Gartenblumen am Ausbreiten hindern

Gartenblumen am Ausbreiten hindern

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir haben einen großen Garten mit vielen Blumenbeeten. Das macht viel Freude, aber manchmal auch Ärger, denn einige Blumensorten wie Goldruten oder Lampionblumen vermehren sich "unterirdisch", indem sie ihre Wurzeln unter der Erde ausbreiten und an vielen Stellen dann neue Pflanzen an die Erdoberfläche wachsen lassen.

So können einige Arten durch den ganzen Garten "wandern", und die übrigen Pflanzen werden zurückgedrängt. Dagegen kann man sich wehren, indem man solche Blumen nicht direkt in die Erde pflanzt, sondern erst einmal in einen Eimer und den dann in die Erde setzt. Dadurch wird verhindert, dass die Wurzeln sich im Beet ausbreiten.

Mit dieser Methode kann man sich viel Arbeit ersparen.

Ich wünsche allen viel Freude und Erfolg bei der Gartenarbeit!

Von
Eingestellt am
Themen: Garten

11 Kommentare


4
#1
5.5.15, 21:11
Bei der Goldrute wird es nur bedingt etwas nutzen, denn diese vermehrt sich auch durch die Blüten, welche den Samen verstreuen. Zum Glück läßt sie sich leicht von den Stellen entfernen, wo man sie nicht unbedingt haben will. Die Wurzeln sind ja ziemlich flach. Sie wird nicht umsonst auch Trümmerkraut genannt. Weil sie besonders - früher - auf den Trümmergrundstücken wuchs.
Die Lampignonblume habe ich schon viele Jahre versucht bei mir heimisch zu machen, nix. Sie will einfach nicht bei mir wachsen.

(Aber Girsch könnte ich abgeben :-( )
2
#2
5.5.15, 21:47
@ursula: Was ist Girsch?
Bisher hatte ich immer Pflanzen die sich nicht vermehrt haben. Darüber bin ich auch sehr froh!
3
#3
5.5.15, 22:38
@ursula:
Esse ihn doch einfach auf !! :-))
Girsch ist ein Wildgemüse und Arzneipflanze !
Rezepte gibt es bestimmt im Internet,
oder bei Frag Mutti ! ;-))
2
#4
5.5.15, 23:41
@Scorpion: Ursula wollte das nicht wissen sondern ich! Danke für Deine Antwort! Wildgemüse esse ich nicht.
2
#5
5.5.15, 23:43
@ursula: ich kann scorpion nur zustimmen. das, was wir nicht geschafft haben, haben die meerschweinchen vernichtet.
1
#6
6.5.15, 07:20
Deine Idee finde ich gut. Natürlich vermehrt eine Pflanze sich auch durch die Samen in den Blüten. Aber halt eben auch über die Wurzeln, die immer weiterwandern.

Zum Beispiel wächst mir mein Pfefferminz immer in den Rasen. Oder als ich noch Himbeeren hatte. Da musste ich auch immer die Ableger aus dem Rasen jäten.

@henrike: das ist aber ein hübsches Bild! :-)
2
#7
6.5.15, 09:43
@ursula: Wie Bollina schon sagte, vermehren die Goldruten sich eben auch unterirdisch, und zwar in Mengen! Und bei uns lassen sie sich absolut nicht leicht ausreißen, sogar mein Mann hat damit manchmal Schwierigkeiten.
Giersch brauchst Du mir nicht abzugeben, vielen Dank für das Angebot! Aus irgendwelchen Gründen haben wir davon bis jetzt noch nichts (!) in unserem Garten, und wir wollen ihn auch nicht! Giersch ist zwar auch eßbar, aber wenn man ihn erstmal im Garten hat, dann wächst er gleich in solchen Mengen, wie man sie gar nicht essen kann.
1
#8
6.5.15, 20:59
Mäusel, ja so ist das mit dem Giersch. Alle sagen: wie gesund er ist, aber keiner kommt und holt sich ein paar SChubkarren voll.
Sei froh, wenn Ihr noch keinen habt. Meine Nachbarin hat ihn immer mit Kompost gedüngt...und daher hat er sich noch mehr ausgebreitet und mir schon einige Blumenbeete verdorben.

Entweder verkauft man das Grundstück oder betoniert und streicht grün.

Lampognonblumen hätte ich jedeoch gern, aber wohl nicht den Boden, wo sie sich wohlfühlen.
1
#9
6.5.15, 22:01
Und die gemeine Ackerwinde erst! Die hat recht hübsche Blüten... also, falls jemand Interesse hat... (Das Zumselchen hat heute seinen freigebigen Tag ;-)
#10
10.5.15, 15:16
@ursula: Hallo Ursula, wenn du so viel Giersch hast, nutzt du den dann auch zum Kochen?
#11
10.5.15, 20:49
Nein, ich nutze ihn icht zum kochen.
Obwohl ich weiß, dass er sehr gesund ist und auch sehr schmackhaft sein soll.
Aber irgendwie...hat er diesen "Beigeschmack" von unerwünscht.... und da komm ich noch nicht drüber weg.
Eine Bekannte will in diesem Jahr Giersch-Gelee und Salat und Suppen probieren. Vom Gelee bekomme ich bestimmt mal ne Probe, da werde ich probieren. Vielleicht kann ich die Hemmschwelle für Salat usw noch niedriger stellen...irgendwann. Aber da ich sowieso nicht so die Salatesserin bin...wird es noch eine Zeit brauchen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen