Fettigen Haaransatz schnell beseitigen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seitdem ich die Schilddrüse entfernt bekam, habe ich einen fettigen Haaransatz und trockene Spitzen. Ich wasche daher täglich die Haare.

Doch wer kennt das nicht, man schläft mal auf dem Sofa ein oder verschläft morgens und schafft es nicht mehr die Haare zu waschen... vor allem, wenn man wie ich die Haare nicht fönen will!

Hier ein super Tipp, da ich leider feststellen musste, dass Trockenshampoos nicht funktionieren und dazu noch eine Staubschicht hinterlassen:

Hebt den Haaransatz an und besprüht von oben den kompletten Haaransatz mit einem Haarspray, das sich laut Beschreibung wieder ausbürsten lässt. Kurz antrocknen lassen und den gesamten Haaransatz gut ausbürsten und schon verschwindet jeglicher Fettfilm den Pflegeprodukte hinterlassen haben.

Damit kann man tatsächlich eine komplette Haarwäsche überbrücken und ein kompletter Tag ohne Scham ist auch im Geschäft gewährleistet. Außerdem erhaltet ihr durch das Anheben der Haare auch noch etwas Volumen.

Testet es... ihr werdet sicher nicht enttäuscht sein und es ist noch dazu effektiver und kostengünstiger als Trockenshampoo. Ist allerdings nicht als Dauerlösung gedacht und ihr solltet darauf achten, hin und wieder ein Peelingshampoo aus dem Friseureinkauf zu verwenden, damit ihr Stylingreste auch schön wieder aus dem Haar bekommt.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
26.12.10, 20:51
okay wenns funktioniert, ausprobieren kann mans ja mal, danke :)
1
#2
26.12.10, 21:55
Das funzt, denn ich habe - wenn ich mal öfters Wetter bedingt Haarspray verwende - weniger fettige Haare, als wenn ich mal länger kein Spray benötige und überbrücke auch dadurch mal 1 bis 2 Tage, wenn ich nicht zum Haare waschen komme.
Willkommen bei FM und ... guter Tipp, dirty kitty :)
1
#3
26.12.10, 22:19
danke backofele....hab auch lange überlegt ob er für hier wirklich taugt, aber ich bin einfach selbst zuuu begeistert...was man nicht zufällig alles so entdecken kann ^^
hauptsache man teilt solche tips!
1
#4
26.12.10, 23:28
Toller Tipp, ich hab ihn bereits ausprobiert und es klappt wirklich.
Zu dem Peeling-Shampoo: seit einiger Zeit gibt es ein Peeling-Shampoo im Pump-Spender bei DM (von der Eigenmarke Balea Professional, wenn ich mich recht erinner). Es kostet um die 2 Euro und ist damit deutlich günstiger als das aus dem Friseurbedarf :)
#5
26.12.10, 23:30
@traumtänzerin: ja hab ich auch schon mal gesehen, aber wirkt das genauso gut wie das aus dem friseurbedarf? hattest du schon mal so ein professionelles produkt zuvor getestet? mit anderen worten...würdest du das balea-produkt empfehlen um auch die silikone aus dem haar zu bekommen??
#6
28.12.10, 23:36
Also, ich persönlich find es nicht schlechter als das von Wella; ich meine zumindest, dass es von Wella war. Ich hatte davon leider nur eine Probe für ca 3 Anwendungen.
Ich bin mir jetzt auch nicht sicher, wie oft man das von Balea anwenden sollte, ich hatte es 1 mal die Woche und hab danach eine Spülung von Alverde (Feuchtigkeitsspülung, auch Sili-Frei) reingemacht und es lief wirklich gut.
Man muss nur dann wirklich auf Silis verzichten.. Also auch kein Haarspray und sone Schikanen benutzen. Ich hab dann nur noch Naturkosmetik genommen.
#7
29.12.10, 07:18
also ich kann nicht so ganz ohne silikone, eben drum benutze ich aber alle paar wochen mal ein haarpeeling. das bringt schon einiges!

meine von den hormonen total zerstörten haare, hab ich mit einer neuen intensiv pflege-kur-spülung (nennt sich wirklich so) von dove therapy wieder richtig toll hinbekommen!

wer also splissige, spröde und glanzlose haare hat sollte da mal die paar euro investieren, es lohnt sich wirklich! ich war vom ergebnis regelrecht positiv schockiert ;)
#8
2.1.11, 21:51
das mit dem spray ist ein toller tipp und das funktioniert da im haarspray alkohol enthalten ist. aber kann mir mal jemand erklären was so schlimm an den silikonen sein soll? soll doch als kittsubtanz funktionieren oder ?
#9
2.1.11, 21:56
naja, die silikone verkleben das haar und lassen sich durch ein normales shampoo auch nicht auswaschen. das geht jahrelang auch gut, aber irgendwann sind deine haare davon soo verklebt, daß z.b. haarfarbe und ich betone FARBE nicht mehr hält und sich gleich wieder auswäscht (is bei mir oft so) und daß du irgendwann gar keine schönen haare mehr hast. sie sind stumpf und struppig und sehen einfach mistig aus. ich denke, daß das möglicherweise (achtung nur eine vermutung) daran liegt, daß man die "alten" silikone im haar hat und die nicht ewig ihren dienst tun wie anfangs.
das haar nimmt mit der zeit auch keine pflege und feuchtigkeit mehr auf, weil das alles nimmer durch die silikone kommt. daher...alle paar wochen mal ein haarpeeling nehmen und urzustand herbeizaubern, dann gleich ne kurpackung rein und dann geht das alles wieder super.

das erste haarpeeling war bei mir allerdings erst nach viiiiielen vielen jahren nötig. aber dann kam ich nimmer drumrum!
#10
4.1.11, 15:42
Habs ausprobiert und es klappt tatsächlich aber naja das mach ich dann auch wirklich nur im Notfall,denn wohl fühl ich mich damit nicht so...trotzdem guter tipp
#11
10.10.13, 08:39
Fettiges Haar kann auch von ZU VIEL wachen und Falschen Pflegeprodukten kommen.

Bei langem Haar (wie bei mir) kann man sich gut retten in dem man sich mal eine Hocksteckfrisur oder einen Zopf bindet.

Auch kann zu häufiges Haarebürsten und Kämmen die Produktion von Haarfett begünstigen.

Daher mit grobzinkigem Kamm kämen und nicht so fest.

Lieber die Haare tagsüber immer mal nur mit den Fingern aufschütteln.

Bei kurzen Haaren hilft es auch oft sie morgens einfach ein wenig mit einem nassen Kamm oder Bürste aufzukämmen und in Form zu bringen.

Ein spitzenfluid sollte ein mal die Woche in die Spitzen massiert werden.

Haare nie trocken rubbeln,besser ist es sie trocken zu tupfen (mit dem handtuch die haare fassen und drücken) dann handtuch ums haar für 5 minuten, si wird das wAsser aufgesaugt. Dann vorsichtig kämmen. Nasses haar ist sehr anfällig.
.

Hin und wieder ein Shampoo verwenden, was die Haare intensiv von Pflegerückständen befreit (gibts zb bei DM) danach mit shamppo waschen und eine Pflegespülung.

Auch bitte nie zuviel von Spülungen benutzen. Viele Menschen leben mach dem Motto "viel hilft viel". Aber genau das ist falsch.

Wenn ihr diese Tipps befolgt kann nix schief gehen

Viele Grüsse

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen