Wenn man die Glitzerflasche schüttelt und wieder hinstellt, kann man die kleinen Teilchen, die sich darin befinden beobachten und man taucht dabei ein in eine kleine Glitzerwelt.
2

Glitzerflasche für Kinder herstellen

Voriger Tipp Nächster Tipp
10×
Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So eine Flasche herzustellen ist nicht schwer: Wenn man sie schüttelt und wieder hinstellt, kann man die kleinen Teilchen, die sich darin befinden beobachten und man taucht dabei ein in eine kleine Glitzerwelt. Wenn Kinder beobachten, was darin passiert, ist es interessant, weil manche Teilchen sinken und manche steigen nach oben. Gleichzeitig wirkt es auch beruhigend.

Hinein tun kann man Perlen, Murmeln, Streudeko (z. B. kleine bunte Sterne oder Herzen), Wasserperlen - Aqualinos (schön sind farbige), Glitter, dünn geschnittene Streifen von irgendwelchen Folien Verpackungen, klitzekleine Stückchen von Trinkhalmen ... Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Die Flasche (von Saft oder Milch) wird gut gesäubert und fast voll mit Wasser gefüllt. Wenn man Wasserperlen zugibt, sollte man die Flasche erst nach der Zugabe der Perlen füllen, denn diese benötigen auch Platz. Die Wasserperlen verhindern auch vollständiges Absinken der Teilchen, was auch toll aussieht. Dann alle weiteren Teilchen zugeben und ausprobieren, ob es einem gefällt. Ansonsten kann ja noch nach dosiert werden.

Sinnvoll ist es den Deckel der Flasche festzukleben, damit Kinder sie nicht öffnen können.

Auch für Senioren finde ich diese Flasche klasse geeignet. Sie verleitet dazu, dass sie immer wieder geschüttelt und beobachtet wird. Auch in diesem Fall den Deckel festkleben!

Wenn die Flasche nicht mehr benötigt wird, bitte die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und die festen Bestandteile in den Restmüll geben.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

50 Kommentare

1
#1
16.2.18, 21:14
Tolle Idee! Vielen Dank!!!
Auch guter Tipp mit dem zukleben!
7
#2
16.2.18, 22:36
[Kommentar entfernt]
#3
16.2.18, 22:37
Ja sicher ist sicher, auch wenn die Kinder das nicht trinken würden, wenn das ganze Glitter und alles andere aus der Flasche auf dem Teppich oder Fußboden landen würde, wäre das auch ärgerlich. 
9
#4
16.2.18, 22:40
@Upsi: es gibt auch Senioren,die sind geistig gar nicht mehr ganz da und gucken nur so vor sich hin, machen keine Spiele, MN machen hält gar nix.....diese Flasche soll ja nicht fûr die "fitten" sein. Alles schon erprobt und begeistert sie immer wieder. 
#5
16.2.18, 22:56
@Mandyx2010: war ja auch kein Vorwurf, ich hatte nur Kopfkino 😄
3
#6
16.2.18, 23:09
@Upsi: vielleicht machst du dir ja mal so eine Flasche und das macht dir sogar Spaß zuzusehen, wie es glitzert....kleiner Tipp: Licht drauf scheinen lassen, das sieht wirklich wunderschön aus...und wirkt beruhigend 😉falls dich mal wieder ein Tipp von mir aufregt 😂hihi.......
7
#7
16.2.18, 23:16
@Upsi: Wie kann man nur den Stierkampf mit Senioren besuchen, wenn man so tierlieb ist, wie es im Tipp über die Haustierbetreuung geschrieben wird.. Stierkampf ist extreme Tierquälerei! Das unterstützt und fördert niemand der ALLE Tiere liebt.
#8
16.2.18, 23:55
@Border Collie: das gehörte damals zum Programm und ich hatte keinen Einfluß darauf, war ja nur Betreuer. Es war furchtbar und ein zweites mal wird es nicht geben. Wir wußten alle nicht was auf uns zukommt.Es war kurz nach der Wende und kannten so etwas nicht
1
#9
17.2.18, 00:10
@Upsi: Das hat sich irgendwie so "normal" angehört, die Senioren mit Stierkampf zu unterhalten. Habe mir halt darüber Gedanken gemacht, weil die Betreuung von Tieren der Nachbarschaft im Tipp wirklich herzlich rüber kommt. 😀
1
#10
17.2.18, 00:37
Super find ich echt klasse. Direkt etwas das ich bei der Arbeit ausprobieren kann. Vielen Dank 
1
#11
17.2.18, 09:08
@Border Collie: das ist fast dreißig Jahre her und gehört mit zu den schlimmen Erfahrungen im Leben. Die Senioren damals wollten unbedingt, aber die meisten haben mit mir geweint. Ich wollte nur hier sagen, wie aktiv und unternehmenslustig die Senioren damals waren. Hungrig auf alles was sie nie in ihrem Leben gesehen haben.
Meine Einstellung zu Tieren war gestern wie heute die gleiche.
1
#12 dogzilla
17.2.18, 09:42
@Mandyx2010: 
Ich mach mir auch eine , tut mir bestimmt auch ganz gut;-))
2
#13
17.2.18, 10:21
@Upsi: ich war vor vielen Jahren auch in einem Delfinarium, wir haben uns einfach nichts dabei gedacht. Nicht ganz vergleichbar, würde ich aber heute auch nicht mehr machen. Man lernt dazu und in Zeiten des Internets kann man sich im Vorfeld viel besser informieren. 
2
#14
17.2.18, 10:41
@HörAufDeinHerz: so ist es. Ich meide auch  Zirkus, Zoo, eigentlich alles, wo Tiere zur Schau gestellt werden. Man lernt aus negativen Erfahrungen.
1
#15
17.2.18, 14:58
......manche Menschen, aber leider nicht. Entweder wollen sie es nicht, oder sie können es nicht.
3
#16
17.2.18, 15:22
@Sternenleuchten: Aufklären schon im Kindesalter welchen Stellenwert unsere Mitgeschöpfe haben. Wir Menschen sind genau so Gast auf diesem Erdball wie die Tiere. Wir glauben nur, etwas bessere zu sein, dabei haben wir keine Ahnung wie besser die Sinne und das Gespür von Tieren und Pflanzen ist. Ich sauge das Wissen darüber bei jeder Gelegenheit regelrecht ein und staune nur.
1
#17
17.2.18, 15:28
Ein Gefühl für seine Mitgeschöpfe zu haben, kann man den Kinder gut bei bringen, aber bei manchen Menschen ist es sinnlos. Sie achten weder die Bedürfnisse von den Tieren, noch ihre Gesundheit, sie wollen ihren Kopf durch setzen.
Nun driftet es aber zu weit vom eigentlichen Thema ab.
7
#18
17.2.18, 15:31
Das kann man auch in einem Marmeladenglas machen, dann hat man auf der Innenseite des Deckels noch Platz, um eine Figur (z.B. einen Clown, einen Schlumpf) aufzukleben, die dann im Glitzerwirbel steht.
2
#19
17.2.18, 15:41
................ die Kindergartenkinder finden so etwas auch interessant.
1
#20
17.2.18, 18:08
Ich dachte lieber kein Glas, falls es runter fällt, kann es zerbrechen 
1
#21
17.2.18, 20:20
@Upsi: 
War man vor 30 Jahren in Ostdeutschland nicht darüber informiert, was Stierkampf in Spanien bedeutet?

Wenn es so schlechte Erfahrungen gebracht hat, hätte ich es im Kommentar gar nicht erst erwähnt, denn erwähnenswert ist Stierkampf absolut nicht. Es hörte sich für mich auch so an, als ob es eine schöne Reise mit tollen Erlebnissen war, unter anderem eben Stierkampf.

Seit vielen Jahren besuche ich regelmäßig Altenheime und viele der Patienten dort sind nicht in der Lage, zu reisen.

Wenn Du - wie Du erwähnst - später in Deinen Vorstellungen im Altenheim sitzt, bist Du vielleicht froh über jeden kleinen Glitzer in Deinem neuen Leben!
3
#22
17.2.18, 20:37
Ich werde mal ein paar Buddeln basteln und zur Beruhigung im Bundestag verteilen. 
1
#23
17.2.18, 20:58
@xldeluxe_reloaded: meine Güte, das alles ist ewig her und ja ich habe den Stierkampf erwähnt, weil er damals für meine Senioren ein Wunsch war. Hab beim schreiben des Kommentars nicht richtig nachgedacht. Hab es ja auch schon erklärt und verstehe jetzt nicht, warum du mir das nochmal aufs Butterbrot schmierst.
Ich habe früher einen Seniorenklub geleitet und mit den Leuten viele Reisen unternommen. Es ist passiert und 30 Jahre her und für mich jetzt abgeschlossen. Darauf herumreiten , weil ich einen Satz nicht überdacht habe, was bringt dir das ?
#24
17.2.18, 21:03
@Upsi: 
Mir bringt es nichts, es ist nur aufgefallen.
#25
17.2.18, 21:48
Hallo Mandy,
da ich mehrfach die Woche im Altenheim bin, probiere ich Deine Glitzerflasche mal aus. Ich bin auch skeptisch, daß es auf größeres Interesse stößt -- aber Versuch macht klug.

Drei Tips noch anbei:
✲ - um Veralgung o. Trübungen längerfristig vorzubeugen, würde ich abgekochtes Wasser nehmen und einen Schuß Alkohol mit rein tun.
✲ - man könnte auch einen Teil Glycerin einfüllen, dann sollten die leichten Teile langsamer absinken bzw. länger schweben.
✲ - mit Lebensmittelfarbe könnte man auch farbige Variationen herstellen.
10
#26
18.2.18, 03:22
Das ist bestimmt huebsch anzuschauen ... fuer eine bestimmte Zeit. Danach fliegt es in den Muell, das Wasser wird in den Abfluss oder die Toilette geschuettet. All das Glitterzeug und vor allem auch Plastiktrinkhalme gelangen in das Abwassersystem und damit auch irgendwann in die Gewaesser/Ozean. Und was es dort anrichtet, das sehen wir ja in vielen Berichten.
Schon aus diesem Grunde habe ich Glitter aus meiner Bastelstube verbannt und Plastiktrinkhalme braucht eigentlich niemand.
Ich habe gehoert, dass die Herstellung und der Verkauf von Bastelglitter sowieso eingestellt werden soll. Hoechste Zeit!
1
#27
18.2.18, 10:09
Schneekugeln aus alten Marmeladengläsern haben wir schon gebastelt als ich im Kindergarten war (Ende der Siebziger) ... meist wurden Omas oder Eltern damit beschenkt :o)
3
#28
18.2.18, 13:08
@Blackbird1111 das ist ein sehr guter Gedanke dazu, ich stimme Dir 100% mit Dir überein.
#29
18.2.18, 13:31
@Sternenleuchten: hab auch von dir nix anderes erwartet 
3
#30
18.2.18, 13:38
Kommentar wurde von der Redaktion entfernt.
#31
18.2.18, 13:49
Nun bitte lasst es doch gut sein. Jeder weiß doch nun, daß man bei seinen Piepmätzen auf die Qualität des Spielzeugs und des Bauers achten soll. Ich gestehe, ich hatte vor vielen Jahren auch einen Wellensittich mit handelsüblichem Bauer, Spiegel, Plastikspielzeug und sogar einem Sprachcomputer. Heute raufe ich mir die Haare wenn ich darüber nachdenke, aber ich wusste es nicht besser und glaubte damals mein Vogel wäre der glücklichste auf der Welt. 14 Jahre ist er geworden, stolzes Alter für einen Piepmatz. Die Kommentare gegen Mandy werden jetzt zu persönlich und das finde ich nicht fair.  Macht doch einfach einen Schlußstrich unter das Thema und genießt den schönen, sonnigen Sonntag.
#32
18.2.18, 13:57
.....wenn es so wäre,würde nicht so ein gedankenloses handeln passieren.
#33
18.2.18, 14:21
@Sternenleuchten: das meiste von dem handeln ist doch Unwissenheit. Das was du erklärt hast mit den Giftstoffen habe ich auch nicht gewußt. Den Händlern müsste die Stiftung Warentest mal auf die Finger klopfen, noch besser, den Herstellern. Wer sich ein Tier zulegt, tut das doch nicht um es umzubringen, sondern möchte das es ihm gut geht. 

Ups ich bin im falschem Tipp
#34
18.2.18, 15:13
@molch: irgendetwas von den Teilchen färbt ab, das Wasser ist jetzt rosa :😀👍
das mit dem Glycerin ist gut, werde mal gucken, wo man so etwas bekommt
Ich würde mal, falls du eine kleine Runde mit den Senioren hast, ein paar von solchen Flaschen auf den Tisch stellen und mal beobachten wie sie reagieren......vor dem Hinstellen solltest du die Flaschen schütteln 😉
ich denke, wenn sich die Teilchen gesetzt haben und nichts mehr passiert, wird der bzw. die ein oder andere sie wieder schütteln. Sind es Senioren mit Demenz kann man sie fragen, was sich alles in der Flasche befindet. 
Sterne, Perlen, Glitzer, eine Murmel....
und frag sie auch ruhig mal, wie sie die Flaschen finden
vielleicht kann man auch etwas gekringeltes Schleifenband hinein tun
Hauptsache Plastik, kein Metall
also kleine Röllchen von Trinkhalmen geschnitten sehen cool darin aus

liebe Grüße
#35
18.2.18, 15:16
Oh, die kleinen Sterne sind aus Metall 
noch sind sie OK, können die in der Flasche rosten? Ich glaube nicht......
2
#36
19.2.18, 13:29
@Blackbird1111: Vor einigen Jahren habe ich mit einer Kindergruppe auch noch solche Glitzergläser gebastelt. Aber wenn ich mir heute klarmache, was wir unserer Umwelt damit antun, werde ich doch nachdenklich.
Da müssen wir aber all unsere Gewohnheiten mal gründlich überprüfen!
#37
19.2.18, 18:24
@Maeusel: also da gibt es aber schlimmeres, was der Umwelt schadet.....z.B. das Entsorgen von Altöl im Meer
dazu zu sagen ist noch, ich würde den Inhalt nie in die Toilette kippen, falls ich die Flasche mal entsorge. Ich denke da eher an den gelben Sack. 😉
5
#38
19.2.18, 19:10
Nur weil es immer noch etwas Schlimmeres gibt, muss man das Schlimme nicht akzeptieren.
2
#39
19.2.18, 19:19
Melitta, wo landet der Inhalt denn dann, wenn du die Flasche in den gelben Sack packst? Wird er dann umweltfreundlich entsort? Nö, eher nicht ;-)
1
#40
20.2.18, 00:07
@Binefant: Plastik kommt in den gelben Sack und wird wiederverwertet, was ist daran  jetzt schlimm?
4
#41
20.2.18, 01:54
Ich wollte mit meinem Kommentar niemandem auf die Füße treten, sondern einfach nur zum Nachdenken anregen. Das habe ich ja irgendwie erreicht.
Wir tun ja so viele Dinge, ohne groß über die Konsequenzen nachzudenken und oft wissen wir auch nicht im voraus, was wir mit unseren Aktionen auslösen. Aber wenn wir dann aufgeklärt werden, sollten wir doch versuchen, besser zu handeln.
MIr geht es hier vor allem um dieses Glitterzeug. Ich habe es auch oft und gerne benutzt und gedacht, wenn ich es mit Leim irgendwo auftrage, ist das ok. Aber wie viel von dem Zeug klebt an den Fingern, die man wäscht und schon endet es im Abwassersystem. Ebenso wie Mikroplastik gelangt es durch die Filter in die Ozeane.
Fische oder Seevögel müssen nicht unbedingt davon sterben, aber es gelangt in ihre Körper. Und würdet ihr gerne einen Fisch essen, der den Magen voll Glitter hat?
Plastiktrinkhalme sind gefährlicher. Sie zerbrechen und setzen sich in den Organen der Tiere fest, die sie zu sich nehmen. Das muss sehr schmerzhaft sein. 
Und seid mal ehrlich. Wie gut sind die Recycleanlagen ? Die spülen doch sicher auch ihre Anlagen mit Wasser ab. Von der unsicheren Ablagerung auf Müllhalden mal ganz abgesehen. 
2
#42
20.2.18, 07:00
Mandy und wo kommt der Flascheninhalt hin?
6
#43
20.2.18, 07:29
Ich finde es sehr wichtig, sich über Müll Gedanken zu machen. Wir produzieren viel zu viel Müll. Den Hinweis mit dem Glitter finde ich ebenfalls wichtig. Das Zeug sollte verboten werden und jeder kann ja kann selbst bei sich anfangen, darauf zu verzichten. (vor allem auf Shampoos etc mit Mikroplastik)
Aber deswegen von vorne herein auf ein schönes Spielzeug zu verzichten, finde ich übertrieben. Hier wird doch Müll z.B. die leere Flasche noch eine Weile vermieden. Auch bei der Füllung kann man nicht zu kleine Schnipsel von Verpackungen nehmen, die sonst gleich im Müll gelandet wären. Natürlich sollte man darauf achten, dass das Spielzeug, wenn es ausgedient hat, ordentlich entsorgt wird. Also durch ein Sieb gießen und die festen Bestandteile in den Restmüll geben. (@henrike: vielleicht kann die FM-Redaktion den Tipp um so einen Hinweis ergänzen?)
Mandy ist hier für viele scheint's der Sündenbock für die Missstände in unserer Gesellschaft. Sie bastelt mit den hierzulande frei verkäuflichen Sachen und wird als Umweltsünderin und Tierquälerin angegriffen. Sie ist wenigstens kreativ und hat in ihrer realen Umgebung auch dankbare Abnehmer für ihre Kreationen. Ich wünschte, so manch eine Kommentatorin würde hier im Forum mehr Nächstenliebe als Tier- oder Umweltliebe zeigen.
#44
20.2.18, 11:43
Falls man die Glitzerflaschen entsorgen möchte, mein Vorschlag, in einem leeren Farbeimer sammeln und wenn er voll ist zum Sondermüll bringen. Für Organisationen oder Altenheime die evtl. so etwas basteln wäre das doch eine effektive Lösung.
#45
21.2.18, 20:50
@Binefant: gelber Sack
1
#46
21.2.18, 21:00
Und was meinst du, wo die Flüssigkeit dann landet, wenn die Flaschen geschreddert werden (sofern die nicht schon vorher kaputt gehen)??? Mal davon abgesehen, dass nur restentleerte Verpackungen in den gelben Sack gegeben werden dürfen... aber du weißt ja eh immer alles besser, nicht wahr?
#47
22.2.18, 01:04
@Binefant: das Wasser kippe ich durch ein Artemiasieb....jetzt zufrieden???

....aber ich weiß ja alles besser 🙄

hoffe du weißt jetzt was ein Artemiasieb ist...grins
#48
22.2.18, 07:02
Tja Pech gehabt,  Du Besserwisserin 😂 ... ein Freund von mir ist Aquarianer. Hat nicht funktioniert 😜
#49
22.2.18, 22:50
@Mafalda: Gute Idee! Danke. Der Tipp wurde dahin gehend ergänzt.
#50
3.3.18, 20:05
Wirklich gute Idee, würde eher ein paar Spiel Fische für die kids rein geben.

Danke, wird gebastelt ;-)

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti