Gegen Feuchtigkeit und Geruch von Erbrochenem

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hat sich euer Kind, Hund oder Katze übergeben, habe ich hier einen guten Tipp zum Entfernen der Bescherung.

Nehmt den Kaffeesatz aus dem Filter und streut ihn über das Erbrochene. Der beißende Geruch wird sofort gemildert, die Feuchtigkeit gebunden.

Ein paar Minuten warten, dann könnt ihr ohne Ekel - hilft ja nichts - das Kaffeehäufchen mit dem Kehrblech und dem Handfeger beseitigen. Nun noch einmal ein Tütchen Backpulver draufstreuen und nach einem Weilchen den Rest wegsaugen.

Geht natürlich nur, wenn man keine moderne Kaffeemaschine mit den Kapseln hat!

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
24.1.12, 05:47
Guter Hinweis, ich befürchte nur das ich nicht immer Kaffeesatz parat habe und extra einen kochen, hmmh .. aber wer weiß ob man nicht dochmal darauf zurückgreift.
1
#2
24.1.12, 08:01
Auch Katzenstreu wirkt da gut. Einfach ein wenig aufstreuen und ein bisschen warten, dann aufkehren. Nur der Geruch... Deshalb werde ich mal diesen Tipp hier ausprobieren. Daumen hoch!
1
#3
24.1.12, 09:30
bei erbrochenem hilft leider nur eine professionelle polsterreinigung. gerade der geruch von Milch (säugling) oder halb verdautem fleisch (katze/hund) lässt sich durch hausmittel nicht entfernen. der geruch wird euch immer wieder "durchdrücken". dies gilt übrigens auch für (katzen)urin.
1
#4 Icki
24.1.12, 09:46
@Schwester_Uschi: Kombinier den Tipp doch mit dem Tipp "Trockene Heizungsluft verbessern und Schimmel im Mülleimer vermeiden (2 in 1 Tipp)";-)
2
#5
24.1.12, 11:41
Ellaberta: zum Glück haben meine Kinder jetzt langsam das Alter in dem sie es bis zum Klo schaffen :-) Falls es doch mal nicht klappt werde ich es testen. Den Kaffeesatz einfach nicht sofort entsorgen, sondern immer erst wenn neuer Kaffee gekocht wird (wir kochen tgl. 1-2x ) dann hat man immer einen parat :-)
2
#6
24.1.12, 15:55
wenn meine Miezen hinkotzen, kommt Küchenkrepp drüber, das saugt prima auf. bis ich mir den Putzeimer gerichtet- und eine kleine Mülltüte dazugeholt habe, ist schon das meiste Flüssige ins Kü.papier eingezogen und kann zusammengerafft und samt anderen unschönen Dingen in die Tüte praktiziert werden. dann noch mit dem Putzmittel über die Stelle und es riecht wieder besser. Fenster auf schadet bei der ganzen Aktion natürlich auch nichts.
das geht ruck-zuck - ich hab schon Übung darin..

in Polstern beseitige ich solche unangenehmen Gerüche mit einem feuchten Lappen, auf dem ein paar Tröpfchen Maskomal verteilt sind. (man kann es auch versprühen) das Zeug ist teuer, aber wirkungsvoll, sehr sparsam und vor allem ungiftig, was mir bei meinen Biesterchen sehr wichtig ist, denn die tappsen ja auf allem rum und lecken dann die Pfötchen wieder ab.
(damit kann man auch das Kaklo beim Reinigen auswischen)

ich will keine unerlaubte Werbung machen, aber mir leistet es gute Dienste, ihr könnt ja bei Interesse danach gockeln..
5
#7
25.1.12, 09:02
Rückmeldung: gestern haben die Hunde wieder etwas unerlaubtes gefressen (nach genauer Rekonstruktion des Ereignisses haben die verdammten Tölen anscheinend in gemeinsamer Aktion die Biotonne geplündert). Auf jeden Fall ist erst einem, kurz danach dem anderen, dann allen dreien sehr übel geworden. Bis zur Haustür haben sie es nicht mehr geschafft, einer nach dem anderen hat in Küche und Flur gekotzt. Freude!! Ich bin natürlich gleich nach Katzenstreu gerannt, hab das Zeug draufgestreut und dann an Ellabertas Tipp gedacht. Kaffeesatz hatte ich aber keinen da (der war mit in der Biotonne, haben die Hunde mitgefressen), also habe ich Kaffeepulver genommen. Es hat ganz gut gewirkt, das Katzenstreu saugt die Feuchtigkeit auf und der Kaffee wirkt gegen den Geruch, zumindest teilweise (die verflixten Köter haben aber auch gestunken!!). Ich muss sagen, ich habe mich deutlich weniger geekelt wie sonst.
1
#8
25.1.12, 18:12
der Tipp ist klasse, danke.......werde bei nächster Gelegenheit ...hab auch so ein Hund der gerne stöbert wie *mops*, oder mal Gras frisst und dann ist die Bescherung da...endlich mal ohne Ekel, das es mir hochkommt.

Wenn kein Kaffeesatz, greife ich auf die Idee von Mops mit frischem Kaffeemehl zurück, Hauptsache kein Ekel...Daaaaaaanke
1
#9
25.1.12, 22:17
Wie wäre es mit Papier drauf und aufwischen...
Der Kaffeesatz ist doch noch mehr Schweinerei.
1
#10
25.1.12, 22:33
@Towanda2: Nö, das ist mir zu ekelig. Das schleimt so rum... Katzenstreu saugt die Flüssigkeit auf. Kaffee oder -satz sorgt dafür, dass es keinen infernalischen Gestank ausströmt. Mit Zeitung und aufwischen verteile ich das Zeug nur. Außerdem haben die verflixten Köter gestern Mengen erbrochen... jenseits aller Vorstellungskraft...
Ich habe einfach schon zu oft vor riesigen Kotz-Pfützen gestanden (ob von Kindern oder Hunden oder Katzen, nur gut, dass Pferde nicht kotzen!) und selbst mit dem Brechreiz gerungen. Der Tipp von Ellaberta ist Gold wert!
#11
25.1.12, 22:46
@Towanda2: Ganz meine Meinung! Ich käme im Leben nicht auf die Idee, auf die Bescherung auch noch Kaffeesatz, geschweige denn, teuren Kaffee zu schütten! Allerdings habe ich es auch noch nie als so besonders geruchsintensiv empfunden, wenn unsere Halblanghaarkatze mal ihr Futter, samt Haaren, ausgebrochen hat. Da gibt es Schlimmeres!
1
#12
26.1.12, 08:46
@kitekat7ich kann dir 100% zustimmen!! Auch bei meiner Fellnase kann ich nichts ekeliges finden, zumal Katzen kotzen MÜSSEN, um das verschluckte Fell wieder aus dem Magen zu bekommen.
Also - Küchenpapier - aufnehmen - und gleich ins Klo!
#13
26.1.12, 08:50
@towanda und kitekat7...das sehe ich auch so..einfach mit toilettenpapier aufnehmen und ab in die toilette damit(haushaltsrolle lieber nicht,weil die sich im wasser schlecht auflöst,nicht gut für die kläranlage) mit einem feuchten reinigungstuch nachwischen,fertig!..habe keine lust mir die sauerei noch länger zu betrachten und noch mit anderen mittelchen(kaffesatz/katzenstreu)zu bearbeiten!
warum einfach,wenns auch komplizeirt geht..
3
#14
26.1.12, 10:09
Verwechselt bitte nicht kleine Katzenkotzflecken mit riesen Hundekotzflecken. Ich habe beide Tiere und weiss wovon ich rede. Ich brauche für meinen Hund machmal ne viertel Rolle Küchenkrepp ob das wohl günstiger ist.
2
#15
26.1.12, 10:40
Interessanter Tipp, werde es bei Gelegenheit ausprobieren.

Bin auch Tierbesitzer und habe beste Erfahrungen mit "Gallseife" gemacht, auch, besser: gerade wenn die Tierchen in Farbe kötzen. Beseitigt Flecken sehr gut und nimmt den Geruch auch sehr gut mit. Zum Schluss gebe ich noch ein wenig weißen Essig über die ausgewaschene Stelle (vorwiegend wenn andere, dünnflüssige Malheurs passiert sind).

Gallseife gibt es als Seifenstück und flüssig in Drogerien zu kaufen.
#16
26.1.12, 16:00
@melaboe: Stimme dir zu, denn Katzenkotzflecken sind lachhaft. Ich habe Katzen UND Hunde, dazu noch anderes Getier, ich weiß, wovon ich rede. Küchenpapier oder Klorolle und kurz drüberwischen *schnaub*
Ich habe drei große Schäfermischlinge, da müsste ich Unmengen von Küchenkrepp kaufen. Mit Katzenstreu und Kaffee wird die Flüssigkeit superschnell aufgesaugt, dann kann ich die ganze Bescherung mit dem Handfeger aufkehren und noch kurz nachwischen.
#17
9.3.12, 13:47
grey. Moinsen, ich hab auch mal versucht, die Kotzflecken von meinem Neffen
mit Kaffeesatz wegzukriegen, aber NIX!!!!Der Bursche hatte seinen
ersten meterhohen Rausch ausgerechnet auf unserem Sofa entsorgt.
Das hat noch monatelang bestialisch gestunken.Das Sofa mussten wir dann entsorgen, was aber nicht wirklich schade war. Es war grottenhässlich.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen