Schokokuchen nach Selterskuchen Art 1
2

Ganz fixer Schokokuchen - nach Selterskuchen Art

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man einem normalen Selterskuchenteig eine geschmolzene Tafel Schokolade zugibt ergibt sich ein ganz leckerer Schokokuchen ...

Zutaten:

2 Eier
1 Tasse Zucker (Tasse, kein Pott)
1/2 Tasse Öl (habe etwas weniger genommen)
1/2 Tasse Sprudelwasser
1,5 Tassen Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Ca. 30 g Butter
1 Tafel Zartbitterschoki

Eier und Zucker schaumig rühren, Öl und Sprudel hinzu, Masse verrühren, nach und nach das Mehl unterheben, Backpulver hinzufügen. Nebenbei in einem Topf die Butter mit der Schoki schmelzen, wenn die Masse klümpchenfrei ist unter den Kuchenteig geben, kräftig durchrühren.

Den Teig auf ein Backblech geben (vorher mit Backpapier auslegen) und bei knapp 200°C ca. 20 Minuten backen - Holzstäbchenprobe!

Kurz auskühlen lassen und nach Gusto verzieren - ich stehe ja total auf Zuckerguss mit bunten Streuseln.

Dieser Kuchen ist schnell zubereitet und besondere Zutaten muss man auch nicht extra einkaufen - kleiner Tipp: habe immer eine Tafel Zartbitterschoki in der Hinterhand, dann kannst du spontane Kaffeegäste mit diesem Kuchen überraschen!

Hinweis: Ich habe nur ein kleines Backblech zur Verfügung, daher auch die relativ geringe Menge an Zutaten. Für ein großes Blech einfach alles Verdoppeln. Guten Appetit, Kommentare und Bilder erwünscht!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


1
#1
4.4.13, 01:51
Da werden erinnerungen wach, selterskuchen und papageienkuchen, gibts fuer trottel wie mich jetzt von der heimatmarke kathi nun auch als backmischung :)
Daumen hoch fuer (n)ostalgie :)
#2 Dora
4.4.13, 09:09
@adeli2: mit diesem Rezept brauchst du nicht mehr die Fertigmischung zu kaufen und stolz selber backen.

Liebe Schwester Uschi, ich habe nur ein großes Blech. Könnte ich die Masse in einer Springform backen?
#3
4.4.13, 11:02
hört sich gut an, bzw. liest sich gut. gut und schnell. da könnte man ja vilt. auch einen "überflüssigen" osterhasen drin verjubeln...
aber wie groß ist ein "kleines blech" ? halbe backblechgröße ?
1
#4
4.4.13, 12:21
hat jemand schon mal versucht ob so ein kuchen auch mit weißer schoki schmeckt?
göga isst nur weiße....
vielen dank im voraus für antworten
lg
1
#5 Dora
4.4.13, 14:00
@ally78: warum nicht? Probieren kannst du es auf alle Fälle. Da ist der Kuchen dann allerdings nicht mehr braun, so wie man sich einen klassischen Schokokuchen vorstellt. Aber schokoladig schmeckt er sicher trotzdem.

Neulich habe ich von einem Guss auf einem Apfel-Marmorkuchen (Kastenform) gelesen. Da wurden 300 g Doppelrahmfrischkäse mit 100 g Puderzucker und Zitronensaft vermengt und fertig wars. Wobei ich 100 g Puderzucker vielleicht etwas viel finde. Ich würde vielleicht erst mit weniger probieren.

Selber probiert habe ich es noch nicht, aber vorstellen kann ich mir das bei diesem Kuchen als Guss.
#6
4.4.13, 16:13
Also mein Blech ist nicht so groß wie ein typisches Blech welches man direkt in den Ofen schieben kann, sondern kleiner, ich muss es auf das Rost stellen. Aber die Menge würde sicher auch für eine Springform reichen. Einfach mal probieren :)
3
#7 Upsi
4.4.13, 17:28
@Schwester_Uschi: alsooo, ich stehe auch auf weissen Zuckerguß mit bunten Streusseln. Bunte Streussel auf Kuchen, auf Quarkspeise, auf Eis, auf Joghurt und Pudding, nur auf Kartoffelbrei hab ich es noch nicht gestreut :-) :-) der Kuchen wird gebacken.
1
#8 Dora
4.4.13, 17:48
@Upsi: ich mag dieses bunte Zuckerzeugs und auch Schokostreusel überhaupt nicht, nur Schokosplitter. Das andere Zeugs ist mir viel zu süß - bloß gut, dass die Geschmäcker verschieden sind.
Meine Enkel mögen das auch nicht, auch nicht auf dem Kinder-Eisbecher.
Da muss ich immer vorher Bescheid sagen, dass es ohne sein soll. In unserer Stamm-Eisdiele weiß es die Bedienung schon.
1
#9 Upsi
4.4.13, 17:56
@Dora: ich bin eben eine gaaaaanz süße :-) :-) 'jedenfalls was das Essen anbetrifft. Bunte Streußel , da musste ich als Kind in der Nachkriegszeit immer drum betteln, wenn meine omma kuchen machte, deshalb mag ich die so sehr.
1
#10
7.4.13, 22:38
habe den Schokokuchen am Freitag gebacken, wirklich toll geworden, er ist schon fast alle.
Habe ihn in einer Gugelhupf-Form gebacken, ist sehr gut geworden, brauchte allerdings die doppelte Backzeit (vielleicht weil die Form höher ist?
Habe ihn auch fotografiert, bin aber jetzt zu müde, das Bild hochzuladen, ich hols aber noch nach, versprochen!
#11
8.4.13, 10:49
Fein, fein :-) Werde ihn demnächst auch wieder backen, fand ihn auch nach 2-3 Tagen noch schön saftig und locker.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen