Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Geheimes Siegel an der Wohnungstür

Wenn Ihr kontrollieren wollt, ob jemand in der Wohnung war, klebt einfach über der Tür das obere Ende eines dünnen Bindfadens mit Klebeband an und das untere Ende an der Tür.

Wenn jemand in eurer Abwesenheit durch die Tür geht, wird das untere Ende des Fadens weggezogen. So seht Ihr das jemand da war.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Fensterflügel fixieren
Nächster Tipp
Günstige dauerhafte (klebende) Antirutschmatten in der Dusche
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Falsche Polizisten an der Wohnungstür
Falsche Polizisten an der Wohnungstür
14 32
Hot Shot (Der Schnaps mit der schnellen Wirkung)
59 37
Mit Kokosraspeln bleibt der Kuchen nicht mehr in der Form kleben
Mit Kokosraspeln bleibt der Kuchen nicht mehr in der Form kleben
8 6
Wenn der Topfdeckel an der Arbeitsfläche klebt... Nimm den Föhn
Wenn der Topfdeckel an der Arbeitsfläche klebt... Nimm den Föhn
12 7
8 Kommentare
quatschkopp
1
oder einfach ein streichholz, stecknadel o.ä. hochkant gegen die türe stellen. wenn es dann umgekippt ist, muß jemand die türe geöffnet haben. oder ein stück tesafilm so in eine ecke der tür und rahmen kleben, daß sich beim öffnen mindestens eine seite lösen muß.
3.2.11, 02:59 Uhr
jojorose
2
Tesafilm ok. Aber den Streichholz kann man sehen.
3.2.11, 03:11 Uhr
Blackpearl
3
Wir reden doch von einer Wohnungseingangstür, richtig? Die gehen bekanntlich immer nach innen auf. Und nur auf der Innenseite ist ein Streichholz anzubringen. Draußen geht nicht. Wie soll man denn von außen - also vor der Wohnung - bei geschlossener Türe von innen einen Streichholz anbringen? Das müsste jemand von Innen aus erledigen. Der muss dann aber in der Wohnung bleiben, sonst würde der Streichholz runter fallen, wenn diese besagte Person die Wohnung verläßt. Seid mir gram oder auch nicht, die Streichholz- Methode ist gänzlich ungeeignet.
Dann besser - wenn man die Wohnung verläßt - vor dem Zuschnappen der Türe ein längeres Haar oder Faden zwischen Türe und Rahmen anbringen. Ohne Tesa. Wenn die Türe geöffnet wurde, liegt das Haar oder Faden auf dem Boden. Nix ungewöhnliches also und ihr habt die Gewissheit, da war jemand in meiner Wohnung.

Allerdings frage ich mich gerade, warum man so eine Maßnahme ergreifen muss? Ist der Staat, die Stasi oder ein Stalker hinter dir her?
3.2.11, 20:20 Uhr
Pumukel77
4
Die Stasi muß es ja nicht gleich sein, aber eine Freundin hatte einer person der sie eigentlich vertarute einen Zweitschlüssel gegeben und mußte dann feststellen, das diese in ihrer Abwesenheit rumschnüffelte. Gibt also durchaus Situationen wo man sowas mal brauchen kann. Oder Eltern die den Verdacht haben ihre Halbwüchsigen schwänzen die Schule.
4.2.11, 14:02 Uhr
jojorose
5
genau deshalb hab ich sowas gebraucht
4.2.11, 14:15 Uhr
satelitde2002
6
Schlüssel?
Wer bei mir in die Wohnung gehen kann,hat einen Schlüssel!
Diesen hat er dann von mir bekommen und ich vertraue ihm.
Wem ich nicht vertraue,der hat auch keinen Schlüssel,warum auch?
Fremde,auch Vermieter bekommen nie einen Schlüssel!!!
24.2.11, 12:00 Uhr
quatschkopp
7
@blackpearl - wieso geht das nicht von außen??? und wieso anbringen? einfach nur hochkannt dagegen stellen, am besten in der ecke, und das streichholz, büroklammer, o.ä. kippt beim öffnen nach innen um und fertig. was ist denn daran so kompliziert?
28.2.11, 12:59 Uhr
Dabei seit 2.7.19
8
@jojorose: von aussen ...sichtbar?
1.6.20, 19:23 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen