Halloumi-Käse ist eine Art Mozzarella, jedoch fester und würziger. Zypern-Urlauber können sich ihm nicht entziehen, denn dort wird er schon zum Frühstück angeboten.

Gegrillter Halloumi auf knusprigem Bauernbrot

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein willkommener Snack zum Abendessen: Gegrillter Halloumi auf knusprigem Bauernbrot mit gebratenen Champignons und Kräuterquark.

Halloumi-Käse ist eine Art Mozzarella, jedoch fester und würziger. Zypern-Urlauber können sich ihm nicht entziehen, denn dort wird er schon zum Frühstück angeboten.

Bei uns fand er seinen Weg durch die neue Art des Grillens endlich auch auf den heimischen Teller.

Über Halloumi lässt sich nicht streiten: Man mag ihn oder man mag ihn nicht. Das “Quietschen” beim Verspeisen kann mal leicht reduzieren, indem man ihn recht dünn schneidet.

Dieses Rezept ist genau richtig, wenn der kleine Hunger kommt.

Zutaten

  • 2 Scheiben Bauernbrot
  • 2 Scheiben Halloumi-Käse (Supermarkt oder türkischer Lebensmittelhändler.)
  • 2 ganz dicke Champignons
  • Kräuterquark oder auch Tzatziki – nicht zwangsläufig selbst gemacht aber mit einigen frischen Kräutern nachgewürzt
  • Olivenöl zum Braten (wer mag, für das Röstbrot eine Knoblauchzehe zum Bestreichen)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Champignonköpfe trocken putzen.
  2. Halloumi sowie Champignons und Bauernbrot mit Olivenöl bestreichen.
  3. Jeweils in einer heißen Grillpfanne anrösten, einmal wenden.
  4. Geröstete Brotscheibe und Halloumi auf einem Teller anrichten.
  5. Champignon mit Kräuterquark füllen und mit Pfeffer übermahlen.

Schnell zubereitet und bei uns immer gern auf dem Tisch.

Hinweis:

Gegrillter oder gebratener Halloumi-Käse sollte nicht aufbewahrt werden: Er wird schnell hart und ungenießbar.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

21 Kommentare


#1
6.7.18, 08:33
Ach , herrlich - ich liebe diesen Käse .
Da mir aber das " Grill Gen " fehlt , komme ich viel zu selten in den Genuss .
Eine sehr gute Idee und ein tolles Foto 😉 .
#2
6.7.18, 11:04
einfach nur lecker!
#3
6.7.18, 16:24
Ich habe diesen Halloumi bei uns in den Supermärkten noch nie gesehen. Einen türkischen Laden haben wir bei uns nicht.
#4
6.7.18, 16:35
Ich mag den Quietschekäse nicht so. Gibts bei uns im Süden aber in jedem Aldi - jedenfalls in denen, in denen ich war. 
#5
6.7.18, 19:14
Orgafrau #3 :
Den bekommst du eigentlich in jedem Supermarkt , ist dir bestimmt nur einfach noch nicht aufgefallen . Ich kaufe ihn auch meist bei Hofer - also Aldi, hab' ihn aber auch in allen anderen Märkten schon gesehen . Adeg z.B. , also Edeka bei euch ☺.
#6
6.7.18, 19:20
@DaCapo: Ich werde mich mal umschauen.
#7
6.7.18, 19:24
Im Dönerladen gibt es oft auch „Halloumi im Brot“: türkisches Weißbrot mit Salat und mehreren Scheiben Halloumi. Den Halloumi machen sie dann meist in der Friteuse heiß. Halloumi ist mir wesentlich lieber als Döner aus undefinierbarem Formfleisch vom Spieß. In der heimischen Bratpfanne oder auf dem Grill ist Halloumi schon etwas schwieriger zuzubereiten. Man muss die richtige Temperatur finden, damit er schön gegrillt wird und nicht zu Kaugummi zerläuft. Das gelingt mir nicht immer.
Hat jemand dafür einen Tipp?
#8
6.7.18, 19:32
Mafalda # 7 :
Ich glaube , die Brat/Griilzeit ist das Zünglein an der Waage .
Hohe Temperatur , aber nur kurz braten /grillen .
#9
6.7.18, 19:59
@HörAufDeinHerz: #4
Man kann den Quietschekäse..😃..auch selber herstellen, schmeckt auch besser.
Einfach ein Stück Gouda kochen und nach dem erkalten auf den Grill. Der Gouda zerläuft jetzt nicht mehr. 
#10
6.7.18, 21:13
@Geli68: wirklich? Also lt. Wikipedia ist die Herstellung von Halloumi ganz anders „Zur Herstellung von Halloumi werden frische Milch und Sahne auf Körpertemperatur erwärmt, mit Wasser vermischtes Lab und Salzhinzugegeben, die entstandene Käseschicht nach etwa einer Dreiviertelstunde behutsam zerteilt und alles noch einmal kurz erwärmt. Danach wird die Molke durch ein Sieb abgegossen, die Käsemasse kraftvoll ausgedrückt, in fingerdicke Quadrate geformt und einige Zeit ruhen gelassen. Schließlich wird der Käse für etwa zehn Minuten in der Molke gekocht, herausgenommen, von einer Seite mit Salz und meist noch Minze bestreut, einmal gefaltet und zusammengedrückt, wodurch er seine typische Form erhält.“ 
Das hört sich anders an, oder? 
#11
6.7.18, 21:48
@HörAufDeinHerz: #10
Ja, das hört sich anders an, denn du beschreibst hier wie der Halloumi hergestellt wird, bevor er auf den Grill kommt.
Ich will den Gouda ja nicht herstellen sondern grillen und damit er auf dem Grill nicht zerläuft koche ich ihn einmal kurz durch. Dann bleibt er fest und quietschtt auch beim kauen...😄
#12
6.7.18, 23:35
@Geli68: ach so, jetzt habe ich es verstanden, dir ging’s um den Quietschekäse, nicht um Halloumi *mit der Hand an die Stirn schlag*. 
Vielleicht versuche ich den irgendwann noch mal auf dem Grill. Hier im Tipp heißt es ja, man müsse ihn dünn schneiden, dann quietscht er nicht so. Das muss ich mal testen. 
#13
8.7.18, 18:23
@Geli68: Das verstehe ixh nicht: Wenn man Hartkäse kocht, wird er doch schmelzen? Jedenfalls kann man so "Kochkäse" (Streichkäse) herstellen. Wie gehst du denn genau vor, um z. B. aus Gouda schmelzfesten Grillkäse zu maxhen?
2
#14
8.7.18, 18:56
@schweikm: #13
Nein , aus Hartkäse kannst du keinen Kochkäse machen. Kochkäse mache ich aus Harzer mit Sahne und viel Kümmel.
Gebe eine Scheibe ca. 4-5 cm dick ein paar Minuten  in  kochendes Wasser. Der käse wird etwas weich, aber zerläuft nicht. Nach dem erkalten kann er auf den Grill. Es sieht an der Rändern dann so aus als wollte er jetzt zerlaufen, tut er aber nicht. Der gegrillte Gouda schmeckt wesentlich besser als Halloumi, der meiner Meinung nach immer etwas von Radiergummi hat...😄
#15
8.7.18, 21:04
@Geli68: Stimmt, Kochkäse wird aus Sauermilchkäse gemacht. Den Gouda kochen, werde ich ausprobieren - danke für das Rezept!
2
#16
10.7.18, 13:43
Das war heute mein Mittagessen. Es war sehr lecker. Ich habe es nur etwas abgewandelt. Ich hatte keine Champignons und auch kein Kräuterquark. Stattdessen habe ich einfach eine Tomate in Scheiben geschnitten und mit Tomatengewürz gewürzt. Statt Bauernbrot habe ich Weißbrot und statt Olivenöl (hatte ich nicht im Haus) habe ich Rapsöl verwendet. Ich werde es aber mit den Champignons und dem Kräuterquark auch noch ausprobieren.
Den Käse habe ich im Aldi gefunden. Dort wird er aber nicht Halloumi sondern cremiger Grillkäse genannt.
#17
10.7.18, 19:00
@Geli68: #14 das klingt interessant. Grillkäse aus gekochtem Gouda. 
Aber meinst du wirklich eine 4-5 Zentimeter dicke Scheibe (das wäre bei mir eher ein Sück) oder eine 4-5 Millimeter dicke Scheibe? Die Millimeter würden dem entsprechen, was ich an Halloumi auf den Grill lege, aber wenn sich der Gouda noch zusammenzieht, dann passt es ja vielleicht.
#18
10.7.18, 19:34
@Mafalda: #27
Ja stimmt 4-5 cm war ein bisschen hoch gegriffen, aber so 3cm Scheibe oder Stück sollte es schon sein. Der Käse wird beim kochen etwas kleiner, aber ganz minimal. Auch nicht erschrecken wenn der Käse dann auf dem Grill liegt, man meint er würde jeden Moment zerlaufen weil die Ränder etwas weich werden, tut er aber nicht. Vom Geschmack her ist der gerillte Gouda natürlich viel besser als Halloumi.
#19
10.7.18, 22:31
@Orgafrau: 
Der cremige Grillkäse von Aldi ist kein Halloumi, der aus Schafs- oder Ziegenkäse hergestellt wird und dadurch nicht mit anderen Käsesorten vergleichbar ist. Man kann natürlich auch Mozzarella aus Emmentaler formen, ist aber eben nicht das gleiche.  😂
Wenn es Dir geschmeckt hat, dann ist es völlig ok. Ich kenne die Grillkäsesorten aus dem Aldi auch und mir schmecken sie alle gut.
#20
10.7.18, 23:33
@xldeluxe_reloaded: Ah, ok. Dann bleibt mir nichts anderes übrig als weiter zu suchen. Ich möchte diesen Halloumi gerne probieren.
#21
vor 4 Minuten
Vielleicht kann ich mein liebreizend Töchterlein mit dem Rezept davon
überzeugen, dass Halloumi nicht nur quietscht oder gummiartig ist. 😁

Rezept kommentieren

Emojis einfügen