Gartenteich aus Mörtelwannen
2

Gartenteich aus Mörtelwannen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Im vergangenen Jahr haben wir uns entschlossen, Wasser in unseren Garten zu bringen.

Ohne großen Aufwand ein Loch buddeln, eine fertige Teichwanne rein, Pflanzen dazu und gut ist es.

Nun waren die handelsüblichen Wannen groß und dünnwandig und teuer...

Mein Mann sollte die Schaufelei übernehmen und soviel Teich wollten wir auch nicht.

Dann ist mein Blick auf diese schwarzen Mörtelwannen gefallen.

"Wir nehmen eine mit und probieren aus, ob das überhaupt passt." Es hat gepasst, war aber doch recht klein. "Wir kaufen einfach eine zweite Wanne und stellen die daneben". Auch das hat gepasst.

Es wurden nebeneinander zwei Löcher ausgehoben, die Wannen auf Styropor gestellt und seitlich mit Styropor verkleidet, damit der Frost das Ganze nicht zerstört.

Nun sollten Steine drum rum. Wir hatten im Garten welche - zu wenig. Dann hat mein Mann mit dem Fahrrad Felsen heimgeschleppt - ich will gar nicht wissen, wo er die hat mitgehen lassen. "Da hinten" irgendwo in steiniger Natur.

Von da an haben wir von jedem Kieshaufen, jedem Bauaushub, jedem Naturparkplatz Steine mitgenommen.

Schilfgras von der Nachbarin geschenkt bekommen. Hauswurzen gekauft. Eine andere Nachbarin hat mir Wasserschnecken geschenkt - die sich hemmungslos vermehren! Zwei Wasserpflanzen gekauft, auch eine Seerose.

Im Winter war obendrauf eine Eisschicht - aber alles hat im Frühjahr wieder ausgetrieben.

Mehr ausgetrieben als vorgesehen.

Das Schilfgras wurde zu hoch, die kleinen Pflänzchen von Glockenblume und Frauenmantel haben sich prächtig entwickelt. Das heißt, dass in den nächsten Wochen ausgegraben und neu angelegt wird, aber das passt schon.

Nun liebäugeln wir mit noch einer Mörtelwanne... schaun mer mal.

Übrigens, durch die Wasserschnecken bleibt das Wasser sauber. Regen erneuert und füllt auf, bloß wenn es ganz heiß ist, dann schöpf ich etwas von dem warmen Wasser ab und ergänze es durch Regenwasser aus der Tonne.

Jetzt warte ich auf einen Frosch!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


3
#1
29.6.12, 20:34
Toll, das ist eine alternative, und wenn man solchen Erfolg hat das alles wächst und gedeiht.Glückwunsch, und Danke für den Tip.
-9
#2
29.6.12, 23:00
Gefällt mir nicht. In so kleinen Tümpeln wird das Wasser bei hohen Temperaturen schnell grün und unansehnlich und fängt an zu stinken. Wär`nix für mich. Ich habe mal so einen Kübel mit Wasser stehen gehabt, um für meine Fische Mückenlarven zu züchten, daher weiß ich das.
5
#3
30.6.12, 07:51
...da hättest Du Dir die Wasserschnecken hineintun sollen.
Die halten das Wasser sauber!
Die Pflanzen würden jämmerlich eingehen, wenn das Wasser "umkippen" würde.

Nein nein, die kleinen "Teiche" stinken nicht, das Wasser ist absolut klar und sauber. Wie schon geschrieben, bei sehr heissen Temperaturen schöpfe ich Wasser ab und ersetze durch Regenwasser aus der Tonne.

Auch die kleineren Teichwannen, die man kaufen kann, würden dann ja ganz schnell zu stinken anfangen.....

Meine Befürchtung, dass ich mir vielleicht damit Mücken züchten könnte, haben sich nicht bestätigt.
-4
#4
30.6.12, 09:25
hmmm....komisch, dann gibt`s bei euch wohl keine Mücken. Die gehen nämlich in stehende Gewässer....
1
#5
30.6.12, 09:41
... natürlich haben auch wir Mücken, aber nicht mehr als befürchtet, oder jahreszeitlich üblich. - Ich weiss, wovon ich spreche, denn Mücken lieben mich über alles!
Auch in unsere vier offenen Wassertonnen tummeln sich nicht allzuviele Mücken...

Eine Nachbarin hat einen richtigen Naturteich, an dem kann sie sich im Sommer überhaupt nicht aufhalten. So viele Mücken!
5
#6
30.6.12, 11:58
@Maxl: Vielleicht hast du Pflanzen in deinem Garten, die die Mücken nicht so gerne mögen?
Ich habe deinen Tipp an eine Freundin mit Garten weitergegeben (ich habe leider keinen), und sie war ganz begeistert von der guten Idee! Ihr Mann hat schon die Augen verdreht, weil er wusste, was auf ihn zukommt, lach!
#7
10.8.14, 17:22
Ich m?chte mir auch so einen Teich anlegen. Aber der l?uft doch ?ber wenn es viel Regnet ?ber oder
1
#8
10.8.14, 18:03
nein, meiner ist noch nie übergelaufen - aber wenn doch, dann hab ich das nicht bemerkt. Die Mörtelwannen sind ja ebenerdig umlegt von Steinen und Pflanzen. Da versickert das Wasser im Erdreich.
Vielmehr muss man bei trockenem Wetter Wasser nachfüllen - vorzugsweise aus der Regentonne. Leitungswasser mögen weder die Pflanzen noch die Schnecken.
#9
10.8.14, 18:27
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wir haben zwei Regentonnen und einen Brunnen. Wieso sind da lauter lauter Fragezeichen in meiner Anfrage ?
#10
10.8.14, 18:29
@Maxl: Vielen Dank für die schnelle Antwort,
#11
10.8.14, 19:02
@ortrud51: ...weil Dein dummer Computerling keine Umlaute schreiben kann, sondern stattdessen ein Fragezeichen macht.
Hast Du Katzen? Meine latschten gelegentlich über die Tastatur und dann sind solche Sachen passiert. Jetzt ist er eher verstaubt, drum bleibt hi und da eine Taste hängen.....
#12
10.8.14, 20:23
@Maxl: Eine Katze haben wir leider nicht. wir haben einen Hund. Aber ich glaube nicht , dass der Laptop schreiben kann oder? Hätte gerne noch eine Katze aber mein Mann sagt immer: Aber Schatz wir haben doch dich, was brachen wir da eine Katze. Blöd gell
2
#13
11.8.14, 07:56
@ortrud51: ich hab im Moment keine Katzen mehr aber ein Huhn!

Nachdem ihre Schwester vor ein paar Wochen in den Hühnerhimmel eingegangen ist, hab ich sie vor Vereinsamung bewahrt und sie darf jetzt raus - und auch rein. Ins Haus. Sie wohnt mit mir. Ist zutraulich wie eine Katze, hockt mit mir auf dem Sofa, gelegentlich muss ich die Dampfente zum Einsatz bringen..... aber so tun wir uns beiden gut, denn mein Mann ist vor ein paar Monaten verstorben - aber lassen wir das.
Schrullig? Sicher, aber wen gehts was an.....
#14
29.5.15, 17:19
Euer Mörtelwannenteich sieht ganz toll aus. Ich habe auch angefangen bin aber noch ziemlich am Anfang aber egal. Gut Ding will Weile haben sagt man doch oder? Vielleicht hole ich mir bei Euch noch den Einen oder anderen Rat. lg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen