"Gartenhände" superschnell wieder sauber

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich beim Unkrautzupfen keine Handschuhe trage, habe ich nach der Gartenarbeit meistens stark verschmutzte Finger und Fingernägel. Dieses Problem habe ich auch beim Verarbeiten von Holunderbeeren oder Kirschen, welche ja stark färben.

Die Lösung ist ein Schluck "Dan Klorix" ins Waschbecken, ein Schluck Wasser dazu, gerade so viel, dass man mit der Nagelbürste die Nägel und Finger abbürsten kann. Mit reichlich Wasser danach die Hände spülen und eincremen. Ihre Hände und Nägel sehen aus, als hätten sie noch nie im Garten oder Haushalt gearbeitet.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


6
#1
10.8.12, 23:17
... oder einfach nach der Gartenarbeit schön Frikadellen oder Königsberger Klöpschen machen, die werden dann schön würzig, und die Fingernägel sind tipptopp! :-)
nee, jetzt, nur Spaß!
#2
11.8.12, 07:31
Bleichen mit Chlorlauge oder mit Zitronensaft bürsten hilft zwar wirklich schnell, aber auf Dauer werden meine Nägel davon spröde und reißen ein.

Da ich aber alle 2 Tage meine Tomaten "barhändig" ausgeize, (mit Handschuhen kann ich nicht exakt genug arbeiten), musste ich eine Methode ohne Chemie finden, um die Nägel wieder stadtfein zu bekommen. Ich habe damit Erfolg:
Hände und Arme erst gründlich mit viel Seife und der Nagelbürste schrubben, da kommt schon mal das meiste runter. (Auch die Arme sind voll grünem Tomatenstaub, was man oft erst beim Waschen sieht, und der Staub muss auch runter, sonst verdirbt er die Kleider).
Danach grabe ich die noch grünlichen Nägel nacheinander in einen künstlichen Bimsstein und bewege sie 2 - 3 mal wie beim Nagelauskratzen hin und her. Die Nägel und die Haut drumherum sind dann sofort blitzsauber und ganz ohne Chemie.
Mein künstlicher Bimsstein hat dadurch lauter halbkreisförmige Einbuchtungen und oft kann ich dieselbe Bucht mehrfach verwenden. Wenn seine Oberfläche nicht mehr taugt, kann man sie abschneiden und letztlich für wenige Cent in der Drogerie einen neuen künstlichen Bimsstein kaufen.
#3
12.8.12, 09:50
dan klorix stinkt so fürchterlich, dass ich lieber handschuhe bei der gartenarbeit tragen würde, um dem gestank zu entgehen. es mag funktionieren, aber es tut den nägeln und der haut nicht gut.
einige bekannte krallen ihre hände kurz vor der gartenarbeit in nicht zu trockene stückseife. so bleibt ein seifenrand unter den fingernägeln, und der schmutz gelangt erst gar nicht dort hin. beim hände waschen müssen sie dann nicht so lange schrubben, die nägel werden rascher wieder sauber. sie kommen gut damit zurecht, jedoch weiß ich nicht, ob es auch bei längerem graben hilft.
3
#4 bongtschik
12.8.12, 10:04
Danke für diesen interessanten Tipp. Wer (so wie ich) dieses Mittel nicht im Haus hat, kann auch mal meine Hände-säubern-Methode ausprobieren: ich wasche mir die Hände nach getaner Gartenarbeit immer mit einer Prise Waschmittel (hat eigentlich jeder im Haus) und wenig Wasser. Evtl. mit einer mittelharten Handbürste überbürsten und mit viel Wasser abspülen.
#5 xldeluxe
20.1.13, 01:03
Ich reinige meine Finger auch nach dem Haarefärben mit Bleiche wie Dan Klorix. Trotz Handschuhen kommt es vor, dass schwarze Haarfarbe meine Nagelhaut verfärbt. Aso glaube ich, dass es auch nach der Gartenarbeit wirkt.
#6
10.3.14, 16:49
Rettung in höchster Not! Muß übermorgen zur Finger-Op. und habe heute wegen des schönen Wetters im Garten gearbeitet.Ich weiß, das war unvernünftig.Dank des Tipps mit DanKlorix ist der Schaden behoben.Man macht es ja nicht jeden Tag.Das würden die Hände und auch die Nägel nicht vertragen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen