Gefüllte Hähnchenschenkel

Hähnchen Keulen entbeinen, die Knochen können für eine Brühe genutzt werden. Die Keulen innen würzen. Die letzten Blüten im Garten bekamen hier Ihren Auftritt, die Farben setzen einen herrlichen Anblick
5
Fertig in 

Dieses Hähnchengericht hat es in sich. Schön saftig, mit einer aromatischen Füllung schmeckt es einfach wunderbar.

Zutaten

2 Portionen
  • 3 Stück(e) Hühnerschenkel mit Rückenteil
  • 3 Prise(n) Salz und Pfeffer

Die Füllmasse für die Schegel

  • 3 Scheibe/n Toastbrot
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 m.-großes Ei
  • 3 EL Milch
  • 2 Msp. Muskat
  • 2 kl. Scheibe(n) Bauchspeck
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Kräuter

Deko

  • 3 Scheibe/n Orangen
  • 1 Paar Essbare Blüten

Zubereitung

Die Füllung 

  1. Toastbrot Scheiben in Würfel schneiden, mit der lauwarmen Milch anfeuchten, 
  2. Zwiebel, Knoblauch, Bauchspeck in kleine Würfel schneiden und mit der Butter in einer kleinen andünsten, zu dem Toastbrot geben. Das Ei, sowie die Kräuter mit einmischen.
  3. Sollte die Masse zu weich erscheinen, kann man gerne ein paar Semmelbrösel zufügen. Mit Muskat, Salz, Pfeffer, abschmecken. 

Die Hühnerschlegel

  1. Der Backofen wird mit Ober-Unterhitze vorgeheizt bei 175 °C.  
  2. Die Hühnerschlegel lege ich mit der unteren Seite vor mich hin.
  3. Dann schneide ich am Knochen entlang, und trenne das Fleisch vom Knochen, auch das Gelenk trenne ich heraus. Keine Sorge, beim zweiten Schlegel geht es schon besser. Es sollte nur ein sehr scharfes Messer genommen werden.
  4. Sind die Knochen entfernt, kann man so ganz nebenbei eine kleine Hühnerbrühe ansetzten, so hat man für eine kleine Soße den Grundstock.
  5. Die Innenseiten mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
  6. Die Schlegel werden gefüllt. Die Menge sollte für die drei Schlegel reichen.
  7. Den Schlegel entweder mit Zahnstocher oder mit Küchengarn verschließen.
  8. Nun außen auch mit Salz und Pfeffer würzen. Wer es gerne etwas schärfer mag, kann auch gerne mit Paprika Pulver würzen.
  9. Die Schlegel in eine gebutterte Auflaufform legen und ab ins Rohr damit. Bei 160 °C Heißluft oder 175 °C Ober-Unterhitze mittlere Schiene Umluft für zirka 80 Minuten garen. Man kann mit der Brühe aus den Knochen immer wieder etwas angießen. Auch mit dem Pinsel ab und zu mit dem entstandenen Bratenansatz über die Schlegel streichen. 

Ich habe einen schnellen Gurkensalat dazu gereicht. Wer eine sämige Soße haben möchte, bindet den Bratensaft mit etwas Speisestärke ab, die mit ein wenig Wasser glatt gerührt wird.

Essbare Blüten, die noch im Garten blüten, fanden den Weg auf unsere Teller.

Ich wünsche gutes Gelingen das Engelchen1

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Entenbrust mit Orangensoße und Semmelknödel Taler
Nächstes Rezept
Backofen-Hähnchen mit Gemüseteigtaschen
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Curry-Sahne-Hähnchen
24 13
Mango-Curry-Hähnchen Reis
12 7
Tapas-Pute/Hähnchen im Teigmantel mit Honig/Sojasauce
8 3
5 Kommentare

Rezept online aufrufen