raus. bei den fußnägeln dauert es ja länger, da sie nicht so schnell wachsen. aber auch dort sind die betroffenen nägel im unteren bereich schon sauber nachgewachsen. ich werde weiter dran bleiben und hoffentlich im nächsten sommer endlich mal wieder barfuss laufen können....

glaubt mir... essig hilft... ich berichte natürlich weiter...

lg
#101
23.10.10, 00:48
@tulpe55555: Mensch, bist Du geplagt! Klingt plausibel mit dem Essig, obwohl ich auch mal gedacht habe, dass gerade Essig den Nagel austrocknen könnte. Teste es auch mal an den Händen, die könnten schon etwas weicher sein. TOP, wenn ich auch Erfolg habe. Danke schon mal und ... toi toi toi!
1
#102 Angelina
23.10.10, 08:32
Versucht es mal mit Natron- Lösung oder Kaliumpermanganat- Lösung
#103
23.10.10, 10:11
@tulpe55555:

Essigessenz schädigt die Haut mit der Zeit durch Austrocknen. Ebenso das Nagelbett. Warum? Weil sie zu scharf und ätzend wirkt, und somit den Säure-Schutzmantel der Haut destabilisiert. Essigessenz wirkt zwar desinfizierend und vielseitig einzusetzen, aber für die Haut nicht geeignet. Mein Tipp: Natursalben auf Basis von reinem Lanolin, Kamille-,Ringelblumen- und Olivenöl. Kein Melkfett, weil es inzwischen aus Paraffin (Erdöl) hergestellt wird.
Dir, alles Gute
Idealis
1
#104
23.10.10, 10:29
Es mag ja sein, dass Essigessenz zunächst den Eindruck erweckt den Nagelpilz zu vertreiben. Aber nach einer bestimmten Zeit hat er sich darauf eingestellt und schlägt um so heftiger zu. So wird nicht nur die Haut, Nagelbett und Matrix geschwächt/geschädigt, sondern der Pilz wird über Essigessenz nur noch lachen und euch dankbar sein für die neue Chance, die ihr ihm gegeben habt...Nichts für ungut.
LG Idealis
#105
23.10.10, 10:44
Eines muss unbedingt verstanden werden, dass massives Vorgehen immer massive Gegenwehr erzeugt. Darauf ist der Pilz (Nagelpilz) besonders spezialisiert, denn er hat im Laufe von Millionen von Jahren Strategien entwickelt können, wovon der Mensch nur träumen kann...Je massiver auf ihn eingewirkt wird, um so heftiger reagiert er. Außerdem ist klar, dass ein kranker Organismus gestärkt und nicht noch durch massiv wirkende Mittel zusätzlich geschwächt wird. Hier tut sich nämlich nichts anderes auf, als der uns allen bekannte Teufelskreis.
#106
23.10.10, 10:58
Da stellt sich doch die Frage: Warum leidet die Bevölkerung zu 70% immer noch unter Nagelpilz? und warum konnte er bis heute noch nicht ausgerottet werden? Könnte es nicht sein, dass die Herangehensweise falsch ist? Wer hat ein Interesse daran, dass dies auch so bleibt?
1
#107 Angelina
23.10.10, 10:58
Für die Essigbehandlung reicht ein einfacher Apfelessig, ich habe bereits öfter davon gelesen (auf renomierten Seiten), dass diese Behandlung wirksam ist, Essigessenz ist zu stark. Trotz aller Unkenrufe, auch ein noch so wiederstandsfähiger Pilz verträgt bestimmte pH Werte nicht. Zwischendurch ein Fussbad mit Natron oder Kaliumpermanganat (färbt die Füße braun) zusätzlich kann das unterstützen.
Warum nicht natürliche Wege beschreiten, wenn andere nicht geholfen haben:-)
#108
23.10.10, 11:10
Die Oberhaut ist sehr dünn - und wird somit bei zu scharfen Mitteln nachhaltig gestört. Auch chemische Bade- und Duschlotionen, alkalische Seifen sprechen eine eindeutige Sprache und weisen bereits daraufhin...
#109
23.10.10, 11:16
Angelina, ich weiß: das Thema "Nagelpilz" wird sehr kontrovers diskutiert...Fakt ist aber, dass massiv wirkende Mittel nicht des Rätsels Lösung sind...
#110 tulpe55555
26.10.10, 07:43
@Idealis:
idealis, du scheinst auch so ein reiner schulmediziner zu sein, der alle natürlichen mittel schlecht macht..... und fürsprecher der industrie zu sein scheint.... und vor allem ... du verdrehst immer alles ....
du schreibst immer von essig-essenz... nur... da hat wiedermal keiner von geredet .... nur du.... ich hab immer nur von normalem essig gesprochen....

essenzessig ist viel zu scharf... nicht erst "mit der zeit" wie du schreibst, sondern sehr schnell.... es gibt dann noch mehr und schmerzhafte risse in der haut... natürlich durch die essenz...

daher besser den billgsten essig aus dem discounter...
-1
#111
9.11.10, 20:09
tulpe,
hier war auch die Rede unter anderem von Essigessenz. Darauf habe ich mich ganz allgemein bezogen. Jetzt frage ich dich: was hat das mit Schulmedizin zu tun?
Wie dem auch sei: deine Art wie du mit Menschen kommunizierst missfällt mir... Lies bitte die Texte künftig genauer und verfolge die vorangegangenen Beiträge etwas aufmerksamer.
#112
9.11.10, 20:26
Außerdem reagiert die Haut von Menschen sehr unterschiedlich auf säurehaltige Produkte. Es gibt von Natur aus trockene, gemischte und fettige Hauttypen, im Gesicht am Körper sowie an den Füßen. Es ist ja wohl klar, dass eine fettiger Hauttyp auf Säure anders reagiert als eine trockene Haut. Die Mischhaut liegt, was die Empfindlichkeit betrifft zwischen beiden extremen Hauttypen, sprich: trocken/fettig.
1
#113
23.11.10, 20:47
Ich habe seit acht Jahren Nagelpilz an 3 Zehen und 2 Fingernägeln. Mit Canesten und Loceryl habe ich den Pilz zum Stillstand gebracht. Es wird aber nicht besser. Ich denke, dass die Mittel den Pilz unter dem Nagel nur schwächen, aber nicht beseitigen können. Tabletten möchte ich wegen der Nebenwirkungen nicht nehmen. Jetzt lese ich mir Interesse Eure Erfahrungen mit Essig bzw. Essigessenz. Wer hat das längere Zeit ausprobiert? Geht der Pilz ganz weg oder gibt es doch stärkere Einwirkungen auf Nagel oder Nagelbett wie einige befürchten.
#114 kreativesMaidle
6.2.11, 18:55
vielleicht gibt es noch ein paar andere Gründe warum so viele Leute ihren Pilz nicht mehr loswerden:
ZU viele synthetische Wäsche, die den Pilz "speichern".MicrofaserBettwäsche, Funktionswäsche/Sportsocken, farbige Handtücher , die bei vielen -da häufig gewechselt- nur mit 40grad gewaschen werden- der Umwelt zu liebe !!!
Stelle mir das als Risiko der regelmäßigen Wiederansteckung vor.
Barfuß auf dem Boden-womöglich Teppichboden,
der Badläufer, der nur alle paar Wochen bei 30 Grad gewaschen wird,
Unterwäsche aus Synthetik, FUNKTIONSwäsche, geschlossene Schuhe etc...
#115
11.2.11, 00:54
@tulpe55555: Hallo, was macht den der Nagelpilz jetzt nach 4 Monaten? gibt es Fotos vom Nagelpilz vorher nachher?
MfG
#116 spinki
21.2.11, 18:36
Hallo alle zusammen,
ich habe diese schrecklichen tabletten, gegen nagelpilz genommen(starke nebenwirkungen)
was soll ich euch sagen, den winter über war ich nagelpilz frei...und nun..ist er wieder da..schnief!
also ,laßt die finger davon..ich versuch es jetzt auch mit essig!
#117
22.2.11, 13:23
Lavendelöl hilft gegen Infektion
Ätherische Öle sind schon lange als duftende Heilmittel bekannt. Portugiesische Wissenschaftler weisen nun nach, dass Lavendelöl bereits in geringer Konzentration Pilze, die Hautkrankheiten auslösen, abtöten kann. Die Forscher vermuten, dass das Öl die Zellwände der Pilze zerstört.

Lavendelöl könnte einer Studie zufolge gegen Pilzerkrankungen der Haut und der Nägel helfen. Portugiesische Wissenschaftler berichten, dass das Öl die Zellwände der Pilze zerstöre und sie damit ausschalte. In den vergangenen Jahren seien vermehrt Pilzerkrankungen aufgetreten, vor allem bei Menschen mit Immunschwäche. Gleichzeitig hätten die Pilze Resistenzen gegen gängige Mittel entwickelt, erklärten Lígia Salguerio und Eugénia Pinto von der Universität in Coimbra.

Die Wissenschaftler sehen in dem Öl eine wirksame Alternative gegen die hartnäckigen Keime wie Dermatophyten oder Hefepilze (Candida-Pilze). Die Studie ist im "Journal of Medical Microbiology" nachzulesen.

Dermatophyten nutzen das Keratin aus Haut, Haaren und Nägeln als Nahrung. Dadurch kann es zu Entzündungen an der Kopfhaut und an den Nägeln kommen, sowie zu juckenden, rötlich-schuppigen Hautveränderungen (Tinea, auch Ringflechte genannt). Hefepilze schaden gesunden Menschen in der Regel nicht, können aber zu entzündlichen Erkrankungen der Haut und Schleimhäute führen. Bei immungeschwächten Patienten können sie lebensgefährliche Komplikationen auslösen, wenn sie in die Blutbahn geraten.

Die Forscher destillierten das Lavendelöl von Pflanzen in Südportugal. Lavendel wird eine beruhigende und Muskeln entspannende Wirkung zugeschrieben, das Öl findet in zahlreichen Kosmetika und Pflegemitteln Verwendung. Nun sollen klinische Tests zeigen, ob sich die Ergebnisse aus dem Labor auch tatsächlich für die Anwendung bei erkrankten Menschen eignen.
1
#118
23.2.11, 18:03
Also ich bin mit meiner Obstessigbehandlung bisher sehr zufrieden, meine Fußpflegerin auch. Die Nägel sind in keinster Weise angegriffen. Was mich aber auch wundert, ist, dass mein Mann von diesem unerwünschten Pilz bisher verschont blieb.
Unsere Wäsche liegt gemeinsam im Wäschekorb, wir liegen gemeinsam im Bett und laufen auf dem selben Boden.
Es wurde doch hier im Forum schon angesprochen, dass man (wenn man die Tabletten nicht nimmt) den Pilz ganz schnell weitergeben kann, z.B. im Schwimmbad. Also kann ich auch nicht sagen.
Zwischendurch mal ein Fußbad auch mit Apfelessig(so 2-3 Esslöffel),
muß ich auch mal wieder machen, schon längere Zeit nicht mehr gemacht.
Das mit dem Lavendel hab ich auch gelesen.
Vielleicht ist das Lösung, Sie müssen ja erst noch testen.
#119
24.2.11, 17:00
@tulpe55555: interessant.ich habe ebensolange Nagelpilz. wollte gerade ein gutes mittel aus israel probieren. ist aber teuer. mich würde interessieren wie es dir jetzt geht.
1
#120
24.2.11, 17:13
Das Geheimnis hinter der ganzen Sache liegt wohl darin, dass Pilz im Allgemeinen basisches Milieu benötigt. Ändert man dies durch Einreiben mit Essig wird dem Pilz die Existenzgrundlage genommen. Dazu dienen auch sämtliche weitere saure Mittel, wie zB Duschgel mit ph < 7. Das Milieu sollte lediglich permanent sauer sein. Und, ich spreche aus Erfahrung am eigenen Leib.
#121
10.3.11, 23:03
Hallo, auch ich bin seit Jahrzehnten von Nagelpilz an den beiden Großzehen betroffen. Empfehlungen von verschiedenen Hautärzten mit diversen Cremes und Nagellacken waren leider erfolglos.
Vor vielen Jahren habe ich es dann auf Anraten eines Arztes mit Tabletten versucht. Daraufhin wurde ich sehr krank. Meine Leberwerte waren 5-6fach erhöht. Den Pilz hat das trotzdem nicht beeindruckt, er blieb mir erhalten. Auch verschiedene Hausmittel u.a. Nagellack-Entferner erwiesen sich als nutzlos.
Ab sofort werde ich es mit Essig versuchen. Mal sehen, was sich tut.
#122
17.3.11, 16:47
Hallo Schodo wir sollten in Verbindung bleiben. ich hab noch ein Eisen im Feuer, das kommt aus Israel vom toten Meer ist aber sehr teuer und aggresiv. wenn du willst schick ich die die E-Mailadresse.
#123
21.3.11, 18:26
hallo,
ich war jetzt schon zwei mal beim arzt, und der hat nur gemeint ich muss meine füße halt mehr pflegen,
aber nachdem ich mir heute mal wieder die zehennägel gefeilt habe, habe ich zwei rießen löcher in meinen nägeln endeckt.
danach hab ich das mal gegoogelt und bin mir sicher das es nagelpilz ist (vervärbte dicke nägel, schmerzen und jetzt auch noch die löcher)
ich werde das mit dem essig mal testen, weil zum arzt mag ich nicht mehr gehen (war schon unangenehm genug).
schade das ich nicht schon früher auf diese seite gestoßen bin, da der sommer ja jetzt schon wieder anfängt und ich wieder nur geschlossene schuhe anziehen kann.

hoffendlich hilft mir das so gut wie euch.
danke für die tipps!!
#124
30.3.11, 22:32
@maukenmary: Hi,
wie geht es deinen Zehen denn jetzt nach einem halben Jahr? Du schreibst leider gar nicht mehr ;-(
Berichte doch mal wieder
3
#125
31.3.11, 21:32
Hallo liebe Leute, ich will euch nur über meine Erfahrung berichten: ich hatte über 30 jahrelang etliche Zehnägel befallen und etliche medizinische Produkte probiert: Alle Salben, Cremen, Lacken und Pillen bereits getestet. Einige haben leichte Verbesserungen gebracht, andere gar nichts, die Pillen (terbinafin) haben gute Wirkung gehabt, die Nägel waren am Ende fast augeheilt, kein Arzt hat mich aber dannach gegen eine neue Infektion begleitet. Nach kurzer Zeit (vielleicht einige Monate) war wieder wie vorher, auch schlimmer. Bei den großen Zehen haben sich dann die Nägel aufgewölbt, die Pilze sind bis zum Nagelbett eingedrungen, ein Nagel hat sich dann von sich aus augelöst, kam ein neuer heraus, meine Hoffnung war er wird mindestens gesund neu wachsen. Alles Illusion, dasselbe nach wie vor: du kannst nie im Sommer Sandalen tragen, kannst nicht schwimmen gehen, nie die Schuhe in "Öffentlichkeit" ausziehen usw. Ihr kennt das sehr gut, nicht? Nun, vor etwas mehr als einem Jahr habe ich (vielleicht hier) über Essigessenz gelesen und gleich ausprobiert. Inzwischen habe ich im letzten Sommer wieder Teva getragen, war am Meer, gehe barfuss im Park. Diese Freude kann man (normalen Menschen also ohne Nagelpilz) nicht beschreiben, weil sie sowas nicht verstehen werden. Euch aber schon! Was ich dabei gelernt habe: die Pilze mögen nur basische Umgebung (siehe auch #121 MAS). Also gib ihm nur säures! Egal ob du Essigbad am Abend machst oder immer wieder die Nägel mit Essig pinselst, wichtig so oft wie möglich dem Pilz das Leben unmöglich machen. Nicht vergessen: Seife ist Pilzeparadies!
Dann, du darfs nicht Essigessenz auftragen wenn du gerade fast bis Fleich abgefeilt hast. Essig oder Essigessenz darf nicht Schmerzen, wenn es trotzdem tut wasch rasch mit wsser ab und warte bis etliche kleinen Wunden, Hautabschürfungen aufgeheilt sind! Essig auftragen darf nicht weht tun! Mache es hartnäckig am Anfang jeden Tag und schneide unf pfeile immer wieder ab, tu dir bitte aber nicht weh! Nach zwei Wochen merkst du mindestens bei den kleinen Zehen, wie der neue Rosanagel herauswächst.
Empfehlung aus dem Herzen, lasst dich wie tulpe55555 auch sagt, nicht von Menschen wie "Idealis" entmutigen. Wenn ein Mensch so negativ dagegen wirbt, kann er nur ganz andere Interessen vertreten. Überlege nur was für ein Marktpotenzial all die teueren nichtstauglichen Produkte haben und wie viele Leute davon noch reich werden. Ich wünsche euch allen, dass ihr noch in diesem Sommer Flip-flop tragen!
3
#126
5.4.11, 22:03
ich arbeite bei einem Hautarzt und mein Chef hat das mit dem Essig bestätigt, aber wenn man das den Pat. sagt hat die Industrie nichts mehr zu verdienen.
3
#127
13.4.11, 23:30
Ich habe mir die bisherigen Beiträge mehr aus Neugier als aus dringender Not durchgelesen. Ich trage seit Jahren einen massiven Nagelpilz am linken Großzeh, habe monatelange Behandlung mit Abtragen bei der med. Fußpflege und Nagellack, einmaliges Entfernen des Nagels und immer wieder mal halbherzige Versuche mit Sprays und Pflastern hinter mir.
Tabletten kommen für mich nicht in Frage, schon aus Trotz, weil mein Vater, der CLS-vorgeschädigt war, nach einer Behandlung mit Lamisil gestorben ist.
Wenn ich mir allerdings ansehe, welchen Aufwand Betroffene treiben, um ihre Füße nicht zeigen zu müssen, frage ich mich, ob der Pilz oder die resultierende Paranoia das größere Problem darstellt.
Laut Wiki ("Nagelpilz ist keine schwere, aber eine häufige Erkrankung. Fünf bis zwölf Prozent der Europäer tragen Dermatophyten in den Nägeln, die Häufigkeit steigt mit dem Alter.") müssten 5 - 12% der europäischen Bevölkerung im Umkleideraum darauf achten, dass sie morgens als Erste kommen und abends als Letzte gehen, können keine Sandalen tragen und sich ihrem Partner nicht nackt zeigen, um mal die größten "Probleme" zu nennen.
Ich denke, die Energie, die auf diese Versteckerei verwandt wird, ließe sich sinnvoller einsetzen.
Warum nicht zu einer Krankheit stehen, die jeden Menschen treffen kann (und die man sich nicht bei irgendwelchen unaussprechlichen Sex-Praktiken geholt hat)?
Wir sind ein Volk von verschämten Pilzzüchtern, ich lach mich weg...
Das ist -wohlgemerkt- kein Aufruf zur Nichtbehandlung, aber eine Anregung zu etwas entspannterem Umgang mit dem "bösen" Pilz.
Und ja, mein Forumsname ist mein richtiger Name, ich wohne in 37081 Göttingen.
#128 spinki
14.4.11, 17:42
Wie war!!!
Ich lackiere mir meine Nägel einfach farbig und gut ist..lach
#129
20.4.11, 21:58
@ Helmut
ich war selber zeuge als der bademeiter eine frau mit einem kind (was sehr starkes exzem hatte ) aus dem schwimmbecken weggeschickt hat.
ich glaube , jemand der ansteckende hauterkrankungen hat sollte öfentliche einrichtungen meiden. und dazu gehört auch nagelpilz. ist doch selbstverstänglich oder?
2
#130
20.4.11, 22:05
@pipov: Und der Bademeister konnte diagnostizieren, daß das Kind eine ansteckende Hauterkrankung hat???
Versteh mich nicht falsch, ich finde es selber das allerletzte wenn jemand mit Fußpilz zB ein Schwimmbad besucht!!!
Aber ich habe selber Schuppenflechte. Damit sollte mich mal jemand aus dem Schwimmbad werfen! Der bekäme richtig Spaß...
#131
8.5.11, 11:22
*Blattlaus Schuppenflechte kann man nicht auf einen anderen Menschen übertragen, das ist eine Krankheit, da kann man keinen anstecken.
Mit Fusspilz kann man schon jemanden infizieren
1
#132
8.5.11, 11:45
Bei Fuss oder Nagelpilz empfehle ich eine Hexenmischung mit
-Essigessenz (z.B. Surig)
-3 Tropfen Teebaumöl (gibt es auch bei Tengelmann zu kaufen)
-totes Meerbadesalz
-Ethanolspray (z.B Sagrotan med Sprühdesinfektion
-Lütticke Mykored


Wenn man in den Zehenzwischenräumen einen Pilzbefall hat,
Wattepads beim Drogeriemarkt besorgen.
Die oben angegebenen Produkte mit einen Schnapsglas und Leitungswasser miteinander vermischen und warten bis sich das Meersalz aufgelöst hat.
Danach Wattepad eintauchen und in die Zehenzwischenräume legen
Socken anziehen und mit Schuhe z.B. zur Arbeit gehen
Den Pilz sozusagen den ganzen Tag im feuchten Wattepad mit Essig, Meersalz,
Teebaumöl, Ethanolspray behandeln. Die Pilz befallene Haut löst sich dann ab!
Am besten so ungefähr 2 Wochen, dann müsste es normalerweise weg sein
Und jeden Tag ein Fussbad (Kneipp Fußbadekristalle Ringelblume-Rosmarin
mit Fusswohl Fussbadealz Limette vermischen, gibt einen sehr guten Duft
bei Rossmann zu kaufen)
Wichtig!!!
Den Wattepad immer so legen, das man keine Blasen beim gehen bekommt!
Sonst brennt die Mischung, wie die Sau!
#133 Fridolin2
1.6.11, 09:58
Ja, das mit dem sauren Mileu ist schon ganz richtig, aber reicht in den meisten Fällen leider nicht aus. Auch die meisten Medikamente für die äußere Anwendung sind nicht zielführend. Es helfen nur Tabletten, und die haben u.U. starke Nebenwirkungen, die erst Jahre später zum Tragen kommen können.

Ich selbst habe nach sehr vielen Fehlversuchen verdünnte Peressigsäure/Alkohol Mischung eingesetzt. Hat einige Monate gedauert, jetzt ist Ruhe!

Die Mischung macht den Keimen und Pilzen (wohl auch Viren) den Garaus und kann auch zur normalen Hautdesinfektion benutzt werden. Habe übrigens mehr als 10 Jahre das Problem mit dem Fussnagel gehabt.
1
#134
1.6.11, 12:44
@Fridolin2, Gibts das Gemisch so zu kaufen oder muss man's selber mischen. Wenn selber mischen, wie ist das Verhältnis? Gibt es verschieden Konzentrationen von Peressigsäure? Wieviel prozentiger Alkohol wird verwendet? Wie wird's genau angewendet wenn man Fuss- und Nagelpilz hat, so wie ich? Z.B. Nagelpilz, dass kann ja schon viele Monate dauern bis der befallene Nagel herausgewachsen ist, wie lange würdest Du sagen, sollte man die Behandlung fortsetzen, nachdem der Pilz rausgewachsen ist? Die gleiche Frage stellt sich beim Fusspilz. Entschuldige die vielen Fragen, aber das könnte es sein.
3
#135 Fridolin2
1.6.11, 14:16
Habe selber lange gebraucht, um zu recherchieren. Also: handelsübliche Peressigsäure gibt's für den Privatmann nicht zu kaufen (oder nur schwierig), und ist zu gefährlich.
Die Apotheke konnte mir auch nicht helfen.

Bin im Internet fündig geworden. Einfach "Peressigsäure/Alkohol" eingeben (google). Gibt's momentan bei ebay und anderen Internet-Shops. Ist ein fertig gemischtes und stabilisiertes Gemisch für Desinfektionszwecke.

Bei Hautpilz habe ich ein- bis zweimal am Tag damit eingerieben. Zieht gut in die Haut ein und ist sofort ein angenehmes Gefühl. Bei offener Haut brennt es ein wenig (wegen dem Alkohol und der Säure). Hautpilz ist aber nach wenigen Tagen verschwunden. Dann trotzdem ab und zu prophylaktisch einreiben, gerade auch die Hände.

Nagelpilz ist problematischer. Mein Zehnagel habe ich regelmäßig sehr kurz gefeilt, damit die Lösung an die betroffenen Stellen rankommt. 2 mal am Tag einreiben und das reicht aus. Man sieht irgendwann, wie der Nagel wieder gesund nachwächst, das ist der Zeitpunkt, an dem man nicht mehr feilen muss. Er muss eben anwachsen.

Bei mir hat das ca. ein Jahr gedauert. Ich reibe dennoch ab und zu damit ein. Wenn der Nagel und die Haut wieder gesund sind, dann ist das Einreiben nur noch zur Vorsorge, man kann aber auch Puder, 70%igen Alkohol oder auch Cremes benutzen, damit sich nichts mehr in der Haut einnisten kann.

Und immer alles schön trocken halten, nach dem Duschen, Baden oder Schwimmbad. Dann kann eigentlich nicht mehr so viel passieren. Wenn es doch wieder jucken sollte, von vorne oder Canesten Creme auf die Haut etc. Also nicht so lange warten. Das ist das Geheimnis.
Viel Glück
1
#136
9.6.11, 09:24
Ich habe seit 2 Monaten jeden Morgen mit einem Wattestäbchen Essigessenz auf die Zehen aufgetragen. Ich kann nur sagen es HILFT. Man muß Geduld mitbringen wie schon mehrfach hier gesagt wurde.
1
#137 Fridolin2
9.6.11, 09:36
Ich gebe zu bedenken, dass der Säuregehalt von Essigessenz bei ca. 25% liegt. Auch wenn es sich bei Essigessenz um ein in der Nahrungsmittelzubereitung übliches Agenz handelt: 25% iger Essig ist schon heftig.. Das tut man normalerweise nicht so einfach auf den Körper. Aber wenn es hilft und der Körper den Zeh nicht abwirft, weiter so. Denn auf die teuren Medikamente müssen wir ja nicht unbedingt vertrauen..
1
#138
27.6.11, 13:15
Habe seit fast fast Jahren hartnäckige Nagelpilze an den Zehen meines rechten Fußes.

Die von der Pharma zur Verfügung gestellten Produkte zur äußerlichen Anwendung habe ich sämtlich probiert, aber ohne jedweden Erfolg. Das sind alles nur Produkte die dem Hersteller dienen. Die Medikamente zum Einnehmen habe abgelehnt, aus den schon bekannten Gründen. Warum sollten die auch helfen, wo die äußerlich anzuwendenden auch helfen sollten, ne, ne. Die sollen ihren Sch.... selber einnehmen.

Ganz nebenbei, diejenigen, die in Foren und Selbsthilfegruppen davon abraten, bewährte natürliche Mittel einzusetzen, sind die von der Pharma bezahlten "Helfer", damit schon früh der Hilfesuchende verunsichert wird. Also lasst Euch nichts erzählen, jagt diese s.g. Besserwisser aus den Foren.

Ich werde, aufgrund der hier publizierten Hilfe gleich mit Essig beginnen und werde Euch mit Bildern den Fortschritt dokumentieren.
#139 Fridolin2
27.6.11, 14:42
@Pilzi:
wenn sich der Pilz nach einigen Jahren erst mal in Blut und Hirn eingenistet hat, dann soll er angeblich WAHNSINNIGE Aggressionsschübe verursachen.
Man muss dann den Essig trinken und anschließend auspinkeln und dann seinen Urin wieder trinken.
Darüber hätten wir gerne mal eine ausführliche Berichterstattung. Aber bitte keine Bilder!
#140
28.6.11, 13:19
Ach Fridolin2, du hast wohl versehentlich den Brandweinessig erwischt
#141
29.6.11, 11:01
Hallo,

ich habe jetzt alle Beiträge gelesen und hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen.
Ich selber habe keinen Nagelpilz und auch sonst noch nie irgendeine Pilzinfektion gehabt.
Das Problemkind ist mein Mann,er hat seit vielen Jahren Nagelpilz zuerst nur an einem Fingernagel und mittlerweile auh an den Fußnägeln bis auf einen sind alle befallen.Wir waren beim Arzt haben Tabletten Salben und Lacke alles durchprobiert,nichts hat geholfen,jetzt habe ich wieder die Lacke und so gekauft weil es einfach fürchterlich aussieht,mein Mann ist bockig wie ein Kind und will nichts mehr ausprobieren mit Mühe und Not habe ich ihn dazu gebracht es nochmal zu versuchen - aber ich muss immer wieder daran erinnern und nerven.Meine Schwiemu hat mir erzählt,dass sein Vater auch immer mit Pilz u kämpfen hatte.
Zur Ansteckung denke ich mal es ist nicht so ansteckend wie immer erzählt wird,ich habe nicht und keins unserer 3 Kinder hat etwas und auch kein Hund oder Katze.
Ich bin seit Tagen am recherchieren was noch alles helfen könnte,so hat mir eine Bekannte erzählt,dass sie den Pilz mit einem Mittel wegbekommen hat,dass man für Rosen mit Pilzbefall benutzt,hat da schon mal jemand was von gehört?
Dieses gelblich dickliche an den Nägel wie feilt man das ab?
Danke schonmal
1
#142
29.6.11, 12:13
Er soll nicht einmal die infizierten Nägel wegpfeilen. Einfach immer wieder essigessenz (nicht die 90 %-ige!) auftragen, dann ganz normal was herauswächst abschneiden. Wenn es weh tut sofort mit Wasser wegspüllen. Da hast du entweder eine kleide Wunde, oder die Essigessenz ist zu stark. (eventuell mit etwas Wasser verdünnen)
Ich muss nur zugeben, Fridolin2 hat Recht, mit Essig kriegt man den Pilz nicht komplett weg, da der Essig dem Pilz so zu sagen nur "unangenehm" ist. Der Pilz lebt nicht in säuren Umgebungen, er geht nur einfach weg. Der Essig tötet auch nicht die Sporen, deshalb bleiben sie in den Socken, Schuhen usw. weiterhin. Ich sage aber entschieden, man kann damit eine massive Pilzinfektion in Schach halten, man kann nach einigen Monaten wieder Flip-flops tragen, baden gehen. Als ergänzung werde ich nun auch den Tip von Fridolin2 anwenden. Nun habe ich aus Neugier Wissenschaftliche Studien gelesen, die eindeutig der Peressigsäure in dieser Kombination mit Alkool eine sekundenschnelle Tötüngswirkung auch gegen die Sporen belegen. Die Lösung habe ich nur als Literlieferung bekommen ist aber nicht soo teuer. Den Rest kann man ja als hervorragenden Hausdesinfektionsmittel innerhalb eines Jahres verwenden.
Lasst Euch nicht von den negativen Beiträgen beeinflüssen! Danke nochmal Fridolin2 für den Tip!
1
#143 Fridolin2
29.6.11, 14:07
@dulcamara:
Danke! Endlich hat mal jemand fundiert recherchiert, denn das mit dem Pilz ist eine Sache, das mit den Sporen eine andere.
Essigessenz (25%) greift u.U. die Hautzellen an und verätzt diese. Essig (5%) ist zu schwach und desinfiziert nicht wirklich. Alkohol allein (70-75%, normalerweise zur Hautdesinfektion, Händedesinfektion) reicht ebenfalls nicht aus, und immer mehr Menschen vertragen Alkohol in so hohen Konzentrationen auf der Haut nicht.
Die Kombination Peressigsäure / Alkohol ist angenehmer für die Haut und desinfiziert wirklich gut und nachhaltig. In einem Punkt muss ich widersprechen: der Nagel muss soweit es geht abgefeilt werden, damit die Flüssigkeit an die darunter liegenden befallenen Stellen gelangen kann. Weiterhin darf sich keine Feuchtigkeit (nach dem Duschen) darunter festsetzen. Also trocken halten, immer wieder nachfeilen und mit der Desinfektionslösung benetzen. Man sieht dann von selbst, wie sich das Hautbild verändert und nicht mehr gefeilt werden muss!
Ich gebe zu beachten, dass nicht alle Chemikalien, welche sich irgendwo im Haushalt befinden, unbedenklich auf die Haut aufgebracht werden können. Wenn beispielsweise einer denkt, er könne sich ja mit dem Frosch Essigreiniger einreiben, weil da ja Essig drin ist und der auch noch gut biologisch abbaubar / umweltfreundlich sein soll, der ist selbst schuld!
Aber auf gar keinen Fall Pflanzenschutzmittel / Pestizide an den Körper ran lassen, das ist Selbstmord auf Raten!!!
In diesem Sinne
3
#144
3.7.11, 16:06
ich bin schwer begeistert !

vor knapp 3 wochen habe ich hier von der behandlung mit essigessenz gelesen, bin gleich los und wollte es unbedingt ausprobieren.

ich habe die essenz nicht mit einem wattestäbchen- sondern mit einem parfümzerstäuber aufgetragen, meiner meinung nach schneller und effektiever. ich würde allerdings anraten, dies auf der terasse/balkon zu tun, denn der essig riecht schon sehr stark.

ich konnte die anwendung 2x täglich auch öfter machen...
...was soll ich sagen, ES HILFT !!!

angenehmer nebeneffekt, die hornhaut wird mit angegriffen, löst sich.

ich habe zusätzlich 1x die woche ein essig-fußbad mit warmen wasser gemacht.

hin und wieder die füße gut mit einer fußcreme eincremen, ich hab eine vom discounter verwendet.

ich freue mich hier die erfahrungen gelesen zu haben...

D A N K E !!!!
#145
7.7.11, 16:58
Seit Mitte März behandele ich meine verpilzten Nägel wie oben beschrieben mit Essig. Es scheint zu wirken. Die ersten Erfolge sind bereits zu sehen. Da meine Nägel sehr dick waren, gehe ich davon aus, dass es bis zur völligen Abheilung noch ein paar Monate dauert.
Ich habe den Tipp auch schon weitergegeben.
#146
1.8.11, 17:57
Hallo an alle Pilzleidende
Seit meiner Bundeswehrzeit plagt mich auch der Nagelpilz. Hab auch, wie viele andere hier alle Mittelchen probiert. Leider ohne Erfolg.
Gerstern habe ich dieses Forum entdeckt, u. hab direkt mit Essigessenz die Behandlung gestartet. Da ich wirklich total frustriert bin, hab ich gleich eine brutale Methode gewählt. Ich hab ein Wattebausch genommen u. mit Essig getränkt, u. anschließend auf den Zehennagel getapt. Alle 2 Stunden entfernt, u. die Nagelschicht mit einem Rasiermesser abgetragen. Nach zwei Tagen hab ich jetzt fast keine Nagelschicht mehr. Jetzt kommt jeden Tag Essig drauf. Ich weiß, hört sich brutal an, aber ich hab die Faxen dick, mit dem Nagelpilz.
Ich meld mich in ein, zwei Monaten wieder. Entweder hab ich dann keine Zehen mehr, oder der Nagelpilz verschwindet langsam ;-)
#147 starlight
6.8.11, 21:55
Ich habe auch den Nagelpilz seit einiger Zeit und mir jetzt hier alles durchgelesen, "schön", dass man damit nicht alleine ist ;-). Ich hatte erst nur 2 kleine Zehen betroffen. Letztes Jahr noch gar nicht aufgefallen, glaubte etwas gedrückt den kleinen Zeh - vermute vor 1,5 Jahren in der Schwimmhalle geholt, gehe sonst nie in Schwimmhallen, bricht ja manchmal erst später aus bzw. fällt es ja erst kaum auf und zusätzlich generell schon kein so starkes Immunsystem zur Abwehr. Ich habe dann im März diesen Jahres (als es mir dann mehr auffiel bzw. überhaupt das da etwas ist, was Nagelpilz sein könnte) mit Apfelessig ausbrobiert, aber nur eine Woche, da ich mir nicht sicher war, ob es eher schadet oder gut ist, liest man ja sehr unterscheidliche Meinungen darüber. Aber ja doch überwiegend Erfolge. In meinem Haushaltsbuchratgeber stand das nur in Bezug auf Fußpilz, doch im Netz ja auch bei Nagelpilz. Ok, Essig erst einmal gelassen, da nicht sicher, ob Schaden oder nicht und mit Batrafen Nackellack begonnen. Seit ich mit der Therapie begonnen hatte, waren alle Nägel, die vorher rein gar nichts hatten, dann fast noch schlimmer als die anderen, warum das so war, weiß ich nicht. Meine großen Zehennägel hatten vorher absolut nichts, jetzt gelblich und weiße Flecken, aber Nackel glatt. Ich hatte halt gleich alle mit Batrafen zur Vorsorge eingestrichen. Dann doch mal zum Hautarzt, weil es mich verunsicherte, weil es eher schlimmer als besser wurde, aber ok, er meinte auch nur weiter Lack nehmen, ist doch noch nicht so schlimm....da ist mir das Geld dann doch zu schade zum Arzt zu gehen (PKV SB), aber hätte ja sein können ;-). Jetzt noch eimal geschaut, wie so die Erfahrungen mit unterschiedlichen Mitteln sind. Es gibt ja so viele verschiedene alternative Methoden, bei dem einen hat das gewirkt, bei dem anderen das. Seit einer Woche versuche ich es mit kollodialem Silber (also Merkosil aus der Apo ohne Rezept), kann ich noch nicht sagen wie das wirkt. Dann gibt es noch verschiedene Öle, wo manche sehr gute Erfolge hatten, Teebaumöl, Manukaöl aus Neuseeland, ozonisiertes Olivenöl, etc... oder auch Zetaclear (sehr teuer), aber vielleicht hat ja jemand mit diesen Dingen auch Erfahrung, ob das was bringt. Erst einmal habe ich mich jetzt entschlossen mit Essigessenz wieder einzureiben und werde auch Fußbäder mit Essig wieder machen. Was wirkt denn besser Essigessenz, normaler Essig oder Apfelessig? Oder doch lieber Peressigsäure / Alkohol und wo habt ihr das bestellt? Und mit dieser Nagelplatte abpfeilen, soll man das nur tun, wenn sie verdickt ist? Bei mir ist z. B. nichts verdickt (außer die beiden kleinen waren etwas) und habe dennoch die glatten gefeilt, damit dann die gelben Flecken mehr weggehen, aber die Platte wird ja dann dünner und mit normaler Pfeile kommt man ja nicht gut an die Ecken auf der Platte, wenn diese noch einigermaßen oder ganz glatt ist, so dass man viel Gelbes ja auch nicht wegbekommen hat.
#148
7.8.11, 11:44
hab auch schon seit jahren damit zu kämpfen. wichtig beim nägelschneiden: die nägel vorher mit desinfektionsmittel einsprühen (muss nicht sagrotan sein. reicht auch alkohol wie er in krankenhäusern hängt). nach jedem nagel die schere mit desinfizieren sonst steckt man en nächsten gesunden nagel mit an. ich hab dann den nailner gekauft. der alleine hat nicht geholfen. ich hab mir danneine pilzsalbe aufgstragen die eigentlich gegen scheidenpilz war. lt. einer apothekerin ist das exact der gleiche wirkstoff wie in dem nailner. den linken fuß hab ich komplett frei gekriegt. am rechten sinds noch drei nägel und da werd ichs mit essig probieren. und wenn das klappt werde ich diesem forum auf ewig dankbar sein :
#149 moinhenner
22.8.11, 10:01
Reiner Essig ist zu scharf, Essigessenz erst recht!
Essigessenz hab ich in eine Sprühflasche gefüllt, damit desinfiziere ich die Nagelscheren und auch mal die Zehen, das hab ich von den Fußpflegern abgeschaut.
Wichtig für den Nagelpilz: Die Schuhe mit Essigessenz einsprühen, auch die Socken. Für die Haut direkt ist Essigessenz als Daueranwendung zu scharf!

Außerdem:
Obstessig mit ebensoviel Wasser verdünnt, sooft wie möglich auf die Füße.

Mein Tip: Babyöl (möglichst ohne Zusätze), zB. 500ml Sanftöl von Penaten, dahinein 10 Tropfen Lavendelöl aus dem Bioladen, 10 Tropfen Teebaumöl. Damit die Füße sooft wie möglich einreiben. Eventuell nachts mit Socken.
Eventuell erst den Essig und dann das Öl.
Vor dem Schwimmbad usw. gut mit dem Öl einreiben, das schützt.
Der Pilz wächst gut auf Hornhaut und Nagel, vor allem wenns warm und feucht ist.
Deshalb: Alle Hornhaut weg, und so wenig Nagel wie möglich!! Und die Füße so trocken und luftig wie möglich halten!
Vor Keimbelastung wie Schwimmbad usw.: einölen.
Bei sehr hartnäckigen Fällen:
Gesamte Lebensführung ändern: gesünder ernähren, Übergewicht abbauen, viel bewegen, Gifte wie Kaffee, Nikotin, Alkohol meiden..., glücklich sein.
2
#150 Fridolin2
22.8.11, 10:26
MoinHenner! Das ist ja wohl die größte Schweinerei, sich vor dem Schwimmbadbesuch mit Öl einzureiben. Der ganze Dreck schwimmt dann hinterher oben auf der Wasseroberfläche, Chlor wird dadurch aufgezehrt. Bakterien und Pilze kriegen Nahrung... Und außerdem: wer es immer noch nicht verstanden hat: Säure kann nur kurzfristigen Erfolg bringen, ggfs. nur bei leichtem Hautpilz. Die Sporen werden sich irgendwann immer wieder zurückmelden und dann geht das ganze von vorne los. Auch Alkohol allein in jeglicher Form wirkt nicht sporozid!
#151
4.9.11, 10:12
Hallo zusammen,verfolge schon seit einiger Zeit Euere Beiträge.Habe seit 2005 auch an beiden Grosszehen einen Pilz,den ich zuerst mit verschiedenen Lacken nahezu erfolglos behandelt habe, eine Pilztablette darf ich laut Arzt nicht nehmen.
Nun bin ich auf einen neuen Lack gestossen, CICLOPOLI, dieser bringt bei richtiger und dementsprechender Langzeitbehandlung einen merkbaren und sichtbaren Erfolg, zusammen mit Peressigsäure habe ich binnen kürzester Zeit einen deutlichen Erfolg erzielt. Nur noch 2mm am oberen Nagelrand deutliche Einschlüsse.
Dazu die Nägel immer relativ kurz halten, Ciclopoli am Abend auf die gewaschenen und gut getrockneten Nägel auftragen und trocknen lassen.
Morgends die Peressigsäure mit einem Qtipp unter die Nägel laufen lassen und den restlichen Nagel bestreichen.
Wie gesagt bei mir hatte ich Erfolg damit. Hoffe das ich bis zum Jahresende alles los bin.
LG aus Bayern
D
#152
4.9.11, 18:03
hallo schnuzi habe auch ciclopoli aber der erfolg ohne Preessigsäure ist eher schlecht.
wo bekomme ich diese Essigsäure? gibt es die schon verdünnt also gebrauchsfertig?
oder wie muß ich die verdünnen. was beachtest du im Umgang mit dieser?eine antwort würde mir sher helfen. kevin1
#153
5.9.11, 09:20
@kevin1: Peressigsäure kannst Du bei Ebay bestellen-1Ltr mit Sprühflasche zur Schuhdesinfektion kostet 9,99 + Versand.Wichtig ist auch die konsequente Anwendung von beiden Mitteln. Und auch nicht die Nerven verlieren,es dauert wirklich sehr lange.
LG
2
#154 Fridolin2
5.9.11, 09:40
na wenn ich so nachsehe, dann gibt es da Unterschiede. für 9,99 gibt einen Flächenreiniger und das etwas teurere Produkt mit 39% Alkohol (Peressigsäure / Alkohol Pro) ist auch für die Haut gedacht. Die Kombination mit hochprozentigem Alkohol ist wohl die geeignetere Kombination gegen Piltz und Sporen.
1
#155 starlight
5.9.11, 09:54
Die Peressigsäure/Alkohol Pro mit 39% Alkohol ist die richtige. Ich habe sie unter Natura Trade bestellt, da steht das auch mit dem Nagelpilz. Der Dr., der es vertreibt, beantwortet auch schnell und ausführlich die Fragen, die man in Zusammenhang mit Essig und Nagelpilz hat, find ich super. Er erklärt auch noch einmal genau die Unterschiede zwischen Essigessenz und Peressig. Peressig besser, da es die Sporen abtötet und den PH Wert nicht absenkt. Wegen dem Gefahrzeichen passiert gar nichts, habe es auch probiert. Es wirkt auch. Essigessenz wirkt zwar auch, doch ist mehr ätzend und nicht so gut, daher Peressig. Wenn jemand eine Allergie gegen Reinigungsprodukte hat wie ich seit kurzen, Peressig ist ja ein Reinigungsmittel, dann passiert an den Zehen nichts, außer, dass es in die Fingernagelspitzen im Körper aufsteigt und diese gelblich sind bzw. sich etwas die Haut schuppt, in der Zeit wo man es anwendet. Ich habe den Peressig einfach mit einem Wattepad aufgetragen, passiert gar nichts. Haut, die um die Nägel befallen ist, löst sich ab und neue Haut ist da. Viel Glück.
1
#156 starlight
5.9.11, 09:58
Peressig wirkt ziemlich schnell, man sieht schnell Fortschritte, klar braucht es auch Zeit, dass die Nägel rauswachsen. Also viele Kieselerdekapseln essen, jeden Abend die Füße in Salzwasser legen, fördert auch das Nagelwachstum. Essig alleine ist ausreichend, einen Lack zusätzlich braucht man nicht bzw. bei Leuten, bei denen gar nichts anderes gewirkt hat, hilft meist nur noch Essig. Man sollte auch keine chemischen Substanzen kombinieren, daher würde ich mich nur für eins entscheiden.
#157
5.9.11, 18:46
@Marcus: Hallo Marcus, wie benutzt du die Essigessenz? Verdünnt? Auf die Nagel oder als Fussbad?
Danke und liebe Grüße aus München
1
#158 schnurps
6.9.11, 11:38
@fchueke:

Die Essigessenz nur auf den Nagel auftragen. Haut macht wohl nix, kann
aber reizen. Hat man eine Verletzung so tut das etwas weh. Vom Pilz
zerfressenen Nagel würde ich abschneiden, nicht zu kurz, nicht verletzen.
Wird der Nagel zu kurz neigt der zum Einwachsen was schlecht wäre.
Mit Einmalfeilen habe ich das bröselige Zeug etwas abgeschliffen, muß
evtl. nicht sein.
Sonst einfach garnix machen. Bereits vom Pilz zerfressener Nagel wird
natürlich nicht wieder heile. Der Essig scheint nur das weitere Ausbreiten
zu verhindern/mindern. Da ein Nagel wenig wächst, so maximal 1mm/Woche
dauert das rauswachsen natürlich z.B. beim Großzeh mit 2,5cm rund
ein halbes Jahr, wenn nur die vorderen 10mm befallen sind 10 Wochen.
Wächst der Nagel langsamer dann dauert es länger.

Das Feilen würde ich überm Waschbecken machen, vor der Dusche.
Das Zeug könnte durchaus infektiös sein. Also Hände waschen, Sprüher
Sagrotan (=Alk + harmlose Desinfektion) danach kann nicht schaden.

Gibt es aussen auch Pilz den auch behandeln, mag sein das da Essig
ok ist, keine Erfahrung. Was aus der Apotheke geht da auch.

Beim Nagelpilz: das erste was einfach geht und hilft, wobei ich
noch nicht so viel probierte. Noch 4 Wochen und der Nagel ist
wie neu, der kleine ist schon länger einwandfrei.
#159
6.9.11, 22:05
Ich habe an vier fingernägeln schwarzgefärbt und pilz erkrankt,bin ich schon beim Hautarzt und schond behandelt .Aber die fingern sind immer noch bruchig und verfarbt,ich brauche HILFE um diese verfärbung wegzukriegen.Bitte um eure Rat.Danke.
#160
12.9.11, 19:29
Hallo, auch Ich habe diesen ekligen Nagelpilz an der linken großen Zehe, wo mir damals ein Riesengaul drauf gestiegen ist.
Habe seit heute diese Essig-Behandlung aufgenommen.
Nun mal meine Frage, Ich habe einen ziemlich deformierten Nagel, wächst der dann einfach gesund nach und in der Form wie es sein müsste.
Meiner ist zur Zeit ziemlich dick und bröckelig und an den Seiten auch bisschen eingewachsen, wobei ich aber keine Schmerzen habe. Hohlräume gibt es auch, die sind mit losen bräunlichen Klümpchen gefüllt.
#161
13.9.11, 12:23
@hafiwilko: Hallo, ich behandele meine Nägel seit März 2011 mit Essig und es sieht bis jetzt recht gut aus. Bis ales gesund ist wird es allerdings noch einige Zeit dauern.
Ich rate Dir, den dicken Nagel so weit wie möglich abzuschleifen, damit der Essig auch gut eindringen kann. Falls Du es nicht selbst machen kannst, empfehle ich Dir, dafür einmal zu einer Fusspflegerin zu gehen. Die Hohlräume auchso weit wiemöglich an- oder abschleifen und versuchen alles was unter dem Nagel ist( das bröckelige) zu entfernen. Dann vor jeder Behandlung den Nagel mit einer Nagelfeile aufrauen.
Ich wünsche Dir viel Erfolg.
#162 starlight
13.9.11, 15:47
Noch ein kleiner Nachtrag. Ich musste wieder mit dem Essig aufhören, also egal ob Essigessenz oder Peressig, auch wenn es langsam beim Nagelpilz angeschlagen hatte und sicher geholfen hätte. Wer eine Allergie gegen Reingungsprodukte hat, also Essigessenz fällt auch darunter, dem rate ich dringend von dieser Behandlung ab. Die Nachwirkungen kamen jetzt nach und nach. Dadurch dass dem Körper eine hohe Belastung durch den Essig ausgesetzt wird, kamen dann Allergien an den Fingernagelspitzen und der Haut, Lippenherpes später, Ausschlag später in Gesicht und am Hals und zusätzlich eine Empfindlichkeit gegen alle möglichen anderen Produkte, wie Haarwäschen, Duschgels und Zitrusfrüchte beispielsweise. Daher musste ich abbrechen und nun braucht der Körper und die Haut Zeit, bis das "Gift" wieder raus ist, das kann etliche Wochen dauern. Dann wird sich auch wieder die Überempfindlichkeit gegen andere Produkte/bestimmte Lebensmittel, die man bisher vertragen hatte, wieder regenerieren.

Wer keine Allergie gegen Reingungsprodukte hat, da ist es vielleicht nicht so tragisch oder sind solche Auswirkungen, aber möchte ich nicht beurteilen, ob da auch solche anderen Allergien/Infektionen und Überempfindlichkeiten ausbrechen.

Ich habe nun mit Myfungar angefangen, mal schauen wie der wirkt, aber wird etwas brauchen, da die gesamte Essigessenz und Säure sich ja noch im Körper und der Haut befindet. Ich trinke zusätzlich jetzt noch Blutreingungstee, damit das ganze Schlechte dann hoffentlich bald aus dem ganzen Körper raus ist. Die Haut hat sich halt bemerkbar gemacht und Zeichen gegeben, dass dem Körper durch den Essig viel geschadet wurde.

Viel Glück!
#163 schnurps
18.9.11, 18:31
@starlight: Ach herrje. Aber das war sicher was anderes. Essigsäure
ist kein Gift, das dringt auch nicht groß in den Körper ein. Oder hast
du Essigreiniger genommen? surig.de ist das richtige. Kann
man 1:4 verdünnen und Salat mit anmachen.

Aber ich würde mal einen Arzt fragen was du damit zum Vorschein
gebracht hast, das ist sicher nicht das übliche das man so reagiert,
wenn es denn überhaupt der Essig war. Oder vielleicht haben die
Pilze was verursacht? Das dürfte dann aber bei anderen Pilzmitteln
ähnlich ausgelöst werden.
Mein Mitgefühl hast du.
#164 schnurps
12.10.11, 13:38
@starlight:
Nochmal (für die Mitleser:-), du hast dir allerhand Kram draufgeschmiert,
unter anderem Peressigsäure. Dazu sagt die Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Peressigs%C3%A4ure 'stark Hautreizend',
es hat allerhand Gefahrenhinweise. Man desinfiziert damit in Kläranlagen
und allerlei technisches, aber doch nicht die Haut.

DAS ist dein Problem, nicht Essig!
#165 starlight
12.10.11, 18:28
Das kam von der Essigessenz, die hat 25 % Säure, das fing danach an, auch die Allergie gegen Reingungsmittel...Aber mittlerweile wird es schon besser, braucht halt einige Monate jetzt, bis das wieder aus dem Körper raus ist ;-). Der Peressig Alkohol Pro senkt NICHT den PH Wert der Haut ab, das hat nicht mal gebrannt oder sonst was, aber alles beide war wahrscheinlich in meinem Fall nicht gut! Essigessenz (25%!!!!) ist sehr ätzend und senkt den PH Wert der Haut. Peressigsäure Alkohol Pro ist was ganz anderes als Essenz und hat weniger als 1% Peressigsäure! Und wie gesagt es wird auch empfohlen auf einer Seite für Reinigungsprodukte. Es wird sogar bei Neurodermitis jetzt getestet, aber ich halte von all dem auch nichts mehr...Aber nichtsdestotrotz würde ich mir auch den ganzen Kram nicht mehr draufschmieren, weder Apfelessig, Essigessenz oder Peressigsäure Alkohol Pro! Manche reagieren wahrscheinlich nicht so drauf, aber würde auch jetzt dringend davon abraten, egal was! Denn sonst kann man sich gleich Salpetersäure draufkippen, ist auch wahrscheinlich nicht schlimmer... ;-).
#166 starlight
12.10.11, 18:33
Die Essigessenz (der Surig war das) war unverdünt und es ist ein Unterschied, ob man damit den Körper also den Pilz einreibt (jeden Tag) oder ob man mal verdünnt Essigessenz im Salat oral zu sich nimmt. Sonst dürfte es keiner im Supermarkt anbieten...Wie gesagt andere reagieren wahrscheinlich nicht so drauf. Aber das wird schon. Trinke jetzt viel Blutreingungstee, nehme Bioreiniger, wo gar nicht die Hände aufreißen, etc...aber heißt Geduld haben, ist aber schon wieder vieles zurückgegangen! Zumindest fängt der Myfungar Lack an zu wirken, nur wird es etwas länger dauern, weil der Körper noch den anderen "Dreck" drin hat.
1
#167
12.10.11, 19:17
ich benutze nun auch schon eine ganze weile den surig essig, sprühe ihn mit einem parfümzerstäuber auf.

bei mir hilft´s, ich kann aber auch gar keine nebenwirkungen feststellen, ausser, dass der pilz schwindet ;-)
#168
13.10.11, 10:55
Ich behandele meine Nägel weder mit Essig-Essenz noch mit Peressig oder Apfelessig, sondern mit dem ganz einfachen Essig aus dem Supermarkt. Bis jetzt sieht es recht zufriedenstellend aus. Allerdings gehe ich davon aus, daß es noch enige Zeit dauern wird bis alles weg ist.
#169 Fridolin2
13.10.11, 11:57
Es scheint so, als würden einige Leute die Kommentare weiter oben nicht lesen und auch nicht dazulernen. Essig hilft vielleicht kurzfristig, der pilz kommt aber mit großer Sicherheit irgendwann wieder wegen der Sporen. Dass Essigessenz alles wegätzt ist auch schon geschrieben worden. Nur die Alkohol / Peressigsäure Lösung hat eine fungizide und sporizide Wirkung, obwohl nur sehr wenig Peressigsäure enthalten ist. Es brennt deswegen auch nicht. Und der pH-Wert der Haut wird auch wieder stabilisiert. Der soll bei ungefähr pH6 liegen. Ich habe deswegen meinen Hautarzt gefragt, und der hat grünes Licht gegeben für Peressigsäure / Alkohol Pro.
Und wer was anderes machen will, der soll ein anderes geeignetes Haut-Desinfektionsmittel nehmen, oder einen Nagellack oder ähnliches, allemal besser als Essig.
#170
13.10.11, 12:19
Gegen Pilzbefall würde ich Kapseln oder Tee mit "Cistus Incanus" probieren. Das wirkt von Innen heraus und bekämpft zu gleich auch Bakterien und Viren, was ja gerade jetzt im Herbst sehr erwünscht ist! :)
#171
13.10.11, 13:12
Zu den Anmerkungen von "Fridolin2". Ausserdem, hat man damit einen sicheren Desinfektionsmittel für Böden und vor Allem - Schuhe, wo die Sporendichte zu immer neuen Infektionen führt. Wenn einer Bedenken hat, seine Füsse damit einzusprühen ist auch ok, aber einem muss Klar werden, einmal wieder Gesund aber die Füße weiter in einer "Sporensuppe" zu halten, kann nur die Neuinfektion bedeuten.
Den Schmarrn mit der "Essigallergie" soll glauben wer es will. Der soll dann auch von diesen Forenmitglieder teure nichtstaugliche Produkte auch kaufen...
#172 starlight
13.10.11, 13:24
Das ist kein Schmarrn, was an Reaktionen auf der Haut auftraten, sondern Realität! In meinem Fall zumindest, ich spreche nur von mir!...Und jeder Mensch ist individuell, sprich jeder reagiert anders auf Essen, chemische Stoffe, etc...! Ich glaube aber nicht, dass es der Peressig war, sondern es durch die 25% ige Essigessenz ausgelöst wurde! Daher soll jeder das testen, was er mag, es sollte nur als Hinweis dienen, dass man sich auch noch mehr Schaden machen kann, aber muss natürlich nicht sein! Natürlich ist es die günstigste Alternative, dafür hat man jetzt aber andere Dinge noch dazubekommen! Aber jeder soll seine eigenen Erfahrungen damit machen, es wirkt bei jedem anders und bei Nagelpilz hilft der Peressig auf jeden Fall, das stimmt!
1
#173 Hufeisen
17.10.11, 15:23
Hallo ich habe mich hier durch gelesen, hatte über 15 Jahre Nagelpilz, habe so gut wie alles versucht auch den hier so empfohlene Essig, leider hatte ich mit der Essig Methode keinen Erfolg, ich habe vor 3 Jahren im Forum Lifeline von einem Produkt gelesen Nagelpilzöl, ich war voller Skepsis da es von vielen gelobt und auch von anderen richtig zerrissen wurde. ich habe lange gezögert bis ich mich entschloss das Nagelpilz Öl zu probieren, heute kann ich sagen das war das beste was ich je machen konnte, am Anfang dachte ich auch schon wieder Mist tut sich absolut nichts aber ich lass immer wieder von anderen Durchhalten was ich dann auch tat.
Nach ca 8 Monaten zeigten sich die ersten ernst zu nehmenden Verbesserungen es dauerte wirklich lange aber heute bin ich den Pilz 100% los, ich kann nur jedem sagen wer das Öl probieren will muss auch die Geduld mitbringen und die Ausdauer 2 mal am Tag die Nägel mit dem Öl zu behandeln.
ich muss auch noch sagen das ich zusätzlich auf Rat der anderen Forenmitglieder das FuPi Spray benutzt habe das ich übrigens heute immer noch benutze nach Sport Bad usw.
Ich hoffe euch mit meinen Bericht etwas geholfen zu haben.
Ihr bekommt das Öl in der Apotheke oder Amazon , Hersteller Naturprodukte Schwarz.
1
#174
24.10.11, 23:28
Hallo Hufeisen...
hört sich irgendwie nach Eigenwerbung an.....

MfG
#175
27.10.11, 11:43
jep! ;) Ist wohl ein schmaler Grat zwischen Erfahrungsbericht/ Tipps und Werbung. Kenne das ja auch. Gerade bei Fertigprodukten macht ein zu allg. Tipp nicht immer Sinn.

"Vitamin C ist toll!!!" Hhmm ja, ok, aber man sollte da dann auch auf Unterschiedliche Dosierungen, Qualitäten und damit auch auf Hersteller eingehen.

Wenn ICH hier einen Tipp von euch lese, wünsche ICH mir auch gerne dazu einen Hinweis auf einen möglichen Anbieter! Ob der toll und günstig ist, kann ich dann auch noch selbst herausfinden, aber jedenfalls hat man dann schon mal einen Anhaltspunkt.
1
#176
30.10.11, 11:08
An alle ein Tipp:
Kauft euch doch im Onlineversand leere Nagellackflaschen und befüllt sie mit dem Essig etc. So lässt sich doch besser arbeiten als mit den Q-Tips? Und keimfrei sollte der Pinsel in dem Essig auch bleiben ?!
-2
#177
1.11.11, 22:20
Was hilft bei Nagelpilz. Querrillen Nagel. Fußnagel abgerissen.
Ich habe das essig, Vit. C, nagellack gegen nagelpilz, nagelöl(schwarz) auch ausprobiert, verlorene Zeit- nutzlos!!!!
Am besten ist das fußnagel spray von jenn cosmetic, du siest sofort wirkung,
SEHR RATSAM!
-1
#178 moinhenner
2.11.11, 21:17
Die häufigste Ansteckung erfolgt durch die eigenen Schuhe und Socken. Deshalb: Schuhe jeden Tag mit Essig-Essenz innen einsprühen, die Socken vor dem Anziehen mit Essig-Essenz einsprühen. Die Nagelschere usw. mit Essig-Essenz einsprühen.
Die Keime sind überall, deshalb keine Panik! Nagelpilz kann vor Allem an Hornhaut und überlangen Nägeln angreifen. Deshalb: Hornhaut radikal runter, Nägel extrem kurz halten.
Ich habe erstmal die Nägel mit Essig-Essenz eingesprüht, ein paar Tage lang. Da Essig-Essenz aber die Haut angreift, bin ich dann umgestiegen auf Essig, 1:1 mit Wasser verdünnt. Das kann die Haut lange ab.
Das Alles mach ich jetzt seit einem Halben Jahr, der Nagel ist jetzt zur Hälfte hell nachgewachsen, von oben wird er auch immer hell, aber das wird ja dann abgeschnitten. Ich schätze, noch 3-4 Monate, dann bin ich den Nagelpilz los.
Der Nagelpilz kann in saurem Milieu nicht existieren, daher ist Essig genau richtig, aber: der Essig kommt nicht so leicht unter den Nagel, daher ist Geduld nötig. Und: Essig-Essenz ist eine brutale Säure!! Nicht direkt auf die Haut, außer ganz am Anfang, zum Desinfizieren. Eine befreundete sehr professionelle Fußpflegerin arbeitet in ihrer Praxis nur mit Essig-Essenz zum Desinfizieren!
-2
#179 Fridolin2
2.11.11, 21:43
@moinhenner:
Kollege, das ist ja wie im Mittelalter. Du füllst wahrscheinlich Deine Gummistiefel auch mit Essig und watschst den ganzen Tag auf dem Bauernhof rum!? Deine sehr professionelle Fußpflegerin hat keine Ahnung, wenn das stimmt, was Du da behauptest. Aber mach mal so weiter..
#180
19.11.11, 16:54
Pilz am Nagel. Nagelpilz Fotos.

Wenn du vermutest, dass du pilz am nagel hast, oder deine fußnägel eingewachsen, schau dir bei google.de "nagel probleme bilder von jenn cosmetic" an. Sehr hilfreich und nützlich.
Lieben Gruß
#181
19.11.11, 20:18
irgedwie komme ich nicht mit. ich habe nagelpilz auf dem großen zehe, ca . 3mm weg von nagelbett. damit meine ich das untere rand. der 3 und 4 zehe - nagelpilz bis zum nagelbett . hab alles was ungesund - weiss - ausgeschaut hat - weggeschliffen, mit einem turboschleifer. der grope zehe war praktisch bis auf die zwei millimeter von unterem rand pilzfrei. auf dem restlichen bereich war nur eine dunne schicht, zwischen zehefleich und dunnes nagel.

alle schuhe mit peressigsäure desinfiziert, alle geräte zum schleifen und auch alle socken.
jeden tag auf fussnängel und alle kontaktellen - socken , schuhe mit einer sprayflasche pereesigsäure drauf.

die füßnägel, der 3. und 4. wachsen immer nach oben . und pilz ist da. wird regelmässig weggeschliffen, bis jetzt keine veränderung.

der große zehe - immer , wenn ein millimeter nachwächst , werden die ränder weiss, die schleife dann immer weg. das weisse.

restliches bereich wächst nicht mit. ist das normall? der nagel wächst praktisch nur " von oben" , das heißt nur die obere schicht. unten wächst nichst mit.

danke für eure ratschläge und sorry für mein deutsch
#182
19.11.11, 21:15
schau dir die nagel probleme bilder bei jenn cosmetic an.
Bei Google gibt es ein video "pediküre mit dem fußnagel spray von jenn cosmetic selber machen, neue methode. Sehr empfehlenswert!
#183 Maddin56
28.11.11, 13:41
Hallo ich habe mal eine Frage, auch ich leide schon einige Jahre unter Nagelpilz. Das mit der Essigmöglichkeit finde ich ja ganz klasse, nur gibt es jemanden hier der ihn so auch wirklich losgeworden ist??auf dauer? Jeder hier erzählt nur es wird besser, aber niemand sagt ich bin ihn wirklich losgeworden!
Ich werde es jetzt jedenfalls mal testen. Ich habe erst mit dem Canesten Nagelset den Nagel mal Behandelt und der Nagel ist jetzt entfernt und werde noch zusätzlich mit dem Essig beginnen, in der Hoffnung das ich ihn klein bekomme.
1
#184
28.11.11, 23:27
@Maddin56:
lass dich von Neinsager nicht beeinflüssen! Essigessenz wird nicht 100% heilen. Du wirst aber nach einem Jahr wieder Sandalen tragen, Barfuss laufen, ohne dich schämen zu mussen. Un das ist einmal pro Tag pinseln wert. Ja, ich hatte alle zehn Zehen, teilweise bis zum Nagelbett, furchtbar entstellt; habe gesehen dann wie die abgefallenen Nägel langsam schön, rosa herauswachsen. Bei zwei mittelzehen kann ich den Pilz nicht los bekommen, es stört aber nicht, da es kaum zu sehen ist. Ich pinsle jeden Morgen nach duschen schnell über die Nägel, und nun mehr nach drei Jahren habe ich keine neue Infektion. Pilze gibt es nicht nur im Schwimmbad, sie sind einfach überall in der Natur. Wenn deine Haut gesund ist den richtigen PH-Wert hat (nicht basisch, sondern säuerlich), wirst du nicht krank. Die Essigessenz tötet aber weder Pilze noch sporen, sie vertreibt sie eher, mach ihnen das Leben schwer. Deshalb benutze ich als zusätzliches Desinfektionsmittel Peressigsäre. Ich besprühe ab und zu damit meine Füsse, Socken, Schuhe, Boden im Bad, usw.
#185 Maddin56
29.11.11, 07:04
@dulcamara: Hallo, vielen Dank für deine aufmunternden Worten. Das lässt mich jetzt auch wieder hoffen. Ich habe gestern sofort mit der Behandlung angefangen und werde dann hier wieder Berichten.
#186 schnurps
3.12.11, 12:47
@Maddin56:
Also mein Nagelpilz ist weg.
Mai angefangen, so Sept/Okt war der letzte Rest
rausgewachsen. Großer Zeh war zu 1/4tel seitlich
befallen, der Kleine zu 2/3tel.
Ich pinsel so alle 2 Tage (vergesslich:-) noch weiter
da ja Reste noch in Ecken rumlungern könnten.
Außerdem fliegen ja überall die ach so pöhsen
Sporen rum, jahrelang wurden die ja überall verteilt.

Der Essig bringt wohl den Pilz nicht um, aber er stört
ihn genug so das das Immunsystem den Rest packt.

Ich nahm' ein leeres Nagellackfläschchen (1€ im Dorgeriemarkt,
ausgeleert, mit Aceton gespült [==Entferner]).
Da sammeln sich aber mit der Zeit (alle 1-2Wochen) Fasern
an. So leerte ich das Fläschchen, spülte es mit Spiritus
(billig, desinfiziert) und füllte neu Essigessenz ein, halbvoll.

Gefeilt hatte ich auch etwas, war evtl. unnötig.

Du schriebst der Nagel wäre nun entfernt. Warum denn das?
Doofer Arzt? (Die hälfte ist das:-)

Da würde ich auf jeden Fall warten bis das gut abgeheilt
ist, denn Essigessenz auf Wunden, empfindlicher Haut,
ist kein Vergnügen. Aber das sollte ja in 1-2 Wochen
bereit sein.

Wenn sich dann ein Pilz zeigt kannst du ja anfangen.
5
#187 pennianne
3.12.11, 13:48
@Maddin56: Hallo, du Geplagte. Auch ich mußte lange Zeit herumlaborieren. Habe verschiedene (vom Arzt und freiverkäufliche) Sachen ausprobiert, Anhaltende Wirkung gleich null. Die Essigbehandlung zeigte sehr schnell Wirkung an den Nägeln, aber das Drumherum wurde sehr empfindlich. Da kam ein Tipp, der es dann wirklich - jedenfalls bei mir - brachte, nämlich Lavendelöl, eine kleine Tropfflasche gekauft, 8,90 E gelöhnt und der Inhalt reichte völlig aus. Mit dem restlichen Inhalt habe ich eine Hundepfote bebandelt. Ich dachte mir, Aufheben des Restes ist wohl nicht angebracht. Ich weiß nicht, ob das Öl ranzig wird. Also, wenn die Haut um den Nagel nicht mehr mitspielt, ein Versuch sollte gewagt werden meint Paolo aus der pennianneWG
1
#188 Maddin56
5.12.11, 19:11
@schnurps: Hallo, der Nagel ist weg weil ich mit dem Nagelset von Canesten behandelt habe dadurch wird der Befallene Nagel entfernt. Ich freue mich für dich das du es geschafft hast,hoffe ich bekomme das auch bald hin habe mit Essig angefangen und muss sagen momentan sieht es gut aus, hoffe das der Nagel gesund nachwächst.Werde dran bleiben, mache jeden tag 2 mal normalen Essig drauf. Alles andere ist viel zu teuer habe schon vieles gekauftund nix hat richtig geholfen.Allerdings bei Canesten muss ich sagen geht ganz gut ran nur eine kleine Tube wird nicht reichen auf dauer ist es einfach zu teuer.
#189 Gerkens
23.12.11, 01:50
Bio- Essigreiniger oder Bio- Apfelessig?
Hallo! Habe an 3 Zehennägeln seit ca. 6 Monate- 1 Jahr leichten Nagelpilz. Behandle den seit ca. 2 Monaten mit Watte- Stäbchen und Bio- Essigreiniger. Auf Nagel u. Gewebe tgl. 1 x kurz gut auftupfen. Der Pilz mag zwar ein saures Milljöh, aber das ist ihm doch zu sauer! Ich vermute, dass die effektive Wirkungsweise durch die Kombination von Essigsäure (2- 5 %), der Zitronensäure (1- 2 %) und der PH- Wert von ca. 2,2 ph hervorgerufen wird! Habe es mal für 2 Wochen mit Bio- Apfelessig versucht, mein Gefühl und meine Augen sagten mir aber, das der nicht so effektiv ist. Stimmt, denn der PH- Wert von Essig ligt ja nur bei 5°! Also mache ich mit Bio- Essigreiniger weiter!
#190 Gerkens
23.12.11, 02:51
Essig oder Essigreiniger bei Nagelpilz?
Hallo! Für jedes Problem gibts 'ne Lösung! Habe an 3 Zehen seit 6- 12 Monaten Nagelpilz. Habe ihn mit Erfolg mit Bio- Essigreiniger behandelt! PH- Wert liegt bei 2,2 ph! Essig hat ca. 5 ph! Deshalb ist Essig nicht so effektiv! Die Kombination von Essigsäure 2- 5 %, Zitronensäure 1- 2 % und der PH- Wert von 2,2 machen den E.R. so effektiv! Hatte es auch mal mit Bio- Apfelessig versucht, war aber nicht so wirksam, denn Essig hat nur eine PH- Wert von ca. 5! Essigreiniger ist also fast 1000 mal saurer! Behandle Nägel und Gewebe 1 x tgl. kurz mit Q-Tip, auch noch weiterhin. Tip: Auch wenn der Nagelpilz scheinbar weg ist, weiter behandeln, bis Du ganz sicher bist. Ursache: Übersäuerung des Körpers. Das Milljöh lässt erst den Pilz oder den Erreger zu! Deshalb empfehle ich basisches Wasser zu trinken oder sich basisch zu ernähren. Und möglichst nichts oder wenig süßes zu essen! Wünsche guten Erfolg!
#191 Hufeisen
30.12.11, 19:19
Hallo Gerkens,
ist ja alles schön zu lesen aber mit Essig, BIO Essigeiniger kommst du nicht an die Wurzel des Übels, der Pilz sitzt unangreifbar mit diesen Mittel im Nagelbett( Matrix) er wird immer wieder nachkommen, ist nur eine Frage der zeit. Auch hat das trinken von Basischem Wasser oder das Essen von süßes keinen Einfluss auf Nagelpilz, leider.
#192 Hufeisen
30.12.11, 19:26
Hallo Hopi warum schreit ihr immer wenn man euch was empfehlen tut was Sinn macht immer direkt Werbung, Ihr wollt doch was erfahren und jede Aussage zu einem Produkt ist indirekt Werbung und dann noch eigen Werbung, wie soll das den gehen ich habe keine Firma die so was herstellt, und keine Apotheke.
Apitz ist da schon etwas weiter als du, er hat den Sinn der Sache verstanden, nur so kann man als Anhaltspunkt was über ein Produkt erfahren, nach deiner Meinung halt Eigenwerbung!!!!
#193 Gerkens
30.12.11, 20:04
Hallo Hufeisen, ok, wenn Du an die Matrix und die verändern willst, dann geht das nur mit der "Quanten- Matrixheilung" oder mit der "Russischen Methode". Das kennt nur fast Keiner geschweige denn, dass das jemand praktizieren kann. Hier passe ich mich lieber dem Niveau an, als abgehoben von diesen Möglichkeiten zu schreiben. Wer diese Info jedoch verwenden möchte, viel Erfolg! Bleibe dabei, dass man mit dem Bio- Essigreiniger viel erreichen kann. Ein Bekannter hat an Füßen u. Händen an allen Nägeln Nagelpilz, und in 14 Tagen sichtbare Erfolge, wie auch ich erzielt. Ansonsten kann man es immer noch mit dem Öl versuchen, aber das zieht auch nicht besser in das Gewebe.
Guten Rutsch!
Gerkens
2
#194
5.1.12, 00:06
Hey Leute, ich hab mich extra hier angemeldet, um anderen Leuten Mut zu machen, auch die Behandlung mit Essig auszuprobieren. Ich möchte gar nicht erzählen, was ich (auch mit Hilfe von Ärzten) alles ausprobiert habe, aber ich hatte den Pilz fast fünf Jahre an einem großen und an zwei kleinen Zehen. Diese waren komplett befallen.
Bitte bitte, lasst euch nicht von einigen Schlaumeiern hier entmutigen, PROBIERT ES AUS! Es funktioniert wirklich. Nach einem Jahr mit täglichen Fußbädern aus Wasser mit Essigkonzentrat ist der Pilz nicht mehr sichtbar! Der Nagel ist einfach rosa nachgewachsen!
Ja, die Methode hat auch Nachteile: Die Bude riecht nach dem Bad nach Essig, und man muss die Füße erstmal 20 Minuten trocknen lassen, damit diese beim Schuhe ausziehen nicht gleich die Luft mit Essiggeruch verpesten.. Aber dafür sehen die Füße wieder normal aus! Und selbst wenn, wie "Hufeisen" und einige andere hier behaupten, der Pilz sich irgendwo versteckt, und irgendwann wiederkommt, ist mir das immer noch lieber, als mein Leben lang mit braun-gelben Zehen rumzulaufen. Ein visueller Erfolg ist immernoch besser, als gar kein Erfolg!
Bitte probiert es aus, mein nächster Sommer wird der erste seit vielen Jahren, wo ich wieder Schwimmen gehen werde, das habe ich wirklich vermisst!

Liebe Grüße und viel Glück euch allen,
euer Essigfan
#195
6.1.12, 02:07
BADEN ODER DUSCHEN? Was ist gesünder? ICH MEINE BADEN!!
bis 2003 war ich noch bei meiner Mutter zuhause.
da war ich mehr ein Bademensch. habe dort noch nie probleme mit den füßen gehabt.
seit 2003 eigene Wohnung mit Dusche, da war ich mehr ein Duschmensch.
und nach kurzer Zeit bekam Fußpilz zwischen den Zehen.
WICHTIG IST AUFJEDENFALL BADEN, FÜSSE BRAUCHEN EINFACH EIN BAD!!!
sollte der pilz nicht mehr sichtbar sein,
auf jedenfall weiterbehandeln mit essig, fußbädern und
barfuß mit badeschlappen zuhause.
die hände sollte man auch immer mit sagrotan desinfizieren, sonst kann es sein, das man sich am Kopf ansteckt, wenn man sich oft die Haare durchrauft.
#196
6.1.12, 17:24
Also ich bin genauso froh wie merle (24) und habe auch schon alles versucht. sogar 4 Wochen Hammer Tabletten und Grosser "Fussnagel Ziehmethode". War alles schön, ist aber wieder bekommen. Nachdem ich soviel gelesen habe, werde ich gleich mal mit Essig anfangen, mal schauen, was ich heute noch in der Küche finde. Danke allen für die Offenheit.
#197
7.1.12, 21:06
Hallo Essigfan ich bin auch beim ausprobieren .Schaut ganz gut aus.Mich würde das Mischungsverhätnis für dein Bad interessieren.
Gruß Kevin1
#198 Fridolin2
12.1.12, 18:36
Da ist ja schon mal ein richtiger Ansatz: konzentrierte Chemikalien auf dem Körper sind nämlich ein Problem. Die Verdünnung machts! Aber zu starke Verdünnung bringt eben auch nichts, insbesondere wenig Essig in viel Wasser (evtl. gehts bei Hautpilz, aber nicht bei Nagelpilz!). Es geht aber anders besser: zum Desinfizieren nimmt man eine alkoholische Lösung von Essig und Peressigsäure. Peressigsäure unter 1% vernichtet Pilze und auch die Sporen. Das ist hautfreundlich und verdunstet nach einiger Zeit wieder. Also auch einfach in der Handhabung. Auch für die Strümpfe und Schuhe geeignet. Solche Lösungen wie Peressigsäure / Alkohol Pro gibt es auch günstig im Internet, da braucht keiner langwierig zu mischen und zu testen..
3
#199
18.1.12, 18:40
hallo leute, ich bin zufällig auf dieses forum hier gestoßen.
ich bin sehr dankbar, daß ich dieses forum gefunden habe. ich habe hier gestöbert und gelesen, daß es mit der essig-essenz funktioniert. ich ging zum billa, kaufte eine flasche essig-essenz (ein paar euro - im vergleich zu dem, was ich bisher für andere "mittelchen" ausgegeben habe - gar nichts).
unter diesem nagelpilz leide ich seit langer zeit, seit etwa 2004 oder 2005. anfangs war es nur an einem finger, dann wurde es immer schlimmer. mal ging der pilz von selbst zurück, dann kam er wieder. aber meistens war er immer da und er sah schrecklich aus. der nagel lag nicht am finger an, es sah aus, als ob zwischen nagel und haut luft vorhanden war, das war es auch. wenn man sich die nägel genauer ansah, sah man, daß sie bereits vom pilz befallen "wuchsen". aber jetzt sieht man, dass der neue, frische nagel, schön rosa und stabil wächst. die nagelform selbst um den finger ist schön und rund. ich sehe, daß der nagel gesund wächst. ich hätte mir nie gedacht, daß es so einfach sein kann. es ist auch sehr einfach, aber ich verwende eine etwas "härtere" methode.
ich nehme die flasche mit der essenz, und schütte es in ein breiteres glas. und zwar soviel, daß wenn ich nachher die finger da reinhalte, daß die fingerspitzen samt der ganzen nagelkuppe in der essenz untertauchen.
heisst es eintlich die essenz oder der essenz? :) egal.
und noch etwas: es wird etwas ziehen und unangenehm sein. das zeug stinkt wie essig, nur eben 10 mal schlimmer :) nicht einatmen.
und nicht länger als 5 minuten drin halten.
am besten, ihr geht baden oder duschen, damit die haut und die finger schön aufgeweicht sind, dann haltet ihr die finger in die essenz, dann nach 5 minuten rausnehmen und etwas trocken tupfen, aber nicht staubtrocken, damit eben das essig solange wie möglich noch draufbleibt und sich eindringt. ich mache das bereits seit ende dezember. man kann sagen, nicht ganz ein monat lang, aber ich sehe, wie es wirkt, und ich bin wirklich sehr, sehr dankbar, daß ich das hier gefunden habe.
#200
18.1.12, 18:42
und noch was - ich habe es bisjetzt 4 mal (insgesamt) gemacht - also die finger in die essenz reingehalten. also alle 5 tage einmal.
und es wirkt.
#201 Honey_86
18.1.12, 19:28
Hallo Liebe Leitgenossen, bin froh dieses Forum gefunden zu haben. Ich haberdasher seit ungefàhr 2 jahren an 6 fingernägel nagelpilz. Vermute das ich mich durch Gelnägel bekommen habe. Es ist einfach entsetzlich da man es ja bei Fingernägel eher sieht als bei zehennägel. Also könnt ihr euch glücklich schätzen wenn ihr am Zeh das schwammerl habt!;) Naja ich bin leider erst 1 Jahr später zum Hautarzt der mir erst batrafan verschrieb , ich den Lack dann 1 Jahr ausprobiert hab aber keine erfolge sah. Jetzt hab ich den Hautarzt gewechselt und die hat mir jetzt terbinafin verschrieben. Ich nehme das Zeug jetzt 4 Monate. Das 1 Monat täglich und ab den 2 Monat hab ich jetzt immer nur 1 wöchentlich genommen. Wirkung seh ich bis jetzt nicht! Es wâchst immer wieder von oben der Pilz!:( Meint ihr das das Zeug irgendwann mal hilft oder soll ich es gleich bleiben lassen? Naja zusätzlich hab ich loceryl benutzt wobei das nur de Pilz reduziert. Ich habe aber seit heute mit dem essig Essenz angefangen wobei ich es mit wattestäbchen die Nägel betupfe. Wielang dauert es bis man Erfolg sieht und wie oft muss ich das ganze machen? Meint ihr das ich hin und wieder trotzdem den Lack noch zusätzlich drauf tun soll oder lieber nicht so viel verschiedenes. Würd mich auf antworten freuen. Danke im vorraus:)
#202 Honey_86
18.1.12, 19:34
@christian-christian: Hast du das dann 1 mal am Tag gemacht?
2
#203
18.1.12, 22:36
leute, ich glaube, wenn ihr einen richtigen erfolg haben wollt, dann sollt ihr nach dem duschen (wenn die haut und die nägel weich sind) die finger und die zehen in die unverdünnte essig-essenz reinhalten. keine angst, eure finger werden sich nicht auflösen. das dachte ich am anfang auch. es zieht etwas aber es ist nicht wirklich gefährlich. zumindest ist es bei mir so.
ich halte die finger ca 5 minuten lang da rein.
ich habe diese prozedur seit ende dezember 2011 insgesamt 4 mal "vollzogen" und ich sehe nun einen wirklichen unterschied. die kleine flasche ist schon leer, aber morgen gehe ich wieder zum billa und kaufe noch eine. wenn ich mir denke, wie oft ich (auf gut deutsch) herumgeschissen habe mit leber-tabletten, nagellacken, feilen und pinseln, dann kommt mir jetzt richtig das lachen.
#204 Honey_86
19.1.12, 20:35
@christian-christian: also hast du dann 1 Jahr dafür insgesamt gebraucht und ist der Pilz jetzt ganz verheilt?
#205 Honey_86
19.1.12, 20:41
@christian-christian: Achso sorry zu spät gelesen also nur 1 Monat. Das ist super ih werd das jetzt auch so machen:) Danke für den tipp
1
#206 schnurps
19.1.12, 23:38
@Honey_86:
Der Essig macht den Nagel nicht ganz, er hindert den Pilz am
wachsen. Sowie du anfängst wird das was nachwächst gut
sein, das was an Nagel schon da ist bleibt unverändert.
Nägel wachsen recht langsam, so 1mm pro Woche als grober
Wert. Sind also 15mm Nagel befallen dauert es 15 Wochen
~ 4 Monate bis alles ok ist.

*Ich* würde nicht den Finger in Essigessenz halten, aber
ich muß ja auch nicht auf harten Mann machen.
Ich füllte die Essenz in ein gereinigtes Nagellackfläschchen
und pinselte das drauf, 3x am Tag. Alle 1-2 Wochen das
Fläschen leer gemacht, mit Spiritus ausgespült - da schwimmen
Fasern drin rum, evtl. sind da auch Pilzsporen dabei.
Vom ganz eintauchen geht der Pilz auch nicht schneller weg
und der Nagel wächst auch nicht schneller.
Und das Pinseln ist einfacher und geht schneller. Pinseln,
kurz warten, nochmal, wenn trocken Socken an.

Zusätzlichen Lack würde ich nicht auftragen, der behindert
eher das eindringen des Essigs. Und wenn das Zeug das
letzte Jahr nicht wirkte wird es das auch nicht in diesem
tun:-) Also das Zeug abschleifen. Ich feilte mit Einmalfeilen
auch den Nagel (am Fuß) etwas dünner, aber das war
wohl unnötig. Loses Zeug am Nagel würde ich irgendwie
entfernen - eher der Ästhetik wegen.

Bei mir ist seit Herbst alles weg und kam nicht wieder:-)
Nach 10+ Jahren, so einfach. Und die Profiidioten (AKA Ärzte)
haben davon keinerlei Ahnung.

@Maddin56 (vom Dezember)
Ah, das Pilzmittel mit Harnstoff drinnen. Der löst den Nagel
auf. Klar wirkt das: Kein Nagel also kein Pilz, bis auf die
Reste die in den Ecken hängen. Da dürfte inzwischen schon
1cm und mehr sauber nachgewachsen sein.
Ich pinsel inzwischen nix mehr, habe beschlossen das das
nun Gesund ist. Kommt es wieder fang ich halt wieder
an, ist ja keine große Mühe
2
#207
20.1.12, 10:02
Hallo zusammen,

habe jetzt auch die Faxen dicke. Meine Pilzhistorie:

Nagelpilz am großen rechten Zeh und 2 kleinen Zehen seit 1998.
2008-2009 nach mehreren Versuchen mit Nagellacken Behandlung mit Lamisil Tabletten begonnen. Guter Erfolg, aber Nebenwirkungen wie z.B. permanent unangenehmen Geschmack im Mund.
Nach ca. 1/2 Jahr keine Tabletten nachgekauft, Pilz war so gut wie rausgewachsen. Allerdings war das ein Fehler - er breitete sich sehr sehr schleichend wieder aus.
Anfang 2010 wieder verschiedene nagellacke ausprobiert. Die haben die Ausbreitung wenn, dann nur verlangsamt.
2011 ein Wundermittel aus USA (Fungi-Nail) ausprobiert. Das ist eine pilzhemmende Flüssigkeit, mit der die Nagelränder bestrichen werden. Das Mittel wird beworben mit super Wirksamkeit oder Geld zurück. Die Wirksamkeit ließ jedoch zu wünschen übrig. Nach nun mehr als 6 Monaten ist der große Zehennagel zu fast 90% befallen.

Nun habe ich fast alles Pilzige mechanisch entfernt. Die Nagelplatte ließ sich feucht gut lösen. Dafür ist nur noch ein Minirestzehennagel von vielleicht 3mm Länge übrig geblieben. Sieht schrecklich aus. An den seitlichen Rändern ist immer noch pilziges Material, was ich nicht entfernen kann.

Da ich keine Tabletten mehr nehmen werde, benutze ich seit 2 Wochen und dank der Tipps in diesem Forum Essigessenz (25%), die ich auf ca. 15% verdünnt habe. Mit der Lösung befeuchte ich 1 oder 2 Mal am Tag die befallenen Flächen sehr intensiv.

Ja, und ich habe das Gefühl, es stellt sich schon eine gewisse Wirkung ein. jedenfalls scheint der Nagel gewachsen zu sein, ohne dass sich der pilzige Bereich vergrößert hat!!!

Ich mache jedenfalls mal konsequent weiter so und werde mich wieder hier melden!

Grüße vom Pilz1
1
#208
20.1.12, 11:48
hallo in die runde der geplagten + geholfenen....

...ich bin seid juli dabei siehe beitrag #145.
nach wie vor besprühe ich meine füße mit essig-essenz, jetzt in der kalten jahreszeit nicht so oft wie in der warmen, ich meine dies tut keinen abbruch.

denn, der pilz schwindet immer mehr. meine recht dicken nägel vom großen onkel wachsen rosa nach.

wie schon erwähnt mache ich ab und zu auch fußbäder in essigwasser.

ich halte das einsprühen für sinnvoller, da die haut gleich mitbehandelt wird.

ganz am anfang habe ich auch ein leichtes brennen auf der haut wahrgenommen, die haut hat sich z.t. sogar abgelöst, ich gehe davon aus, dass die haut ebenfalls vom pilz befallen WAR.

ich werde meine füße weiter mit der essig essenz besprühen, denn der erfolg ist DEUTLICH sichtbar !!!
1
#209
20.1.12, 12:14
nachtrag, für die, die nicht den ganzen strang gelesen haben...

... ein weiterer vorteil vom besprühen ist, die haut an den füßen ist herrlich weich geworden.
nach dem fußbad benutze ich einen herkömmlichen bimsstein.
die essig-essenz trägt die hornhaut mit ab, so schrieb hier schon jemand, der mit hornhaut an den händen zu tun hatte. er reibt seine hände mit essig ein, richt erst unangenehm aber die wirkung entschädigt dafür.

zum einsprühen verwende ich einen ausgedienten parfüm-zerstäuber. :-)
#210
22.1.12, 22:07
Achtung: Zink hilft Nagelwachstum zu beschleunigen 5-10 MG pro Tag, beschleunigen den Prozess erheblich. Gibt es in der Drogerie.

Ich habe Nagelpilz an etlichen Zehen schon mal vollständig mit Sempera 7 weg bekommen ( das soll keine Werbung sein). Sempera 7 ist teuer und der Arzt verschreibt es auch nicht auf Rezept (Privat schon... ). Es gibt aber inzwischen Generika mit dem gleichen Wirkstoff ITRACONAZOL die deutlich billiger sind, aber immer noch so um die 47€ pro Packung und mann braucht 3 davon. Ich hatte bei Sempera 7 keinerlei Nebenwirkungen, das besondere daran ist, die Intervalltherapie.

Der Nagelpilz war nach zirka 6 Monaten ganz weg. Kam aber leider durch Unvorsichtigkeit ein paar Jahre später wieder, aber bei weitem nicht so schlimm (nur an einem Nagel).

Terbinafine ist billiger und wird oft empfohlen, ist aber nicht vergleichbar zur ITRACONAZOL Intervallttherapie. Überdies gab es Berichte von Medikamenten-induzierten Lupus bei Terbinafine und das steht leider nicht auf dem Beipackzettel. Es wird aber sehr viel geforscht und entwickelt in dem Bereich und es kommt oft mal was neues.

Das Problem bei Nagelpilz sind tatsächlich die Sporen, die sind sehr schwierig kaputt zu kriegen, und wenn sie in den Schuhen drin sind, ist es ein großes Problem. (Wiederansteckung)

Ich habe mal alles gelesen was andere hier geschrieben haben. Das mit dem Essig habe ich schon in vielen anderen Foren gelesen, oft ist auch die Rede von Apfelessig.

Essigessenz habe ich, außer hier, noch nicht oft gelesen, ich denke aufgrund der relativ hohen (25%) Konzentration ist Essigessenz mit Vorsicht zu genießen, weil ätzend und stark reizend.

Peressig habe ich hier zum ersten mal gelesen und ich werde es mal weiter recherchieren, und ausprobieren. Vielen dank für den Tipp. Es wäre noch gut dafür eine Quelle zu wissen.
#211 Fridolin2
22.1.12, 22:31
Stimmt alles, absolut korrekt! Essig ist zu schwach, Essigessenz zu stark. Sporen werden nicht zerstört. Aber das kapieren manche Leute eben nicht.

Ich habe Peressigsäure / Alkohol Pro erfolgreich angewendet und jetzt auch zur Vorbeugung. Man kann es auch auf allen Flächen und eben auch auf Stoff anwenden (Strümpfe, Schuhe). Und der Pilz ist bekanntlich überall..

PES Alkohol Pro kann man in verschiedenen Internet-Shops kaufen und ist nicht sehr teuer. Einfach mal googlen.
MfG und viel Erfolg!!
1
#212 schnurps
23.1.12, 01:13
Ach ja, wieder mal die lieben Sporen:-)
Leuts, ja, ohne Sporen keine Ansteckung.
Aber geht ihr nie ins Schwimmbad? Da wimmelt es
nur so von Fußpilz!
Schuhe würde ich einfach mit Sagrotan oder Generikum
ausspühen. Socken werden doch wohl hoffentlich nach
1x tragen bei 60°C oder höher gewaschen?
Boden wird gewischt, bischen Chlor rein:-)

Aber Teppich, da sitzen die bösen Sporen doch auch,
also renovieren. Ach besser einfach umziehen und
in der alten Wohnung alles lassen. Nur so wird man
alle Sporen los. Zu viel? Naja, wenn die so gefährlich
sind! Und die große Liebe die man dann trifft, wird die
auch mit PES eingesprüht? Gebadet?

Soweit ich las leben die Sporen auch nicht allzu lange,
Wochen halt. Hat jemand dazu *belastbare* Daten?
Ich fand nix.
#213
23.1.12, 08:53
@Fridolin2: "PES Alkohol Pro kann man in verschiedenen Internet-Shops kaufen und ist nicht sehr teuer. Einfach mal googlen."

ich bin immer nur bei - Dr.Oelschläger von NaturaTrade - gelandet. kein anderen shop bis jetzt gefunden.
#214 Fridolin2
23.1.12, 09:10
das ist der hersteller, steht auf der Flasche, habe ich damals bei ebay gekauft..
#215
23.1.12, 09:18
hersteller und einzige verkäufer? wo kann man "pes alkohol pro" kaufen, außer naturatrade?
#216
23.1.12, 09:19
hersteller - habe ich gemeint
6
#217
24.1.12, 19:24
Seit mehr als 20 Jahren begleitete mich der Nagelpilz am Daumen,
probiert hab ich bis vor einem Jahr fast alles:

- Hausarzt, Hautarzt, Homöopath

- Salben, Cremes, Tinkturen, Tabletten (die üblichen Firmen und Andere)

Erst durch den ESSIG welchen ich durch eine Pipette (Apotheke 1,50 EUR) auf den Nagel auftrage wächst er gesund heraus!!!
Und das so günstig und ohne Nebenwirkungen!!!

Unbedingt nachmachen!!!
#218
24.1.12, 20:09
bei mir waren alle nägel krank, jetzt ist die rechte hand fast gesund, auf der linken hand gibts noch 3 finger, wo die nägel erkrankt sind. es bessert sich von tag zu tag.
ich verstehe nicht, warum ich dieses forum nicht früher entdeckt habe.
6
#219
30.1.12, 22:04
Ich kann nur sagen, ich hatte 20. Jahre lang, ganz schlechte Fußnägel (die Nägel wurden immer dicker), hatte alles versucht, nichts hat geholfen, habe mich selber davor geekelt. Das schlimme ist, man vertraut sich keinen an, weil man darüber mit keinen sprechen möchte. Dann habe ich diese Seite gefunden, viele haben auf „Essig-Essenz“ geschworen, habe es dann ausprobiert. Das war vor 3 Monaten, der Erfolg lässt sich sehen, die Nägel sind schon fast bis zur Hälfte gut nachgewachsen. Mein Tipp, die Nägel jeden Tag auf die Oberfläche feilen und einmal am Tag mit „Essig-Essenz“ einsprühen. MfG amin
-2
#220
2.2.12, 17:45
Hallo, ich habe jetzt auch schon sehr viel probiert, von Nagellack mit Ciclopirox , Teebaumöl(hat mir zu sehr nach Terpentinöl gerochen und habe es daher nur 4 Wochen verwendet), 5%Essig und Minzöl hat alles nichts gebracht. Auch Peressigsäure hat keine Besserung gebracht, die Peressigsäure scheint auf der Haut eine kleine Stelle mit Fusspilz geheilt zu haben , aber in den Nagel konnte sie bei mir nicht eindringen und so den Nagelpilz nicht erreichen.
Wer hier von Erfolgen mit Essig und Co. berichtet sollte mal Fotos davon mit vorher nachher Vergleich veröffentlichen, ein Handy mit Fotofunktion
müsste heute ja jeder haben, die Bilder kann man z.B. bei photobucket.com kostenfrei speichern und zugänglich machen.
1
#221
2.2.12, 19:00
zitat: Wer hier von Erfolgen mit Essig und Co. berichtet sollte mal Fotos davon mit vorher nachher Vergleich veröffentlichen....


...mal im ernst, wer will sich das denn ansehen *hüstel*
7
#222
2.2.12, 21:21
Wenn einer wirklich den Pilz hat, brauch keine Beweise um "nichtskostet"-Behandlung auszuprobieren. Hier geht es einfach um gegenseite Hilfe und nicht um kommerezielle Interessen. Als ich vor zwei Jahren das erste mal darüber lies, habe keine Sekunde mehr gerwartet und nach keinen Beweisen gefragt: habe schnell vom Rewe um die Ecke die Essigessenz für Eur 1,19 gekauft und gleich damit gepinselt. Nach nicht einmal zwei Wochen war es mir klar, dass es funktioniert. Heute bin ich noch unendlich dankbar für diesen Tip. Sämtliche Leute, die hier etwas dagegen schreiben, sind von ganz anderen Interessen getrieben. Lasst euch von Schmarrn nicht entmutigen.
1
#223
3.2.12, 10:12
mit Essigessenz hab ich auch die besten erfahrungen gemacht. meine zehenägel auf dem rechten fuß sind wieder ok.
auf dem linken fuß sind drei zehenagel betrofen, leider bin ich auf Peressigsäure umgestiegen und nach drei monaten keine erfolge gesehen. ich glaube, da macht ein angeblicher DR. ..... eine stange geld, wenn er da etwas zusamenmischt.
macht nix, wieder auf esssigesenz umgestiegen und nach einem monat kann ich sagen - ja es wirkt.
1
#224
3.2.12, 11:32
@dulcamara: Hallo, meine erfahrung ist: besser sprühen als pinseln. - oberfläche vorher feilen vom nagel und dann einsprühen, so kann essig-essenz besser im nagelbett eindringen.
1
#225
3.2.12, 11:45
@amin: nageloberfläche feilen, dann einsprühen, so kann essig-essenz besser im nagelbett eindringen.
2
#226
3.2.12, 13:10
@ amin, guckst du #210 ;-)

ich denke wer sich wirklich mit dem thema beschäftigt, liest von ganz oben.

mir hat´s echt geholfen und ich bin froh, den strang zu dem thema gefunden zu haben...

....FETTES DANKE !!!! an alle die darüber berichtet haben.
1
#227
3.2.12, 14:43
@amin: ja, du hast recht, es ist auch viel einfacher zu sprühen als nacheinander die Zehen zu pinseln. Ich werde auch umstellen. Peressigsäure benutze ich nur für allgemeine Desinfektion (Schuhe, Bad, Füße).
#228
9.2.12, 18:19
Hallo, danke für Eure Berichte, ich habe (fast) den kompletten Strang gelesen und das hat mir zumindest Mut gemacht, mit (leicht verdünnter) Essigessenz weiterzumachen. Den Tipp bekam ich von einer Apothekerin, der ich erzählt hatte, dass ich alle (Luxus) Lackiermethoden aus der Apotheke erfolglos durch habe. Ich fummel seit fast 3 Jahren mit leicht wachsender Verzweiflung an dem Thema herum (rel. wenig Befall, aber dafür hübsch hartnäckig an allen 10 Zehen, Hautarzt sagte Schimmepilz)) und so kann ich nach dieser Zeit und erst 4 Wochen 1 x täglich Essigessenz sagen: Ja, das könnte es tatsächlich, langfristig bringen. Aber seid bitte achtsam mit der Säure. Den Pilz einfach zu ignorieren, macht auf jeden Fall alles sehr schnell noch viel schlimmer. Jeder muss sein Maß finden. Ich hoffe sehr, dass der Essig, Regelmäßigkeit, Hygiene, Luft am Zeh, eine hammerharte Ausdauer und parallel achtsames cremen und pflegen, weiterhelfen. Da ich die Aussicht auf offene Schuhe im Sommer immer noch nicht aufgeben möchte, wird Essigessenz also nun das Mittel der Wahl für die nächsten Monate sein. Ich werde es nach 4 Wochen pinseln auch mal mit sprühen versuchen. An den etwas beißenden Geruch gewöhnt man sich schnell ;-)
Allen Betroffenen alles Gute und viel Erfolg!
#229
29.2.12, 20:39
Hallo!

Mein Name ist Steffi u. möchte euch meine Geschichte vom Nagelpilz
vorstellen.
Das ganze fing im Februar 2011 an und zwar an der Nagelmatrix,links in der Ecke vom gr.Zehnagel;gelb-bräunlich verfärbt,nur wenige Millimeter.Naja,nichts weiter bei gedacht,da ich mir bei der Arbeit im Krankenhaus mit einem Patientenbett über den gr. Zeh gefahren bin.
Das Ganze weitete sich aber über Monate aus. Also zur Fusspflegerin hin u. mal drauf schauen lassen.Die beruhigte mich u. meinte es wäre nur eine nagelverletzung vom mit dem Bett drüber rollen.Okay, hab ich gedacht alles gut.
Den ganzen Sommer über keine Besserung,im gegenteil er bekam gelbliche Verfärbungen,nicht viel aber denoch ein wenig.Langsam wurde ich wieder unruhiger,also erneut zur einer Fusspflege.Der Nagel wurde in der Mitte brüchig u. hatte Hohlräume gebildet.Sie schnitt die brüchigen Bereiche raus
(links aussen ca. ein Viertel des Nagels).Auch sie gab mir Entwarnung:"Sieht nicht nach Nagelpilz aus" sagte sie.
Krankenschwestern sin selbst die schlimmsten Patienten und ich wurde langsam
ungeduldiger.Besorgte mir einen Termin beim Hautarzt(Wartezeit 1/2 Jahr).
Toll,dachte ich.Aber was nützt es.Mein Nagel heilte nicht,Sah immer noch bräunlich aus und verdickte sich ,bisher weiterhin ein Viertel des Nagels.
Einen Tag vor Weihnachten bin ich zu meinem Hausarzt , er entnahm eine Probe vom Nagel und legte eine Kultur an.4 Wochen gewartet.Ergebnis negativ.Also kein Nagelpilz.Mhm,genau an Neujahr sah ich ,wie der Nagel aus der Nagelmatrix gelblich rauswuchs.Mehr als sonst.Nun war es genug.Durch etwas Glück konnte ich bereits im Februar zum Hautarzt (mit einer Freundin getauscht,sonst wäre es erst in April gewesen.)Der sagt kurz und bündig :Nagelpilz,Ciclopolilack drauf und im halben jahr ist der Nagel wieder gesund.Es gab keine Aufklärung ,wie man sich am besten verhält bei nagelpilz
noch wurde eine zweite Probe abgenommen, Ich war ein wenig enttäuscht.Man wird in 5 min abgefertigt.Mir graute es vor dem sommer,wenn Sandalenzeit ist und überhaupt war ich sehr traurig.
Durch diese vielen Erfahrungsberichte hier geht es mir ein wenig besser,denn das gibt einem Hoffnung.
Ich weiss als Krankenschwester,dass es viel schlimmere Dinge gibt als Nagelpilz und man sich selbst zu viel Panik macht.
Nagelpilz ist einem einfach nur peinlich.
Es sind bestimmt mehrere Faktoren die dazu gehören.Stress,übertriebene sowie mangelnde Hygiene,Falsches Schuhwerk etc.
Meinen Nagel behandel ich zur Zeit mit Ciclopolilack und Essigeszenz.Zudem
Schüsslersalze und Fusspflege.
Wäsche wie Socken; Handtücher,Badematte,Bettlaken Hab ich mit Canestenwaschmittel aus der Apotheke gewaschen.Meine schönen Schuhe hab ich mit verdünnten Essigeszenz behandelt ,sowie Kodan Spray.Da wir Probleme mit Schimmel in der Dusche haben ,auch die gereinigt.Die SAche mit Per Essig halte ich auch für eine gute Sache und vielleicht probiere ich das mal aus.So ,ich glaub das reicht erst mal.Ich wünsche euch allen viel Erfolg und vielleicht schreibt der ein oder andere diese ja noch mal rein.
Alles Liebe und Gute für Euch wünscht Steffi.
#230
1.3.12, 11:19
@Hobbyschwester: Hallo Steffi, die gleichen Probleme die Du beschreibst, hatte ich auch. Schau auf den Eintrag 220, und auch bei den anderen. Ich hatte damals durch Zufall diese Seite gefunden, und hatte es sofort mit Essig-Essenz ausprobiert, und das bis heute, mit Erfolg. 4 Monate mache ich das jetzt, und der Nagel ist schon fast bis zur Hälfte neu heraus gewachsen. Ich verwende nur Essig-Essenz einmal am Tag, aufsprühen pur, und nicht vergessen, die Nageloberfläche mit der Nagelfeile jeden Tag Feilen, so kann der Essig-Essenz besser einwirken. Du muss aber Geduld haben, der Nagel wachst nur langsam nach.
MfG Amin
#231
1.3.12, 19:08
Hi Amin

Vielleicht muss ich wirklich mehr Geduld haben.Bin jetzt auch erst ca. 2 1/2
Wochen dabei.
Werde Bericht abgeben wie es läuft.
Bis dann.Steffi
#232
2.3.12, 18:32
Hi Leute,

melde mich mal wieder nach ca. 6 weiteren Wochen der Behandlung (siehe auch (#208).
Mein großer Zehennagel ist wieder gut 3mm nachgewachsen. Mittlerweile ist über 50% des Nagelbetts wieder mit einem Nagel überzogen und: Der sieht spitze aus!!!!! Sowieso ist das meiste gelblich/bräunliche sehr verblasst bzw. verschwunden. Ich denke, wenn ich einigermaßen dran bleibe, sieht man im Sommer nichts mehr. Es scheint nur so, dass der Nagel etwas dicker ist, aber das war er auch schon nach der Tablettenbehandlung, da ich ihn schon öfters mechanisch malträtiert habe.

Mittlerweile benutze ich Essigessenz (leicht verdünnt) nur noch einmal am Tag, versuche aber dabei durch mehrmaliges, dünnes Auftragen ein richtig tiefes Eindringen in den Nagel zu erzielen.

Ich bin jedenfalls begeistert, aber man soll ja nicht den Tag vor dem Abend loben ... D.h., frühestens in 4-6 Monaten werde ich wissen, ob auch der letzte Rest Pilz komplett rausgewachsen ist.

Viele Grüße!
#233 Gerkens
2.3.12, 20:22
Ich möchte keine Kommentare erhalten. Dies ist scheinbar dieses die einzige Möglichkeit, dass man keine Kommentare mehr erhält.
Oder gibt es noch eine bessere Möglichkeit? Freue mich über eine Antwort, sollte ich weitere Kommentare erhalten.
#234 Knoblauchfee
3.3.12, 01:02
vielen Dank für den Tipp mit dem Essig! Muss ich gleich probieren
-6
#235 Knoblauchfee
3.3.12, 01:05
@Hobbyschwester: diese Mittel aus der Apotheke wie Canesten sind sehr gefärhlich, dürfen nie an Schleimhäute lösen Krebs aus. Eigene Erfahrung!
-5
#236 Knoblauchfee
3.3.12, 01:06
@Hobbyschwester: besonders wichtig: die Ernährung! Lasst das Zuckerzeug weg, mit Zucker füttert man seine Pilze.
-6
#237 Knoblauchfee
3.3.12, 01:08
@nikaragua: ach, und wer richtet es bei dir? die Arzneimittelindustrie? ich will dir mal sagen was die tut: die bringen den Menschen Krebs! ich habe von so einer Sch...Fußpilzsalbe Krebs bekommen!
#238
3.3.12, 15:16
Hallo Zusammen!
Danke für die Tipp`s.Das Canestenwaschmittel werd ich nicht bei jeder Waschung anwenden,riecht wircklich sehr aggressiv.Mit Süssem essen wird`s schwer werden;bin auch nur ein Mensch.
Allen alles Gute.
#239
4.3.12, 12:35
Hallo !!!
ich hätte mal gerne gewusst,wie das Mischungsverhältnis aussieht,
ganz normaler Essig mit einer schüssel Wasser.
#240 schnurps
6.3.12, 12:12
@Mannix: Also auf die Nägel habe ich Essigessenz
pur (25% Säure) aufgetragen. Das ist für Haut
wohl bischen stark.
Um die Haut einzuschmieren kann man Essig pur
nehmen (5% Säure), ob das gegen Pilze hilft:
keine Ahnung, könnte aber sein.

Was man bei einem Fußbad nimmt weis ich nicht.
#241 Honey_86
6.3.12, 15:48
Hallo ihr lieben, ist es normal das der Jäckel trotz essigessenz Behandlung verdickt nachwächst. Wieland dauert es bis er normal nachwächst. Meine Nägel sind bis oben alle nachgewachsen. Muss ich sie dann trotdzdem kurz halten, feilen und mit der Behandlung weiter machen, denn wenn sie ja bis oben (aber verdickt) nachgewachsen sind kann der Essig ja schlecht eindringen. Hab nämlich jetzt wieder leichten Pilz bekommen an einem Finger. Bin für antwotrten sehr dankbar!!!
#242 Honey_86
6.3.12, 17:29
Hallo ihr lieben, ist es normal das der nagel trotz essigessenz Behandlung verdickt nachwächst. Wieland dauert es bis er normal nachwächst. Meine Nägel sind bis oben alle nachgewachsen. Muss ich sie dann trotdzdem kurz halten, feilen und mit der Behandlung weiter machen, denn wenn sie ja bis oben (aber verdickt) nachgewachsen sind kann der Essig ja schlecht eindringen. Hab nämlich jetzt wieder leichten Pilz bekommen an einem Finger. Bin für antwotrten sehr dankbar!!!
#243
6.3.12, 20:27
@Honey_86: schau mal bei dem eintrag: 233
#244 Honey_86
6.3.12, 22:38
@amin: Danke Amin, also das Geist trotz nachgewachsenen bis jetzt noch pilzbefallene nâgel trotzdem die nagelobwrfläche aufrauen? Wieland soll man das dann machen? Sind deine Nägel dünn nachgewachsen? Bitte antworten. Vielen dank!
#245 Honey_86
6.3.12, 22:42
*bis jetzt noch pilzfreien* meinte ich!
#246 Honey_86
6.3.12, 22:50
@amin: Danke Amin, also das Geist trotz nachgewachsenen bis jetzt noch pilzbefallene nâgel trotzdem die nagelobwrfläche aufrauen? Wieland soll man das dann machen? Sind deine Nägel dünn nachgewachsen? Bitte antworten. Vielen dank!
#247
9.3.12, 19:38
@Honey_86: So schnell wie man den Pilzbefall bekommen hat, so schnell bekommt man in leider nicht weg. Du musst Geduld haben. Der Nagel wächst nun mal nur langsam nach.
2
#248 schnurps
11.3.12, 02:08
@Honey_86: Also ich hab' die Nageloberfläche nur
am Anfang gefeilt, war wohl überflüssig. Habe das
bald gelassen. Jeweils 2x aufgepinselt, Nagel saugt
das auf. Pilz ging so auch weg.

Die Essigessenz solange auftragen bis alles raus
gewachsen ist, und dann sicherheitshalber noch
1-2 Monate länger.

So ein Nagel wächst rund 1mm/Woche. Wenn also 2cm
befallen sind und raus wachsen müssen so dauert
es 20 Wochen ~ 5 Monate. Das geht mit KEINEM Mittel
schneller! (außer denen die den Nagel komplett auflösen,
wem das also Spaß macht...).
#249 Honey_86
11.3.12, 23:52
@schnurps: vielen dank:) sind bei dir dann deine Nägel verheilt? Hat man mit essigessenz überhaupt ne Chance denn Nagel komplett von Pilz zu befreien und sind deine Nägel immernoch verdickt oder dünner geworden. Sorry für die vielen fragen!:(
#250
14.3.12, 18:28
Hallo, möchte gerne meine Erfahrungen mitteilen:

Seit ca. 2 Jahren bin ich selber von einem Nagelpilz an den Fußnägeln (großer Zeh) betroffen. Habe dann erst mal den Lack aus der Apotheke, den man täglich auftragen muß, verwendet. Leider keine Besserung. Dann habe ich mir den Lack besorgt (50,-- Euro) den mal 1 x pro Woche auftragen soll. Nachdem ich 2 Flaschen aufgebraucht habe und sich keinerlei Wirkung zeigte, bzw. es immer schlimmer wurde, habe ich im Januar diesen Jahres mal im Internet nach Hausmitteln gesucht. Bin dann hier auf den Tipp mit der Essigessenz bzw. mit dem Teebaumöl gestoßen.
Habe dann beschlossen, für mich mal beides zu kombinieren, d.h., seit dem 22.01.2012 habe ich meine Nägel (zur Vorsicht alle!) morgens und abends erst mit Essig eingesprüht und nachdem das eingetrocknet war, mit Teebaumöl betupft.
Stand heute: Dieses Ergebnis habe ich mit Chemie nicht erreichen können. Ich bin total begeistert und werde ich der nächsten Zeit Bilder ins Netz stellen. VIelen, vielen Dank für diesen Supertipp!!!
#251
14.4.12, 10:00
Hi, hat jemand von euch, die mit der Essig-Methode Erfolg hatten, schon mal von ihrem Nagel eine erneute (Pilz)Kultur (vom Hautarzt) anlegen lassen? Mich würde interessieren, ob das nur kosmetisch gut wird oder auch "medizinisch" nachweisbar ist. Danke für eure Antworten.
#252
17.4.12, 21:02
Hallo Neckarnixe
Mein Hausarzt hatte Proben vom Nagel entnommen und eine Kultur angelegt.Das Ergebnis war negativ (also kein Pilzbefall).Denoch habe ich mir einen Termin beim Hautarzt geben lassen;was immer echt lange dauert, bis man endlich einen hat (3-4 Monate also normaler Kassenpat.)der hat gar keine Probe entnommen;mir gesagt,dass das nach nagelpilz aussieht und mit dem Ciclopoli,was er mir verschrieben hat ist das im halbe Jahr wieder in Ordnung.Eigentlich wollte ich mir eine zweite Meinung einholen aber da ich mit dem Ciclopoli bereits begonnen habe, plus essigessenz ist es eigentlich überflüssig,da das Ergebnis dann sowieso negativ wird wegen der bereits begonnenen Behandlung.Bin jetzt seit Februar angefangen mit ciclopoli und Essigessenz (und zwar Konsequent jeden Tag)Plus regelmässiger Fusspflege;und es ist bisher TOI;TOI;TOI nicht schlechter geworden.Ich wünsche allen Anderen weiterhin viel erfolg und Rückmeldungen über den Verlauf sind sehr hilfreich.Danke an Alle:-)
2
#253
24.4.12, 16:24
Soo nu hab ich mich extra registriert hier das ich mit euch schreiben kann....

Ich leide seit meiner Bundeswehrzeit an Nagel und Fußpilz, den ich bisher immer gepflegt Ignoriert habe, da es in meinen Augen nie so schlimm war das man es hätte behandeln müssen.... Nun hab ich aber langsam die Nase voll von dem jucken und den Problemen beim Nägel schneiden, da meine Zehennägel doch recht Dick geworden sind....

Desweiteren ist der linke Nagel am großen Zeh in der Mitte mehr oder weniger aufgerissen und sollte wohl endlich mal weg kommen. Auch sind die Nägel sehr brüchtig auf den ersten 10 mm. Brechen in Stückchen weg ohne das man etwas macht.

Ich werd mich gleich mal auf den weg zu einem großen bekannten Drogeriemarkt machen und mir da die nötige Ausrüstung besorgen, wie Einmal Feilen usw.... Essig werd ich mir im Supermarkt besorgen, is ja da nicht so teuer....

Ich hoffe das auch ich Erfolg mit der Essig methode haben werde.

Werd mich hin und wieder mal hier melden und Berichten wie sich die Sachlage bei mir verändert hat oder auch nicht.

Gruß und gute Besserung euch allen.
2
#254
25.4.12, 14:10
Hallo,
da ich selber betroffen bin, lese ich hier mit großem Interesse.
Allerdings hätte ich auch noch einen Tip beizusteuern.
Vor Jahren habe ich Urlaub in Kroatien direkt am Meer gemacht. Dauer 3 Wochen. Ich war permanent im und am Wasser. Nach den 3 Wochen war der Nagelpilz fast verschwunden. Aber ebend nur fast und so weitete der Nagelpilz sich wieder neu aus. Ich habe mir schon so oft vorgenommen, mir Meersalz vom Mittelmeer zu besorgen. Aber man fängt an damit zu leben und zeitweise vergißt man den Pilz einfach.
Ich werde nun mal Essig ausprobieren. Schlimmer kann es kaum werden und die Hoffnung stirbt immer zuletzt.
1
#255
26.4.12, 19:26
@Djtaxx: Hallo, siehe Eintrag: „220“, habe selber den Tipp hier gefunden, und eine Sprühflasche, kann man sich auch leicht besorgen. Und dann außer Feile und Essig-Essenz, habe ich auch nicht weiter gebraucht. MfG
#256
27.4.12, 19:51
Ja wird schon klappen.. versuche es allerdings gegen die vielen Hinweise auch mit Essig Essenz, leicht verdünt so das ca. eine Säure von 15% zustande kommt. Hab leider nur dunklen Apfelessig gefunden.....

Bin jetzt seit Mittwoch dran das ganze so zu behandeln und hoffe das es sich bessert.

LG Djtaxx
#257
28.4.12, 17:48
Hallo zusammen,
zu ersteinmal bin ich sehr erstaunt wieviele Menschen das selbe Problem haben wie ich.

Ich bin auch schon seit einiger Zeit von einem kaputten Zehennagel betroffen. Beim Hautarzt stelle man fest es sei kein Pilz sonder "nur" Bakterien. Die von ihm verscgriebene Creme/Salbe hat trozallem nix gebracht. Jetzt gehe ich seit ca einem halben Jahr regelmäßig(alle 4 Wochen) zur med. Fusspflege. Dort hat man mir gesagt ich solle mir zweimal täglich den Nagel mit Weinessig einsprühen. Und es ist schon ganz gut geworden, aber bis der nagel richitg gesund ist dauert es eben noch eine Weile. Zumindest ist das Gelbe weg:-) Man braucht sehr viel Geduld egel für welche Behandlungsmethode man sich entscheidet. Es ist sehr wichitg auf eine gute Hygiene zu achten und natürlich die Schuhe regelmäßig zu desinfizieren. Ich wünsche allen Betroffenen viel Erfolg für die Behandlung. TOI TOI TOI und nicht aufgeben.
#258
5.5.12, 18:38
Ich behandele meinen Nägel morgens und abends, mit verdünntem essig essenz. Dies mache ich seit Februar und kann schon sagen, mit Erfolg.
Auch meine Hautärztin sagt das essig hilft.
Man muß nur sehr lange durchhalten.
allen viel Erfolg.
#259
20.5.12, 19:11
Hallo zusammen, ich wollte heute meine Fußnägel lackieren und habe dabei festgestellt das die Nägel an den großen Zehen, etwas komisch aussehen! In der mitte des Nagels ist unter dem Nagel ein dunkler Fleck! :/ Jetzt weiß ich nicht ob das evtl auch ein Nagelpilz ist! Hatte damit vorher nie Probleme..war bis vor einem halben Jahr auch immer bei der Fußpflege und es wurde nie was festgestellt. Auch habe ich mir die Fußnägel immer mit Gel "modellieren" lassen und es war nie was aufgefallen.Ich denke mal das es erst seit kurzem ist! Hilft das mit dem Essig wirklich? Soll ich einfach auch mal damit beginnen? Oder kann ich einen Nagelpilz ausschließen?

Also der Nagel am großen Zeh hat vor kurzem etwas wehgetan, ist ein wenig brüchig und wie gesagt da ist ein kleiner dunkler Fleck unter dem Nagel!! :(

lg Lee
#260 Kassandra-49
20.5.12, 21:48
Hallo liyen,
Du schreibst: "In der Mitte des Nagels ist unter dem Nagel ein dunkler Fleck!"
Soweit ich weiß, sieht ein Nagelpilz eher weiß od. gelbweißlich aus.
Ich nehme mal an, dass es sich bei Dir um einen Bluterguß unter dem Nagel handelt. Ist Dir vielleicht etwas auf den Zeh gefallen od. bist Du irgendwo angestoßen? Denk doch mal nach. An Deiner Stelle würde ich da gar nichts machen. Keine Panik. Laß es einfach rauswachsen und ab und zu ein paar Fußbäder.
Und noch etwas: Laß Deine Nägel (Finger- od. Fußnägel) nicht mehr mit Gel
modellieren. Das ist sehr schädlich für die Nagelplatte. Ich spreche aus Erfahrung. Meine Fingernägel haben sich danach völlig aufgelöst und wurden brüchig.
Liebe Grüße
von Kassandra
#261
21.5.12, 17:54
Hey Kassandra, meinst du wirklich? Ich bin jetzt total panisch das es ein Pilz sein könnte :/ Der Nagel bzw das drunter ist um dem Fleck herum ganz normal rosa! Also ich wüsste nicht, dass mir was auf den Fuß gefallen ist. Aber ich hatte neue Schuhe an vor ein paar Wochen und danach taten mir die Fußnägel an den großen Zehen total weh...dann war es wieder weg und gestern hab ich eben bemerkt das da so zwei dunkle Flecken sind. Ich hab das vorher nicht gesehen weil ich die Fußnägel lackiert hab und gestern erst wieder neue lackieren wollte. :/
#262 Kassandra-49
22.5.12, 12:37
@liyen:
Hallo liebe liyen,
ich möchte Dir ja keine Angst machen, aber schau mal bei Google unter Bilder nach. Evtl. findest Du ja so eine Abbildung so wie Dein Fußnagel aussieht. Eingeben: Fußnagel dunkler Fleck.
Muss zugeben, dass dort ziemlich horrormäßige Fotos sind. Aber auch die Foren sind voll davon (endlos lange Kommentare).
Ich würde auch an Deiner Stelle erst einmal mit dem Lackieren aufhören und lieber pflegende Fußbäder machen und Nagelöl verwenden. Als letzter Ausweg bleibt nur der Hautarzt.
Ich kann Deine Angst verstehen und wünsche Dir, dass es nichts Schlimmes ist.
Liebe Grüße
Kassandra
#263
11.6.12, 15:58
Ich habe gelesen das versiegeln mit normalen Nagellack würde auch helfen.
Weis da einer was darüber?
#264
17.6.12, 14:29
hallo,

ich habe da mal einen viel besseren tip den gab mir auch mein hausarzt.

ich habe wegen einer nagelbettverletzung mich infiziert, da später mir auf den anderen fuß was gefallen ist, und auch verlezt war steckte der sich auch innerhalb wochen an. da war eine pilzinfektion noch nicht diagnostiziert.

eingefangen habe ich ihn mir in einer chirurgischen ambulanz als bei ersten fuß der ceh operiert werden mußte. 10 jahre lief ich mit dem op fuß herum, ohne zuwissen was das ist. jetzt wo vor 4 monaten mein rechter fuß und nachbar nägel begannen sich genauso zuverändern wegselte ich den arzt, da kam die diagnose nagelpilz.

ich bekam das hausrezept : sagrotan hygiene-spray

3 mal täglich die nägel von unterm nagel bis aufm nagel sowie nachbarcehn waschen, säubern, trocknen lassen, nachm trocknen erneut den die ganzen nägel säubern, hautreste lockeres nagelkram usw alles säubern, sagrotan einsprühen, warten bis es getrocknet ist, socken und sandaletten an, natürlich zu jeder anwendung erneut die socken wegseln, keine geschloßene schuhe tragen.

wärend dieser anwendung auch aus der apotheke oder drogeriemarkt ist genauso gut, kieselerde als tabletten pro tag einnehmen.

dieses mache ich nun seid 5 wochen, nach den rsten 2 wochen ist sichtbar das die gelbe ferfärbung verschwindet, der nagel wird weiß, nach weiteren 2 wochen wird der nagel nachm ansprühen durchsichtig, wenn er im angesprühten zustand durchsichtig wird, sind alle nagelschichten schon betroffen vom sagrotan. bei dieser terapie nicht die cehnägel kürtzen, mit jedem schneiden, ervolgt eine neue infizierung des innennagels. jenach wie dick oder bröckelig der nagel ist, vor jedem besprühn den gangen nagel oberflächlich anschleifen, also nur anrauen, nagelstaub sofort entfernen. ich kann an meiner rechten fußseite ( später infiziert ) schon den nagel normal schneiden ohne zubröckeln, schon fast so fest die ein fingernagel, nun heist es weitermachen bis der nagel gesund rauswächst.

güstigste und schnell merkende lösung.

ich hoffe ich konnte helfen....
#265
17.6.12, 14:39
wichtig hierbei ist noch, auch die socken müßen nach ausheilung und sogar auch schon vorher einige male erneuert werden, ( neue kaufen )

nach kompletter ausheilung umgehend neue schuhe kaufen, betrifft haubtsächlich menchen die schuhe tragen müßen wegen arbeit, den durch das fußschwitzen der pilz trotzdem erneut vorhanden ist.

mit der kieselerde betrifft nur menschen die überwiegend weiche nägel habe, ich selber leide von kind an an nagelweiche, ( vererbliche sache )

brüchige nägel die sich immerwieder infizieren, weich sind oder sich splitten eignet sich biotin der ernährung beizufügen, oder die nägeln nach ausheilung auch an den fingern mit biotin nagellack zuversorgen...
#266
24.6.12, 17:58
Hallo an ALLE NagelpilzLeidenden ...
Ich habe mich jetzt auch angemeldet und zwar lese ich schon seit langem mit großem Interresse die ganzen Beiträge!!! Schön ist das man nicht Alleine ist mit diesem Sch...
Traurig ist das soviele Betroffen sind davon :-( ich habe mir bei der Fußpflege den Mist eingefangen, zuerst wurde mir gesagt das Ganze wäre eine Druckstelle vom Schuh, dann meinte die Hautärztin es wäre doch ein Nagelpilz ich sollte einen Nagellack benutzen "Loceryl" mir hat er nichts gebracht!!! Nach einem viertel Jahr meinte sie, ich solle ihn 6 Wochen absetzen, dann würde man mal eine Nagelprobe machen - Ergebnis war -negativ!!! Trotzdem ist es ein posttraumatischer Nagelpilz der sich auch nur auf dem rechten, großen Zeh befindet. Ich war dann bei einer Podologin die behandelt mittlerweile alle 4 Wochen meinen Nagel und gab mir den Rat meinen Nagel mal mit der Onystersalbe zu behandeln wo sich der verpilzte Nagel schmerzfrei ablöst ...... das habe ich nun 3 Wochen lang jeden Tag gemacht nun haben sich leider auch die letzten 3mm gesunder Nagel von unten am Nagelrand weiß verfärbt weiß jetzt auch nicht ob das gut ist !???? Hat das schon jemand von Euch mal probiert ??? Seit einer Woche probiere ich nun das betupfen mit dem Wattestäbchen und über Nacht pinsel ich immer noch Ciclopoli auf und unter den Nagel .... Ich wünsche mir sehnlichst das es was bringt mit der Essigessenz :-/ Wie geht es eigentlich all denen die hier rein geschrieben haben und es auch versucht haben mit Essig !? Habt ihr Erfolge ??? Seit ihr den "Bösen" Nagelpilz los ??? Ich freue mich auf viele weitere Erfahrungsberichte!!! Ich beneide alle die ganz unbeschwert mit FlipFlops durch den Sommer gehen können... Danke schon mal für alle Berichte - mich baut es immer wieder auf, wenn ich positive Berichte lese, es ist irgendwie, wie ein Strohhalm ;-) Liebe Grüße Schnittchen
#267
24.6.12, 19:53
hallo schnittchen, du schreibst "das ergebnis war negativ" das bedeutet doch dass der nagelpilz weg war, oder?
Ich behandle den nagelpilz von meinem männe mit teebaumöl. dauert zwar lange, aber es wird schon besser.
#268
24.6.12, 21:43
Hallo hannilein, nee leider nicht der Nagelpilz war noch nie weg :-( man konnte ihn nur nicht nachweisen! Den Nagel, habe ich nun mittlerweile, bis auf 5mm von unten abschleifen lassen. Seit dieser Onystersalbe hat sich eine Seite vom Nagelbett gelöst. Ich wusste am Anfang auch nicht was ich glauben sollte aber es ist definitiv Nagelpilz! Ich mache da jetzt genau seit einem Jahr rum.... Mal mehr mal weniger... Aber jetzt, wie gesagt, morgens mit Essigessenz den letzten Rest Nagel betupfen und abends mit dem Ciclopoli Lack.... Teebaumöl habe ich auf die Haut drumrum betupft ;-) wie gesagt ich habe diesem Pilz den Kampf angesagt!!! Ich mache das jetzt seit gut einer Woche sehr brav und diszipliniert!! Dachte ja es ist noch nicht an der Nagelwurzel aber wenn sich durch diese Salbe alles weiß verfärbt hat... Hm.... Wächst das dann trotzdem wieder rosa raus?? Seit wann machst Du das
mit Teebaumöl und wie oft?? Freut mich das es schon besser wird - war es bei ihm schon an der Wurzel und habt ihr vorher auch andere Dinge ausprobiert??? Danke schon mal ;-)
3
#269 schnurps
24.6.12, 22:51
Also mein Nagelpilz war Jahre bis Jahrzehnte da, schon dran
gewöhnt wie an die bucklige Verwandtschaft. Letztes Jahr
im Mai begonnen Essigessenz drauf zu pinseln, 3x/Tag.
Im September war alles weg und es blieb so bis jetzt.

Keine Socken und Schuhe neu kaufen, sowas ist quatsch.
Allerdings immer waschen bei 60°C. Schuhe kann man
ja ab und zu mit Sagrotan innen einsprühen.
Wer das alles neu kauft hat zuviel Geld, bzw. der
Arzt der das empfiehlt. Vielleicht auch noch den
Teppich raus reißen, nicht wahr?

Ich mach' mir nun auch keine Sorgen wenn es wiederkommt,
dann investiere ich halt wieder 50ct in Essigessenz und
pinsele die wieder drauf.

Ich hatte mal so einen Nagellack probiert, taugte nix,
schon wegen der Anwendung: täglich feilen, alten Lack
ablösen, trocknen ... nenene. (Nagel Batrafen oder so)

Essigessenz wirkte einwandfrei, ist banal anzuwenden,
ungiftig, billig. Wenn es doch mal wiederkommen sollte
und nicht mehr hilft überlege ich mir halt was anderes.
1
#270
24.6.12, 23:02
Ich glaub, ich versuchs auch mal mit Essig(essenz). Hampel nämlich schon seit einigen Jahren damit rum, denn das Einpinseln mit Nagellack (Ciclopoli) bringt nicht wirklich den gewünschten Erfolg. Außerdem ist das Zeug wahnsinnig teuer!
1
#271
24.6.12, 23:57
Also, im Oktober 2010 habe ich mal einen Kommentar abgegeben und ...
jetzt nach so langer Zeit sehen die Nägel meiner großen Zehen endlich wieder normal aus. Geduld, Geduld und nochmals Geduld! Habe abwechselnd Essigessenz und Ciclopoli angewendet. Insgesamt anderthalb Fläschen vom letzteren Mittelchen über diese Zeit und werde ich aber tapfer weiterpinseln, bis das 2. Fläschen leer ist, würde sonst eh eintrocknen.
4
#272
25.6.12, 14:23
ich habe zuletzt im februar über mein "problem" mit dem nagelpilz berichtet.

nach einer unfall-verletzung am zeh habe ich über einen zeitraum von fast drei monaten die behandlung mit der essig-essenz am rechten fuss pause gemacht, auf eine offene stelle am zeh wollte ich mir die essenz nicht sprühen, am linken fuss habe ich die behandlung fortgesetzt.

dies hatte zur folge, dass der rechte nagel noch befallener ist als der zeh am linken fuss. ich habe also einen wunderbaren vergleich, wenn man von wunderbar sprechen kann :-(

ich bleibe auf jeden fall dabei, mir hat die behandlung mit der essig-essenz prima geholfen....

...noch einmal ein fettes DANKE an alle hier !!!
#273
25.6.12, 18:13
Hallo - ich muss jetzt erst mal sagen ihr seid SPITZE !!!! Ich freue mich total über Eure Beiträge ;-) ( schnurps, Backoefele, fahrwasserzeichen und auch die Anderen) Es tut einfach gut POSITIVE Berichte zu lesen.....

@ schnurps - Du bist witzig - bucklige Verwandtschaft ;-) man kann sich ja auch an vieles gewöhnen, allerdings an diesen Nagelpilz, will und kann ich mich nicht gewöhnen :-( Und genau so wie Du sagst, wasche ich auch meine Socken bei 60 Grad und desinfiziere meine Schuhe! Ansonsten kann man sich auch verrückt machen... Finde es echt voll gut vor allem das der Pilz schon nach 5 Monaten verschwunden war - denke bei mir dauert es länger da es ja doch fast 1,5 cm sind und der Nagel am Zeh, ja pro Monat, 1mm nur wächst :-( da wären wir jetzt bei der Geduld ....

@ Backoefele - ja die liebe Geduld aber ich sag mir jetzt jeden Tag " hab Geduld, irgendwie wird es schon werden" und tupfe brav meine Essigessenz mit dem Wattestäbchen auf den Nagel :-) Du schreibst Du hast auch mit Ciclopoli und Essigessenz behandelt!? Kannst Du mir mal Deinen Behandlungstag aufschreiben, wann Du was gemacht hast !? ;-) wäre interessant ! 

@ fahrwasserzeichen - auch Deine Berichte habe ich immer und immer wieder gelesen ;-) Wahnsinn, wenn Du so eine Art - Vergleich jetzt hast- es zeigt dann ja offensichtlich, dass die Behandlung mit der Essigessenz was bringt!! Und auf offene Stellen den Essig zu Tupfen, da kann ich nur ein lautes "Jaaaaul" schreien..... Ich finde ja das es auch schon so, manchmal brennt - und schmiere deshalb um den Nagel dick und fett eine Salbe drauf oder Teebaumöl dann brennt es nicht ganz so arg :-0 

Auf der einen Seite sitzt mein Nagel direkt am Nagelbett und in der Mitte ist mein Nagel ein Stück  hohl - soll ich da etwas Essigessenz (tagsüber) drunter laufen lassen und  Ciclopoli (über Nacht) drunter pinseln oder reicht es auch nur AUF den Nagel die Essigessenz  bzw  Ciclopoli zu tupfen !?

Sommerliche Grüße  Schnittchen ;-)
#274
25.6.12, 18:18
@grinch: ups ich wollte gefällt mir drücken - ist ja komisch :-/ klasse nochmal jemand wo auch mit Essigessenz anfängt! Finde ich klasse ;-)
1
#275
25.6.12, 18:50
@Schnittchen: Macht nix. ;)

Du schreibst oben, daß Du Cilopoli unter den Nagel bringst. Wie machst Du das? Bei mir ist der Nagel ganz kurz geschnitten, da komm ich nicht mehr drunter.
2
#276
25.6.12, 18:59
@ schnittchen...

ich tupfe nicht- sondern ich sprühe mit einem parfüm-zerstäuber, ich habe erst mit fußbädern und einem großen schuß essig-essenz ins bad angefangen.

bei mir hat sich nach einer weile haut gelöst (auch um die zehen) ich gehe davon aus, die hautpartien waren ebenfalls befallen, da ich den nagelpilz seeehr lange habe/hatte !

am anfang habe ich auch ein "leichtes" brennen verspürt (essenz pur), das stellte sich aber schon nach kurzer zeit ein. ich habe nicht sonderlich hornhaut an den füßen, die harte alte haut hat sich durch meine radikalkur ebenfalls gelöst. beim baden ab und zu mal den bimsstein benutzt und gut war...

...d.w. hat hier ein handwerker geschrieben, der hornhaut an den händen hatte, er hat seine hände öfter mit essig eingerieben und hat jetzt mädchenhände ;-) grins.

dein brennen, welches du verspürst- sollte sich geben, auch meine junge rosa haut unter der abgelösten hat nicht gemuckt.....

....wie mehrmals erwähnt, ich bin sehr froh diesen strang mit den tipps entdeckt zu haben, ich bleibe beim essig ;-)
1
#277
25.6.12, 20:58
@Schnittchen: Wie schon erwähnt, ich habe abwechselnd Essigessenz und Ciclopoli drauf getupft, d.h. ich habe den Samstag gewählt, ist doch seit Jahrhunderten der Waschtag, nicht? *lach* Also eine Woche Essigessenz und die Woche drauf Ciclopoli. Ein Wattestäbchen richtig satt getränkt mit dem Essig und von vorne gegen den Nagel getupft, sodass der Essigessenz sich automatisch den Weg unter dem Nagel sucht (und findet) Das Ciclopoli pinselt man ja AUF den Nagel. Mit dem feilen habe ich es nicht so genau genommen. Meistens nur so alle 14 Tg.
Es stimmt schon, die befallenen Zehennägel sind in der Mitte etwas hohl, da läßt sich auch wunderbar mit dem Wattestäbchen drauftupfen.
Meine Nägel sind gerade mal noch ca. 2 mm etwas weiß und dicker und denke ich mal, dass das bald ganz rausgewachsen ist.
@grinch: es reicht, wenn du das Ciclopoli vorne auf den Nagel pinselst. Müßte auch so in der Beschreibung drin stehen.
#278
25.6.12, 22:05
@grinch: "tschuldige" nochmal wegen dem blöden roten Daumen, ich bekomme ihn aber nicht mehr weg :-( sche.. iPad da liegt das alles immer so nah beieinander :-/
Ähm, also wegen dem Nagel, bei mir ist der auch ganz kurz geschnitten bzw. runter gefräst von mir ;-) und der Podologin - die meinte dann ich solle unbedingt auch noch für 3Wochen die Onystersalbe auftragen, was ich auch gemacht habe und dann hat sich aber sofort mein ganzer Rest Nagel weiß verfärbt auch das was von unten noch rosa war- heul, schrei :'-( und nach 3Wochen, hatte sich auch noch zusätzlich, ein weiterer Teil unter dem Nagel aufgelöst/aufgeweicht! Das aufgeweichte bröselige Zeug habe ich dann raus gekratzt nochmals abgeschliffen und nun ist er halt in der Mitte etwas hohl - hm ..... Naja und dann habe ich ja auch sofort angefangen mit Essigessenz und über Nacht mit dem Ciclopoli und dann über den Tag wieder mit Essigessenz - man könnte denken ich mache nichts anderes mehr ;-) aber meine Gedanken kreisen auch ständig um dieses Thema, werde es jetzt auch diszipliniert durchziehen ;-) Liebe Grüße .....
#279
25.6.12, 22:18
@fahrwasserzeichen: Ich bin auch sowas von froh und irgendwie beruhigt das ich hier gelandet bin! Bei mir hat sich auch schon Haut abgelöst - ich denke Du hast recht, irgendwie ist die Haut drumherum auch betroffen :-( und ja meine Haut ist echt auch Rosa ;-) ich werde jetzt mal brav weitermachen evtl. auch ein Fußbad zwischendurch - hast Du danach deine Zehen geföhnt!?
Meine wegen der Feuchtigkeit unter dem Nagel ( wie bei mir in der Mitte und der hohlen Stelle!)
Und - ich bleibe auch beim Essig ;-)
#280
25.6.12, 22:34
@Backoefele: Ok - hört sich gut an ;-) also, ich denke ich mache jetzt auch mal mit Beiden so weiter! Zumindest "Hauptsache" Essigessenz !!! Ich beneide Dich nur noch 2mm schnief :-/ aber ich zieh das jetzt auch durch und melde mich immer wieder mal - Danke für die schnellen Antworten ! Ich hoffe so das mein Pilz auch nicht den Essig mag und sich aus dem Staub macht ;-) Ich träume schon vom nächsten Sommer, um dann evtl. wieder in Flip Flops zu schlüpfen und nicht mit Pflaster rum zu rennen:-/
#281
25.6.12, 22:35
@Schnittchen: Vergess den roten Daumen. :) Ich werde mir jedenfalls den Essig kaufen und den dann auch morgens drauf machen, abends bleib ich bei Ciclopoli. Hoffe, das sich dann endlich mal was tut.
#282
25.6.12, 22:40
@Backoefele: Habe mir die Beschreibung gerade noch mal durchgelesen. Da steht, daß man den Lack auf den gesamten Nagel auftragen soll. Auch die umliegende Haut soll mitbehandelt werden.
#283
25.6.12, 22:58
@grinch Zum besseren Verständnis: Habe mir meinen Beipackzettel (Patienten-Merkblatt) rausgekramt und festgestellt, dass mein Mittelchen Ciclopirox Winthrop Nagellack heißt. Da ist allerdings nicht die Rede davon, dass man auch die umliegende Haut mitbehandeln soll. Sorry, habe auch zuerst gemeint es heißt Ciclopoli *schäm* - hört sich auch ähnlich an *versuch-zu-rechtfertigen*
Fazit: Besseren Erfolg erzielt man trotzdem zusätzlich mit Essigessenz!!
LG Backoefele
#284
25.6.12, 23:04
@Backoefele: Hört sich ähnlich an, stimmt. Egal. :)

Ich versuchs jedenfalls ab morgen auch mit Essig.
1
#285
26.6.12, 06:45
Also nach den ganzen Tips hier habe ich folgendes gemacht:
Jeden Abend Fussbad mit Teebaumöl.
Anschliesend Fussbad in Essigessenz, hat alle Haut abgeätzt.
Dann Canesten Extra, der ganze Nagel ist jetzt weg.
Jetzt kommt Canesten Extra Salbe.
Mal schaun ob wieder ein Nagel raus kommt.
Auf jeden Fall ist der eklige Gelbe Nagel weg.
Noch was beim Canesten Extra set sind die Pflaster viel zu klein für den grossen Zeh.
Ich fühle mich da etwas verarscht weil die nicht wissen für was die das herstellen.
#286
30.6.12, 13:45
Hallo,bin durch Zufall auf diese Seite gestossen und muss sagen gottseidank.
Bei mir sind beide grossen Fußzehen befallen. Sie sind von vorne ca. 1,5 bis 2 cm weiss und spröde mit gelblichen Verfärbungen. Vor 2 jahren ca. Hatte ich mir irgend so ein teures mittel (Lack) aus der apotheke geholt was nicht geholfen hatte. Nach viel Recherche hier auf dieser Seite sowie im Internet habe ich mich nun für dieses Verfahren entschieden: Peressigsäure pes pro +Alkohol . Ich habe eine ganze weile gebraucht bis ich dies im Netz zu kaufen bekommen habe. Bei ebay wie hier andere geschrieben haben gab es dies nicht. Dann habe ich eine seite gefunden naturtrade punkt de und hier habe ich mir eine grosse zerstäuberflasche für strümpfe ,Schuhe usw. gekauft und eine kleine für die beiden Nägel. Meine Frau hat mir heute mit Feile und nagelschleifmaschine die Nägel vorsichtig erst mal auf normale Dicke gefeilt.
Dabei hat man schon mal gesehen wie sich der nagel vorne fast selbst auflöst unter dem weggefeilten darüberliegenden Nagel durch den Pilz, da ja nun der dicke Nagel darüber nicht mehr da ist. Sieht optisch schon mal auf alle Fälle besser aus wie vorher. Dann mit der Peressigsäure schön eingesprüht inkl. den ganzen Fuß. Hat nicht gebrannt, die Haut ist alles ok und nun werde ich jeden Tag schön einsprühen und bin gespannt. Logisch klang das mit der Peressigsäure + Alkohol schon was ich hier und im Netz gelesen hatte, da es wie ich nach vielen vielen Stunden herausgelesen habe es nicht nur Pilze bekämpft sondern auch die Sporen, selbst Viren. Gottseidank habe ich diese Seite hier gefunden,meine Frau wollte mich schon zum Arzt schicken damit ich diese Behandlung mit den Tabletten mache, dies ist ja bei den meisten Arztseiten die Empfehlung.Dann las ich hier von dem Essig,Essigessenz sowie von der Peressigsäure Pres +Alkohol. Das probiere ich jetzt aus,bin guter Dinge und halte Euch auf dem laufenden.
#287 Nine91
2.7.12, 18:41
hallo leutchen,
hab da mal ne frage weil die meisten von euch haben das ja an den zehen ich aber hab es an allen fingernägeln und ihr meint ja die nägel gehen ab wenn man das macht und da hab ich angst davor weil ich nicht umbedingt ohne fingernägel rum laufen möchte kann ja kaum mit handschuhen rum laufen ditte helft mir und geht das echt mit essig oh man ich will das endlich los werden
#288
2.7.12, 19:27
@ Nine91

du musst dir schon selbst helfen ;-)
meine nägel haben sich nicht gelöst, aber sie sehen schon wieder recht gesund aus, was hast du zu verlieren...

...fang an, besser wird es von alleine bestimmt nicht !
#289 Nine91
2.7.12, 19:42
@fahrwasserzeichen:
hattest du es auch an den finger nägeln und ich hab auch so blassen wenn man das so nennen kann an den händen also soll ich dann lieber die hände in essig tun und muss ich den verdünnen oder einfach nur essig hab echt a bissl angst keine ahnung warum
4
#290
2.7.12, 19:57
@Nine91: Wenn ich deine Zeilen so lese, würde ich dir DRINGEND raten zum Hautarzt zu gehen!! Sieht nach was größerem aus und das gehört in den Händen eines Arztes.
#291 Nine91
2.7.12, 20:24
@Backoefele: okay gut dann danke erst mal ich hab ja dazu auch noch schuppenflechte also alles blöd hab ich von meinem vater geerbt und gar keine lust mehr drauf es ist einfach nur läßtig danke schön
#292
2.7.12, 20:47
@Nine91: Wünsche von Herzen, dass dir bald geholfen wird und ... gute Besserung :)
LG Backoefele
#293
2.7.12, 21:45
Ja vielen Dank, ich werde berichten?LG jmausmd
#294 Nine91
2.7.12, 21:58
@Backoefele:
Danke das ist sehr nett ich hoffe auch das es bald klappt ich kann mir das nur alles nich so leisten naja werden wir sehen ich melde mich auf jeden fall und finde es total gut das man hier darüber reden kann danke
#295
2.7.12, 22:29
Hallo an Alle - kurzer Zwischenbericht :-) ich war heute mal wieder bei der Podologin - sie meint mein Nagel würde unten Rosa nachwachsen ( ich sehe zwar noch nichts) aber sie unter ihrer Lupe anscheinend schon. Wenns so wäre dann - freu !!!! Allerdings, habe ich von der Essigessenz eine Nagelbettentzündung :-( Schrei !!! Hattet ihr das auch ??? Und was habt ihr dagegen gemacht bzw wie habt ihr dem Ganzen vorgebeugt ??? Ich höre jetzt auf keinen Fall auf !!!! Sie meinte auch, man kann auf alle Fälle den Nagelpilz besiegen, es kommt nur darauf an, es diszipliniert jeden Tag zu machen und nicht aufzugeben UND es dauert mindestens ein Jahr!!! Na dann -los :-) sie hat jetzt mein Nagelbett sauber gemacht desinfiziert und mit einer Salbe verbunden.
#296
2.7.12, 22:43
@Schnittchen: Wenn du immer ein frisches Wattestäbchen nimmst mit dem Essigessenz, kann da eigentlich nichts entzünden ...
Bleibe eisern dran, das wird schon ... mit viel Geduld! Wirst sicher auch was verschrieben bekommen und gibt es da auch Desinfektionstupfer dazu. Oder besorge dir selber ne Flasche mit der Lösung. Damit bearbeite ich auch meine (eigene) Nagelfeile/-Schere immer regelmäßig.
2
#297 schnurps
3.7.12, 15:01
@Schnittchen:
Ich hatte keine Nagelbettentzündung.
Am Anfang hatte es hier und da bischen geziept, evtl. weil
ich blöderweise rumgefeilt hatte und dabei spitze ecken
seitlich ins Fleich drückte :-( Das lies ich dann und alles
wurde gut.
Ich nutzte keine Wattestäbchen sondern ein ausgeleertes
Nagellackfläschchen, mit aceton/Nagellackentferner auswaschen.
Mit dem Pinselchen kann man das meiner Meinung nach gezielter
aufbringen als mit einem Q-Tip.
Alle 1-2 Wochen Fläschchen ausleeren und mit Spiritus zur Desinfektion
ausspülen und neue Essigessenz rein füllen.

Bei mir waren die ersten ~2cm eines Großzehs und der komplette
kleine Zehnagel betroffen. Der kleine war nach ~2Monaten ok,
der große nach ~5 Monaten (1mm Wachstum/Woche).

Einfach rund ums Nagelbett großzügig nix draufpinseln.
Dadurch das der Nagel vom Pilz spröde und faserig wird hat
das feine 'Poren', Kapillaren, durch die die Essigessenz
überallhin kommt wo es nötig ist, scheint mir. Also vorne
auf den Nagel bis 3-4mm vom Nagelbett entfernt auftragen,
das zieht dann selbst tiefer wenn da noch spröder Nagel ist

Mal beobachten, nach 4 Wochen sollte der neue Nagelteil
4mm gewachsen sein, wenn das so ist (oder 3 oder 5mm)
dann ist alles ok und so weitermachen
Oder halt wenn alles abgeheilt ist wieder etwas unvorsichtiger
pinseln, dabei auf unangenehme Reaktionen achten und wieder
vorsichtiger sein.
Alles nicht so schlimm wenn es länger dauert, es scheint ja
bei 99% der Betroffenen zu funktionieren und ansich nichts
zu zerstören.
#298
5.7.12, 17:47
@Backoefele: hm..... Ich hatte immer ein frisches Wattestäbchen benutzt aber es war echt stark entzündet :'-( hab aber trotzdem brav weiter gemacht! Und davor hab ich's immer desinfiziert mit octenisept und auf meine Entzündung hab ich ilona Abszess-Salbe draufgeschmiert - jetzt ist es wieder gut! Gott sei Dank ;-)

@ schnurps: vielleicht hatte ich mich wirklich etwas verletzt !? Allerdings hat die Essigessenz auch gebrannt (wenn ich das so jetzt schreiben darf) wie "Sau" !!!! Sie ist ja schon auch scharf ..... Mach es jetzt wie Du, hab ein Fläschchen geleert mit Pinsel, schön desinfiziert und Essigessenz rein. Lässt sich jetzt echt viiiiiel besser auftragen - war glaub zu grobmotorisch beim Auftragen der Essenz!!!! Und jetzt bleibe ich auch etwas weg von der Haut und alles ist GUT !!!! ;-) ich denke Du hast recht - es reicht trotzdem und zieht ein ! Ich sehe tatsächlich auch rosa nachwachsender Nagel - oh BITTE - hoffentlich wächst er voll ganz soooo schön raus ;-) Danke an Euch !!
1
#299
6.7.12, 09:07
@ schnittchen + alle anderen mitleser/innen,

macht euch keine sorgen, auf "gesunder haut" brennt die essenz nicht !!!

wenn erstmal die wunden geglättet sind, würde ich damit ruhig wieder grosszügiger umgehen sie schadet auf keinen fall, im gegenteil.
2
#300
8.7.12, 18:14
Tachchen!

Hier mal ein kliner Update zu meinem Kommentar #208:

Tja, leider habe ich die Behandlung schleifen lassen, ja ja, sollte man nicht ..., aber: Es lag u.a. auch an einer für mich zu hohen Konzentration der Essigessenz und damit verbunden hohen Reizungen sowie an zu radikaler mechanischer Behandlung des kranken Nagels. Beides zusammen verbunden mit Unregelmäßigkeit in der Behandlung war also eher kontraproduktiv und hat wenig gebracht. Aber ich glaube weiterhin an Essig!

Seit ca. 6 Wochen "arbeite" ich anders, nun wie mir scheint erfolgreich, nach folgender Methode:
Die Essigessenz habe ich zu min. 50% mit Wasser verdünnt. Das Auftragen löst keine Schmerzen oder Reizungen aus. Ich versuche im Schnitt einmal am Tag - aber wenigstens jeden 2. Tag - eine vollständige Durchtränkung des Nagels mit der Lösung zu machen. Dazu trage ich mit einem Wattestäbchen ca. 1 Stunde lang etwa alle 2 Minuten reichlich Lösung auf die betroffenen Nägel. Die beiden befallenen Nägel behandle ich NICHT mehr mechanisch (außer Kürzen). Mittlerweile sind endlich einige mm gesunden Materials nachgewachsen. Die noch befallenen äußeren Bereiche fühlen sich geschmeidig an, die Nagelplatte ist nicht mehr wie ehemals mehrere mm stark sondern genauso dünn wie bei den gesunden Nägeln. Und es wächst sich, sehr langsam zwar, alles sehr schön zurecht.
Ich mache jetzt so weiter und bin sehr zuversichtlich, dass in einigen Monaten alles raus sein müsste.
#301
11.7.12, 22:34
@Pilz1: Hallo, diese Probleme hatte ich auch, siehe Eintrag „ 220 “, und nicht den Kopf hängen lassen. MfG Amin
#302
16.7.12, 12:26
Hallo

Auch ich habe seit einigen Jahren Probleme mit Nagelpilz. Anfang des Jahres habe ich dann, auch hier, von Essig/ Essigessenz gelesen.
Im März habe ich mit Essigessenz angefangen und bin sehr zufrieden. Anfangs habe ich 2mal am Tag mit Wattestäbchen eingepinselt. Seit 4 Wochen nur noch 1mal am Tag. Die nachgewachsenen Nägel sehen sehr gut aus. Es ist noch nicht alles weg aber ansehnlich sind die Zehen wieder.
Anfangs hatte ich die Nägel zu wenig eingecremt aber seit ca. 4 Woche mache ich auch dies jeden Abend. Das tut meinen Nägeln richtig gut.
Danke für alle die hier Mut gemacht haben. Ich hoffe das ich das nun auch machen kann.

Ich freue mich auf Warmes, trockenes Wetter um meine Füße in den neuen Sandalen zeigen zu können

Gruß
Marion
#303
18.7.12, 16:59
Ich hatte das "Problem" seit über 40 Jahren. Hässlich, hässlich. Und neben dem kosmetischen dann irgendwann auch ein bischen ein Psychoproblem, da man seine Zehen immer und überall verstecken muss.
Geholfen hat mir ein guter Freund, der Hautarzt ist. Von all den teueren Lacken riet er mir wegen mangelnder Wirkung gleich zu Beginn ab. Terbinafin (Lamisil) als sytemisches Mittel (Tabletten) wirken wohl recht ordentlich, haben aber eine potentiell leberschädigende Wirkung.

Mit Essigessenz und Wick VapoRub) habe ich nach einem Jahr die Nägel komplett frei vom Pilz bekommen. Das dauert so lange, weil halt die Zehennägel nur etwa 1/3 so schnell wie die Fingernägel nachwachsen.

Morgens habe ich die Zehen in Essigessenz etwa zehn Minuten gebadet. Hautirritationen gab es nicht. Leser aus Österreich müssen aber aufpassen, da die Essigessenz dort teilweise dreimal so konzentriert ist wie in Deutschland. Abemds dann Wick VapuRub auf die Nägel. Wenn tagsüber Zeit war, mit dem Wattestäbchen auch mal Lavendelöl auf die Nägel.

Gaaanz wichtig: Die Socken immer mit einer pilztötenden Lösung waschen, z. B. Sagrotan und die Schuhe 2 x pro Woche mit Sagrotan aussprühen. Und natürlich den Fußpilz selbst mitbehandeln.

Alternativ zu Sagrotan: Großen Müllbeutel nehmen, alle Schuhe und Socken hinein und dazu einen mit Formaldehyd getränkten Wattebausch (Handschuhe anziehen). Den Beutel dann bei gutem Wetter eine halbe Stunde in die sonne legen. Tötet alle Pilzsporen ab.

Viel Erfolg!!

Axel
#304
30.7.12, 14:25
Zwischenbericht: Nachdem nun fast 2 Monate vergangen sind kann ich nur sagen - Juhuuuuuu - es wird besser der Nagel wächst von hinten schön raus. Mittlerweile, benutze ich auch nicht mehr Ciclopoli sondern nur noch Essigessenz! Diese trage ich mit einem Pinselchen 2-3x am Tag auf!! Es brennt mich zwar nicht mehr so stark wie am Anfang aber es brennt ..... (bin halt empfindlich) allerdings keine Rötungen mehr oder Nagelbettentzündungen, seit ich es so mache mit dem "Pinselchen" (Danke für den Tipp Schnurps)
Ich bin jetzt sehr zuversichtlich das es GUT wird !!!

An Alle Verzweifelten: Probiert es auch - mehr wie das es Gut wird kann nicht passieren!!!

Man muss es nur Tun und täglich !!!
Nächste Woche gehe ich wieder zu meiner Podologin bin mal gespannt was die sagt ;-) Liebe Grüße Euer Schnittchen
#305 Butterfly89
6.8.12, 00:20
Hi :) also ich habe mich jetzt mal durch das Internet geforstet und bin hier gelandet und habe zahlreiche Beiträge gelesen ...
Ich habe seit 1-2 Monaten an den Fingern Pilz aber nur vorne, knapp 3mm groß, sichtbar ist es nur an 2-3 Fingern, aber wenn ich Feile mache ich meistens so einen Test weil die Nägel ja dicker und brüchiger dadurch werden, also gehe ich unter den Daumen und feil mal kurz drunter und denke das jeder Finger schon ein bisschen was davon abbekommen hat aber eben an nur 2-3 Fingern sichtbar ist!
Meine Fingerkuppen tun weg und ja will nicht zum Arzt weil ich mitbekommen hab das des eh nicht hilft!!
Hab jetzt angefangen mit Teebaumöl einzutupfen und mach ab morgen zusätzlich abends ein Bad aus heißem Wasser und Essigessenz und hoffe das bringt mich weiter!!!
Ich weiß auch nicht woher das kommt, evtl weil ich Gelnägel nicht abfeile, sondern "abreiß" oder doch das schwache Immunsystem?
Und kann mir einer sagen wie das mit "übertragung" aussieht, weil ich arbeite im Verkauf!? Oder ist es auch möglich das der Nagelpilz auch an andere Korperstellen über geht????


Lg Butterfly
#306 tabida
6.8.12, 10:45
@butterfly89: Geh zum Arzt und klär als erstes mal ab, ob es sich überhaupt um einen Pilz handelt. Hat bei mir übrigens viel gebracht! Er gab mir den Tipp mit dem Essig. Hilft aber eben nur, wenn es sich wirklich um einen Pilz handelt.
-3
#307 Butterfly89
6.8.12, 11:21
@tabida echt nicht böse gemeint aber ich hab ja mehrere Beiträge gelesen und du gibst iwie immer ein kommentar ab wegen arzt gehen oder sonst was!!!! Es ist einer, weiß ich ja wohl besser als du, denn ich hab es ja vor mir!!!
-4
#308 Butterfly89
6.8.12, 11:23
Und ich möchte NUR antworten auf meine Fragen und nicht irgendwelche doofen Kommentare das ich zum Arzt gehen soll und des abklären soll, wenn ich selbst weiß das es Nagelpilz ist!!!
DANKE
6
#309 tabida
6.8.12, 14:11
OK: Kurze Antwort auf Deine Frage: Falls es ein Pilz ist, dann kann er auf andere Körperstellen übergehen. - Denke aber, dass Du das weisst, da Du ja offenbar über Fachwissen betr. Pilzerkrankungen verfügst.
1
#310
6.8.12, 17:15
Ich bin es nochmal. Vor 3 Wochen habe ich von Essigessenz auf normalen Essig umgestellt. Ich habe sogar einmal 8 Tage aussetzten müssen und während dieser Zeit fast nur geschlossene Schuhe tragen müssen. Es sieht weiterhin gut aus, ich liebe meine Füße wieder :-)
#311
6.8.12, 19:24
Hallooooo wollte nur mal kurz vorbeischneien und sagen meine Podologin war heute begeistert - sie wird den Tipp jetzt alle anderen Nagelpilz geplagten, die bei Ihr sind weitergeben, solche Fortschritte hatte noch nie jemand und sie macht es schon seit 30 Jahren :-/ sie meinte nur vielleicht mal mit Teebaumöl hätten es auch manche in den Griff bekommen bei wieder anderen half das gar nicht (ist halt auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich) aber der Versuch mit Essigessenz ist es definitiv Wert um es zu probieren !!! Hoffe es geht so Superduper weiter ...... Sie hat mir auf die eine Seite, an der ich meinen Nagel mehr abgeschliffen hatte, jetzt eine Nagelprothetik hin gemacht, sieht echt besser aus aber mache natürlich BRAV weiter mit einpinseln des Nagels mit Essenz ;-) wenn es interessiert 2x am Tag (Hoffe die Prothetik stört jetzt meinen Nagel nicht bzw. das der Nagelpilz wieder schlimmer wird :-/) bis jetzt wächst er wunderschön nach :-)
Liebe Grüße Schnittchen
#312 daniel1983
9.8.12, 11:43
hallo. ich verfolge dieses forum auch schon seit langer zeit. hier bin ich auch auf den tipp mit der essigessenz gekommen. seit anfang mai 2012 habe ich meine fußnägel so behandelt. täglich 1 oder 2 mal damit "eingesprüht" und zwischendurch mal gefeilt. meine nägel waren bis auf 2 alle befallen. sahen am anfang dick bröckelig und total gelb aus. mittlerweile nach 3 monaten habe ich die nägel durch feilen kurz beommen. man sieht an den beiden zehnägeln, dass das braune bzw. gelbe kurz davor ist ganz rauszuwachsen. aber der nagel dahinter ist jetzt noch nicht durchsichtig, wie es sein sollte. der ist dahinter komplett weiss. immerhin besser als das braune aber meint ihr, dass der nagel irgendwann mal durchsichtig nachwächst? vielleicht ist der nagel ja auch noch zu dick das ich das etwas mit feilen hinbekommen würde!? hat da jemand ähnliche erfahrungen gemacht?
ich bin auf jeden fall froh, dass ich das gelbe durch essigessenz wegbekommen habe und dass die nägel nicht mehr bröckelig sind. aber so weiss wie die jetzt sind, würde ich auch noch nicht an den strand gehen :(
lg
#313 cassymaedchen
9.8.12, 13:14
Hallo, sollte man den Essig verdünnen, oder unverdünnt benutzen?
#314
12.8.12, 07:57
@cassymaedchen: ich habe es unverdünnt benutzt
#315 cassymaedchen
12.8.12, 15:46
@tippssuchende: OK, Danke dir. Schönen Tag noch
#316
14.8.12, 14:32
Mein Mann hat seit vielen Jahren Nagelpilz. Trotz Therapie mit Lack etc. und infolge vollstaendiges Abloesen der Nagelplatte, ist der Pilz wiedergekommen.

Rezidive (also Wiederauftreten) sind das grosse Problem bei der Pilzbehandlung. Ich kenne das Problem von rezidivierenden Vaginalmykosen. Jeder bekommt da den Pilz, wo er am anfaelligsten ist. Bei mir ist es die Vaginalschleimhaut, die ich regelmaessig mit Milchsaeure etc. vorbeugend behandeln muss, damit ich mir nicht den Pilz einfange, der von den Naegeln meines Mannes stammt.

Da mein Mann Schweissfuesse hat, sind es bei ihm natuerlich die Fuesse/Fussnaegel. Ich werde ihn dazu ermutigen, die Essig-Behandlung durchzufuehren, mit taeglichem Abfeilen. Ich hoffe, dass 1 x abends auftragen reicht. Hoffentlich scheitert die Therapie nicht mangels Durchhaltevermoegens.

Seine Socken werde ich nicht mehr bei 40, sondern bei 60 Grad waschen, genau wie Hand-, Badetuecher, Unterwaesche und Bettwaesche. Habe gelesen, dass seltener waschen bei 60 Grad sinnvoller ist, als haeufig waschen bei 40 Grad. Also die Unterhoeschen ruhig zweimal tragen!

Weiter oben hat jemand berichtet, dass er Socken (und Schuhe?) mit Essig-Essenz einsprueht. Ist das wirklich noetig? Wer hat damit Erfahrungen gemacht?
Dass Meerwasser bei allen Mykosen hilft, haben wir schon selbst festgestellt. Leider kann man ja nicht das ganze Jahr ueber im Meer baden. Und 3 - 4 Wochen im Sommer reichen definitiv nicht. Ob man nun Fussbaeder mit Meersalz machen sollte oder mit Essig? Was ist sinnvoller? Und wer kann mir weitere Tipps geben?
Danke schon mal!
#317
19.8.12, 19:00
Ich habe vor drei Jahren meine erste Begegnung mit Nagelpilz gehabt, am linken Zeigefinger. Ab zum Arzt: was zum einpinseln bekommen, drei Monate später war die betroffene Fläche nur größer geworden. Etwa ein halbes Jahr später haben sich nach und nach am rechten Fuß drei Zehen "verpilzt". Nach etlichen Medikamenten aus der Apotheke, die alle rein garnichts gebracht haben, habe ich bis vor zwei Monaten den Mut und die Hoffnung verloren.
Vor zwei Monaten habe ich dieses Forum entdeckt. Seit dem 1. Juni behandele ich meinen Zeigefinger mit Essigessenz zu 50% verdünnt. Ja, es hilft wirklich!!! Ein neuer Nagel wächst nach und ist etwa 3mm lang und sieht auch so aus wie ein gesunder Nagel.
Ich habe die "Mischung" in ein kleines, verschließbares Plastikdöschen getan und darin bade ich die Fingerkuppe bis zum ersten Gelenk zweimal täglich. Ich werde die nächsten Tage auch mit den Fußnägeln anfangen.
Einige von euch schreiben dass ihr die Nägel auch eincremt, ist es besser? Womit cremt ihr den Nagel ein?
Ich freue mich auf weitere Tipps.
Viel Erfolg an alle!!!
#318
19.8.12, 20:19
Hallo zusammen,
ich möchte mal kurz erzählen, wie es mir mit der 'Essig-Behandlung' geht.
Am 1. Juli habe ich aufgrund dieses Forums angefangen den Nagelpilz zu behandeln.
Ich hatte vor mehreren Jahren mal eine Behandlung mit Antipilzmitteln vom Hautarzt.
Der Nagelpilz war damals ziemlich stark, und ich hatte auch sehr spröde und dicke Horzhaut mit tiefen Rissen am ganzen Fuß.
Zudem hatte ich Fußpilz, was ja eigentlich zum Nagelpilz führt.
Nach dieser Behandlung, welche ich mit heutigem Wissen nicht mehr machen würde - war der Nagelpilz deutlich besser, aber immer noch waren die beiden kleinen Zehen und die großen Zehen unansehlich.
Den Fußpilz bekam ich dann durch 3 Bachblüten Cremes die mir eine spirituelle Bekannten zusammenstellte weg.
Dabei musste man die Zehen nach einem bestimmten Schema täglich eincremen.
Salbe 1 für bestimmte Zehen, Salbe 2 und 3 für wieder andere.
Leider zog die Bekannte danach um, und ich habe leider keinen Kontakt mehr.
Dann machte ich letztes Jahr eine mehrmonatige Behandlung mit Ciclopoli, was aber nicht besonders half (außer dem Hersteller).
Dann las ich in diesem Forum über Nagelpilz, und entschloß mich für das allereinfachste:
Ich nahm einfach meinen Lieblingsessig - der der mir am besten schmeckt und behandelte meine Zehnägel fast täglich damit.
Außerdem feile ich die Nägel ab und an mal etwas an.
Nun nach ungefär 6 Wochen ist das Ergebnis ist erfreulich sichtbar, die Nägel bessern sich immer mehr.
Ich werde nun aber wahrscheinlich noch eine Behandlung mit Lavendelöl machen, um den Pilz noch etwas mehr zu irritieren, Lavendelöl, das sagt mir zu ...
#319
19.8.12, 20:48
@Naturkind: wieso gerade Lavendelöl? Bin für neue Info offen und lernbereit!
#320
22.8.12, 19:03
@noch-eine-leidende: " Womit cremt ihr den Nagel ein?"

Ich benutze derzeit eine Urea-Fußcreme von Aldi. 2-3 mal die Woche Creme ich den ganzen Fuß ein.

Bin immer noch begeistert wie gut meine Zehennägel aussehen.
#321
23.8.12, 20:23
@noch-eine-leidende: Das habe ich auch hier irgendwo im Forum gelesen. Habe übrigens vor drei Tagen mit dem Lavendelöl begonnen ...
#322
1.9.12, 12:29
Hallo! Bin neu hier und bin so froh dass ich euch gefunden habe, denn ich denke hier find ich was ich brauche :-)
Ich habe seid ca 2 Jahren Nagelpilz an einigen Fingern - denke ich hab mir den im Nagelstudio geholt wo ich damals hinging! Hab von der Hautärztin auch die Hammertabletten bekommen, welche ich aber nach kurzer Zeit wieder gelassen habe, da ich sie nicht vertragen hab! Meine Frage an euch: wie würdet ihr die Fingernägel mit Essig behandeln? Hab damit dank diesem Forum vor 2 Wochen damit angefangen, aber es tut sich halt noch gar nix! Ich wäre sehr dankbar über einige Tips! Lg Fee
#323
1.9.12, 16:13
@fee1970: Du musst viel Geduld haben!
Ich habe am 1. Juni mit der Essigbehandung angefangen. In den ersten Wochen konnte ich auch noch nichts sehen. Doch dann bemerkte ich erst dass der Nagel nach und nach immer mehr die gelbe Farbe verloren hat, zur Zeit ist nur noch der halbe Nagel leicht gelblich. Das Fleisch über dem Nagelbett ist jetzt nicht mehr rot oder geschwollen und es wächst eindeutig ein neuer Nagel nach, er ist jetzt etwa 5 mm lang (Stand nach 3 Monaten Behandlung). In den ersten 2 Monaten habe ich meinen Fingernagel zweimal täglich in Essigessenz, den ich mit der gleichen Menge an Wasser vermischt habe, kurz gebadet. Seit etwa einen Monat bade ich den Nagel nur noch morgens (abends vergesse ich es meistens).
Ich werde die nächsten Tage auch noch Lavendelöl kaufen und den Nagel alle paar Tage damit behandeln, in Wikipedia steht dass Lavendelöl Pilz abtötet.
Viel Glück und verlier die Geduld nicht :-)
#324
2.9.12, 15:29
vielen dank für die antwort ging ja rasch :-) ich nehme ein ´pibettenflascherl und drücke mehrmals täglich apfelessig in die nägel! wie gesagt, gebracht hats leider nicht wirklich was! sollt ichs villeicht auch mal mit baden probieren!
vielleicht hat ja noch jemand ein paar tips wie man wieder schöne fingernägel bekommt! danke
fee
#325
2.9.12, 20:55
@fee1970: ich bade meinen Finger bis zum ersten Gelenk weil ich mir dachte daß der Pilz sich auch in der umliegenden Haut befinden könnte.
#326
6.9.12, 10:36
danke für die antworten - voll lieb!! ich habe heute das 1 mal die hände in apfelessig gebadet - meint ihr dass apfelessig zu wenig ist??? ich tu mehrmals täglich mit einer pipette unter den nagel apfelessig träufeln! nun hab ich eben probiert mit einer watte essenz auf die fingernägel zu tupfen, aber das brennt ja ganz ordentlich! bin aus österreich und hab eben gelesen, dass wir hier an anderen essenz haben als ihr in DE???? S0ll ich den jetzt verdünnen und wenn ja - wie verdünnen?? Danke für eure TIps ich bin ja echt froh dass ich euch gefunden hab, denn ich kann meinen schiachen finger nimmer miansehen! Danke fee
#327
6.9.12, 20:05
@fee1970: die Essigessenz in DE ist 20%ig, in Österreich wesentlich stärker (soweit ich infos im Netz einholen konnte so bei 70 - 80%) . Ich gebe bei 20%iger Essigessenz die gleiche Menge an Wasser dazu, dann müsstest du also die 8-fache Menge an Wasser dazu geben, sofern dein Essigessenz 80%ig ist (steht bestimmt irgendwo auf der Flasche). Das heißt z.B. wenn du ein Schnapsglas voll Essigessenz (den starken) nimmst dann mußt du 8 Schapsgläser voll Wasser noch dazu geben. Ich würde dir auf jedenfall raten den Finger richtig einzutauchen bis zum Nagelbett. Hat bei mir wunderbar gewirkt.
Was bedeutet eigentlich schiach?
Grüße aus dem Norden
#328
6.9.12, 21:16
Schiach = hässlich

http://de.wiktionary.org/wiki/schiach

LG
HörAufDeinHerz
#329
11.9.12, 21:46
Zum Glück habe ich dieses Forum gefunden! So viele informative Beiträge.

Ich habe mir eben innerhalb von 2 Stunden alle Beiträge durchgelesen.

Bei mir ist das so, dass mir vor 2 Jahren Einer gewaltig auf den Zeh getreten ist und mein Nagelbett somit beschädigt wurde. Der Nagel ist sofort von unten blau angelaufen und ich habe darauf gewartet, dass es raus wächst. Bis heute sieht mein Zehnagel nicht so aus wie früher. Beim Rauswachsen des Blutergusses hat sich Nagelpilz gebildet.
Weiß jemand ob ein verletztes Nagelbett anfälliger für Nagelpilz ist?

Es fing mit einer gelben Verfärbung an...der Nagel wurde auch dicker...
Ich bin zum Arzt und habe ONYSTER (ähnliche Salbe wie Canesten, mit Zugabe von Harnstoff) und FLUCONACOL-Tabletten verschrieben bekommen.
Durch sie Salbe löst sich die Obere kaputte Hälfte des Nagels irgendwie ab und die Tabletten...naja wie beim lesen festgestellt: bringen und werden bestimmt nix bringen.

Alles also beim alten: dicker nagel, brüchig. Jedes Mal versucht ein neuer Nagel nachzuwachsen, kriegt aber immer wieder aufs neue einen Riss in der Mitte und wird ab dahin gelb, brüchig, hässlich und verformt sich.
Weil mein kaputter Nagel(im oberen Teil) nun schon so brüchig geworden ist, ist seit gestern aus dem Riss in der Mitte ein LOCH geworden! Dadrunter sieht man das Fleisch( zumindestens sieht es so aus) !

Hat jemand auch so ein ähnliches Problem gehabt?? Also mit einem LOCH in der Mitte des Nagels

Ich werde auf jeden Fall es jetzt mit der Essigessenz, Teebaumöl oder Lavendelöl und vll. Ciclopoli versuchen.
Das hat mir beim lesen des Forums am meisten zugesagt.

Und eine Frage noch: kann ich die Essigessenz in das Loch im Zehnagel reinlaufen lassen oder lieber nicht? Manche sagen hier, dass die Essenz lieber nicht auf Haut aufgetragen werden soll, andere wiedermal, dass es egal ist und falls dort kein Pilz sein sollte es nicht brennen wird.

Ich wäre euch soooo dankbar für eine Antwort!

Liebste Grüße
#330
11.9.12, 21:49
PS: Ihr seit besser als jeder Hautartzt, bei dem ich je war! :*
-1
#331
11.9.12, 22:05
Hallo!
Da Essigessenz 25 %ige Saeure ist, wuerde ich sie erst mal verduennen, vielleicht im Verhaeltnis 1:1 mit Wasser, dann hast du immer noch 12,5 %ige Saeure, das ist immer noch seeehr sauer...

Ich hab inzwischen fuer meinen Mann Peressigsaeure im Internet gekauft, wir wollen mal sehen, ob wir damit langfristig eine Besserung erzielen, vorher hat er etwa 10 Tage lang normalen Essig mit einigen Tropfen Lavendeloel drin (gut schuetteln!) mit Wattestaebchen aufgetragen, das hatte schon Wirkung gezeigt, denn ein infizierter Fussnagel hat sich prompt fast vollstaendig abgeloest, aber ich glaube die Peressigsaeure mit dem Alkohol wirkt noch desinfizierender. Ich werde darueber dann berichten.
1
#332
11.9.12, 22:16
@ProblemKind: kannst du ohne weiters auf die haut tun, das macht nichts. mache ich auch. es kann höchsten mal passieren das es ein wenig brennt falls die haut irgendwo gerissen und offen ist. mehr nicht. essig ist das beste,das ist fakt. ich habe auch jahrelang gekämpft und erst seit dem essig wird es von woche zu woche besser. Nagel immer ein wenig anfeilen bnzw. aufrauhen vorher kann ich als tiiipp noch geben.

gruss
1
#333
11.9.12, 23:13
Also Problemkind, lass mal alles Andere liegen und mach es nur mit Essigessenz, so wie bereits erzählt, eventuell verdünnt. Wir "die Alten" haben damit den Pilz besiegt. Weder Teebaumöl, noch Lavendelöl, noch Peressigsäure, noch Ciclopoli haben jemanden aus der Krankheit geholfen! Ich will jetzt nicht ihren Ruf minimieren, ich schätze sie alle für ihre Wirkung in anderen Sachen, aber mich und vielen anderen, hat NUR die Essigessenz das Barfusslaufen wieder möglich gemacht (siehe #335 jmausmd!). Peressigsäure ist z.B. sehr gut als Desinfektionsmittel (Sporizid) für die Schuhe, nichts mehr.
#334
12.9.12, 10:26
Die Aussage dass nur als Essigessenz hilft ist meiner Ansicht nach sehr gewagt.
Mir hat normaler Essig und Lavendelöl geholfen.
Ich mache es so: An einem Tag am linken Fuss Essig und Lavendelöl am rechten Fuss. Am nächsten Tag links Lavendelöl, rechts Essig.
Das irritiert den Pilz ((((-;
Aber ich wäre vermessen, wenn ich das als Heilmittel für Jedermann proklamieren würde. Jedes Individuum reagiert anders, jeder Mensch ist individuell ...
#335
12.9.12, 12:52
Um die Wirkung nachvollziehen zu können, mach doch: links nur Essigessenz, rechts nur Lavendelöl. Nach zwei Monaten kannst du schon das Ergebnis sehen...
Ein anderer Argument: Lavendelöl ist sehr teuer, jemand will damit verdienen, Essigessenz kann kaum eine Lobby unterhalten ;-).
Wenn einer Essigessenz mit Lavendelöl vermischt und sagt: "schau mal, es hat funktioniert (mit Lavendelöl)!", ist genau so als ob du im Dieseltank ein Flässchen Chanel Nr. 5 schüttelst, dann sagst: "mit Chanel fährt es schneller!"
5
#336
12.9.12, 16:52
Hallo an ALLE Nagelpilzleidende dachte ich muss mal wieder berichten und Mut machen ;-) aaaaaalso bei mir sieht es gut aus - wirklich ich bin jetzt seit 3 Monaten dabei und kann nur sagen SPITZE - wenn ihr am Ende seid mit eurem Latein und alles was es so an Lacken und Salben gibt ausprobiert habt und ihr keine Tabletten nehmen wollt dann könnt ihr diesen harmlosen Test mit der Essigessenz doch mal machen!? Außer das es euren Nagelpilz kaum beeindruckt und nichts passiert, kann auch nicht geschehen genau wie bei irgendwelchen Lacken! Ich habe die ersten paar Wochen noch zusätzlich zu dem Essig Ciclopoli benutzt allerdings wo das Fläschchen leer war wollte ich nicht nochmal 25 Euro ausgeben! Und was soll ich sagen es ist auch nicht nötig! Meine Podologin ist begeistert es fehlen noch 5 mm dann sieht mein großer Zeh wieder hübsch aus. Mittlerweile hat sie den Tip in ihrer Praxis weitergegeben und hat weitere Kunden bei denen es Wirkung zeigt! Mein Hautarzt meinte auch Essig ist das Mittel der Wahl natürlich kann auch mal hier das oder das helfen aber im PRINZIP -wie ich finde - muss JEDER für sich SELBST entscheiden was er ausprobieren möchte keiner wird gezwungen es mit der Essigessenz zu probieren es ist NUR ein TIP (der ja wohl wie hier zu lesen ist bei dem einen oder anderen hier im Forum zum Erfolg geführt hat) und wenn man meint man müsse noch das Lavendelöl, das Teebaumöl, den Ciclopolilack mit dazu benutzen dann macht es doch KEINER schreibt hier jemanden irgendetwas vor (denke ich) ;-) ICH hatte eigentlich nur ein Ziel und das ist wieder ohne Scham barfuß zu laufen und Flip Flop zu tragen und das werde ich auch in ein paar Wochen im Winter ( zitter) können ;-) gaaaaaaanz liebe Grüße an Euch ALLE !!! Euer Schnittchen
2
#337
12.9.12, 18:02
hallo schnittchen, du bist ja auch noch nicht sooooo lange dabei...(# 302) aber hast deutliche erfolge zu verzeichnen.

....@ alle anderen, macht eure eigenen "erfahrungen" schnittchen hat es auf den punkt gebracht.

ich kann nur unterschreiben, dass essig-essenz z.b. surig oder andere gibt auch günstigere (lidl-aldi etc.) eine deutliche verbesserung (schon nach kurzer zeit) bringt.

ich nutze NUR essig-essenz und ganz normale handcreme zur pflege meiner füße.

DANKE (nochmal für die tipp´s von euch)
3
#338
13.9.12, 19:48
DANKE^^
Mir hat Essigessenz bisher sehr gut geholfen. Seit Anfang Mai mache ich schon heimlich mit. Konsequent jeden Morgen und Abend. Dazu gieße ich die Essenz in ein kleines Schnapsglas und tränke mit einem Pinsel (Gr. 2) jeden Nagel. Ja, auch die Gesunden. Das Schnapsglas ist leichter zu reinigen als ein kleines Fläschchen ;)
Zuerst habe ich auch recht viel herum geschnippelt und gefeilt, war aber wg. den kleinen Verletzungen nicht so gut (Entzündungen u.ä.) und ich entschied für mich nur noch einmal pro Woche eine normale Pediküre durchzuführen. Die Nagelhaut bürste ich mit einer ausrangierten Zahnbürste und dem Essig sanft weg. Ich mag es so... ich finde es sehr angenehm und schön^^
Meine zwanzig Jährige Leidensgeschichte erspare ich euch jetzt, sie ist so ähnlich wie die Viele, die hier schon zu lesen sind.
Ein Nagel (einer von fünf)l, der der schwarz war, machte allerdings anfänglich gewaltige Probleme :( ... aber ich vermute, das sie schwarzen Streifen eher in die Kategorie "Warze" fällt als in den Pilzbereich. Jedenfalls war Essig bei ihm völlig daneben und ich bekam erst wieder Ruhe in den Zeh, als ich die schwarzen feinen Streifen, die alle zwei Tage entstanden (oder nachwuchsen?) immer weg .... ähhhmmm.... -schnitt, -pulte oder so. Nach zwei Wochen hatte ich es geschafft und der Nagel blieb streifenlos.
Na ja, jetzt ist jedenfalls die Essigessenz wieder dran und der Nagel wächst seit Mitte Juli hell nach^^
Inzwischen mag ich wieder offene Sandalen anziehen und schäme mich meiner Zehen nicht mehr. Auch wenn die beschädigten Nägel noch nicht ganz heraus gewachsen sind, so sehen die Nägel jetzt sehr viel gepflegter und sehr viel besser aus. Ich rechnet nicht damit, das Essig tatsächlich meine Nägel für immer vom Pilz befreit und ich jemals auf diese tägliche Nagelpflege verzichten kann, aber das macht mir nichts aus, nach den Zähneputzen auch meine Nägel einzupinseln. Gehört jetzt zu meiner täglichen Hygiene^^
So das war jetzt mein Kommentar und meine Erfahrung zum Thema Essig und Nagelpilz.
Ich kann nur noch DANKE, DANKE, DANKE.... sagen :)

LG KeinKunststoff
#339
13.9.12, 20:05
@ KeinKunststoff, ich hatte anfangs einen parfümzerstäuber, jetzt ein pumpfläschchen aus der apotheke geht wunderbar.

wen es nicht stört, das auch das "umzu" etwas abbekommt, ich sprühe morgens und abends meine zehen auf der terasse ein...zuhause laufe ich eh barfuss (geht wieder) ;-)
#340
13.9.12, 22:28
@ fahrwasserzeichen
Anfangs habe ich den Tipp mit einer alten ausrangierten Pumpflasche auch probiert, aber das gefiel mir nicht so, da ich den feinen Sprühnebel immer etwas einatmete, außerdem versuche ich seit zwei Jahren meinen Plastikkonsum radikal einzuschränken und möchte am liebsten Kunststoff ganz aus meinem Alltag verbannen und da ist das kleine Gläschen mit normalen Tierhaarborsten-Pinsel eine praktische Alternative und halt auch sehr leicht zu reinigen^^ Ferner möchte ich meine tägliche Körperpflege auch weiterhin im Badezimmer vollziehen und ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn ich auf der Terrasse meine Nägel behandeln würde, ich spätestens beim erstem Frost (der Winter wird bald kommen) die Behandlung nicht mehr so konsequent durchhalten könnte^^
Nein, das "umzu" findet Essig auch toll, Hornhaut ist inzwischen weg und meine Haut hat Null-Probleme mit Essig. Ganz im Gegenteil, abgekochtes Regenwasser (also ganz weiches Wasser ohne Kalk) mit etwas Essig (wirklich nur eine ganz schwache Lösung) hilft mir sogar bei meiner Neurodermitis und gibt eine ganz tolle Haarspülung ab. Essig ist schon ein tolles Zeug. Aber dem Nagelpilz damit zu Leibe zu rücken... das habe ich erst hier zum ersten Mal gelesen und bin nur happy, dass es mir hilft^^
1
#341
14.9.12, 07:07
@kleinerLeguan: Uiuiuiuiui da ist aber jemand sehr genau - musste erst mal suchen, wo ich schreibfaule nur Essig geschrieben habe ;-) ich Entschuldige mich hiermit vielmals und meinte natürlich auch Essigessenz bzw Surig für ca 0,79 ,- zu erwerben bei einem Lebensmittelladen ihres Vertrauens ;-) Gaaaanz ehrlich vielleicht bringt es ja auch "nur" der "Essig" aber wie gesagt ich mache weiter wie bis her mit "Essigessenz" ist nach vieeeeelen verschiedenen Versuchen "mein" Mittel der Wahl!!! Sonnigen Tag an ALLE euer Schnittchen
3
#342
14.9.12, 08:44
@ kleinerLeguan, hast du es mit der essigessenz denn schon mal ausprobiert ?

ICH wie auch viele andere hier "vertrage/n" die säure gaaaaanz ausgezeichnet :-)


verwechsel du die säure mal nicht mit schwefel- + oder salzsäure !!!
1
#343
22.9.12, 11:33
@dulcamara:
Lavendelöl: Apotheke 2 Euro 55.
Das ist wirklich nicht teuer (((-:
LG
5
#344
5.10.12, 07:39
Guten Morgen,
jetzt hab ich mich extra angemeldet und HERZLCHEN DANK zu sagen.
Ich bin 47 und habe solange ich denken kann Nagelpilz.Den hat meine Mutter mir leider mitgegeben schon als ich noch zuhause wohnte.Ich habe ALLES probiert,ausser Tabletten.Ich möchte gar nicht rechnen wieviel ich im laufe der Jahre ausgegeben habe.Es wurde immer schlimmer.Alle Zehen des linken Fusses waren betroffen und zwar ganz ekelig und heftig.Die ganzen Einzelheiten erspare ich Euch da sie hier schon genug beschrieben wurden.
Anfang des Jahres habe ich zufällig hier gelesen.Erst konnte ich das nicht glauben.Nach allem was ich versucht habe soll es so einfach sein ?
Aber es war tatsächlich so einfach !
Ich hab erst nur Essigessens genommen.Am Anfang brannte es und meine Zehen sahen schlimm aus.Ständig löste sich was,alles bröckelte.Jetzt,ein paar Monate später wachsen ALLE Nägel gesund nach.Der Dicke ist zwar noch kurz aber sieht zum verlieben schön aus ;0) Zwei Zehen sind also fast gesund.Die anderen auf bestem Wege.
Ich bin so unglaublich Dankbar für eure Erfahrungen ! Ich freue mich so sehr auf das nächste Frühjahr ! Ich hab sogar schon ganz schicke Sandalen gekauft ;0) So richtige Hingucker ;0)
Ach so...seit einer Weile nehme ich alle 2 Tage Lavendelöl.Das tat den ausgetrockneten Nägeln extrem gut.Sie sehen seitdem schön gepflegt aus und heilen noch viel schneller habe ich den Eindruck.
Für mich ist die Kombinantion so perfekt !
DANKE DANKE DANKE !
Mit lieben Grüßen
#345
5.10.12, 18:33
@Knuddeldinchen: Prima, das freut mich!
#346
6.10.12, 11:02
Hallo ihr Lieben,
hab mich jetzt auch endlich mal angemeldet!
@Knuddeldinchen:
Hast du deine Nägel gefeilt oder sogar abschleifen lassen??
Hast du in Essigessenz die Füße gebadet oder "nur" eingepinselt oder so??
3
#347
6.10.12, 15:58
@filly: ich bin zwar nicht Knuddeldinchen, trotzdem werde ich zu deinen Fragen meine Meinung abgeben.
Zu 1: Es macht schon am Anfang Sinn, soviel wie möglich von dem betroffenen, kranken Nagel zu entfernen. Dennoch sollte dabei weder das Nagelbett oder die umliegende Haut verletzt verletzt werden. Dann ist die Behandlung mit reiner Essig-Essenz nur noch Hölle und kann gar nicht gut sein. (Nur meine Meinung)
Zu 2: Ein Fußbad mit etwas Essig darin ist völlig in Ordnung, aber die Essig-Essenz unverdünnt dafür zu nutzen, wäre nicht nur Verschwendung sonder grenzt schon fast an Selbstverstümmelung. Essig-Essenz ist schon eine recht scharfe Säure. Ich denke einpinseln oder mit einem Zerstäuber einsprühen reicht völlig aus. So habe ich es auch gemacht und hatte Erfolg^^
Ich halte nicht viel von selbstgemachten Schmerzen und verdünne auch meine Essig-Essenz, wenn meine Haut wund oder verletzt ist. Ich konnte nicht feststellen, dass sich dadurch der Erfolg verschlechterte. Der ursprüngliche Tipp rät zu Essig und ich denke, dass einfacher Essig auch funktioniert, aber ich abgenervte und frustrierte Leidtragende wollte auch auf Nummer Sicher gehen und wählte die härtere Variante mit der hammerharten Essenz :-)
LG KeinKunststoff
1
#348
23.10.12, 12:43
Hallo,
also ich hab mir Essigessenz in so ein Pipettenfläschen gefüllt.Dann hab ich anfangs Morgens und Abends mehrmals einen Tropfen auf jeden Nagel und das ganze mit einem normalen kleinen Schulpinsel solange verteilt bis die Nägel "satt" waren.Das merkt man schon wenn die nix mehr aufnehmen.
Ich habe Probleme mit dem Rücken,kann mich nicht so lange beugen.Hab mir darum so ein kleines Gerät zur Fusspflege gekauft.Mit dem Schleifaufsatz hab ich alle paar Tage die Nägel gefeilt.Am Anfang sah es danach wirklich ekelig aus.Die fiesen Nägel bröckelten so weg.Hab dann ab und zu verdünnte Essigessenz oder Nagelöl verwendet das ich noch aus den unzähligen Versuchen hatte.
Seit ich vom Lavendelöl gelesen hab benutze ich nur noch das.
Drei Nägel sind bei mir jetzt augenscheinlich Pilzfrei.
Ich freu mich wirklich jeden Tag wie ein kleines Kind über meine Zehen ;0)
Wünsch euch allen auch viel Erfolg !
#349
24.10.12, 21:05
Hallo,
versuche meinem jahrzentelangen Nagelpilzproblem nun seit ca. 6 Monaten mit verdünnerter Essigessenz an die Wurzel zu gehen, leider nicht mit der erwünschten sichtbaren Wirkung. Aber ich bleibe dran, da ich hoffe, da der Nagel soooo langsam wächst irgendwann durchzudringen.
Nun hab ich gelesen, dass ihr mit Lavendel- und/oder Teebaumöl paralell behandelt. Mit purem Öl? Weil bei der Bestellung im Internet hab ich folgenden Zusatz gefunden:

Warnhinweis: Gemäß der EU-Kennzeichnungsrichtlinie 67/548 EWG und der Zubereitungsrichtlinie 1999/45/EG (zuletzt geändert durch Verordnung (EG) Nr. 1272/2008) sind unsere 100%-igen naturreinen ätherischen Öle gemäß GefStoffV mit den entsprechenden Warnsymbolen und R- und S-Sätzen deklariert.

Was hat das zu bedeuten? Ist das pur schädlich? Muss man es evtl. verdünnen?

Vielen Dank für eure Hilfe.
1
#350
25.10.12, 11:14
hallo neckarnixe,

eventl. verdünnst du die essenz zu stark, oder verwendest sie nicht häuffig genug an. (ich besprühe 2-3x täglich)
wenn du die beiträge überfliegst, wirst du feststellen, dass der großteil die essenz pur verwendet. nach 6 monaten müsstest du schon längst sichbare erfolge haben.

zu dem oel kann ich nichts sagen, da ich nur gewöhliche handcreme zur pflege meiner füsse nutze.
7
#351
25.10.12, 13:13
"Es ist eindeutig belegt" - Das ist in den meisten Fällen eine Aussage der Pharamaindustrie, die auf Kriegsfuss mit alternativen Behandlungsmethoden steht. Mit Essig lässt sich halt kein Geld verdienen, mit Ciclopoli schon eher (((-:
5
#352
25.10.12, 13:50
@Naturkind hat es klar ausgedruckt. Wir wissen es, immer, wieder versucht hier einer für teureres zu werben.
Teebaumöl hat auch bei mir keine Wirkung gezeigt, ich würde es deshalb nicht verdammen, ich benutze es in vielen anderen Fällen mit Erfolg.
Essigessenz hat mich vom Pilz befreit, allerdings unverdünnt. Vorsich nur, nicht die ultrakonzentrierte 80%-Variante hernehmen, sondern die ganz normale 25%-Säure im Lebensmittelladen kaufen, und selbsverständlich nicht auf verletzten Zehen auftragen, möglichst nur die Nägel aufpinseln. Gesunde Haut hat aber davon nichts zu fürchten!
2
#353
25.10.12, 15:08
@ dulcamara,
du hast recht "gesunde haut" hat nichts zu befürchten...

die befallene haut reagiert aber, wir müssen ja nicht ALLES wiederholen :-?
2
#354
25.10.12, 16:14
@neckarnixe: Hallo^^
Zu den Warnhinweis: Gemäß der EU-Kennzeichnungsrichtlinie ... etc., die du niedergeschreiben hast kann ich leider auch nichts sagen. Ich weiß, das man Teebaumöl mit Jojobaöl mischen kann, aber ich bin kein Öl-Fan und nutze es also auch nicht.
Mit Teebaumöl hatte ich bisher auch keinen Erfolg gehabt und habe es bei meiner Essig-Essenz (25%) pur Behandlung nicht parallel benutzt. Lavendelöl konnte ich nicht ausprobieren, da ich dagegen allergisch bin. Unverletzter Haut kann die Essenz (25%) meisten gut vertragen, aber auch hier kann es Ausnahmen geben. Ich kann es gut ab und meine Nägel sind inzwischen wieder fast wie neu. Bei einem meiner Nägel (s. #342) gab es aber auch Probleme, aber hier war im Nagel auch noch etwas anderes außer Pilz am werkeln. Nicht hinter jeden komisch aussehende Nagel steckt immer ein Nagelpilz.

LG KeinKunststoff
2
#355
25.10.12, 20:54
Hallo!
Die Warnhinweise beziehen sich eher auf die Einnahme. Du kannst äth. Öle ruhig auf den Nagel auftragen. Ich tue einige Tropfen in ein winziges Fläschchen Essig, und trage die Lösung auf die Nägel auf.
Ob man Essigessenz (25 %) verdünnt anwenden sollte oder pur, darüber scheiden sich ja hier noch die Geister. Vielleicht ist die pure Essenz wirksamer.
2
#356
25.10.12, 22:26
@ Boxi - hab ich das richtig verstanden, du mischt das Öl bereits in den Essig?

Danke an alle anderen. Ich habe die Essigessenz mit sehr wenig Wasser verdünnt und trage es mit einem Nagellackpinsel 2-3 mal täglich auf den Nagel auf. Ich werde weitermachen und hoffen. Denn die teuren Mittelchen haben nicht geholfen, dann kann ich hier ja nicht viel verlieren.
4
#357
26.10.12, 10:56
Ja warum sollten denn hier die die mit Essigessenz erfolgreich waren auch lügen ? So ein quatsch ! Ich hab sicher seit meinem 18 Lebensjahr STÄNDIG irgendwas versucht um den Nagelpilz loszuwerden.Ich war auch IMMER konsequent.Hab alles rauf und runter gekauft was mir Ärzte,Apotheker,Heilpraktiker und das Internet angepriesen haben.Es wurde immer schlimmer und tat höllihsch weh zum teil.Essigessenz ist wirklich das erste Mittel das wirkung gezeigt hat.
Alle Neuleser : Lasst euch nicht verunsichern.Probiert es aus !
Ich habe ganz zu anfang bis zu 3 x Täglich die Nägel gesättigt.Also mehrmals aufgetragen bis der Nagel nichts mehr aufnehmen konnte.Ich fand mit dem Pinsel ging es am besten.
Lavendelöl hatte ich noch eine Flasche von Weleda da.Die Essigessenz hat meine Nägel völlig ausgetrocknet,das Lavendelöl hat sie wieder geschmeidiger gemacht.Ob das auch gegen den Pilz gewirkt hat weiss ich nicht.
Im Moment mache ich alle 3 Tage einen Tag nur Öl.
Drei Nägel sehen wunderhübsch aus...zwar noch ziemlich kurz aber gesund und bei den beiden anderen dauert es auch nicht mehr lange.
Anfang des Jahres hatte ich noch die ekeligsten Nägel die man sich denken kann ! Ich bin wirklich happy !
1
#358
26.10.12, 12:51
@neckarnixe:

ja, ich hab Lavendelöl direkt in ein Mini-Fläschchen Essig getan, dann geschüttelt, ergibt eine trübe Lösung, die ganz gut riecht. Parallel sollte man aber weiter Essigessenz anwenden.
#359
13.11.12, 12:12
jetzt trinke ich das zeug auch noch....lach :-)

ich habe ja schon öfter über meine erfahrungen mit der ESSIG ESSENZ berichtet,
durch zufall bin ich am vergangenen WE bei freunden auf ein buch gestossen, welches ich hier "empfehlen" möchte.

erschienen im südwest-verlag
autorin: margot hellmiß
titel: "natürlich heilen mit apfelessig"

unter dem motto: das wieder entdeckte hausmittel...

das buch kostet nicht viel (ca. 7€)

ich finde es klasse !!!

gruß
#360
20.11.12, 23:02
Hallo ihr Lieben!

Wollte mal fragen,ob ihr eure Nägel selber abgeschliffen habt oder zur Fusspflege wart??Und was habt ihr dazu genommen?Mit einer Pfeile komme ich nicht weit!
Würde sie ja gerne selber abschleifen,aber hab schon Angst, dass ich was verkehrt mache!!Könnte ja auch zur Fusspflege,aber ehrlich gesagt:Ich schäme mich und möchte da ungern hin!
Ach so, hat von den Frauen unter euch während der Behandlung auch mal hin und wieder Nagellack getragen oder habt ihr den ganz weggelassen????
Über Antworten wäre ich sehr dankbar!
Viele Grüße
2
#361 schnurps
21.11.12, 00:54
@filly:
Ich würde gar nix schleifen! Ich hatte die am Anfang bischen aufgerauht, aber
das dann alsbald gelassen. Die Essigessenz(25%) zog auch so gut ein.
Ich hatte mir durch den Druck vom feilen sogar die eine Ecke Nagel etwas
ins Fleisch gedrückt, das war unangenehm. Durch das feilen verletzt man sich
eher die Haut aussenrum, dort tut der Essig dann doch weh.

Der Schleifstaub dürfte Pilzgewebe und Pilzsporen enthalten, dadurch verbreitet
man den vielleicht noch sonstwohin. Wenn du das machst dann hinterher mit Sagrotan
oder zur Not mit Spiritus abwischen. Ich nahm' fürs Schleifen Einmalfeilen die ich
in kürzere Stücke brach (Man ist ja sparsam:-)

Bin keine Frau, aber:
Nagellack: Nein.
Es geht ja drum das die Essigessenz an das verpilzte Gewebe kommt.
Nagellack würde das absperren. Einfach mal paar Monate verzichten!
Wenn es für ein besonderes Event sein soll musst du den Lack am nächsten
Tag halt gleich entfernen.

Mit der Essigessenz ist das ganze recht flott erledigt.
Rechne mal für jeden Millimeter befallenem Nagel, von vorn gemessen,
etwa eine Woche. Bei einem großen Onkel halb befallen sind das 20mm also
rund 5 Monate. Geht auch rum. Und ein kleiner Fußzeh kann schon nach 1-2
Monaten wieder wie neu sein. So war es auch bei mir.
#362
21.11.12, 20:50
@schnurps
Vielen Dank für deine Antwort!
Aber meine Nägel sind so dick, dass ich nicht glaube, dass es nur mit pfeilen was bringt!Ich weiß es nicht aber denke mir, dass die Essenz dann nicht eindringen kann, oder???
2
#363
21.11.12, 21:11
Bei mir war auch so an einem Nagel. Die EE drang darunter und nach etwa einem Monat hat er sich von allein abgelöst. Hinterher wuchs schon der Neue!
#364
23.11.12, 20:39
@filly: Hallo, bitte schau Dir den Eintrag "220" an. Wünsch Dir viel Erfolg.
1
#365
26.12.12, 11:07
Ich hatte ein ständiges Jucken zwischen meinen Zehen (Fußpilz) und meine beiden großen Zehen waren zu ca. 30% mit Nagelpilz befallen.
Das war alles vor ungefähr 6 Monaten.
Behandlung von Fußpilz ist relativ einfach. Lamisil aus der Apotheke (ca. 8 Euro) täglich kleine Menge aus der Tube zwischen den Zehen einmassieren, nach einer Woche alles erledigt, habe aber noch die 2. Woche weitergemacht, bis Tube leer.
Ich habe nach dem duschen jedesmal ein neues Handtuch genommen und meine gesamten Schuhe mit Pedexan (ca. 8€) desinfiziert.
Nun zu meinem Nagelpilz: Surig-Essing aus dem Supermarkt unverdünnt mit einem Wattestab jeden zweiten Tag eingepinselt, natürlich nur die Fußnägel, aber alle, auch die nicht befallen sind.
Ich kann nur sagen, der Erfolg ist da, Fußpilz weg und Nagelpilz ist rückläufig, dauert nur sehr lange, da die Fußnägel sehr langsam nachwachsen,
Habe meine großen Zehnagel mit Handy fotografiert, und jeden Monat meine Nagel mit dem foto verglichen, und siehe da. ist deutlich zu sehen, das der Nagel sauber nachwächst, *freu*
Bin sehr erleichtert, und hoffe, das in ca. einem Jahr alle Nägel wieder ok sind.
1
#366
30.12.12, 23:53
@rigipser: Ich kann nur sagen, ich hatte 20. Jahre lang, ganz schlechte Fußnägel (die Nägel wurden immer dicker) und zwischen den Zehen hatte ich auch den Pilz, hatte alles versucht, nichts hat geholfen, habe mich selber davor geekelt. Das schlimme ist, man vertraut sich keinen an, weil man darüber mit keinen sprechen möchte. Dann habe ich diese Seite gefunden, viele haben auf &#132;Essig-Essenz&#147; geschworen, habe es dann ausprobiert. Der Erfolg lässt sich sehen, die Nägel sind gut nachgewachsen. Mein Tipp, die Nägel jeden Tag auf die Oberfläche feilen und einmal am Tag mit &#132;Essig-Essenz&#147; einsprühen. Man bracht auf jeden fall nichts anderes kaufen, den Essig-Essenz, kann man am ganzen Fuss einreiben. Den Erfolg habe ich heute, man muss nur geduld haben. MfG amin
1
#367
31.12.12, 09:19
@amin: hallo, ja Du hast Recht, nur so bekommt man das in den Griff.
der Erfolg ist bei mir auch deutlich zu sehen und alles mit Essigessenz !!
Ich weiss nicht, was einige hier schreiben, Essing schädigt die Haut oder es brennt.
Alles Quatsch!! Ich bin sehr zufrieden. Warum einer zu meinem Beitrag eine Beurteilung mit Daumen nach unten gegeben hat, ist für mich unverständlich, habe nur meine Erfahrung mitgeteilt.
vielleicht ist es einer, der an Artikel aus der Apotheke mit verdient.
MFG Rigipser
1
#368
2.1.13, 20:57
Hallo Rigipser, den meisten hier im Forum half/hilft Essig, aber es gibt auch Leute denen er nicht hilft. Mir hilfts auf jeden Fall.
Auf ein nagelpilzfreies 2013 ....
1
#369
4.1.13, 17:08
Erstmal danke für eure Anworten!
@amin:Was genau meinst du mit "auf die Oberfläche feilen"?Halt nur die Oberfläche kurz feilen, mehr nicht??
Gibt es was, was die Nägel schneller wachsen lässt?Ich weiß, dass Fussnägel langsamer wachsen, aber meine extrem langsam!
2
#370
23.1.13, 09:35
hallo, hab das erste mal im november euer forum angeklickt, weil ich auch das problem mit dem nagelpilz habe. hatte auf beiden großen zehen 5 cent große flächen mit nagelpilz. seit 1.12.12 habe ich sie morgen und abends mit einem q tip mit essigessenz behandelt und einmal in der woche , nach dem fußbad, vorsichtig den befallenen nagel auf der oberfläche mit einer einmalfeile angerauht . man sollte aber sehr vorsichtig sein, sonst macht man den nagel noch mehr kaputt. der erfolg hat sich schon bald eingestellt. heute habe ich nur noch auf einem nagel eine schmale stelle.glaube,kann im sommer meine nägel wieder sehen lassen.
3
#371
24.1.13, 15:03
"Hallo erst mal" ;-)
ich wollte Euch kurz wissen lassen - Jaaaaaaaa es ist geschafft!
Mein Nagelpilz ist seit Dezember 2012 nun endlich weg und ich bin glücklich ;-) Freue mich jetzt auf den Sommer FlipFlop, Barfuß usw.
Gebt nicht auf und pinselt immer schön weiter ;-)
Liebe Grüsse
#372
29.1.13, 09:51
Guten Morgen,
nachdem ich mich jetzt durch den ganzen Strang gelesen habe hab ich mich auch registriert.
Zum Thema Nagelpilz hab ich auch einiges hinter mir.
Diverse Versuche den Pilz loszuwerden .... Lacke, Tinkturen, alles was in erster Linie teuer ist. Aber keinen Erfolg.
Der Pilz ist so ausgeprägt dass sich an den großen Zehen die Nägel schon lange vom Nagelbett getrennt haben.
Vor ein paar Wochen hab ich in der Apotheke meines Vertrauens einen Aufsteller mit einem weiteren "Wundermittel" gegen Nagelpilz gesehen und den Apotheker drauf angesprochen.
Seine Empfehlung: lassen Sie es .... extrem teuer mit zweifelhaftem Erfolg.
Den mit diesen Mitteln werden nur die Nägel behandelt ... nicht aber die in den allermeisten Fällen die Haut drumherum und vor allem Haut an den Zehen oberhalb des Nagels. Den die sei ... so der Apotheker ... ebenfalls pilzverseucht und sorgt in vielen Fällen dafür dass nach kurzem Erfolg und einem schönen und gesunden Nagelwachstum der Pilz wieder auftritt und der Nagel nach einer gewissen Zeit wieder verseucht rauswächst.
Seiner Aussage nach empfiehlt eine ältere Hautärztin die Behandlung mit einer normalen Hautpilzsalbe mit Breitbandabdeckung.
Jeden Abend die Nägel und die Haut drumherum mit einer ca. 1 mm dicken Schicht abdecken und anschließend mit Frischhaltefolie einpacken.
So bleibt die Salbe dort wo sie gebraucht wird und das feuchtwarme Milieu weicht Nagel und Haut auf und die Salbe kann tief einziehen.
Einen Versuch ist es wert und ich hab mir die Salbe gekauft.
Zuerst habe ich die Nägel (es betrifft bei mir die Nägel der großen Zehen) mit einer feinen Hornhautfeile ein gutes Stück abgeschliffen. Für die Creme ist es schon ein Unterschied ob sie in einen 4 mm dicken Nagel oder nur in 1 mm einwirken muß.
Nun bin ich seit drei Wochen jeden Abend dran meine Zehennägel zu behandeln.
Von der Frischhaltefolie bin ich inzwischen abgekommen und nutze stattdessen die abgeschnittenen Finger von billigen Einmalhandschuhen.
Bis jetzt ist durchaus eine Veränderung der Nägel zu erkennen .... die ausgeprägten dunklen Flecken sind sehr viel heller geworden.
Ob sie schon gesund nachwachsen kann ich momentan noch nicht erkennen aber dafür ist die Behandlungszeit noch zu kurz.
Meine Zehennägel wachsen sowieso sehr langsam und ich habe bei mir den Eindruck dass der Pilz das Wachstum noch verlangsamt.
Ich habe mir nun einen Zeitraum von drei Monaten vorgenommen. Bis dahin werde ich sehen was passiert oder auch nicht und kann dann entscheiden weiter zu machen oder nicht.
Und ich werde mich auch noch informieren ob ich die Gesundheit und das Wachstum der Nägel durch Einnahme von Kieselerde positiv beeinflussen kann.

Liebe Grüße Kandy :-)

P.S. einige von Euch beschreiben Verletzungen durch das runterfeilen an der Haut um die Nägel herum.
Die Haut kann effektiv geschützt werden wenn man sie vor dem feilen rund um den Nagel herum mit Tape abklebt.
5
#373
30.1.13, 10:45
@ Kandy,

danke für deinen bericht!
ich schätze, du wolltest dir einfach mal etwas von der seele schreiben, ich kann nicht erkennen, was es mit diesem titel "Nagelpilz mit Essig bekämpfen" zu tun hat :-(
hier haben schon sehr viele über ihre "verschiedensten" erlebnisse mit ihren "teuren wundermittelchen" berichtet......

.... MEIN erfolg war kuntinuierlich, vom ersten tag an....bis HEUTE und zwar mit der ESSIG ESSENZ. ich sprühe die essenz auf die zehen, auch auf die nicht betroffenen und habe wie viele ANDERE hier einen "vollen erfolg" zu verzeichnen :-)

ich wünsche dir bei deiner bekämpfung gegen den üblen pilz den selben erfolg !!!
#374
4.2.13, 17:47
@filly: erst einmal hallo @filly, ja nur die Oberfläche anrauen, damit der Essig besser einwirken kann, und habe Geduld.
MfG amin
#375
13.3.13, 11:54
Jeden Abend die Nägel mit Teebaumöl und ca. 3x die Woche einen Fußbad mit olivenöl vermischt mit Ringelblumenblüten. (ein kleines Glas vorbereiten mit Öl und ein paar gehackte Blüten vermischen und ziehen lassen. Zwischendurch schütteln) Wirkt antibakteriell. Die Nägel immer kurz halten.
Wünsche euch Pilzfreie Nagel
#376
13.3.13, 11:56
Jeden Abend die Nägel mit Teebaumöl und ca. 3x die Woche einen Fußbad mit olivenöl vermischt mit Ringelblumenblüten. (ein kleines Glas vorbereiten mit Öl und ein paar gehackte Blüten vermischen und ziehen lassen. Zwischendurch schütteln) Wirkt antibakteriell. Die Nägel immer kurz halten.
Wünsche euch Pilzfreie Nagel
#377
15.3.13, 13:56
@merle: Hallo Essig ist der größte Schwachsinn, habe es auch probiert , fast ein Jahr und es hat sich nichts getan.
Der Nagelpilz ist so hartnäckig.
Ich denke mal am besten wäre es zum Hautarzt zu gehen, um den Pilz bestimmen zu lassen und dann gezielt dagegn vorgehen.
#378
15.3.13, 20:51
genau silli ;-)

DU hast recht, alle anderen hier nicht :-)
#379
16.3.13, 13:30
Ich spreche halt aus Erfahrung.
Alle die hier geschrieben haben, das es hilft, glaube ich nicht.
Es kann vielleicht eine kleine Besserung auftreten, aber man kann nur gegen diesen Pilz gezielt vorgehen, wenn vom Hautarzt ne Probe entnommen wird und ins Labor geschickt wird und dann erst bekommt man das richtige Mittel, alles andere ist Schwachsinn. lg.
5
#380
16.3.13, 18:03
@ silli, mit verlaub, du nimmst den mund ganz schön voll...

...soll heißen du vergreifst dich im ton !

nimm dir mal die zeit und lese diesen strang durch, ich beziehe mich da NUR auf meine erfahrungen.

die beiträge anderer als "schwachsinn" zu bezeichnen ist unverschämt.
5
#381
16.3.13, 20:02
@ silli48:
Tja, ich bin auch nur froh, dass der sogenannte "Schwachsinn" mir so fantastisch geholfen hat *grins*. Jetzt kann ich wieder ungeniert meiner Umwelt meine nackten Füße zumuten und finde meine Füße jetzt richtig chic und sooooo schön. Ich habe bisher auch keinen deprimierenden Rückfall, so wie ich sie bisher immer und immer wieder mit den tollen Antipilzmittelchen vom Arzt und Apotheker erleben durfte. Zumal nach jedem Rückfall ein weiterer Nagel krank wurde. Auch ich kann nur meine persönliche Erfahrung mitteilen, aber für mich ist Essig das Wundermittelchen schlechthin und das tolle daran... es kostet so gut wie nichts und wer darin nur Blödsinn sieht, soll es halt lassen.
LG KeinKunststoff
-1
#382
17.3.13, 00:44
@ 386 da bist du bis jetzt die einzigste, wo es geholfen hat. Vielleicht hattest du ja auch kein Nagelpilz.
Wer richtigen hartnäckigen Nagelpilz hat, der weiß wie langwierig so etwas werden kann.
Wenn Dir Essig geholfen hat, dann sei froh, mir nicht und ich glaube auch nicht daran.lg.
-1
#383
17.3.13, 00:48
@fahrwasserzeichen: sei froh, das es Dir geholfen hat, mir eben nicht und ich bleibe dabei, das es auch nicht helfen wird. Bin nicht die einzigste hier, die daran nicht glaubt, also was soll das.
Ist meine Meinung und gut ist.
6
#384 schnurps
17.3.13, 17:19
@silli48: Du sollst ja nicht dran glauben, glauben tut man in der Kirche.

Soweit ich das bisher las half es allen, bis auf einen Spinner der sich
Peressigsäure (man lese mal bei Wikipedia) drauf schmierte und sich
über Hautreizungen wunderte, und was von 'dauert Monate bis der
Essig wieder aus dem Körper ist' faselte.

Selbst jene die zuerst mal schrieben sie sähen keine Änderung
kamen dann wieder und beschrieben ihren Erfolg.

Ich bin nun auch seit über 1,5 Jahren Nagelpilzfrei.
Was Glaube doch alles bewirken kann:-)

Aber ich denke mal du bist einfach ein Troll.
Oder Arzt/Apotheker/Pharmazeut der graue Haare ob seines
Verdienstausfalls kriegt.
Kennt wer den Jahresumsatz der Pharmaindustie mit
Nagelpilzmitteln weltweit? Dazu die Arzthonorare.

Dazu bedenke man die AFAIR gerne mal leberschädigenden
systemischen Mitteln die bei Nagelpilz auch gegeben werden.
#385
17.3.13, 21:14
@schnurps: lacht...........................
6
#386
18.3.13, 10:11
Ich habe mich vor einiger Zeit in diesem Forum angemeldet,
da ich Tipps für die Behandlung "Nagelpilz mit Essig bekämpfen
suchte. Seit Tagen bekomme ich nun "Streitgespräche" die die
Welt nicht braucht als Mail zugesendet...

Wen interessiert, ob jemand recht oder unrecht hat. Bei dem
Einen wirkts bei dem Anderen nicht - so what!

Ich kann auch nur für mich sprechen:
Beide großen Zehennägel akut befallen und mit Essig jetzt
wieder fast wie neu (fehlen noch ca. 2 mm...) Das habe ich mit Chemie nie erreichen können!

So, und nun bleibt doch jedem selbst überlassen, ob er es auch probieren möchte oder nicht!
Schönen Tag noch!
5
#387
20.3.13, 09:38
@silli48: komisch ist, das hier im Forum die meisten User schreiben : Essig hat geholfen !! nur Du meinst es ist Schwachsinn. Ich meine Deine kommentare sind Schwachsinn.
-1
#388
20.3.13, 10:18
@rigipser: bla bla bla von 100 Leuten hilft es vielleicht 5, weil jeder Pilz anders ist.
5
#389
5.4.13, 13:55
also liebe leute,hab mal die letzten kommentare gelesen, auch den von silli48. finde es nur komisch, das sie die einzige ist bei der es nicht gewirkt hat. bei mir ist der nagelpilz jetzt gottseidank verschwunden und ich hoffe, es bleibt auch so.man muß nur konsequent sein und wirklich jeden tag morgens und abends einpinseln und das anrauen einmal in der woche nicht vergeseen.
7
#390
23.4.13, 18:15
Zwischenbericht seit #332

ES HILFT! ESSIG HILFT 100%!

Seit Jahren kämpfe ich mit meinem Zeh! NICHTS hat geholfen!!
Seit letztem Sommer habe ich regelmäßig, ja fast täglich, mit Essigessenz(1:1 verdünnt mit Wasser) meinen Zeh bearbeitet.
Also: ein bisschen mit einer Nagelfeile abschleifen und die Lösung drauf damit diese besser einzieht.

Mein süßer Zeh ist fast der Alte! Nur noch paar Millimeter und wir haben es geschafft!
Flip Flops ich komme diesen Sommer!
Ich bin einfach nur soooooooooo Glücklich!
1
#391
23.4.13, 19:10
mich freut es wirklich, wenn es euch geholfen hat, ich gönne es euch auch. Es gibt aber auch Foren wo es User gibt, wo es nicht geholfen hat. Es gibt ja verschiedene Pilze, bei einen hilft der Essig und bei anderen leider nicht
5
#392
24.4.13, 01:00
... in diesem Forum und bei mir persönlich hat er geholfen, und kenne keinen (ehrlichen) Mensch, wo er es nicht getan hat. Schuld daran ist aber nicht der Forum sondern der Essig, auch wenn er so billig ist.
5
#393
4.5.13, 01:08
Boha immer noch Diskusionen ? ;) Ich war über Ostern in der Karibik und hatte gaaanz viele wunderschöne Schuhe mit wo vorne die Zehen zu sehen waren ;) Das erste mal seit sicher 25 Jahren ! Ich bin immer noch ein bisschen verliebt in meine schönen pilzfreien Füße.Ich hatte alle 5 Zehen heftig betroffen.Wirklich sehr sehr ekelig und ich habe auch alles probiert.Der Arzt hat auch Proben genommen und mir Salben machen lassen.NICHTs von dem ganzen chemischen Zeugs hat geholfen.Ich bin soooooo unendlich dankbar das ich dieses Forum gefunden habe.Echt ich hab ne ganz andere Lebensqualität.
Es hat ein Jahr gedauert bis ich Pilzfrei war aber das bin ich jetzt schon seit ein paar Monaten.Ich hab ein kleines Sprühfläschchen mit Essig im Bad stehen und ab und zu besprüh ich meine Füße noch damit.
Ich bin wirklich froh und dankbar über Eure Tipps.Sie sind ja auch nur ein Angebot..eine Erfahrung die weiter gegeben wird.Das muss nicht diskutiert werden finde ich.Entweder man versuchts oder lässt es.
So viele Meinungen als Schwachsinn abzutun sagt eine Menge aus ;)
Es hilft wirklich !
Herzliche Grüße und nochmal DANKE !
#394
23.5.13, 18:00
Ich habe seit ein paar Jahren am rechten Fuß Nagelpilz und behandel diesen seit ca. einem Monat mit Apfelessig. Morgens und abends mit einem Wattestäbchen einpinseln und tadaaa es hat echt super geholfen! Kann es wirklich nur weiterempfehlen! Zumal ich zuvor etliche Nagellacke und andere Mittel ausprobiert habe und es nie wirklich geholfen hat.
#395
24.5.13, 11:18
Bitte den Eintrag „# 220“ ansehen, mit dem Erfolg (Essig-Essenz) , bin ich bis heute zufrieden.
#396
24.5.13, 15:01
@dulcamara: Hallo, bei manchen hilft es und bei manchen eben nicht. Es gibt verschiedene Pilze. Bei Dir hat es halt geholfen, sei froh.
Wir machen auch nichts anderes außer Nagel anrauen und mit Essig Essenz einreiben oder besprühen, aber man sieht keine Wirkung.
lg. silli
#397
29.5.13, 09:51
Hallo,

ich werde es mal probieren. Ich habe den Mist auch schon Ewigkeiten. Ein Hautarzt hat mir bestätigt das es nen Pilz ist und mir nen Lack verschrieben oder so. Hat nur nicht wirklich was gebracht. Dann hab ich mir mal selber was aus der Apotheke geholt was in der Werbung viel versprechend wirkte. Auch da merkte ich keine wirkliche Besserung.
Ich werde es bestimmt nicht schaffen täglich zu behandeln. Aber vielleicht hilft der Essig trotzdem. Es wäre schon mal ein Anfang. :)
2
#398
29.5.13, 15:16
@steffi82bi: Hallo, Der Zeitaufwand ist nicht groß (lange), >Waschen, >Zähneputzen, >die Nägel (Oberfläche) etwas Pfeilen, mit Essig-Essenz die Zehnägel einsprühen (mit einer kleine Sprühflasche), >Strümpfe an, fertig. Wenn man es immer so macht, wird es zur täglichen Routine.
#399
31.5.13, 14:43
@armin ich sprühe das Zeug nicht auf sondern tupfe es mit einem Wattestäbchen auf. So kommt es wirklich nur auf den Nagel und kann die Haut von den Zehen nicht angreifen! Und das dauert dann schon etwas länger. Die Zeit habe ich morgens ehr nicht! Ich wende es Abends an wenn ich eh auf dem Sofa sitze. Morgens gehe ich dann mit einem Wattepad wo etwas Olivenöl drauf ist über die Zehen. Damit sie nicht so austrockenen. ;)
Wenn ich Erfolge sehe berichte ich sofort!
2
#400 schnurps
1.6.13, 00:27
@steffi82bi: Ich würde kein Öl auf die Nägel geben.
Auch nicht auf die Haut drumrum, so exakt kann man
das nicht wischen das nix auf die Nägel kommt.
Das Öl zieht ein und lässt den Essig nicht eindringen.
(Öl stößt Wasser ab)
Wenn du schon Jahre mit Pilz rummachst würde ich den
wahrscheinlichen Erfolg mit Essig nicht mit Ölbehandlungen
riskieren.
Und wenn du morgens Zeit hast da mit Olivenöl zu wischen
kannst du auch stattdessen Essig drauf pinseln.
Das hilft wie du hier lesen kannst wohl zu fast 100%.

Zur Methodik:
Leeres Nagellackfläschchen mit Essigessenz füllen.
Damit kann man ruck-zuck auftragen, einfach 2 Minuten früher
aufstehen.... bzw. s.o.
Fläschchen alle 10 Tage ausleeren, 1x mit Spiritus (Alkohol)
spülen und neu füllen.

BTDTGT in 3 Monaten war hier alles weg.
Der kleine Zeh war schon nach 4 Wochen wieder perfekt.
3
#401
1.6.13, 00:56
Hallo Ihr Lieben,

ich wollt nur mal kurz sagen "ich bin seit 5 Monaten - Nagelpilzfrei"!! Und konnte jetzt meinen Urlaub mit Flip Flops verbringen ;-) soooooo schön... ich fühle mich einfach nur gut und genieße es auch wieder barfuß zu laufen ;-) - probiert es einfach aus !

Ich wünsche allen viel Durchhaltevermögen und einen schönen Sommer (möge er jetzt endlich kommen) mit Flip Flops, Sandalen oder barfuß

Euer Schnittchen ;-)
#402
3.6.13, 09:25
Hallo @schnurps wenn du meinen Beitrag richtig gelesen hättest würdest du sehen das ich das Öl zur Nachbehandlung nehme damit die Nägel nicht zu spröde werden und abbrechen! Den Essig verwende ich Abends bis dahin ist das Öl schon lange eingezogen! Das mit dem früher aufstehen klappt irgendwie nicht! Das versuche ich so immer mal schon und doch wird es immer knapp zur Arbeit!
Trotzdem danke für deine Ratschläge.
5
#403
14.6.13, 08:38
Danke für den Tipp!

Bei mir war der große Zeh am linken Fuss zu gut 70% weggegammelt und hatte sich entsprechend der Diagnose (Nagelpilz) vom Nagelbett gelöst, war bröselig und dick, gelblich, roch übelst usw. Das komplette, unangenehme Erscheinungsbild.

Nach dem mein Hausarzt mir geraten hatte, zu einem Hautarzt zu gehen, fing ich an nach Alternativen zu den herkömmlichen Heilungsmethode zu suchen - denn irgendwie schien mir die Behandlung über den oralen Weg mit schweren Medikamenten für meinen Körper als wenig angebracht (meine Mutter hatte davon Nesselfieber bekommen). Cremes und Nagelpilzlack fand ich viel zu teuer mit fragwürdiger Heilungsaussicht.

Nun gut, ich hatte Essig Essenz 25% im Haus und fing mit der "Therapie" an. Anfangs hat sich meine Haut um den Nagel mit Rötung und brennen bemerkbar gemacht. Das ging aber vorbei.

Nach einem halben bis dreiviertel Jahr, in dem ich fast regelmäßig morgens und abends ein Tröpfchen Essig Essenz auf meinen Zehnagel träufelte ist das Ergebnis ÜBERWÄLTIGEND!!

Der Nagel ist gesund und komplett nachgewachsen.

Also bei mir hat es hervorragend funktioniert!
2
#404
25.6.13, 08:46
Hallo, ich möchte nun nach einem Jahr nochmal etwas zu meinem Beitrag #370 ergänzen. Mein großer Zeh ist fast zu 100% ok. Leider geht es nicht schneller, da der Nagel lange brauch, bis er komplett rausgewachsen ist. Habe kein Öl oder etc. genommen, sondern nur Essig (Surig) vom Supermarkt, alle 2 Tage nur, nicht wie einige hier schreiben 2 mal am Tag mit Wattestäbchen. Alles andere ist überflüssig. Wünsche allen hier im Board viel Erfolg.
#405
26.6.13, 14:34
Ihr macht mir alle wirklich Mut und ich hoffe, dass die Behandlung bei mir auch so gut anschlagen wird, wie bei den meistens hier. Leide seit vielen Jahren, bisher haben die üblichen Lacke aus der Apo nur unbefriedigende Ergebnisse erzielen können. Vllt ist der Nagel ein Stückchen gesund nachgewachsen, dann hat er sich aber auf halbem Wege wieder infiziert. Das mit dem Essig klingt gut und ich verwende es jetzt seit ein paar Tagen morgens und abends. Mal schauen ob in ein paar Wochen schon eine Besserung ersichtlich ist. Sommer, Sonne, Strand konnte ich in den letzten Jahren immer nur eingeschränkt genießen, ich hoffe also auf nächstes Jahr! ;-) Dankeschön für die Offenheit und die vielen ehrlichen Kommentare. Ich werde wieder berichten. LG aus Köln!
#406 marasu
26.6.13, 14:45
@kid_nadeen: Pilze mögen das saure Klima nicht, deshalb hilft der Essig.
Wenn du den Pilz aber schon so lange hast, und lokale Anwendungen (Nagellack aus der Apotheke) nur kurzfristig was gebracht haben, würde ich die ganzen Füße in Essig stellen und auch alle deine Socken nach dem Waschen noch mal in Essig baden und dann trocknen.

Überlege auch wo sonst du dich immer wieder neu infizieren könntest.

Dass du deine Socken täglich wechselst und keine Schuhe, auch keine Schlappen oder Hausschuhe ohne Socken anziehst, davon gehe ich aus.

Viel Erfolg
su
#407
26.6.13, 15:49
Ich habe Glück im Unglück da mir "nur" der große Zeh richtig zu schaffen macht, die anderen zwei bis drei haben hier und da einen "Treffer weg" dank einer Fußpflegerin, die den Pilz übertragen hat. Ich gehe seitdem nicht mehr zu ihr und bekämpfe zu Hause alleine. Mit gutem Erfolg bei den neu infizierten (auch mit den Lacken aus der Apo). Allerdings kriege ich den großen Onkel damit nicht in den Griff. Desinfektion ist sowieso das A und O. Wäsche, Schuhe etc. werden regelmäßig desinfiziert. Aber ich denke, dass das Nagelbett an sich den Nagel immer wieder neu ansteckt bzw nicht bis oben hin gesund rauswachsen lässt. Naja, mal schauen was Essig so kann. ;-)
3
#408
29.6.13, 11:58
Ein gutes Jahr nutze ich Essigessenz. 9 Zehennägel sind so schön geworden nur einer macht mir noch sorgen. Allerdings habe ich meine Füße auch einige Wochen vernachlässigt. Aber ich bin wieder regelmäßig dran und sehe schon das es wieder besser wird.
Alles wird gut. Mann/Frau muss nur Geduld haben :-)
1
#409
1.7.13, 11:31
Hallo Ihr Lieben,

ich bin jetzt seid ca. 2 Monaten dabei die Essigessenz auf die Nägel zu machen. Ich bin der Meinung schon die ersten Erfolge sehen zu können. Das ist wirklich ne wahre Geduldsfrage. Ich mache mindestens einmal am Tag (manchmal auch 2x am Tag) ne ordentliche Portion Essig auf die Nägel. Zum Glück trocknet der Essig immer schön schnell. Also, dran bleiben!
Mich nervt es auch das es sooooooooooooooo lange dauert bis alles weg ist. Irgendwann ist es geschafft und dann kommt der Mist hofftenlich nicht wieder. ;)
1
#410
1.7.13, 14:16
Ich pinsel nun auch seit gut einem halben Jahr jeden Morgen und Abend mit Essig-Essenz, und zwar erfolgreich. Den Nagellack aus der Apotheke werde ich mir nicht mehr kaufen.
#411 Babyloop
22.7.13, 18:55
Hallo ohr lieben....
Nehmt ihr Essig-Essenz pur oder mischt ihr es noch mit wasser?
Ich habe seit ca. 1Monat nagelpilz.....Am rechten fuß NUR den großen Zeh....Danke schonmal für eure antworten =)
1
#412
22.7.13, 20:41
Hallo Babyloop,
ich habe mir Essig-Essenz pur in einen Parfümzerstäuber gefüllt und sprühe seit 5 Monaten mindestens einmal täglich die Zehennägel ein. 2 Nägel sind inzwischen total pilzfrei, bei einem großen Zeh ist noch ein kleiner Fleck, aber auch schon viel besser als es war. In 3 Monaten wird sicher alles abgeheilt sein. Ich sprühe auch alle Nägel ein, schaden kann es ja nicht.
Ich wünsche Dir auch viel Erfolg
2
#413 schnurps
13.8.13, 02:32
Bei mir war der Pilz mit Essigessenz (3xTag gepinselt) nach ca 3 Monaten
weg. Die Nägel nach insgesamt ca 4 Monaten wieder 1a (einer schon nach 1 Monat)
Und das blieb auch so, schon 2 Jahre!

Also: Liebe Leser, nicht entmutigen lassen, immer fleißig mit Essig einpinseln.
Es kann aber natürlich auch sein das es Pilzsorten gibt die nicht darauf
reagieren, oder das Immunsystem (ich vermute das spielt auch eine Rolle)
so platt ist das es nicht mit der Infektion fertig wird.

Wenn die Essenz zu stark ist würde ich es mit 5% Essig probieren.
Da sprühte ich zuletzt etwas normalen Fußpilz mit ein, da war die Haut
nach 2 Wochen auch wieder glatt.
#414
14.8.13, 11:39
@ Amin, in den mittlerweile 421 Beizträgen zu diesem Thema kann einem schon mal etwas entgehen (wenn man alle gelesen hat).

Ich habe auch von meiner geröteten Haut geschrieben- nach dem einsprühen mit Essenz, bei mir hat sich "alte Haut" abgelöst. Ein leichtes brennen habe ich auch festgestellt.

@ Peter1516
Ich gehe aber davon aus, dass meine Haut um die Nägel ebenfalls mit dem Pilz betroffen waren, t.w. auch zwischen den Zehen. Die erste Zeit war es sicherlich etwas unangenehm, nach kurzer zeit hat sich das leichte Brennen aber eingestellt.

Ich bin seit langer Zeit beschwerdefrei und kann meine Füße wieder zeigen.

Wenn du dir die Zeit nimmst und den Bericht von dem Maurer/Fliesenleger/Handwerker mal suchst in dem er berichtet, das er seine arg beanspruchten Hände mit ESSIG pflegt..... solltest du zur Überlegung kommen was bei DIR falschgelaufen ist ;-)
#415
15.8.13, 17:36
Hallo zusammen,
es geht auch ohne die "Brutal-Methode Essig Essenz".
Mit ganz normalem Essig erzielt man ebenfalls dauerhafte Erfolge, und ganz ohne Brennen.
Der Pilz ist so gut wie weg!
Leider habe ich keine Vorher- Nachher-Bilder gemacht.
Der Unterschied würde jeden überzeugen ...
#416 schwarzerpeter
18.8.13, 23:47
schon immer wollte ich hierzu meine Meinung abgeben, Essig war die beste Empfehlung - ich kann wieder unter Menschen gehen - der Nagelpilz ist zwar nicht gänzlich verschwunden aber ich kann damit leben, all die anderen Medikamente, Lacke etc. waren nur rausgeschmissenes Geld - Danke -Vorher -Nachher Bild könnte ich bei Bedarf einstellen, muß aber suchen auf der Festplatte
1
#417 Alexander100
20.8.13, 21:21
hallo an alle user/innen:

bin neu hier und habe auch schon seit ca. 15 jahren nagelpilz an den zehen.

die lackprodukte der industrie sind sehr teuer und helfen kaum. habe betrafen und loceryl ausprobiert. kaum erfolge. ciclopirox 80 mg soll selbst als lack sehr auf die leber gehen. es soll empfindliche menschen geben, die sogar gelbsucht bekamen. die neue sache bei canesten scheint auch nicht sehr erfolgreich zu sein.

habe gestern angefangen mit der essigessenz-behandlung. hoffe, das das hilft. trage die essigessenz mit einer alten zahnbürste auf. gestern brannten die nägel etwas nach der behandlung, aber heute nur noch ganz wenig. werde weiter über erfolge berichten. wird zwar dauern, doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

ich habe bei der benutzung von lacken die nägel ab und zu mit einem schleifbohrer für elektronik behandelt, die pilzablagerungen liessen sich eigentlich ganz gut entfernen. schwieriger war die entfernung der knochenharten nagelteile.

viele grüße

Alexander
2
#418
21.8.13, 17:01
@Alexander100: Ich habe ein leeres Ciclopoli-Fäschchen genommen und dort die Essig-Essenz eingefüllt. Mit dem kleinen Pinsel, der dabei ist, kann man sehr gut und genau einpinseln. Also, bei mir brennt nix. Wünsche Dir viel Erfolg!
1
#419 Alexander100
21.8.13, 20:17
hallo grinch,

vielen dank für den tipp. werde mal schauen ob irgendwo noch so ein kleiner pinsel ist. hatte wohl welche aufgehoben.

wie weit bist du schon mit der therapie gekommen ? sind schon erfolge zu verzeichnen ?

wünsche dir ebenfalls erfolg

vg Alexander
#420 schnurps
22.8.13, 02:27
@Alexander100: Fläschchen Nagellack.
Von Freundin/Schwester/Mama (Oder Bruder/Papa/Freund, je nach Neigung)
Oder beim billisch Drogeriemarkt für 1,bischen€ für Farblosen.
Ausleeren und mit Nagellackentferner oder Aceton ausspülen.

Ich habe die Essigessenz in so einem Fläschchen so alle 10-14Tage
ausgeleert, da schwammen dann so Fasern drin rum. Mit Spiritus
zum desinfizieren ausgespült und neu mit Essenz befüllt.

Damit konnte ich das genau auftragen, je 2x gepinselt pro Anwendung.

Zahnbürste wäre mir doch etwas groß. Zumindest bei meinen zierlichen
Füßen, aber da es gibt ja auch wahre U-Boote, mit wahrscheinlich auch
etwas größeren Fußnägeln.
#421
23.8.13, 06:44
@schnurps: Besser wäre es mit einer Sprühflasche.
1
#422 schnurps
23.8.13, 14:04
@amin:
Sprühflasche:
* Mit 5% Essig mag es ok sein. Tropft halt durch die Gegend.
* Gezielter Auftrag von Essenz damit nur auf den Nagel ist blöd.

Außerdem reizt Essig die Atemwege, da will ich schon gar keine
Essigessenzsprühnebel einatmen.
#423
4.9.13, 09:50
kann mir jemand schreiben, was passiert wenn ich mit Essig aufhöre? Kommt der pilz zurück? Zurzeit sehen bei mir die Nägel ganz gut aus. (täglich 1 mal Essigesenz, 6 Monate lang). Danke
#424
11.9.13, 08:28
Hallo,

ich mach das jetzt auch schon ein paar Monate relativ regelmäßig. Erfolge sind bei jedem Nagel zu sehen. Die gelblichen Stellen wachsen langsam raus. Ich tupfe nach wie vor jeden Morgen mit einem frischen Wattestäbchen die Essenz auf die Nägel. Ich freue mich schon wenn alles weg ist!
Was genau passiert wenn man aufhört kann ich nicht sagen aber ich denke da passiert nichts außer du steckst dich dummerweise wieder neu an. Aber dann weißt du ja jetzt wie es wieder weg geht. :D
1
#425
21.9.13, 09:35
Bevor ihr hier alle wie blöde rumprobiert, nutzt doch mal meine Lösung.

Ich habe Lack zum Auftragen, Nagelset zum Einweichen, den hier favorisierten Essig und zuletzt Teebaumöl ausprobiert, nichts half auch nur ansatzweise. Seit drei Monaten verwende ich alles gleichzeitig, das war die Lösung. Keine Ahnung welche Komponente man davon weglassen könnte.

Für minimalen Gesamtaufwand folgende Schritte durchführen.
Pflaster von der Rolle nutzen und ein Stück Stoff genau in Nagelgröße zurechtschnippeln, gefaltetes Klopapier tut es sicher auch. Einige Tropfen Essig drauf, dicht drumwickeln und einen halben Tag drauflassen, ggf. mal einen Tropfen nachfüllen. Danach dasselbe mit dem Nagelset (Wirkstoff Bifonazol/Harnstoff). Klecks auftragen und mit Pflaster einwickeln, halben Tag drauflassen. Danach wird ein Fußbad empfohlen. Ist zu aufwendig, ein weiteres Pflaster mit Wasser im Läppchen reicht völlig. Außerdem überträgt das Fußbad den Pilz auf die 9 anderen Zehen, was im Sinne des Herstellers sein dürfte. Dann: betroffene Nagelteile abschaben, die lösen sich dann fast von alleine. Den Schaber anschließend desinfizieren, die Finger sicherheitshalber auch! Dann: Lack gegen Nagelpilz drauf und 4-7 Tage ruhen lassen. Regelmäßig den Zeh mit Teebaumöl (ein Teil Öl, zwei Teile Wasser) einreiben. Das Zeugs gibt es aktuell (Sept. 13) auch bei Aldi Nord oder im nächsten größeren Einkaufsmarkt in der Drogerieabteilung für kleines Geld. Wem auch das nicht hilft, dem empfehle ich die Amputation :-)
1
#426
29.10.13, 10:44
Hallo,
litt unter Nagelpilz und habe APFELESSIG ausprobiert! It works!
Habe mir 3 Liter Apfelessig gekauft, davon 1,5 Liter in eine Plastikschüssel geschüttet und meinen rechten Fuß ( befallen war der große Zeh) täglich 3-4 x für ca. 15 - 20 Minuten in die Schüssel gestellt. Danach abgetrocknet. Nach ca. 2 Wochen habe ich die restlichen 1,5l zugeschüttet.
Nach ca. 2 Wochen wurde der Nagel weich und löste sich langsam vom Nagelfleisch.
Nach 4 Wochen die Erlösung: Ohne Schmerzen und Probleme konnte ich den Nagel abziehen.
Darunter hatte sich schon der neue Nagel gebildet - ohne PILZ!
Werde jetzt noch ca. 1 Woche den Fuß wie gehabt in Essig stellen - eher prophylaktisch, um halt sicher zu gehen...
#427
29.10.13, 11:56
@Rene123

toll, der Tipp mit Obstessig ist goldrichtig, auch Natron ist basisch und entsäuert gleichermaßen ... sehr gut für Haut und Haar ... auch bei wunder Haut.

aus Gewohnheit 1-2 x wöchentlich ein Fußbad und die Füße bleiben zart wie ein Kinderpopo ... ;-))))
#428
9.12.13, 19:53
Hallo Leidensgenossen,

habe nun sehr, sehr viele Beiträge gelesen (Foren, Werbung,ärztliche, pharmakologische, alternativmed. und podologische Beiträge usw...), da es mir ähnlich wie Euch geht: der Pilz will nicht weichen!

viel Geld investiert, alles was der Markt hergibt habe ich durch (manches sogar mehrfach und immer konsequent und immer mit Hinblick auf Reinfektion/Hygiene). Was auffällt: in vielen Foren sind Leute unterwegs, die Werbung für irgendein Wunderzeugs machen (insbesondere: Jenna,FuPi,Fa.Schwarz, Zetaclear usw...ihr wisst sicherlich, was ich meine). Da ich hier bei den meisten Beiträgen nicht den Eindruck habe, dass irgendein Einhorn-Pipi-Wasser (ionisiert natürlich) verkauft werden soll und ich vermute, dass sich auch keine Essigfabrikanten hier tummeln, werde ich den Versuch mit Essigessenz wagen. Das hatte ich bislang garnicht erst versucht, da es mir zu "soft" erschien!
Das was ich mittlerweile bezgl. Nagelpilzinfektion/Fußpilz meine herausgefunden zu haben, würde ich gern vorstellen und Eure Meinung dazu erfahren, also los:

1. Es gibt kein 100%-iges Mittel gegen Nagelpilz, welches wirklich bei jedem hilft.

2. Noch nicht mal Chemie, die sonst fast alles platt machen kann.

3. Wer behauptet, dass der Pilz innerhalb von sehr kurzen Zeiträumen beseitigt wird, will was verkaufen?

3. Kann es also sein, dass die jeweilige Therapie(wie sie auch aussehen mag), individuell total unterschiedlich sein muss, um einen Erfolg zu erzielen?

4. Warum gibt es eigentlich Terbinafin nicht als Nagellack?

Meinen Fußpilz zwischen den Zehen konnte ich damit besiegen, sogar dauerhaft. Ich habe dann versucht, mit canesten/Harnstoff den verpilzten Nagel abzulösen (komplett, kann weh tun und funktioniert) und dann habe ich das rohe Nagelbett mit Lamisil Once behandelt, da es zwischen den Zehen wirksam war und ich daraus schloss: mein pilz verträgt lamisil nicht. Immer wieder gefeilt, die Chemie kombiniert (Terbinafin, Clotrimazol, Bifonazol, Ciclopirox und Amorol.) und sogar Sagrotan verwendet...nix hilft wirklich. Der Nagel sieht mittlerweile durch Feilen und Ablösen noch schlimmer aus, als vorher. Das ist nicht der erste Versuch, wie gesagt: habe den Pilz sechs Monate unter Chemodauerbeschuß bearbeitet (täglich!!!) und konsequent gnadenlos gefeilt und desinfiziert...NICHTS hat geholfen!!!!
Komischerweise hat mein Vater (alle Fußzehen und sieben Finger!!!) Erfolge zu verbuchen, die er durch konsequentes Anwenden von Harnstoff/Bifonazol erzielt hat. Daran arbeitet er nun seit drei Jahren, konsequent. Allerdings nimmt er keine luftundurchlässigen pflaster, sondern normale. Erst konnte er die verpilzten Nägel abziehen, dann weiter mit der zähen Salbe. Der Apotheker sagte ihm, dass er das Problem mit dem set nicht in den Griff bekommen würde, da der Befall zu stark sei. Weil es an einem Finger jedoch zu klappen schien, machte er weiter. Der Apotheker hat versucht, die Mixtur selbst herzustellen allerdings bekam er nicht die gleiche konsistenz hin. Sofort verschlechterte sich der pilz, so dass mein vater wieder das (teure) Original gekauft hat. Jetzt ist nur noch ein Finger betroffen und die Finger und Zehen waren viel stärker befallen, als meine. Also auch das probiert.

5. Bei mir hat das set null geholfen, trotz des zusätzlichen lamisils. Daraus schließe ich, dass die Behandlung offenbar durch so viele, individuelle Faktoren (Immunstatus, Ernährung, "Glaubeanwirksamkeit") beeinflusst wird, dass man vermutlich nur eine Verbesserung erzielen kann, wenn man "sein" Mittel gefunden hat. Mein Arzt hat mir gesagt, dass es Menschen gibt, die haben einfach die Neigung zu Pilzen (ähnlich wie auch bei Herpes) und das sei einfach häufig auch gar nicht gänzlich zu behandeln sei.

6. Bitte sagt mir, dass er Unrecht hat: so wie ich es nun hier lese, scheint Essig/Essenz tatsächlich wirkungsvoller zu sein als ich dachte.

Hand aufs Herz: funktioniert es?
1
#429
9.12.13, 20:06
Hallo @ all:
Nun gebrauche ich seit Ende Februar nahezu täglich Essig Essenz. Wie schon im Juli geschrieben, haben sich die Nägel gebessert. Jetzt ist auch der letzte Nagel wieder okay. Ich werde jedoch weiterhin, wenn auch nicht mehr täglich, die Nägel einsprühen, schaden kann es ja nicht.

Nicht aufgeben!!!

LG
6
#430
9.12.13, 21:37
Hallo mimmilou
Hand aufs Herz...
Ich habe mir damals (siehe 269) bei der Fußpflege den Mist eingefangen, zuerst wurde mir gesagt das Ganze wäre eine Druckstelle vom Schuh, dann meinte die Hautärztin es wäre doch ein Nagelpilz - ich sollte einen Nagellack benutzen "Loceryl" mir hat er nichts gebracht!!! Ich war dann bei einer Podologin die behandelt mir alle 4 Wochen meinen Nagel und gab mir den Rat meinen Nagel mal mit der Onystersalbe zu behandeln wo sich der verpilzte Nagel schmerzfrei ablöste...... das habe ich dann 3 Wochen lang jeden Tag gemacht, allerdings hat sich dann leider auch der letzte Rest des gesunden Nagels verfärbt!!! Ok - ich wollte nicht aufgeben und probierte es dann mit Ciclopoli - vielleicht sollte ich noch erwähnen... das ich auch Geld ausgegeben hatte für das Öl von der Fa. Schwarz und für Teebaumöl und und und... was soll ich sagen ALLES Geldverschwendung :-( heute ärgert mich jeder Cent, den ich für irgendwelche Salben, Öle oder Tinkturen (Peressigsäure) ausgegeben hatte!!!
Es waren sicher insgesamt so um die 200 Euro .... Ohne Worte ....

Aber dann kam die Wende ich las die vielen Erfahrungsberichte und dachte ok - das probiere ich jetzt. Nachdem ich ja schon fast alles, was es so auf dem Markt gibt, ausprobiert hatte und ich KEINE Tabletten nehmen wollte!
Konnte dieser harmlose Test mit der Essigessenz auch nicht Schaden! Was soll ich sagen ich konnte zuschauen wie es besser wurde ;-) glaube aber nicht das so ein Zehennagel schnell wächst man braucht viel Geduld, Durchhaltevermögen und muss konsequent täglich Pinseln aaaaaber nun bin ich seit über einem Jahr NAGELPILZFREI ;-)
ich bin glücklich, mein Sommer war traumhaft in FlipFlops und Sandalen :-)

Was soll ich sagen versuche es einfach, außer das es deinen Nagelpilz kaum beeindruckt und nichts passiert, kann nicht geschehen genau wie bei irgendwelchen Lacken!
Essig ist das Mittel der Wahl !!! Ich denke auch 0,79 € kann man sehr gut verschmerzen ;-)

JEDER muss für sich SELBST entscheiden was er ausprobieren möchte keiner wird gezwungen es mit der Essigessenz zu probieren es ist ja auch
NUR ein TIP (der ja wohl wie hier zu lesen ist bei dem einen oder anderen hier im Forum zum Erfolg geführt hat)
KEINER schreibt hier jemanden irgendetwas vor ;-)

Mein Ziel war es wieder ohne Scham barfuß zu laufen und Flip Flop zu tragen und das habe ich GESCHAFFT!

Gaaanz liebe Grüße Schnittchen
3
#431
10.12.13, 11:26
@ mimmilou,

du schreibst- du hättest sehr viele beitrage gelesen 8-)

frage: auch diese hier ?!?

sonst hättest du diese frage: "Hand aufs Herz: funktioniert es?" nicht gestellt ;-)


probiere es aus und berichte, verschenke keine zeit ;-)

da du je keine Hemmungen hast, mache Fußbäder im Essig Bad und besprühe deine Füße/Nägel mit der Essigessenz (ich trockne die Füße nicht ab- sondern lasse sie an der Luft trocknen)

toi toi toi- bei DIR soll es auch helfen :-)
#432
10.12.13, 13:11
@fahrwasserzeichen:

danke für die rasche Antwort! Ja, habe auch hier sehr viele Einträge gelesen und auch sogleich mit der Essigkur begonnen. Ich habe die Frage gestellt, weil ich hier von vielen Erfolgserlebnissen gelesen habe, aber auch (wie so oft) Gegenteiliges. So nach dem Motto: hurra, ach nee doch nicht! Vielleicht ja auch, weil es mir so schwer fällt zu glauben, dass es so einfach ist und ich Sorge habe, dass auch Essig nicht hilft! Ich nehme Essigessenz, auch wenns brennt. Habe auch zusätzlich noch Bifonazol/Harnstoffsalbe benutzt in der Hoffnung, dass saures Milieu+pilzmittel endlich was bringt. Macht das noch jemand?
2
#433
10.12.13, 13:18
Hallo mimmilou,
als ich diesen Tipp letztes Jahr per Zufall entdeckte, hatte ich meine Nägel schon lange aufgegeben und mich damit abgefunden, dass ich mich nie wieder Bafuß unter fremde Menschen wagen darf. Das Essig einfach so helfen soll, war es wirklich so einfach???
Na ja... ich brauchte die halbe Nacht um alle Beiträge durch zu lesen. Und wunderte mich selbst, dass ich es bisher noch nicht selbst versucht habe. Denn etwas Essig im letztem Spülwasser ist Balsam für meine Kopfhaut, nie wieder unangenehmes Jucken nach dem Haare waschen. Mache ich schon ewig.
Genauso bei einem Neurodermitis Ausbruch, es kann etwas unangenehm brennen, besonders dann wenn ich schon gekratzt habe, aber das vergeht schnell und schon wenige Stunden später habe ich mein Stress bedingtes Hautleiden vergessen, sofern ich dem Stress natürlich auch die kalte Schulter zeigte.
Warum ist das so? - Weil Essig ein saures Milieu erzeugt und vielen Keimen bzw. auch Pilzen das Leben schwerer macht und eine massive Ausbreitung behindert. Der eigene Abwehr- und Selbstheilungsmechanismus wird geholfen.
Ferner erzählte mir Jemand, dass früher die Weinfässer mit Essig desinfiziert wurden, da der Essig auch Pilzsporren platt machen soll. Ob das stimmt weiß ich nicht, aber hört sich schon mal toll an^^
Immerhin werden schon ewig Lebensmittel mit Essig konserviert und ein knackiger Salat ohne Essig und Öl schmeckt irgendwie fade und trocken.

Zurück zum Thema: Drei von fünf meiner befallenen Nägel sehen wie neu aus^^ Meine Sorgenkinder sind die kleinen Zehennägel, sie haben zwar eine schöne helle Farbe bekommen, aber wachsen immer noch brüchig und verhornt nach. Meine Mutter meinte, das hätte ich von Oma geerbt, das sei Genetisch :(
Aber meine anderen drei Nägel (beide große Onkel und ein Mittelzehnagel), sind nur noch schön^^^ hat aber auch 1,5 Jahre gedauert, meine Nägel wachsen langsamer als der Durchschnitt, vielleicht gerade 0,5mm pro Woche.
Fazit: Essig hilft bombaschtisch... hat aber auch seine Grenzen und Wunder gibt es nicht^^
LG und schöne Adventszeit @All
1
#434
10.12.13, 13:20
@Schnittchen: vielen lieben Dank für Deine Antwort; bei mir war es ähnlich!!! Ich habe sogar noch mehr investiert, weil ich immer dachte, wenns nicht klappt, arbeite ich zu unhygienisch oder muss die Dosisintervalle steigern. Aber es liegt nicht an der Hygiene oder Konsequenz! Meine beiden Daumennägel sind erst durch das ständige rumgepule/gespatele und die ständigen Behandlungen so "explodiert". Aber ihr macht mir wirklich Mut, denn so eine hohe Erfolgsquote habe ich noch in keinem anderen Forum gelesen! Hoffentlich klappts!!!
2
#435
10.12.13, 13:33
@KeinKunststoff: danke auch Dir: hört sich gut an. Und ich hatte auch schon gedacht, dass ich mich damit abfinden müsse. Aber nun habe ich wieder Hoffnung!
2
#436
13.12.13, 11:06
Hallo Leidensgenossen,
ich habe hier schon viele Einträge gelesen und geschrieben.
Mein Eintrag: „220“ kann ich immer nur wieder holen.
Ich bin froh, dass ich diese Seite hier gefunden habe.
Leute die hier schreiben, es wäre gefährlich, „Essig Essenz pur“ zu verwenden, denen kann ich nur sagen, seht her, meine Nägel sind wieder GUT.
-3
#437
28.12.13, 13:13
Habe mir lange Zeit meine Zehen mit Essig eingerieben! Das Ganze hat rein gar nichts gebracht, außer dass es gestunken hat. Ich wollte aber keine Chemie anwenden oder Tabletten nehmen!, die ja übelste Nebenwirkungen haben!!

Daher bin ich auf das „Nagelöl Repair & Protect“ gestoßen.. das habe ich mir dann in der Apotheke geholt . Schon nach 3 Monaten hab ich gute Erfolge gesehen!
Mein Nagel ist jetzt komplett Nagelpilzfrei und ich kann es wirklich empfehlen! Das ist ohne Chemie und rein pflanzlich.
4
#438
28.12.13, 16:51
@siaa85: Hallo.
Jeder sollte machen, wie er gerne möchte, keiner schreibt Ihn hier etwas vor.
Es ist aber eine Lüge, wenn geschrieben wird, es würde "STINKEN", wenn man mit Essig-Essenz die Nägel behandeln würde.
So schreiben nur Verkäufer, die ihre Produkte am Kunden bringen möchten.
Und noch etwas, nach 3 Monaten, kann der Nagel nicht Komplet nachgewachsen sein beziehungsweise Pils frei sein.
3
#439
28.12.13, 21:27
Ich dachte auch gleich "Werbeunterbrechung" ;)
Ich kann nur sagen der erste Sommer ohne Nagelpilz war wundervoll.Ich sehe immer noch täglich auf meine Füße und bin sooo froh dieses Forum gefunden zu haben.Es hat lange gedauert aber dank Essig bin ich Pilzfrei geworden und geblieben !
Danke an Euch alle fürs Teilen eurer Erfahrungen.Den Neuen wünsche ich schnellen Erfolg.Bleibt dran es lohnt sich !
#440
30.12.13, 14:15
Och Amin,

diese Tage ganz ohne PILS ist doch auch blöd O:)

Guten Rutsch Euch allen, und WIEDER schöne Nägel ;-)
#441 schampinklong
12.1.14, 23:43
Gute Nacht, liebe Leute. ich lese hier bereits seit einigen Monaten... Vielen Dank an euch! Was würdet ihr empfehlen: Apfel- oder Essig-Essenz?? Ich danke euch herzlich im Voraus.
1
#442
12.1.14, 23:50
@schampinklong: Kannst ruhig Essenz nehmen. Ich habe diesen Tipp an meinen Vater weiter gegeben, er hat bereits eine Besserung und seine Zehen sind auch alle noch drann ;-)
1
#443 schampinklong
13.1.14, 07:48
@Bossi: liebsten dank für die schnelle antwort... wie lange hat er gebraucht, bis die Besserung sichtbar wurde und wie bzw. wie oft hat er die "behandlung" durchgeführt? und die letzte frage: wie sehr war der pilz verbreitet? uhhh... 30000 fragen ;) sorry und danke sehr!
lg
1
#444
14.1.14, 21:54
@schampinklong: Hallo schampinklong, wenn das stimmen sollte, dass sie schon bereits seit einigen Monaten hier alles lesen, dann müssten sie nicht mehr fragen, -was man nehmen sollte, -wie lange hat alles gedauert, -wie lange die Behandlung durchgeführt wurde, usw.
-1
#445 schampinklong
15.1.14, 21:35
@amin: herzlichen Dank für die überflüssigen Seitenhiebe. Danke schön
1
#446
16.1.14, 00:10
amin hat recht. wenn einem (einer) na 450 beiträgen nicht klar ist, was er nehmen soll, dann ist der entweder fual zum lesen oder er / sie / kappiert es nicht. schade ums zeit, die diskusion wieder von neu anzufangen.....
2
#447
16.1.14, 00:25
@schampinklong: Mein Vater hat einen massiven Befall an allen Zehnägeln. Anwendung 1x täglich einpinseln, leichte Besserung nach ca 3 Wochen. Dann konnte er die Behandlung nicht fortsetzen, weil er mit einem Schlaganfall ins KH gekommen ist...aber wenn es ihm besser geht pinselt er wieder weiter.
1
#448 schampinklong
16.1.14, 21:40
@Bossi: das tut mir sehr leid!!! ich hoffe, dass es ihm bald besser geht! alles alles gute und liebsten dank für deine hilfe
3
#449
18.1.14, 01:41
Hallo Alexander100, habe gerade erst gesehen daß ich mich zu dem Thema gar nicht mehr gemeldet hatte. Mein Nagelpilz ist mittlerweile ganz weg. Wie ist es bei Dir?
4
#450
19.1.14, 12:14
Hallo ihr Pilzbefallenen,
nach langer Zeit melde ich mich mal wieder.
Mein erster Beitrag #370 war vom 26.12.12, danach folgten #372, #392 und #409.
Mit Essigessenz habe ich vor ca. 18 Monaten begonnen, alle 2 Tage gepinselt.
Heute kann ich nur sagen "alles super", obwohl die großen Zehennägel noch nicht ganz heraus gewachsen sind. Ich habe nicht gedacht, das ein Nagel so langsam wächst, bis er vollständig erneuert ist. Geduld ist gefragt, aber alles wird gut "freu"
Wünsche hier im Forum allen ein gutes Gelingen, lasst euch nicht verrückt machen von ein paar wenigen Spinnern, die immer noch nicht glauben wollen, das Essigessenz hilft.
6
#451 peterthepainter
22.1.14, 23:54
@nikaragua: ich musste mich noch einmal unter einem neuen Namen anmelden, da ich trotz aller Bemühungen bei Mutti mein Passwort nicht mehr gefunden bekommen habe, tja Mutti, nach Jahren Hautarztbehandlungen, Professoren und teuren Medikamenten bin ich endlich Nagelpilzfrei, dank Essigessenz- das war ein Martyrium durch das ich gegangen bin und alles ist doch so einfach- dank einer Frau in einem anderen Forum, wenn ich mich richtig erinnere
Ein Tip noch - dieser Pilz ist derart bösartig, dass bei einem Befall immer alle Nägel mit Essig behandelt werden sollten Füße und Zehen - da es sonst nie Ruhe gibt.
Kann man hier auch Fotos hochladen?
1
#452
23.1.14, 17:34
So ist es @peterthepainter,

also am besten immer sprühen und Essig-Fußbäder anwenden ;-)
#453 schampinklong
24.1.14, 01:02
@peterthepainter: toll!!!! Wie lange hat es gedauert?
P.s. bitte fotos! Ganz viele ;)
3
#454 peterthepainter
24.1.14, 09:23
Mit Essig 1 Jahr - zuerst normalen Kräuter Essig -seit einem halben Jahr etwa Essenz- der Befall ist mit allen Fehldiagnosen - seit 2004 oder 2005 -, bemerkt als Pilz ab etwa 2006/2007 - Die Wirkung des Essig hat aber nach wenigen Tagen schon eingesetzt- Mit den Fotos weiß ich nicht wie das hier funktioniert. Ich gehe jetzt zu einer Beratung und alle können mir auf die Finger schauen und ich zeige diese auch extra am Beratungstisch - schön - nur das Wetter ist halt blöd, aber das ist das wenigste aller Probleme
#455 schampinklong
24.1.14, 18:29
@peterthepainter: liebsten dank!!!!
#456
6.2.14, 20:32
Hallo zusammen,

kann der Nagel eigntl. resistent ggn Essigessenz werden?
Ich behandele meine Zehennäge (3Stk) seit fast einem Jahr und zwischendurch waren auch 2 davon fast komplett ausgeheilt, jedoch aber seit ca. 1 Monat scheinen die Nägel sich wieder zu verhärten, obwohl ich meine Nägel stets mit EE behandle????? Muss das Gelbe v Nagel komplett abgefeilt werden oder stirbt und wächst das mit der Zeit von alleine raus, wenn man es mit EE behandelt? Würde noch gerne von euch wissen, wie oft ihr eure Nägel oberflächlich abfeilt und ob ihr EE nur kurz draufpinselt oder es auch in den Nagel einmassiert??

Bitte um Hilfe :(
Grüße HappyBro
1
#457
6.2.14, 21:26
Hallo HappyBro,
auch wenn nur 3Nägel vom befallen sind, musst Du immer ALLE Nägel behandeln. Der Pilz ist doch sehr wanderfreudig und besiedelt schnell andere Zehen.
Abgefeilt hatte ich noch nie was.
Am Anfang nahm ist Apfelessig, seit 3 Monaten nun Essenz.
Bei mir sind nur noch an etwa einem Viertel der großen Zehen was zu sehen.
Alle anderen sind frei. Trotzdem pinsele ich sie täglich auch mit ein.
Viele Grüße und viel Erfolg, heidi
#458
6.2.14, 21:34
@Aylala: Hallo Aylala :)

danke für deine Antwort. Vielleicht hätte ich das auch erwähnen sollen, dass ich alle Nägel einpinsele.. obwohl der Pilz (sichtbar) auf 3en sein Unwesen treibt.
Vielleicht sollte ich den Essigtyp zwischen durch ändern..mal schauen was die anderen schreiben.

Grüßle
2
#459
9.2.14, 13:32
@ HappyBro,

die "anderen" haben schon gaaaaanz viel geschrieben O:)

schreiben aber immer wieder- weil Pilzfrei ;-)

ICH rate, sprüht die Nägel ein (Pumpzerstäuber) und immer wieder mal ein Fußbad im Essigbad...

häufig sitzt der Pilz auch in der Haut ;-)
1
#460
12.2.14, 13:17
Also, ich bin dank Essig-Essenz, Pilz frei an den Zeh nageln. Sprüh aber immer wieder zwischen durch mit E-E ein.
1
#461
19.2.14, 16:34
Hallo zusammen,
der Übeträger des Pilzes ist DIE NAGELSCHERE !!!
"Meinen" Pilz an den Händen hat eine Tablettenkur vor Jahren geheilt, aber an den Füßen (da kam der Pilz ursprünglich durch Verletzung eines Zehennagels her) hat´s nix genützt!
Zumindest benutze ich seit dem 3 Nagelscheren (der Tip kam von na Arzthelferin, war Herrn Dr. wohl zu simpel mir davon zu erzählen), eine Schere für die Hände, eine für gesunde Fußnägel und eine für "pilzige" Fußnägel und alle werden nach Benutzung mit Sagrotanspray desinfiziert.
Ich werd gleich mit der Essigtherapie beginnen, vielleicht ist der Pilz dann bald ganz Geschichte :O)
2
#462
5.3.14, 10:26
hallo zusammen,
da ich hier schon seit jahren stiller mitleser bin möchte ich auch mal meine erfahrungen mit euch teilen: nagelpilz an den zehen seit ca. 10 jahren. 8 von 10 nägeln betroffen. beide großzehennägel bereits einmal (wahrscheinlich durch essig oder lacke) vollständig abgelöst. wuchsen alledings wieder verpilzt nach.

behandlung mit allen möglichen mitteln hinter mir:
- batrafen lack (gänzlich erfolglos)
- ciclopoli lack (kurzfristige verbesserung - wurde aber wieder schlimmer)
- nagelpilzöl fa. schwarz (kurzfristige verbesserung - wurde aber wieder schlimmer)
- teebaumöl (erfolglos)
- manukaöl (erfolglos)
- lavendelöl (erfolglos)
- essig essenz (erfolg war zu sehen, aber behandlug nicht lange genug durchgezogen)

eine zeit lang resigniert und nur noch sporadisch behandelt.

und nun habe ich wieder begonnen mit dem kampf gegen den pilz. und zwar mit einer selbst ausgedachten Therapie:

- regelmäßige Fußbäder in einer lauge aus wasser, Meersalz (ca. 250 g) und einem guten schuss Essig essenz. (2 - 3 x wöchentlich)
- auftragen des batrafen lacks nach jedem fußbad
- tägliches bepinseln aller nägel mit daktarin 2 % lösung (rezeptfrei apotheke)
- tägliches eincremen der gesamten füße mit canesten gegen Fußpilz

- schuhe und wäsche werden seit jeher desinfiziert (hygienespüler & sagrotanspray)

zusätzlich spare ich bei meiner Ernährung mit zucker und nehme so gut wie keinen (industriellen) mehr zu mir. versuche so viel antioxidatives Obst (zB Weintrauben) und Gemüse (zB Tomaten) wie möglich zu essen.

das ganze mache ich seit ca. 1 Monat und ich kann sehen dass alle nägel gesund nachwachsen (und bilde mir ein sie wachsen auch schneller).

bisher sind es nur wenige Millimeter, aber diese sind gesund. ich mach weiter und hoffe erfolgreich.

wünsche auch euch allen viel erfolg! gebt den kampf nicht auf!

benson
#463
24.3.14, 19:43
Wie schaut es denn mit den aktuellen Erfahrungen aus. Funktioniert die Essigessenz tatsächlich? Loceryl habe ich bereits probiert, aber das hat bei mir langfristig nicht geholfen. Wie schaut es mit denjenigen aus, die schon länger die Essenz nutzen?
2
#464
25.3.14, 00:35
Also ich kann nur positives Berichten. Jahrelang Nagelpilz an den großen Zehen. Einer war 99% weggegammelt. 
Ich habe nichts großartig ausprobiert, bin hier auf den Tip gestoßen. 
Dann hab ich Essigessenz in ein altes Nasentropfenfläschen gefüllt und täglich morgens und abends davon auf meine Zehnägel geträufelt.
Nach ein paar Wochen sah man schon daß die Nägel gesund nachwachsen. 
Ich glaub ich hab nicht mal 1 Jahr geträufelt und beide Zehen sind bis auf den heutigen Tag gesund.
Das ist nun schon ein paar Jahre her.
Viel Erfolg!


Von Samsung Mobile gesendet
1
#465
10.6.14, 21:35
um meine zehenzwischenräume trockenzuhalten, benutze ich toilettenpapier,
3 x längsgefaltet und wechsel es täglich. den fußpilz habe ich damit im griff.
den nagelpilz werde ich durch abfräsen der nägel und essigessenz tupfend (wattebausch auf holzstäbchen gerollt) auch in den griff bekommen. augen zu und durch, soll helfen. ist billiger wie teebaumöl und leberschonender wie fluconacol !
#466
15.6.14, 00:38
Hat jemand Erfahrung mit der Behandlung von Nagelpilz bei Senioren, es geht um eine 85-jährige bei der fast alle Fussnägel befallen sind. Essigessenz lieber verdünnen? Wie auftragen? Freue mich über alle Antworten die mir helfen können. Hab vor einem Monat die Betreuung übernommen und möchte nichts falsch machen und der lieben alten Frau helfen.
-1
#467
20.6.14, 18:02
Hut ab vor deiner Hilfsbereitschaft !

ich möchte nicht den Oberklugen spielen, aber Essigessenz hat mind.25%, das ist eine aggressive Säure. Damit kann man einen Topf entkalken. Klar tötet das alles ab, aber gesund ist das mit Sicherheit nicht. Genauso , wie die verschreibungspflichtigen Tabletten mit entsprechenden Nebenwirkungen. Nagelpilz bekommt man ja weil irgendetwas im Körper nicht stimmt, d.h. das Immunsystem ist ohnehin angegriffen.

Ich hatte schon mal über meine Erfahrungen mit Nagelöl Repair & Protect aus der Apotheke geschrieben. Das ist rein pflanzlich, ohne Chemie. Die Öle wirken gegen den Pilz.

Das a und o ist natürlich auch die allgemeine Hygiene, wurde aber schon x Mal beschrieben.

Also mir hat das Nagelöl nach einigen Monaten super geholfen. Es gib auch noch ein passendes Fußbadkonzentrat von der gleichen Firma.
3
#468
20.6.14, 18:26
@meerklick: Ich hatte schon mal über meine Erfahrungen mit Nagelöl Repair & Protect aus der Apotheke geschrieben. Das ist rein pflanzlich, ohne Chemie. Die Öle wirken gegen den Pilz.
---------------------------------------------
bei mir hat genau dieses Öl gar nix gebracht. null.
mit essigessenz nach einem jahr pilz komplet weg.
#469
20.6.14, 18:35
....das tut mir leid das es dir nichts gebracht hat, wie lang hast du gepinselt? ich habe eigentlich sehr positive Erfahrungen.

Hatte es empfohlen bekommen und dann angewendet. Habe allerdings auch gut 8 Monate gebraucht, aber es hat sich gelohnt.

Bei manchen Sachen wird ja behauptet es wirkt innerhalb 3 Wochen, das ist totaler Nonsens
#470
20.6.14, 21:21
ich nehme seit ein paar Wochen eine Mischung aus Apfelessig und Teebaumöl. Ich feile den Nagel jeden Tag etwas und betupfe anschließend den Nagel mit der Mixtur. (1 Eßl. Obstessig mit20-30 Tropfen Teebaumöl mischen). Bis jetzt sieht der Nagel wesentlich besser aus, es sind kaum noch Verfärbungen zu sehen.
1
#471
21.6.14, 09:58
Mein Schwiegervater (79) hat von seiner Hautärztin Tabletten gegen seinen Nagelpilz an den Zehen verordenet bekommen. Als er mir einige Zeit später davon erzählte, hab ich ihn nur gefragt, ob sie ihn auch über die Nebenwirkungen (besonders Leber, denn da hat er eh schon Probleme) aufgeklärt habe. Natürlich nicht. Er ging wieder hin und fragte danach und nach Alternativen. Daraufhin meinte sie nur: Was wollen Sie eigentlich, das ist doch eh nur ein kosmetisches Problem und ihn ihrem Alter nicht mehr wichtig.
Kann man das fassen?
Ich hab ihm jetzt auch Essigessenz empfohlen, habe das Gefühl, dass es bei mir sehr langsam hilft, aber meine Zehennägel wachsen auch nicht - ich muss die so gut wie nie schneiden.
2
#472
22.6.14, 00:10
Hallo,
nachdem ich hier so interessiert mitgelesen habe, schreibe ich auch mal was dazu: Ich habe ebenfalls eine dreijährige Leidensgeschichte mit anfänglichem Fußpilz und daraus resultierendem Nagelpilz. In der Zeit habe ich drei verschiedene Hausärzte aufgesucht und die jeweils verschriebenen Lacke/Cremes haben bei mir keinen durchschlagenden Erfolg gebracht. Der letzte Arzt hat mir dann lässig die Tabletten verschrieben, ohne über Nebenwirkungen aufzuklären. Das war vor einem Jahr. Nachdem ich zuhause den Beipackzettel gelesen habe, konnte ich mich glücklicherweise nie zu einer Einnahme durchringen. Vor einer Weile habe ich viel recherchiert zu dem Thema und führe momentan eine Nagelkur mit Essig und Öl in Eigenregie durch, die mir nach meiner Logik sehr sinnvoll erscheint. Den Fußpilz bin ich (zumindestens sichtbar) schon losgeworden und meine Nägel wachsen gesund nach, obwohl noch einige Zentimeter fehlen, bevor alles rausgewachsen ist. Wollte Euch ein wenig von meinen Rechercheergebnissen schreiben (ich bin keine Ärztin oder Fußpflegerin, also bitte ohne Gewähr):

1. Nagelpilz resultiert in den meisten Fällen auf einen unentdeckten und unbehandelten Fußpilz. Es gibt unterschiedliche Arten von Fußpilz, der in unseren Breitengraden am häufigsten anzutreffende ist Tinea Pedis Interdigitalis. Tinea Pedis Interdigitalis entsteht meistens im Zehenzwischenraum des kleinen Zehs und/oder des vierten Zehs (weil da am wenigsten Luft hinkommt). Der Fußpilz kann eine sehr hohe Inkubationszeit haben, d.h. die Sporen können sehr lange (mehrere Jahre!) in der Haut ruhen und keimen erst, wenn günstige Bedingungen entstehen (wie im Winter oder beim Sport > feuchtes Klima in Turnschuhen etc). Selbst wenn dieser Fußpilz keimt, kann das sehr unauffällig sein und wird von vielen nicht als Fußpilz wahrgenommen. Symptomatisch wären da trockene Haut an den Füßen, verdickte Hornhaut, winzige Bläschen, aufgeweichte/schuppige oder rissige Haut besonders in den Zehenzwischenräumen. Bleibt dieser Fußpilz unbehandelt, ist es auch sehr wahrscheinlich, dass ein Nagelpilz trotz erfolgreicher Behandlung irgendwann wiederkommt. Es handelt sich um die gleichen Pilzsporen! Allein deswegen halte ich Lacke aus der Apotheke schon für viel zu einseitig.

2. Essig hat zwei Vorteile: Der Pilz mag einfach kein saures Milieu und durch häufiges Waschen mit gewöhnlichen alkali- und seifenhaltigen Duschgels leidet oft das natürliche Abwehr- und Immunsystem unserer Haut: der Säureschutzmantel. Durch gelegentliches Einsprühen mit (verdünntem) Essig kann man diesen wieder ausbalancieren und die Haut ist generell besser gewappnet gegen Eindringlinge von außen - Pilze und Bakterien. Ich selber bin übrigens neben der Essigbehandlung umgestiegen auf ph-neutrale, alkali- und seifenfreie Waschlotionen bei der Körper- und Fußhygiene. Über www.codecheck.info habe ich mir preiswerte Produkte ohne bedenkliche Inhaltsstoffe rausgesucht. (Ne, ist keine Werbung für die Website - finde sie einfach nur sehr informativ und sinnvoll )

3. Trockene Haut an den Füßen ist eine Idealbedingung für Fuß- und Nagelpilz, weil: Trockene Haut saugt bei feuchten Bedingungen (Duschen, Sauna, Schwimmen,..) Wasser wie ein Schwamm auf. Pilz braucht Wasser zur Verbreitung! Ausserdem neigt trockene Haut zu feinen Rissen, die wiederum eine Einladung an Pilzsporen und Bakterien sind. Deswegen behandel ich grade meine Füße neben dem Essig auch mit Öl. Ich habe mir eine Mischung aus etwa drei Schnapsgläsern Olivenöl und je 15 Tropfen Lavendel- und Teebaumöl (beides gilt als fungizid) gemixt, die ich meist nach dem Duschen und der Essigbehandlung in meine Füße massiere. Beim Teebaum- und eventuell auch beim Lavendelöl sollte ein Verträglichkeit in der Armbeuge geprüft werden, manche reagieren allergisch oder mit Hautirritationen darauf. In dem Fall würde ich nur Olivenöl oder andere öl- bzw. fettspendende Mittel zur Fußpflege anwenden. Cremes mit Urea-Anteil, Melkfett, etc. Olivenöl dringt tief in die Haut ein und ist Prävention, dass viel Feuchtigkeit von der Haut aufgenommen wird. Wichtig ist, dass die Essigbehandlung vor der Ölbehandlung erfolgt, da umgekehrt der Essig schwer in Haut und Nägel eindringen kann. Ich habe online übrigens von einer unabhängigen Studie gelesen, in der über sechs Monate der Wirkstoff Ciclopirox gegen Teebaumöl getestet wurde. Ergebnis war, dass am Ende der Studie etwa 15% der Behandelten mit Ciclopirox pilzfrei waren und rund 20% mit Teebaumöl. Leider finde ich grade spontan den Link nicht mehr. Aber generell sei mal gesagt: Wissenschaftliche Studien werden oft von der Pharmaindustrie in Auftrag gegeben und es liegt auf der Hand, dass diese eine hohe Wirksamkeit von Essig oder Öl niemals bestätigen würde. Verdeutlicht man sich mal, dass etwa 80% der Menschen (westlicher Kulturen) irgendwann mal unter Fußpilz und/oder Nagelpilz leiden, weiß man welche Gelder der Pharmaindustrie flöten gehen würden. Da ich selber beruflich mit der Werbebranche zu tun habe, kann ich auch nur bestätigen, dass positive Amazon-Rezensionen und Beiträge in Foren sehr wohl "eingekauft" sprich beauftragt werden.

4. Ich habe mich gefragt, ob man auch innerlich auf natürliche Weise was gegen Fuß- und Nagelpilz machen kann. Apfelessig wird z.b. oft empfohlen um den Darm zu sanieren und eine natürliche Pilzflora zu unterstützen. Es kann ja nicht schaden - also trinke ich seit einer Weile morgens ein Glas Wasser mit einem Schuss Apfelessig. Andere Lebensmittel, die von innen als stark fungizid gelten sind: Knoblauch, Chilis, Kokosöl/milch, Meerrettich. Ob man den Verzehr von diesen Lebensmitteln zusätzlich in seine Essgewohnheiten einbinden möchte, liegt wohl bei jedem selbst. Ich kann nicht sagen, inwiefern die Behandlung von innen sich tatsächlich auf Fuß- und Nagelpilz auswirkt, aber (Apfel-)Essig und Knoblauch gelten seit jeher als gesund und positiv für das Immunsystem.


5. Schämt Euch nicht Eurer Füße - sehr viele Menschen haben Fuß- oder Nagelpilz. Lasst soviel Luft und Sonne dran wie möglich - Kulturen, die aufgrund anderer Klimabedingungen kaum geschlossenes Fußwerk tragen kennen keinen Fußpilz!

6. Wenn der Nagelpilz komplett ausgewachsen ist, habe ich vor meine Füße weiter mit Oliven- und etwas Lavendelöl zu pflegen. Ggf. nach dem Duschen ab und zu noch verdünnten Essig aufzusprühen. Ich gehe gerne saunen und schwimmen und will nicht jedes mal zittern, mir erneut was pilziges einzufangen. Ich denke, gepflegte Füßen (keine trockene Haut) und ein intakter Säureschutzmantel sind schonmal gute Vorraussetzungen. Von übertriebener Desinfektion in der Wohnung halte ich übrigens nichts, ich wasche alles notwendige bei 60 Grad und wiener die Böden mit schlichtem Essigreiniger. Schliesslich gibt es viele Orte, an denen Fußpilzsporen unvermeidlich sind - es geht doch vielmehr darum seine Füße so zu behandeln, dass sie kein günstiger Nährboden mehr sind.

7. Ach ja, die Fußbäder! Anfangs habe ich zwei bis drei längere Fußbäder mit verdünntem Essig gemacht und danach konnte ich jeweils leicht viel krumpeliges und verdicktes an den Nägel wegschneiden bzw. wegfeilen. Alleine das ist schonmal ein Erfolgserlebnis, weil die Füße danach sehr viel manierlicher aussehen. Hornhaut kann man dann auch gut wegraspeln. Es ist sicher gut, so viel wie möglich davon (schmerzfrei) zu entfernen, um Essig und Öl das Eindringen leichter zu machen. Habe auch gelesen, dass sich Fußpilzsporen mitunter tiefer in der Haut einnisten und das auch sehr gerne wunderbar geschützt unter dicker Hornhaut.

Sorry, dass ich Euch so zutexte, aber ich habe so viel aus Forenbeiträgen gezogen, dass ich ein wenig beitragen wollte und hoffe, dass ich für den ein oder anderen noch eine Anregung oder nützliche Information beisteuern konnte. Abschließend wollte ich noch allen Leidgeplagten sagen: Der landläufige Fuß- und Nagelpilz ist in den meisten Fällen mehr ein optisches als ein gesundheitsschädliches Leid (es gibt Ausnahmen wie Diabetes oder Hefepilze, wenn Ihr da Befürchtungen habt solltet Ihr das unbedingt ärztlich abklopfen). Probiert es mit Essig und ordentlicher Fußpflege aus - bis auf gelegentlich gereizte Haut durch den Essig (dann kann man verdünnen) ist es ohne Nebenwirkungen. Alle Cremes und Lacke mit chemischen Wirkstoffen geraten hingegen immer auch in den Blutkreislauf - die Haut ist keine Barriere dagegen. Es gibt ja diesen Test: eine zerquetschte Knoblauchzehe eine Weile unter der Fußsohle binden und schliesslich riecht der Atem nach Knoblauch ; )

Wünsche Euch viel Erfolg beim Kampf gegen alles pilzige! Werde Euch weiter berichten..
#473
22.6.14, 15:03
Hallo,

seit ein paar Wochen lese ich hier fleißig mit. Seit März nutze ich auch Essigessenz, ein mal täglich per Sprühflasche (etwas verdünnt mit Wasser) und einmal mit Wattestäbchen. Dazu creme ich meine Füße anschließend mit einer Feuchtigkeitscreme ein. Einmal wöchentlich schneide ich die Nägel und pfeile die betroffenen Stellen.

Anfangs sah es auch so aus, als ob sich der Nagelpilz verbessern und vor allem herauswachsen würde. Doch mittlerweile glaube ich, dass er sich wieder verschlimmert und vor allem an der großen Zehen weiter von den Außenseiten ausbreitet und krumm wächst. Vorher habe ich einen Lack ausprobiert, damit hat sich der Pilz zumindest nicht großartig ausgebreitet. Habt ihr noch ein paar Geheimtipps?

Wenn man in anderen Foren so mitliest, kommt es mir so vor, als ob dort nur Werbe-Mitarbeiter unterwegs sind, die ihre eigenen Produkte vertreiben wollen...
1
#474
22.6.14, 19:55
@Miau75: WOW, danke für die vielen infos!!! Mich hast du jedenfals nicht "zugetextet". Hab jetzt viel nachzudenken und auch noch selber zu recherchieren. LG
1
#475
23.6.14, 19:07
Hallo noch-eine-leidende,

freue mich, wenn die Infos vielleicht für andere auch noch Anregung sind :) Du hattest ja weiter oben von dieser alten Dame erzählt und nach einer Dosierung gefragt: Ich finde es wichtig zu beobachten, wie die eigene Haut auf das Essig reagiert. Wenn sich z.b. Entzündungen von der reinen Essenz bilden, würde ich den Essig etwas verdünnen und/oder für kurze Zeit aussetzen und dann die Füße nur pflegen. Wenn der Essig an kleine Wunden gerät, brennt das schon hübsch. Zuallererst würde ich Sie aber zu einem Hautarzt begleiten, damit der eine Probe nehmen kann und andere Erkrankungen wie Alters-Diabetes ausgeschlossen werden können. Falls Du Sie dazu überreden kannst, würde ich sie auch animieren zumindestens einmal zu einer medizinischen Fußpflege zu gehen, bei der so viel wie möglich von dem Pilz weggeschliffen wird. Das bringt sicherlich der alten Dame schonmal Freude, weil dann die Nägel sehr viel besser aussehen und ist ein prima Grundlage um mit einer Behandlung zu beginnen (egal welcher Art). Heimische Fußbäder und mit Geduld selber feilen geht natürlich auch, falls Sie sich zu sehr schämt.

Lg!
#476
27.6.14, 15:27
@loschu: Hallo Loschu! Habe schon vor längerer Zeit Deine beiden Beiträge hier gelesen und verwende seit ca. 1 Monat ebenfalls die Essigessenz.
Du hast schon 2010 geschrieben, dass Du Deine Fußnägel mit sichtbaren Erfolgen durch Essigessenz behandelst.

Nun mich interessiert Dein heutiger Stand der Dinge, und zwar, ob Deine Nägel inzwischen pilzfrei sind und fals ja, wie lange hast Du mit der Essigsäure behandelt?

Es wäre nett, wenn Dich meine Nachricht erreichen könnte und Du mir eine hilfreiche Antwort zuschicken könntest.
Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße
Chantal55
-1
#477
27.6.14, 15:30
Hallo auch an alle anderen Mitleidenden!

Wer kann hier von seinen sich bereits sicher eingestellten, sowie anhaltenden Erfolgen mit Essigessenz, bzw. anderen Mitteln berichten?

Schöne Grüße
Chantal55
#478
27.6.14, 16:38
@Chantal55

weil ich keine chemischen Lacke und verschreibungspflichtigen Tabletten anwenden wollte, habe ich über die Jahre alles mögliche an Hausmitteln probiert (auch Apfelessig usw.) und es hat immer nur über einen gewissen Zeitraum eine Verbesserung gebracht. Essigessenz war mir unverdünnt einfach zu aggressiv.

Dann hatte ich in verschiedenen Gesundheitszeitungen und im Internet viel positives zu Nagelöl Repair & Protect gelesen. Ich habe es meiner Heilpraktikerin gezeigt, die fand die Zusammensetzung aus natürlichen Ölen überzeugend. Die Podologin war eher skeptisch. Ich habs dann so 8-9 Monate angewendet und es hat mir echt viel gebracht. Es zieht sehr gut und ein Fläschchen reicht monatelang.

@Miau75 schreibt ja auch "Ich habe mir eine Mischung aus etwa drei Schnapsgläsern Olivenöl und je 15 Tropfen Lavendel- und Teebaumöl (beides gilt als fungizid) gemixt,..."

In dem Nagelöl sind neben viele anderen Ölen auch Lavendel- und Teebaumöl in Bioqualität enthalten. Das Öl gibt’s auch nur in der Apotheke, ist somit geprüft.

Also wie gesagt probiers selbst aus.
Schönes Wochenende
3
#479
27.6.14, 16:49
@chantal und allen anderen Nagelpilzleidenden! Ich bin seit Dezember 2012 Nagelpilzfrei !!!! Ich laufe wieder mit Flip Flops, Sandalen und barfuß rum - ich bin GLüCKLICH ;-) ich habe wirklich alles ausprobiert und habe viel Geld ausgegeben.... meine Einträge könnt ihr weiter oben lesen. Aber geholfen hat mir nur eins und das war die billige Essigessenz !!!! Probiert es aus ihr habt nicht viel zu verlieren max 1,25 Euro. Viel Glück und GEDULD aber dafür habt ihr bald wieder schöne Nägel :-) euer Schnittchen
#480
27.6.14, 20:19
@meerklick: Vielen Dank meerklick und Schnittchen für eure schnellen und vor allem hilfreichen Rückmeldungen und den für mich neuen Tipp mit den Ölen.
Dann hoffe ich, dass auch ich Glück haben werde. Ich grüße euch schön!!! :-)
-1
#481
27.6.14, 21:34
@Meerblick: Das Nagelöl habe ich auch benutzt, aber bei mir ist es nie richtig eingezogen. Mehr als die Hälfte dürfte immer im Socken gelandet sein.
#482
1.7.14, 10:21
@Dan33

du musst nicht viel auftragen, nur soviel dass es einzieht und glaubt mir, es ist stark genug. 2x am Tag dünn auftragen, auch unter die Vorderkante des betroffenen Nagels mit pinseln.

Vergiss die Regel, viel hilft viel!
#483
1.7.14, 12:13
@Meerblick: Fast den gleichen Wortlaut habe ich auch erhalten, als ich eine Mail an den Shop-Betreiber geschickt hatte...

Generell fällt dieses Produkt ja eher dadurch auf, dass in verschiedenen Foren dafür Werbung gemacht wird. Auch wenn ich es leicht aufgetragen habe, ist es nicht wirklich eingezogen!

Deshalb habe ich es mit dem Essig ausprobiert, bin aber auch noch nicht wirklich zufrieden. Wieviel Essig tragt ihr denn so auf, nur 2x mal dünn am Tag und nur auf den Nagel oder auch drumherum?
#484
1.7.14, 17:44
@dan33: Ich sprühe meine Füße 2x täglich ein (nach dem Duschen) oder trage verdünnte Essigessenz mit einem Wattepad auf. Das mache ich derzeit nicht nur bei den Nägeln, sondern auch beim ganzen Fuß, da ich einen kaum merkbaren Fußpilz habe/hatte. Rein optisch habe ich den schon bekämpft, vorsichtshalber und prophylaktisch werde ich das aber noch weiter beibehalten. Je nach Zeit, Lust und Laune tunke ich Essigessenz mit einem Wattestäbchen nochmal extra auf den Nagel. Etwa alle 2-3 Tage raue ich mit Einwegfeilen den Nagel an und/oder mache ein Fußbad mit verdünntem Essig.

Zu den Nagelölen: Es fällt schon auf, dass Repair & Protect und dieses Schwarz-Öl in Foren immer wieder auf ähnliche Art beworben werden.
Ich halte eine Wirksamkeit dieser Öle für möglich, aber mein selbstgemixtes mit Olivenöl, Lavendel- und Teebaumöl ist viel günstiger ;)
Unter den Ölen sind es ja letzere beiden denen die stärkste fungizide Wirksamkeit nachgesagt wird.

Von einer endgültigen Heilung kann ich leider noch nicht berichten, da ich erst seit etwa 4-6 Wochen Essig & Öl anwende. Ich betrachte oft akribisch meine Füße und mache auch Fotos, von daher kann ich bis jetzt aber schonmal berichten, dass sich seitdem der Nagelpilz nicht weiter ausgebreitet hat, es "optisch gesund" nachwächst und mein Fußpilz gewichen ist.
-1
#485
1.7.14, 18:22
Hallo Miau75,

danke für deine Rückmeldung. In was für Fläschchen füllst du deine Öl Mischung denn ab und wie schnell zieht das Ganze nach der Essigbehandlung ein? Und in welchem Verhältnis verdünnst du den Essig?

Danke dir!
-1
#486
1.7.14, 19:58
Hallo Dan33,

ich habe so ein luftdichtes Einmachglas mit Verschluss in dem ich die Ölmischung aufbewahre. Ich mische mir immer nur eine kleine Menge (etwa 3 Schnapsgläser Olivenöl und etwa je 15 Tropfen Lavendel- und Teebaumöl). Wenn das aufgebraucht ist spüle ich das Glas mit kochendem Wasser aus und mische neu. Das reine Lavendel- und Teebaumöl bewahre ich in der Umverpackung im Kühlschrank auf. Ich selber finde es ganz angenehm, das Öl mit Wattepads auf der Haut aufzutragen, dann werden die Hände nicht so ölig. Die Nägel und die Zehenzwischenräume bepinsel ich mit Wattestäbchen. Es dauert schon eine Weile, bis das Öl in die Nägel eingezogen ist (ich gebe es ihnen aber auch grosszügig ;)) - meistens trage ich das abends vor dem Schlafengehen auf, lass es kurz einwirken und dann ab ins Bett.

Anfangs habe ich sehr ambitioniert etwa eine Woche lang meine Nägel mehrmals täglich mit reiner Essigessenz durchtränkt. Nach einer Weile hat sich die feine Haut direkt unterhalb des Nagel etwas gerötet. Ab da habe ich 50:50 mit Wasser gemischt und die Rötung ist wieder weggegangen. Ich denke, es ist wichtig, dass Du gut beobachtest wie Deine Haut auf den Essig reagiert. Wenn sich etwas reizt oder entzündet besser mal kurz pausieren und dann mit milderer Dosierung fortfahren.

Viele Grüße
Miau
1
#487
2.7.14, 11:58
@Chantal55,

meinen Einträgen kannst du entnehmen, das ich seit längerer Zeit Nagelpilzfrei bin (Y)

Ich wende die Essenz trotzdem weiterhin an, allerdings wie auch schon erwähnt sprühe ich aus einem Zerstäuber,
diesen gibt es für "kleines" in jeder Apotheke.
Hin und wieder mache ich in mein Fußbad ebenfalls einen kräftigen Schuss Essigessenz,
der angenehme Nebeneffekt... selbst die Hornhaut am Hacken verschwindet und die Füße werden angenehm weich.

Meine Frau ist ebenfalls von der Essig-Kur begeistert- weiche Füße wie sie es vorher nicht kannte.

Wer sich die Mühe macht und mal den ganzen Strang hier liest, wird auf den Bericht eines Maurers stoßen-
der seine Hände mit der Essenz einreibt und weichere Hände bekommen hat.

Warum die meisten hier NUR bepinseln erschließt sich mir nicht....
1
#488
2.7.14, 12:16
Hey Fahrwasserzeichen,

ich glaube auch, dass es oft sinnvoll ist die ganzen Füße mit dem Essig zu behandeln, weil oft der Nagelpilz aus einem Fußpilz raus entsteht.
Bei mir war das so und der Fußpilz war total unauffällig - trockene Haut an den Füßen und nur leicht gerissene Haut in den Zehenzwischenräumen...
-1
#489
2.7.14, 13:29
Noch was anderes, das gehört thematisch eigentlich nicht hierher aber interessiert Euch vielleicht auch: Als ich mir diesen Sommer endlich mal einen Ruck gegeben habe und mich mit dem Thema Nagelpilz angefangen habe auseinanderzusetzen, bin ich am Rand auch auf den Tipp gestossen wie man Schuppen behandeln kann. Habe erfahren, dass zu einer gesunden Hautflora auf dem Kopf ein Pilz gehört, der sich aber bei gestörter Haut sehr vermehrt und für starke Schuppenbildung verantwortlich ist.

Aha! dachte ich, auch ein Pilz. Also habe ich einfach aus Expermentierfreude mal angefangen Apfelessig 1x täglich auf Haaransatz, Stirn und Nase mit einem Wattepad aufzutragen. Ebenso bin ich umgestiegen auf ein mildes Babyshampoo in das ich ein paar Tropfen Teebaumöl gegeben habe. Weil, wie soll es anders sein, der Säureschutzmantel auf der Kopfhaut auch oft angegriffen sein kann von viel Haarwäsche mit "normalen" Produkten. Jetzt seit drei Wochen mit der Behandlung ist das Ergebnis für mich total positiv und überzeugend: Die Schuppenbildung ist stark zurückgegangen und die Haut auf Stirn und Nasenflügel hat sich ebenfalls normalisiert. Was mir auch aufgefallen ist: kleine Mitesser auf der Nase sind viel weniger geworden. Die Poren sind feiner geworden. Eventuell probiere ich in nächster Zeit mal, das Teebaumöl wegzulassen um zu sehen ob der Apfelessig allein für diese Verbesserungen verantwortlich ist.

Mich freut das sehr, aber macht mich auch sauer weil ich auch zu diesem Thema nicht nur einen Dermatologen aufgesucht habe und die üblichen medizinischen Schuppenshampoos aus der Apotheke empfohlen bekomme habe und am Ende hilft mir sowas "einfaches" viel mehr...

Für alle die mitlesen, möchte ich aber nochmal schreiben, dass der Gang zum Dermatologen meiner Meinung nach erstmal unerlässlich ist um Klarheit zu haben, daß es sich um "normalen" Fuß/Nagelpilz oder Schuppen handelt und nicht ev. eine andere Sache/Krankheit dahintersteckt. Wenn man das sicher weiß, kann man gefahrlos und beherzt mal alternative Sachen wie Essig ausprobieren ;)
1
#490
2.7.14, 16:23
Ich glaube du hast nicht richtig gelesen :-O

Wo nichts trockenes/rissiges ist..... kann auch nichts entstehen ;-)

Warum willst das Rad neu erfinden ?!

Essig hilft !
1
#491
2.7.14, 16:35
Noch ein kleiner Nachtrag:

Ich habe mit meiner Essigessenz Behandlung vor knapp 3 Jahren begonnen,
als weiteres "Pflegeprodukt" habe ich gewöhnliche Handcreme benutzt.

Irgendeine die im Bad gerade so herum stand,
keine bestimmten oder gar selbst gemixten Tinkturen.

Wünsche allen Leidenden den gleichen Erfolg wie ich ihn erfahren habe ;-)

Immer schön am Ball bleiben...

LG
-1
#492
2.7.14, 17:43
wie meinst das, fahrwasserzeichen? Trockene, rissige Haut ist ja nicht förderlich um Fuß- oder Nagelpilz zu behandeln. Deswegen pflege ich ja auch zusätzlich zum Essig. Momentan mit Olivenöl + einigen Tropfen Lavendel- und Teebaumöl...
Handcreme tuts da sicher auch ;)
1
#493
3.7.14, 09:39
@ Miau75

Zitat: Die Nägel und die Zehenzwischenräume bepinsel ich mit Wattestäbchen.

Warum tust du das ?
Da wo du nicht "herumpinselst" sitzt sicherlich auch der Pilz ;-)

Daher kann ich nur empfehlen zu sprühen, oder gar einzureiben- wenn der Essigduft nicht zu sehr stört.

Du wirst merken, allein vom Essig wird die Haut weich!

Die trockene, rissige Haut (alte Haut) verschwindet nach und nach,
am Anfang wird es sicher etwas brennen, gibt sich aber mit der Zeit.

Wir sind jetzt beim Eintrag 500 es ist nicht gerade toll alles noch einmal zu wiederholen,
nimm dir Zeit und lese dich mal durch....

Viel Erfolg bei deiner Behandlung (Y)
1
#494
3.7.14, 17:11
@fahrwasserzeichen: wenn Du meine Beiträge gelesen hättest, wüsstest Du, dass ich sprühe und Z U S Ä T Z L I C H mit Wattestäbchen bepinsel ;)
5
#495
14.7.14, 14:43
Ich bin sehr, sehr dankbar für diesen Tip. Jahrelang habe ich teure Mittel aus der Apotheke ausprpbiert - nichts hat geholfen. Als ich diesen Tip gelesen hatte, habe ich es ausprobiert: täglich morgens und abends mit ESSIGESENZ !!!! den betroffenen Nagel und die Nagelränder benetzt und nach ca. 1,5 Jahren ist jetzt der Nagel wieder komplett (ich hatte nur noch ca. ein Drittel des großen Zehnagels). Man sieht im obern Bereich noch eine ganz leichte gelbliche Verfärbung, das muss noch weg und dann kann ich mit der Prozedur aufhören und freue mich richtig, dass ich diesen Tip mal gelesen habe. Danke nochmal für den Tip.
#496
14.7.14, 14:45
@ redhead,

mir ging es auch so.....

.... es kann sooooo einfach sein ;-)
1
#497
16.7.14, 19:53
Hallo zusammen :)

Essig hilft wirklich!
Mein Hautarzt (ehemaliger Oberarzt einer Hautklinik) antwortete mir auf die Frage:
" Was halten Sie von Essig gegen Nagelpilz? "
"Sehr gut!"
Ich merke auch dass es mir hilft,aber es geht halt recht langsam.
Das Zauberwort ist Geduld und Disziplin.
Damit meine Nägel nicht brüchig werden betupfe ich sie zusätzlich noch mit einer Zitronengras-Olivenölmischung.
Unerlässlich glaube ich ist auch eine medizinische Fußpflege, die ich ca. Alle 6 Wochen besuche.
Haltet durch -es ist ein echter Kampf!

LG Schnoodle
1
#498
19.7.14, 11:23
Da braucht man ja einen ganzen Tag um das durchzulesen!
Gibt es zu einem Tipp 504 Kommentare? Das ist der Wahnsinn! Übrigens, mein Mann versucht seid ca. 2 Wochen auch Essigessenz!
#499
21.7.14, 02:02
Hallo zusammen,

ich gehöre seit etwa 2 Wochen auch zum Club :-(

bei mir ist bisher nur ein großer Zehennagel betroffen, und der auch nur teilweise..... und hoffe jetzt das ich auch mit Essig Essenz Glück haben werden..... geht das anrauhen des Nagels auch mit einem Buffer?
-1
#500
21.7.14, 02:04
.... ach ja, und hilft vielleicht Teebaumöl noch zusätzlich vom austrocknen des Nagels?
2
#501 schnurps
23.7.14, 02:50
Der Nagel trocknet nicht aus.
Teebaumöl verdunstet als ätherisches Öl auch sehr schnell,
das würde nicht fetten. Und wenn man fettendes (pflegendes:-) Öl
nehmen würde käme der Essig durch das hydrophobe Öl nicht
mehr an die pilzigen Stellen und würde nicht mehr wirken können.
Solange bis das Öl wieder weg gewaschen würde. Aber dann käme
ja besorgte Frau wieder auf die Idee man könnte ja mal wieder
Öl ... und schon wieder hilft der Essig nicht mehr.

Einfach Essigessenz drauf und sonst nix. Kein dies und das und
nix rummachen. Das geht von alleine.

Hilft. Hier seit fast 3 Jahren Nagelpilzfrei.
2
#502
23.7.14, 08:50
Hallo an ALLE hier, die auf meine Anfrage so hilfreich geantwortet haben!!! :-)
Fast alle Beiträge zeigen mir, dass die Therapie mit Essigessenz und Geduld am besten hilft.

Vielen herzlichen Dank
Chantal
#503
23.7.14, 20:24
Hallo Aschenbrödel,

den Tipp meines Hautarztes halte ich für sehr vertrauenswürdig, ich gehe zu ihm schon viele Jahre (wegen Zysten).
Aber Geduld und vorallem Disziplin ist unerlässlich!!

Viele Grüße
Schnoodle
-3
#504
24.7.14, 20:24
Hallo,

möchte eine Umfrage starten.Habt ihr Erfahrungen mit Essigessenz? Wenn ja Essigessenz verdünnen oder nicht? Wenn ihr verdünnt habt- in welchem Verhältnis?

Liebe Grüße
Schnoodle
4
#505
24.7.14, 20:46
Wozu denn eine Umfrage ? Seit 2009 schreiben hier sehr viele Menschen über ihren Erfolg.Les doch einfach.Ich fühle mich echt veralbert wenn ich sowas lese.Ich selber habe hier schon einige Male geschrieben,dass mein Nagelpilz weg ist.Jetzt schon ein Jahr.Trotzdem kommt immer wieder jemand und fragt nach Erfahrungen...das ist echt bissi nervig.Les doch bitte alles durch.
Viel Spaß
2
#506
25.7.14, 09:25
@Knuddeldinchen: Sorry "Knuddeldinchen", dass ich mich einmische, aber Deine Aufregung kannst Du verhindern , indem Du das Nagelpilz-Abo verlässt....sowie ich es jetzt auch machen werde. Bleibenden Erfolg wünscht auch Dir Chantal55
#507
25.7.14, 18:28
Hallo Knuddeldinchen,

danke für deinen Hinweis.In meinem Beitrag 504 habe ich darauf hingewiesen , dass auch mein Hausarzt von Essig eine hohe Meinung hat. Dennoch interessieren mich weitere Erfahrungen gerade mit Essigessenz!Denn Apfelessig ist ja auch für viele das Mittel der Wahl!

Lg Schnoodle
1
#508
26.7.14, 17:31
Hallo,

wollte nur mal kurz berichten, dass sich meine Essigbehandlung bisher prima macht.
Bin zwar erst seit zwei Monaten dabei, aber zur Zeit wachsen meine Nägel sehr schnell (Sommer) und das gesund. Einzig: Mein selbstgemixtes Öl zur Pflege (Olivenöl, Lavendel- und Teebaumöl) hat mir jetzt Probleme bereitet. Habe es vor zwei Tagen nach dem Duschen angewendet und eine Kontaktallergie erhalten mit roten Flecken an den Füßen und juckenden Bläschen. Vermute, dass es an dem Teebaumöl liegt – habe gegoogelt und erfahren, dass eine Kontaktallergie auf oxidiertes Teebaumöl nicht selten ist. Anders als zuvor hatte ich diesmal das Ölgemisch nicht frisch zubereitet sondern etwa eine Woche lang stehen (Das reine Teebaumöl bewahre ich in lichtundurchlässiger Verpackung im Kühlschrank).

Sonst ist aber alles prima, der Essig wirkt bei mir auch deutlich :)
1
#509
26.7.14, 18:22
Ich bekam auch mal eine Allergie von Teebaumöl.
Ich hatte es anstatt Essig verwendet, auf Anraten meiner Fußpflegerin.
Jetzt verwende ich weiterhin nur Essigessenz, pur. Es hilft wirklich.
Auch meine Hautärztin ist damit einverstanden.
1
#510
29.7.14, 12:00
Hallo habe gestern auch angefangen mit essigessenz
Habe meine f??e seit jahren versteckt und hoffe das ee mein problem in einigen monaten l?st! Trage morgens und abends ee mit einem wattest?bchen auf und abends nach dem trocknen gewohl fusscreme, wenn meine n?gel wieder einigerma?en ansehnlich sind werde ich auch zur fusspflege gehen, jetzt ist es mir mehr als unangenehm meine sch?bigen f??e dort vorzuzeigen!
Lg
1
#511
29.7.14, 19:20
Hey Sommerfuss86,

das braucht Dir aber nicht unangenehm sein! Was glaubst Du welche Füße Fusspfleger schon gesehen haben? :) Das ist deren Geschäft und daran verdienen Sie ja schließlich auch.
Würde Dir nur raten, zu einer medizinischen Fußpflege zu gehen – die können Nagelpilz professioneller behandeln. Mache das besser auch gleich, weil da Deine Nägel abgeschleift werden und das Essig kann so besser einwirken.

Lg Miau
#512
29.7.14, 21:00
Huhu miau ich schleife sie mit ner feile dünn so das es besser eindringen kann, bei mir sind alle nägel bis auf einen betroffen, bin ja auch selbst schuld dran! Ich habs so schleifen lassen aus scharm! Wollte das erst ne weile ausprobieren und schauen obs bei mir auch so super hilft.
#513
30.7.14, 16:03
Was mich interessieren würde: sind bei euch die nägel sofort gesund nach gewachsen?
Lg
1
#514
30.7.14, 16:41
@sommerfuss: Ja, bei mir wächst der Nagel bisher gesund nach.

Schau mal diese Website: http://essiggegennagelpilz.wordpress.com/
Da hat sich jemand die Mühe gemacht, die Behandlung mit Essig zu dokumentieren.
1
#515
30.7.14, 17:38
Danke werde gleich mal schauen
#516
2.8.14, 12:44
Hallo,

4 Zehennägel sind betroffen an einem Fuß, alle außer des Kleinen.

Ich habe bereits zwei Versuche mit Tabletten hinter mir, einmal mit Terbinafin und einmal mit Fluconazol. Bei Terbinafin zeigte sich zuerst ein kleines bisschen Besserung, aber auch nur an einem Zeh. Nach ein-zwei Monaten, also noch während der Behandlungsdauer, war der Nagel wieder dabei, genauso komplett befallen zu sein, wie vorher. Fluconazol zeigte keine Wirkung.

Da nun diese Tabletten von allen Ärzten und den meisten Quellen im Internet als der letzte Ausweg gelten, bin ich nun ziemlich ohne Hoffnung, dass ich den Pilz noch wegbekommen kann.

Ich habe nun vor drei Wochen mit der Behandlung mit Essigessenz begonnen, um zu schauen, ob an dieser Sache tatsächlich etwas dran ist. Ich benetze die Nägel zweimal am Tag mit Essigessenz, darüberhinaus trage ich ich manchmal etwas Canesten oder einfach Fußcreme auch auf die umliegende Haut auf, damit diese nicht allzu sehr mitgenommen wird. Der Nagel wird zudem von mir immer angefeilt.

Bisher, nach drei Wochen, ist soweit natürlich noch nichts zu sehen, was auch nicht weiter erstaunlich ist, da, wenn ein Mittel wirkt, optisch sowieso frühestens nach 6 Wochen etwas auszumachen ist, da ja in dieser Zeit der Nagel gerade einmal 1-2mm gewachsen sein kann. Lasst euch also alle von irgendwelchen kompletten Heilungen nach 2 oder 3 Monaten nichts erzählen. Mindestens ein Jahr, manchmal länger, braucht ein kompletter großer Zehennagel (kleinere Nägel natürlich entsprechend weniger).

Ich werde mich in etwa einem Monat noch einmal melden (dann werden die Nägel also etwa zwei Monate behandelt worden sein), wenn die ersten Ergebnisse sichtbar sein müssten, falls das ganze irgendwie anschlägt.

Bis dann.
1
#517
2.8.14, 12:57
Ich habe bei den Tabletten ein-zwei Monate geschrieben. Das war unglücklich formuliert: _innerhalb_ ein-zwei Monaten hat sich das wieder verschlechtert, jedoch erst _nach_ vier Monaten seit Beginn der Tablettenbehandlung, wir wollen ja schon korrekt bleiben hier :-) Terbinafin habe ich insgesamt 6 Monate bis zum Abbruch durch den Hautarzt genommen, Fluconazol auch einige Monate, die genaue Dauer weiß ich nicht mehr, weil, wie geschrieben, rein garnichts sich tat.
1
#518
2.8.14, 19:06
Hallo an alle Mitleidenden!
vielen Dank f?r alle Euere Beitr?ge!
Die sind meine letzte Hoffnung. Wegen meine Pilzprobleme, bin ich so sehr entt?uscht und wieder unruhiger.
Folge ich seit 2 Wochen Eure Ratschl?ge und bepinsel ich mit Essigessenz, die hat 25 % S?ure, regelm??ig Morgens und Abends meine N?gel.
Auf dem linken Fu? ist 1 Zehenagel betroffen. Auf rechten: auch 1. In den letzten sieben Jahren habe ich mit veschiedene Produkte gegen Pilz aus der Apoteke probiert, aber erfogloss.Pilz ist wieder lebendig....
Leider, seit anfang July der Nagel vom meine linken Zeigefinger betroffen ist. Sogar habe ich auch Schmerzen:-((
Das Fleisch am Rand zwischen den Nagel und Nagelbett ist von Pilz gefreseen. Die Nageloberfl?che feile ich mit der Nagelfeile nicht . Vieleicht , so kann der Essig-Essenz nicht richtig einwirken? Der Fingernagel ist noch mit rosa F?rbung und gl?nzend, aber unten im Nagelbett kann mann Verf?rbung beobachten.
Ich hoffe, dass das Essens wirklich hilft.
Ich w?nsche euch allen viel guten Erfolg und gesunde Pilzfrei N?gel und Zehenn?gel.
LG, Lina.
2
#519
6.8.14, 11:12
@LinaB:
Hallo alle leidende.
Essigessens aus dem Supermarkt und alles wird gut. Habe seit 14 Jahren nur am linken Mittelfinger das Problem gehabt.
Seit M?rz diesen Jahres habe ich den Versuch gestartet mit 100%tigem Erfolg. Mein Nagel war komplett weg.
Meine Anwendung: mindestens 3xt?glich einstreichen- oder auch mehr- in meinem Fall hat viel viel geholfen.
Nach nur 5 Monaten ist mein Nagel zu 100% o.k.
Habe es auch in Bildern dokumentiert.
Viel Erfolg!
-1
#520
14.8.14, 16:58
Hallo
Ich hatte etliche Jahre erst Fußpilz , dann Nagelpilz der wurde 9 Monate
mit Terbinafin Tabletten behandelt und ist weg. Ich habe die Nägel noch
eine zeit lang mit Lozeryl weiter bepinselt.
Die Nägel sind okay. Mein Problem ist der Fußpilz. Ich habe leicht
feuchte Füße und auch kalte Füße, so dass ich nachts Socken anziehe. Ich
wasche meine Füße täglich und creme sie dann mit Canesten Extra ein.
Laufe in der Wohnung inzwischen oft barfuß. Die weißen Socken wasche ich
bei 60 Grad, die bunten bei 40 Grad und spüle sie zusätzlich mit
Canesten Wäschespüler. Meine Schuhe sprühe ich abwechselnd mit Sagrotan
med, mit Peressigsäure und mit 5% igem Natriumhypochlorid ein, lasse das
Mittel jeweils eine Zeit einziehen und dann die Schuhe gut trocknen.
Trotzdem fängt die Haut an den Zehen an zu jucken, wenn ich das
eincremen mit Canesten Extra mal einen halben Tag verschoben habe. Ich
denke der Fußpilz ist noch da. Ich kann da mit leben, hätte den Pilz
aber gern ganz weg!!!
Hat einer von Euch eine gute Vermutung was ich tun müßte? Sind es die
Schuhe, die mich immer wieder neu anstecken, ist der Pilz an den Händen
oder im hinteren Fußbereich wo ich natürlich nicht eincreme. Oder muß
ich nochmal eine kurze Zeit Tabletten nehmen um den Pilz aus dem Körper
zu verbannen?
Schreibt mir bitte.
Vielen Dank im Voraus
Sheriff

Am 06.08.2014 11:59, schrieb Frag-Mutti.de:
1
#521
17.8.14, 14:04
Sheriff für die Frage musst du leider in den Knast ;-)

Ich kopiere dir mal eben die Überschrift hier hinein:

Nagelpilz mit Essig bekämpfen

Zitat Ende

Unter der Überschrift findest du Stellungnahmen von Leidensgenossen,
kannst ja mal lesen ;-)
-2
#522
5.12.14, 17:00
Ich habe das mit Colostrum hin bekommen. Eingentlich hatte ich mir das wegen meinem schlechten immunsystem gekauft, aber im Internet stand, dass Colostrum gegen Pilze wirken soll.

Wieso nicht, dachte ich mir und ich hatte dann jeden Tag 2 Mal Colostrum mit einem Wattebausch aufgetragen. Das war es... Ich konnte zusehen, wie der Pilz zurück ging.

Hier gibt es das: http://gesund.colo-world.com/cms/de

Der Film auf der Seite ist auch interessant.
-2
#523
6.2.15, 00:17
was noch evtl. helfen kann ist heißes wasser mit viel..vieeeel salz. einfach Finger/ Zähe ganz schnell reint tun...nicht drin halten sonst verbrennt man sich :)
#524
19.2.15, 11:45
@Pierre: bitte schick mir deine Fotos damit ich mir deinen Erfolg einmal anschauen kann.
Vielen Dank.
#525
4.3.15, 10:19
@nikaragua:
Toll, bloß nicht denken, sondern schön mundgerecht schlucken, was man Dir vorsetzt.
Ich frage mich nur, aus was unser ganzer Fortschritt gewonnen wird, wenn nicht aus der Natur !!!
Nimm es nicht zu schwer, Du bist der ideale Durchschnittskonsument und trägst Deinen Beitrag zum Wirtschaftsaufschwung bei.
1
#526
7.4.15, 11:50
Also Leute, kann jetzt nach zwei Jahre mit Eigenversuchen bestätigen das für mich die beste Lösung für den Nagelpilz die Essigbehandlung den Erfolg gebraucht hat.
Habe vorher diese überteuerten Präparate aus der Apotheke probiert die in Wirklichkeit nicht das halten was sie versprechen außer das man viel Geld los ist.
Nehme Essigessenz und trage es zwei mal am Tag auf dem Nagel auf. Man sollte dies konsequent über lange Zeit durchziehen. Man braucht halt Geduld aber spart sehr viel Geld.
#527 hansmeise
1.6.15, 23:16
Essig bringt was, ging mir aber zu langsam. Orevax hat´s am Ende gebracht. Hatte meine Tochter gegen Pickel im Schrank, aber zu stark konzentriert. BEstellt hätte ich es wohl nicht, aber ich las davon und da es nun schon mal da war. Das Fluid ist ein Hausmittel auf Olivenöl und Oreganoöl-Basis. Essig ist aber billiger.. ;)
#528
10.7.15, 21:49
Hallo Leidensgenossen
ich bin verzweifelt, plage mich seit ca. 20 Jahren mit Nagelpilz rum. Habe sehr viel Geld in Apotheken geschleppt, Cremes etc.ausprobiert und immer wieder festgestellt daß nichts hilft. Nachdem ich heute hier viele Beiträge über die Behandlung mit Essigessenz gelesen habe werde ich es jetzt auch ausprobieren. Schaden kann es nicht. Es wäre so schön wenn ich mal wieder in OFFENEN Schuhen und OHNE Socken rumlaufen könnte.
#529
15.7.15, 20:09
Hallo,
kann man denn nach der Essigbehandlung auch normalen, farbigen Nagellack benutzen???
LG
#530
15.7.15, 20:41
@OsPa: Wenn der Pilz verschwunden ist - warum nicht?
1
#531
16.8.15, 22:08
Ich habe hier vor Monaten den Tipp mit dem Essig bekommen- ich verwende ganz normalen Apfelessig. Nach jahrelangem Probieren und "die Füsse verstecken" habe ich diesen Sommer voller Stolz wieder SANDALEN getragen!!!!
Hier mein Rat an alle: mehrmals am Tag mit einem Wattestäbchen bepinseln, extra Gerätschaft für die noch betroffenen Stellen verwenden und viel Luft an die Füsse lassen!
#532
2.9.15, 16:15
@starlight: Vielen Dank für Deinen Tip!! Habe Vorgestern PediFu bestellt (liquid, Power-Gel und Peressig-Alkohol im Set für 31,99 zzgl. Versand. wenn ich daran denke, das 5 ml vom Loceryl schon 50 euro kosten.....Sofort meine erste Anwendung begonnen. Es hat nur kurz leicht zwischen den zehen gebrannt (da habe ich auch noch Fusspilz). Wird sich in den nächsten Tagen legen. bin mal gespannt, wie sich das entwickelt.
#533
15.9.15, 08:26
Nach dem Lesen von 5 Behandlungmethoden und ca 20 Meinungen dazu mein Resümee. Seit dem 18.8.15 hab ich Apfel Essig in der Anwendung. Dazu 2 Feilen, 2 Bimssteine und 2 Nagelscheren um die befallenen Zehen und die unbefallenen seperat zu behandeln und keine unnötige Ausbreitung zu fördern. Anfangs mit Q Tips, bessser fand ich die Dosierung in einem wasser Flaschen Getränke Verschluß mit der Fingerkuppe auf die befallenne Stellen träufeln zu lassen . Die Nägel schneide ich soweit wie möglich zurück und feile Reste ebenfalls . Von ursprünglich 4 befallenen Nägeln sind 2 wieder ok. Ich hab Neurodermitis ; vertrage den Essig aber gut . Ich träufel meist 2 -3 mal hintereinander da er schnell einzieht. Für den 1. Monat wurden ca 200 ml benötigt.
#534
20.6.16, 03:08
Eintrag 220 bitte lesen. Lg
#535
21.6.16, 11:32
@nikaragua: Dummer Eintrag!
#536
24.8.16, 04:42
Essig-Essenz wirkt bei mir wunderbar.
Habe seit Kindheit mit FP zu kämpfen und so ziemlich alle Mittel durch-
sprühe jetzt seit 10 Wochen Essig-Essenz unverdünnt auf die Zehen und kann schon eine deutliche Besserung verzeichnen (siehe link unten).
Kann EE von daher nur empfehlen,wenn auch die 25%ige Säure nichts für zarte Gemüter ist... bei Wunden unbedingt Kontakt vermeiden, weil die Wundheilung sonst nicht klappt! (ausserdem brennt es höllisch)
Fazit: für ganz schmales Geld ENDLICH etwas für mich wirksames gegen Fußpilz gefunden!
Wirkt wohl nicht bei jeder Pilzart, aber bei mir zG schon.
Ansonsten soll wohl auch Olivenöl und Teebaumöl helfen.

www.pic-upload.de/view-31528601/Vergleichnach2MonatenEssigbehandlung.jpg.html

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen