Glaskeramikfeld reinigen: Wasser und Peeling miteinander vermischen, auftragen, einwirken lassen ... und wegwischen ... !
2

Glaskeramikfeld wie neu

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein verschmutztes Glaskeramikfeld bekommt man mit Wasser und Gesichtspeeling wieder wie neu!

Wasser und Peeling vermischen, mit einem Schwamm auftragen, einwirken lassen ... und wegwischen ... !

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
30.7.16, 01:59
@Romana, falls du das liest, ich habe den Tipp gleich ausprobiert, er funktioniert sehr gut! Danke!
3
#2
30.7.16, 02:03
Ich mache das schon lange mit Scheuermilch, wird auch wie neu. Gesichtspeeling ist mir für diesen Zweck viel zu teuer und auch zu schade. 
#3
30.7.16, 02:57
Ich hatte noch so einen großen Pott Gesichtspeeling, da hat es sich angeboten es auszuprobieren, und weil ich auch sehr neugierig war. 😋 (War auch nicht teuer). Man braucht auch nur sehr wenig davon - ich empfand es als ein bisschen besser als mit Scheuermilch, was ich auch schon probiert habe. 
4
#4
30.7.16, 09:38
Mhhh mir wurde immer gesagt auf Glaskeramik darf man keine Scheuermilch oder Ähnliches benutzen, da sonst winzige Kratzer entstehen, die mit der Zeit das Feld angreifen. Deswegen putze ich mein Kocjfeld mit Glasreiniger oder Alkohol un einen weichen Lappen, Angebranntes lasse ich mit nen nassen Zewa einweichen. Was stimmt denn nun? :)
5
#5
30.7.16, 12:52
ich hab nen normalen Glaskeramikreiniger,was is an einem Gesichtspeeling besser?Der Glaskeramikreiniger ist net teuer und reicht ewig.
2
#6
30.7.16, 15:35
Ich habe mit dem Glaskeramikreiniger auch gute Erfahrungen gemacht. Ein Gesichtspeeling besitze ich gar nicht.
3
#7
30.7.16, 22:21
@Kathi199: Ich habe auf meinem Glaskeramikfeld noch keine Kratzer gesehen. Ich entferne erst immer den groben Schmutz mit dem Glaskeramikfeldschaber, dann wird das Feld mit einem feuchten Tuch abgewaschen. Erst dann kommt die Scheuermilch drauf und wird mit einem trockenen Mikrofasertuch als Politur eingerieben. Ich habe noch nie einen Schwamm dafür benutzt.
#8
30.7.16, 22:24
Ich hab alles: Gesichts-/Körperpeeling, Scheuermilch, Scheuerpulver, Glaskeramikfeldreiniger.......und was benutze ich: Spülmittel und die harte Seite eines Topfschwamms.
Direkt nach dem Kochen reicht auch mein Küchentuch mit etwas Spülmittel.
Da ich aber noch einige Tuben Körperpeeling habe, am Körper aber nichts zu peelen habe, bietet sich an, damit die Wanne zu reinigen.
1
#9
31.7.16, 11:25
Ich nutze immer einen Glaskeramikreiniger. Damit wird der Herd tiptop sauber. 

Als Schwamm nutze ich einen mit einer silbrigen Beschichtung auf einer Seite. Der ist speziell geeignet für Glaskeramik und Chromstahl und macht keine Kratzer.

Ein Gesichtspeeling würde ich nicht nutzen. Einfach weil mir das zu teuer wäre.
1
#10
31.7.16, 13:35
peeling enthaelt schleifpartikel. ich koennte mir vorstellen,dass das auf dauer zu kratzspuren fuehrt. ich nehme fuer grobes den glasschaber. entfernt alles und schonend. der rest macht ein schwamm und spuelmittel
#11
1.8.16, 07:24
@NFischedick: Genauso mache ich es auch, die Platte wird immer TOP!
1
#12
3.8.16, 16:04
@NFischedick:

Ich mach meinen Herd auch mit Scheuermilch ohne Mühe blitzsauber,
Geschtspeeling wäre mir auch viel zu kostbar, der Herd muss doch nach jedem Kochen gereinigt werden, das geht ganz schön ins Geld!

Liebe Grüße
flamingo
#13
3.8.16, 16:10
@flamingo: Eben drum.
#14
3.8.16, 16:11
Ich nehme Küchenpapier, tränke es mit einer Mischung aus Spüli und Essig und lasse es eine Stunde auf dem Glaskeramikfeld ziehen.
Wische dann alles ab mit einem Schwamm und kleine Reste werden mit einfacher Scheuermilch beseitigt. Mein Herd wird täglich benutzt seit zehn Jahren, sieht nicht mehr wie neu aus 😂,aber fast.
2
#15
3.8.16, 17:28
ich musste schmunzeln : mit Gesichtspeeling den Ofen schrubben....falls jemanden die normale Scheuermilch zu scharf ist,vielleicht mal mit aufgebrühtem Kaffeesatz versuchen? Das kann man doch auch für`s Gesicht nehmen und Kaffeetrinker haben das meist eh über.....
LG
#16
4.8.16, 15:25
Ein ganz schön teurer Tipp .Von mir

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen