Gegrillter Halloumi auf knusprigem Bauernbrot

Halloumi-Käse ist eine Art Mozzarella, jedoch fester und würziger. Zypern-Urlauber können sich ihm nicht entziehen, denn dort wird er schon zum Frühstück angeboten.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Ein willkommener Snack zum Abendessen: Gegrillter Halloumi auf knusprigem Bauernbrot mit gebratenen Champignons und Kräuterquark.

Halloumi-Käse ist eine Art Mozzarella, jedoch fester und würziger. Zypern-Urlauber können sich ihm nicht entziehen, denn dort wird er schon zum Frühstück angeboten.

Bei uns fand er seinen Weg durch die neue Art des Grillens endlich auch auf den heimischen Teller.

Über Halloumi lässt sich nicht streiten: Man mag ihn oder man mag ihn nicht. Das “Quietschen” beim Verspeisen kann mal leicht reduzieren, indem man ihn recht dünn schneidet.

Dieses Rezept ist genau richtig, wenn der kleine Hunger kommt.

Zutaten

  • 2 Scheiben Bauernbrot
  • 2 Scheiben Halloumi-Käse (Supermarkt oder türkischer Lebensmittelhändler.)
  • 2 ganz dicke Champignons
  • Kräuterquark oder auch Tzatziki – nicht zwangsläufig selbst gemacht aber mit einigen frischen Kräutern nachgewürzt
  • Olivenöl zum Braten (wer mag, für das Röstbrot eine Knoblauchzehe zum Bestreichen)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Champignonköpfe trocken putzen.
  2. Halloumi sowie Champignons und Bauernbrot mit Olivenöl bestreichen.
  3. Jeweils in einer heißen Grillpfanne anrösten, einmal wenden.
  4. Geröstete Brotscheibe und Halloumi auf einem Teller anrichten.
  5. Champignon mit Kräuterquark füllen und mit Pfeffer übermahlen.

Schnell zubereitet und bei uns immer gern auf dem Tisch.

Hinweis:

Gegrillter oder gebratener Halloumi-Käse sollte nicht aufbewahrt werden: Er wird schnell hart und ungenießbar.

Voriger TippNächster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

21 Kommentare

Kostenloser Newsletter