Gebratene Spaghetti mit Hühnerbrust asiatisch
3

Gebratene Spaghetti mit Hühnerbrust - asiatisch

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieses asiatische Nudelgericht ist schnell zubereitet und schmeckt sehr lecker.

Zutaten für ca. 4 Portionen

  • ca. 400 - 500 g Hühnerbrustfilet
  • 400 g Spaghetti, Spaghettini oder evtl. Mie Nudeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Paprikaschoten
  • 1 Karotte (klein raspeln)
  • 1 kleines Stückchen Ingwer es geht auch mit Ingwergewürz
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Öl
  • evtl. Bambussprossen (habe ich nicht zugegeben )
  • 2 Frühlingszwiebel oder 1 kleine Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, eine kleine Prise Koriander-Curcuma und Curry

 Zubereitung

  1. Hühnerbrust waschen, trocken tupfen und in sehr feine kleine Stückchen schneiden.
  2. Die Paprika in dünne Streifen, den Lauch in dünne Ringe und das restliche Gemüse auch klein schneiden.
  3. Die Nudeln in etwas Salzwasser kochen, jedoch 1 Minute weniger, als normal, und gut abtropfen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Hühnerbruststückchen in einer beschichteten Pfanne in Öl gut anbraten, dann die Zwiebel, Knoblauch, Lauch, Paprika, Karotten hinzufügen und einige Minuten gut anbraten lassen.
  5. Am Schluss die Nudeln immer in kleinen Portionen hinzugeben und mit Sojasoße und den Gewürzen würzen, noch mal alles gut vermengen und anbraten. Bei einer größeren Menge habe ich allerdings dafür einen großen Topf am Ende genommen, sodass ich alles gut vermischen konnte, da die Pfanne dafür zu klein gewesen wäre.
Von
Eingestellt am

14 Kommentare


1
#1
15.11.15, 13:19
Ich mache es genauso...lecker,lecker!!!
3
#2
15.11.15, 13:50
Das Rezept trifft genau unseren Geschmack - danke!
3
#3
15.11.15, 16:29
Ein köstliches Essen und bekommst du die volle Punktzahl von mir. :)
Kein Kritik, sondern eine Variante: Mit sog. breiten Nudeln - etwas flacher als Spaghettinudeln - hat es fast das Aussehen eines Bahmigerichts.
Würde dir noch empfehlen einen guten Wok zuzulegen, glucke 1980 ... darin paßt eine größere Menge an Nudeln rein und geht das umrühren mit zwei Holzlöffeln zB prima!
3
#4
15.11.15, 19:10
@Backoefele: danke du hast recht, ich brauche unbedingt einen Wok :D
2
#5
15.11.15, 20:17
Hört sich sooooo lecker an. Habe ich mir gleich gespeichert
1
#6
15.11.15, 22:00
Das ist ein wirklich gutes Rezept ,wir essen sowieso sehr viel Hühnchenfleisch in allen möglichen Varianten und außerdem immer schnell zubereitet und dein Rezept ,kann man auch gut vorbereiten.
Sehr schön und Daumen hoch !
1
#7 bernd-kr
16.11.15, 02:06
Gefällt mir sehr gut- genau mein Ding!!! Super- Daumen hoch! :-)
Danke glucke1980- für das Rezept!
1
#8 Aquatouch
16.11.15, 10:27
Ich mag es schon beim Lesen.
Fein.
1
#9
16.11.15, 12:15
Ist schnell zubereitet und schmeckt immer lecker. Mit dem Gemüse kann man gut varieren. Halt was man grad zu Hause hat :-)
3
#10
16.11.15, 14:22
Nudeln gehn immer bei mir, Hähnchen geht auch immer bei mir und der Rest auch. Ich mache mind . einmal die Woche Nudelpfanne mit Gemüse und Cabanossi und dein Rezept muss sich nun mit meiner Nudelpfanne die Weltherrschaft teilen.
1
#11
16.11.15, 14:25
@Upsi: Weltherrschaft :D
4
#12
16.11.15, 15:52
@glucke1980: ich meine natürlich meine kleine Küchenwelt. Wenn es mit der großen Welt ginge, würde ich mir Nudeln bis zum Hals reinstopfen, wenn die Welt dadurch in Ordnung käme.
#13
17.11.15, 13:12
Das ist mein geliebtes Bami Goreng aus der indonesisch/niederländischen Küche. Man kann es endlos variieren. Ich persönlich kaufe mir ab und zu bei Netto oder ALDI NL eine fertige Schale aus der Kühltheke. Es geht mir dabei hauptsächlich um die Spezial-Nudeln, die man selbst so perfekt kaum hinkriegt. Diese schwarzen Schalen enthalten mehrere Portionen, die sich auch gut einfrieren lassen - für eine Person ist es viel zu viel.

Beim - notwendigen - "Aufpimpen" kann man ganz nach Gusto vorgehen, sehr gut passen z.B. Soja- und/oder Bambussprossen aus dem Glas. Streifen von gekochtem Schinken und verquirltem, dünn ausgebratenem Ei sind auch traditionelle Zutaten. Bei der Sojasoße sollte man sparsam sein, ich empfehle die süße Variante, und erst am Tisch damit würzen, jeder nach seinem Geschmack.

Bei dieser Gelegenheit empfehle ich, Lauch/Porree auf Vorrat klein zu schnippeln und im Beutel einzufrieren, am besten einen großen Bund auf einmal. Vielseitig einsetzbar und leicht entnehmbar - falls der "Klumpen" zu fest ist, genügt ein herzhafter Handkantenschlag!
#14 bernd-kr
18.11.15, 08:16
Ich mag Nudeln gern und die gehen doch fast zu allem, ist ein gutes Gericht, schnell gemacht mit dem Wok, ist einfach lecker.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen